Die Auswahl des richtigen Maklers ist nicht kompliziert, wenn man einige Dinge beachtet! Prüfen, vergleichen und dann erst entscheiden.

BildImmobilienmakler – das ist eine Tätigkeit, deren Erfolg auf ein besonderes Vertrauensverhältnis mit dem Kunden aufbaut.

Vor allem, weil die meisten von ihnen nie einen wirklichen Nachweis ihrer Qualifikation geben mussten, bevor sie den Beruf ergriffen haben. Stellen Sie sich einmal vor, Sie wollen Ihr Haus oder Ihre Wohnung in Köln verkaufen: Käme dann ein Makler für Sie in Frage? Und wenn ja: Was erwarten Sie von ihm?

Die Antwort scheint zunächst einfach. Schließlich wollen Sie vor allem, dass ein Käufer gefunden wird und dieser den besten Preis für Ihre Immobilie zahlt. Und genau hier zeigen sich die Unterschiede. Denn nicht jeder Makler verfolgt die gleiche und zudem die für Sie als Eigentümer passende Marktstrategie. Nicht jeder hat dieselbe Einstellung zu seinen Kunden – Käufer wie Verkäufer. Und nicht jeder arbeitet gleich sorgfältig.

Sie werden mit einiger Sicherheit nicht auf eigene Erfahrungswerte zurückgreifen können wenn Sie Ihre Wohnung verkaufen möchten, denn meist verkauft man im Laufe eines Lebens eine Immobilie selten öfter als einmal. Hinzu kommt: Das Geschäft ist für Verkäufer wie Käufer häufig eine sehr emotionale Angelegenheit, denn es geht ja nicht nur um Werte, sondern um das eigene Zuhause und natürlich auch um Geld – viel Geld! Deshalb ist es so wichtig sicherzustellen, dass bei einem Verkauf keine Fehler gemacht werden – denn die können schnell sehr teuer werden.

Wie erkennt man einen guten Immobilienmakler in Köln, München, Berlin oder sonst wo?

Bevor Sie also eine Auswahl treffen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, was Sie von einem Makler wirklich erwarten. Erfolgreich zu sein verspricht Ihnen womöglich jeder, den Sie fragen. Gut, dass Sie anhand vieler Prüfkriterien Aufschluss darüber erhalten können, wie gut der Immobilienmakler wirklich arbeitet.

Zuallererst sollte ein Makler einen seriösen Auftritt haben. Das lässt sich leicht abprüfen: Machen Sie sich einen Eindruck von seinem Webauftritt. Ist die Beschreibung seiner Leistungen vollständig und überzeugend? Stellt er auch dar, wie er arbeitet? Kann er positives Feedback vorweisen? Wie sind beispielsweise seine Bewertungen bei Google, Facebook oder anderen Onlinediensten?

Ist seine Homepage übersichtlich, aktuell und benutzerfreundlich? All dies sind Hinweise darauf, ob er sich schon im Vorfeld Gedanken über seine Kunden macht. Besorgen Sie sich möglichst auch ein Exposé. Ein solches soll ja später auch Ihre Immobilie enthalten. Ist es wertig und ansprechend aufbereitet? Enthält es qualitätsvolle Bilder und emotionale auf die jeweilige Zielgruppe gerichtete Texte? „Hausverkauf Köln“, „Wohnungsverkauf Köln“, „3 ZKDB“? Solche Texte können Sie selbst verfassen! Sind Grundrisse in schwarz weiß gehalten oder aufwendig in Farbe erstellt?

Seriosität lässt sich überprüfen

Prüfen Sie nun das Immobilienbüro, die Eigenwerbung und die telefonische Erreichbarkeit. (Wir wollen hoffen, dass er ein Büro hat; wenn nicht, ist das kein gutes Zeichen.) Kommen Sie telefonisch zu ihm durch? Werden Sie freundlich, kompetent und nach Ihren Wünschen behandelt? Macht das Immobilienbüro einen professionellen Eindruck? Hängen Zertifikate und Prädikate aus, die die Qualifikation und ggf. Mitgliedschaften in Verbänden oder ähnlichem dokumentieren?

Positiv ist, wenn Ihr Makler wirbt. Sehen Sie sich seine Werbung an – wenn sie einfallsreich und zugleich seriös wirkt, dann wird er wohl auch Ihre Immobilie mit einigem Erfolg bewerben können, egal ob es sich um ein Mehrfamilienhaus, das freistehende Einfamilienhaus, die Doppelhaushälfte oder die kleine Eigentumswohnung handelt. Sollte er nicht werben, ist das natürlich noch kein Zeichen von mangelnder Professionalität, denn vielleicht hat er ein sehr einträgliches Empfehlungsnetzwerk oder feste Verbindungen zu Partnern. Dann sollte er darüber auch Auskunft geben können.

Das auftreten des Immobilienmaklers

Und schließlich: Der Makler selbst. Wie tritt er Ihnen gegenüber auf? Hört er Ihnen zu? Beantwortet er Ihre Fragen? Behandelt er Sie auf Augenhöhe oder gewinnen Sie den Eindruck, dass Sie nur willkommenes Verkaufsfutter liefern? Ist er seriös? Ein guter Makler nimmt sich vor allem Zeit und kann sein Vorgehen so erklären, dass Sie es auch verstehen. Hier ist dann auch kein Platz mehr für Eigenwerbung – Sie bringen ja schließlich auch Ihre Zeit mit und wollen sich keine Heldengeschichten anhören.

Welcher Immobilienmakler erzielt den besten Preis für Ihre Immobilie?

Wenn Sie einen guten ersten Eindruck gewonnen haben, können Sie noch tiefer gehen und die konkreten Erfolgsaussichten abschätzen. Vergessen Sie nicht: Sie wollen das beste Ergebnis! Also ist es wichtig, sich mit der Vermarktungsstrategie des Maklers zu befassen. Stellen Sie ihm dazu ruhig ein paar Fragen. Zu den wichtigsten Kriterien gehören:

Das Vertriebsgebiet: Konzentriert der Makler sich auf bestimmte Regionen, Stadtteile oder Bezirke auch innerhalb einer Großstadt wie Köln? Wie gut ist er dort bekannt und verwurzelt? Hat er Ansprüche an die Immobilie oder nimmt er was kommt?

Die Marktstrategie: Bietet der Makler mehrere Strategien an oder sollen Sie einfach seinem Vorschlag folgen? Weiß er, welche Effekte es hat, wenn Immobilien über oder unter dem Marktpreis angeboten werden? Kennt er Bieterverfahren, diskrete Verkäufe und kennt er sich mit Verkaufspsychologie aus?

Die Marktkommunikation: Welche Maßnahmen hat der Makler in petto? Wo wird er werben – und wie sowohl online als auch offline? Hat er einen Vermarktungsplan, an den er sich Ihnen gegenüber bindet? Wie groß ist der Kreis der Interessenten in seiner Kundendatenbank? Verteilt er Objektflyer oder macht er weiterführende verkaufsfördernde Maßnahmen?

Der Verkaufsprozess: Qualifiziert der Immobilienmakler seine Interessenten vor oder besichtigt er auf „Teufel komm raus“? Sorgt er für einen reibungslosen Ablauf der Besichtigungen? Bietet er Services an, wie z.B. Homestaging, also die marktgerechte optische Aufbereitung der Immobilie? Wie lange sind die Immobilien im Schnitt auf dem Markt?

Ich hoffe, Sie haben einen ersten Eindruck davon gewonnen, was ein Immobilienmakler alles können sollte. Und Sie sehen, dass sie durchaus viele Möglichkeiten haben, sich vorab von den Qualitäten eines Immobilienmaklers zu überzeugen. Und noch ein Tipp zum Schluss: Wenn Ihr Bauchgefühl nicht stimmt, dann nehmen Sie das ernst, auch wenn Sie nicht genau festmachen können, woran es liegt. Es ist Ihre Immobilie und es ist Ihre Emotion, zu der Sie auch stehen dürfen und letztlich Ihr Geld. Ein gutes Gefühl bei der Zusammenarbeit ist nicht alles, aber es ist das entscheidende Moment für eine gelungene Maklerwahl und damit die Basis für einen erfolgreichen Verkauf Ihrer Immobilie.

Autor: Gerhard Ernst
Immobilienmakler von Immobilien Ernst aus Köln

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Immobilien Ernst
Herr Gerhard Ernst
Olpenerstraße 93-95
51103 Köln
Deutschland

fon ..: 022116990700
web ..: http://www.immobilienernst.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Immobilien Ernst
Herr Gerhard Ernst
Olpenerstraße 93-95
51103 Köln

fon ..: 022116990700
web ..: http://www.immobilienernst.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Ziegelbauweise sorgt für Wohnbehaglichkeit

BildWohnraum wird in Ballungsgebieten immer knapper und damit teurer – so auch im Landkreis München. Vor diesem Hintergrund setzt der Bau bezahlbarer Mietwohnungen ein zukunftsweisendes wohnungspolitisches Zeichen. Die Gemeinde Neubiberg widmete eines ihrer Bauprojekte nun den örtlichen Bediensteten und sozialen Einrichtungen. Bei der teilweise fünfgeschossigen Wohnanlage mit 35 Einheiten legte die Gemeinde besonderen Wert auf wirtschaftliche sowie bauphysikalisch hochwertige Außenwandbaustoffe. Die Wahl fiel deshalb schließlich auf massives, monolithisches Ziegelmauerwerk. In der gewählten Ausführung erbringt es zudem den für Wohnkomfort maßgeblichen Schallschutz.

Die ehemals ländlich geprägte Gemeinde Neubiberg – gelegen im Südosten des Landkreises München – hat sich seit den 90er Jahren in ihrem Erscheinungsbild stark gewandelt. Neben dem Bevölkerungszuwachs durch die Nähe zur Landeshauptstadt ist die Kommune mittlerweile auch als Wissenschaftsstandort überregional bekannt. Entsprechende Einrichtungen führten zu einem weiteren Bevölkerungsanstieg auf aktuell 14.000 Einwohner.

Für Bedienstete konzipierte Wohnanlage

Die steigende Wohnungsnachfrage führt in dem Ort nahe München zu einer Verknappung des ohnehin schon rar gesäten Wohnraumes – ein Problem, dass auch in anderen Ballungsgebieten präsent ist. Darunter leiden vor allem Berufsgruppen mit niedrigen und mittleren Einkommen wie etwa die Bediensteten Neubibergs. Deshalb entschloss sich der Gemeinderat schon Ende 2014 auf einem zentral gelegenen kommunalen Grundstück an der Äußeren Hauptstraße eine Wohnanlage mit bezahlbarem Raumangebot zu errichten.

Im Frühjahr 2017 begann schließlich in Zusammenarbeit mit der Baugesellschaft München-Land die Ausführung des Projektes. Insgesamt wurden 35 Mietwohnungen geschaffen, wobei ein durchschnittlicher Mietpreis von nur 9,50 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche anvisiert wurde. Reserviert für Mitarbeiter der Gemeinde und sozialer Einrichtungen im Ort – wie zum Beispiel Kindertagesstätten – sind davon 28 Wohnungen. Bei den restlichen sieben Einheiten liegt das Belegungsrecht für die ersten 15 Jahre beim Landkreis München, der das Projekt finanziell förderte.

Auf markante Architektur nicht verzichtet

Die Eingliederung in ein gewachsenes Umfeld erforderte vom Architekten Peter Flickinger vom Büro Höss Amberg + Partner (München) viel Fingerspitzengefühl bei der Planung. Sein Entwurf sah einen parallel zur Äußeren Hauptstraße angeordneten dreistöckigen Riegelbau vor, der zum Osten hin über einen Zwischenbau in einen fünfgeschossigen Kopfbau mündet. Im hinteren Bereich des Grundstückes wurde zudem ein zweigeschossiges Reihenhaus mit vier Maisonette-Wohnungen eingeplant. Der zeilenförmige Gebäuderiegel und das Reihenhaus erhielten ein Satteldach, während auf Kopf- und Zwischenbau jeweils ein Flachdach errichtet wurde.

Die gestalterische Strukturierung des Gebäudekomplexes passt sich der vorhandenen Zeilen- und Reihenhausbebauung in der Nachbarschaft an, ohne auf individuelle Aspekte zu verzichten. Gleichzeitig bildet der Gebäuderiegel durch seinen fünfgeschossigen Kopfbau auch den vom Planungsausschuss der Gemeinde geforderten städtebaulich markanten Blickfang am Schnittpunkt der Äußeren Hauptstraße mit dem Pfarrer-Sickinger-Weg.

Die Größe der meisten Wohneinheiten orientiert sich an der Wohnungsnachfrage von immer mehr Ein- und Zwei-Personen-Haushalten. So ist die Wohnfläche in den Mehrgeschossgebäuden auf 21 Zweizimmer- und zehn Dreizimmer-Wohnungen verteilt. Jede Wohneinheit verfügt dabei über einen großzügig dimensionierten Freibereich in Form von Terrasse, Balkon oder Loggia. Die einzelnen Wohnungen sind durch Laubengänge erschlossen, die über zwei abgeschlossene Treppenhäuser und einen Aufzug zu erreichen sind.

Solide monolithische Bauweise gewünscht

An den Außenwandbaustoff wurden zahlreiche Anforderungen gestellt: Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit waren für die Planer entscheidende Kriterien. Zudem sollten die werterhaltenden Gebäude nach KfW-Energieeffizienzstandard 55 förderfähig sein. Auch wurde eine massive monolithische Bauweise gewünscht, die sich durch möglichst geringe Instandhaltungskosten auszeichnet. Die Wahl fiel schließlich auf den „Unipor WS10 Coriso“-Mauerziegel. Der mit mineralischer Füllung versehene Wandbaustoff überzeugt durch seinen geringen Wärmeleitwert von 0,10 W/(mK).

Jedoch erforderte der Verzicht auf ein Wärmedämm-Verbundsystem (WDVS) bei einer Gebäudehöhe von bis zu fünf Geschossen zwangsläufig wärmedämmende sowie tragfähige Außenwände. Die in Abstimmung mit der Gemeinde gewählte Mauerwerkslösung mit dem Unipor WS10 Coriso konnte die statischen und energiesparenden Vorgaben optimal erfüllen. So leistet der gewählte Mauerziegel eine hohe Druckspannung von 1,9 MN/m². „Unser Architekturbüro hat mit dem rein mineralisch gefüllten Ziegel schon bei einem anderen Projekt sehr positive Erfahrungen gemacht,“ erläutert Flickinger. „Insofern konnten wir guten Gewissens diesen Mauerziegel empfehlen“. Der von der Unipor-Gruppe speziell für den Geschosswohnungsbau entwickelte Ziegel überzeugt also vor allem durch die Verbindung guter Wärmedämmung mit hoher zulässiger Druckspannung. Mit einer gewählten Mauerwerksdicke von 42,5 Zentimetern erreicht schon die beidseitig verputzte Außenwand einen geringen Wärmedurchgangskoeffizienten von nur 0,225 W/(m²K). Sie gewährleistet zugleich auch im fünfgeschossigen Gebäudebereich ausreichende Tragfähigkeit.

Hoher Schall- und Hitzeschutz inklusive

Angesichts der Nähe zur S-Bahn-Linie und dem dadurch zu berücksichtigendem Verkehrslärm spielte auch guter Schallschutz der Außenbauteile eine wichtige Rolle. Hierbei erweist sich der 42,5 Zentimeter breite WS10 Coriso-Ziegel mit seinem bewerteten Schalldämm-Maß Rw,Bau,ref von 52,0 Dezibel ebenfalls als vorteilhaft. Wie die Bezeichnung WS aussagt, garantiert er neben gutem Wärme- (W) auch hohen Schallschutz (S). Ein Schallschutzgutachten ergab, dass das ermittelte resultierende Schalldämm-Maß (Wand, Fenster, Lüftungselement) den geforderten Schallschutzwert von 42 Dezibel nach DIN 4109 erfüllt. Die schallabsorbierende Wirkung des Coriso-Mauerwerks reduziert zudem effizient die vertikale und horizontale Schallübertragung des im Gebäude entstehenden Luftschalls über die Außenwand.

Letztlich wirkt sich das massive Ziegelmauerwerk dank seiner hohen Wärmespeicherfähigkeit auch positiv auf den sommerlichen Wärmeschutz aus. Übermäßige Sonnenwärme aus intensiver Sonneneinstrahlung wird dadurch tagsüber zwischengespeichert und erst während der kühleren Abend- und Nachtstunden an den Innenraum abgegeben. Ein quasi ohne Mehrkosten eingebauter Hitzeschutz, den die Bewohner spätestens im nächsten Hochsommer zu schätzen wissen.

Zügige Mauerwerkserstellung dank Mauertec-System

Die hohe Maßgenauigkeit und Verarbeitungsfreundlichkeit der Coriso-Ziegel ermöglichten eine zügige Mauerwerkserstellung. Hergestellt und geliefert wurde der Wandbaustoff vom Unipor-Mitgliedsunternehmen Leipfinger-Bader (Vatersdorf). Die Verarbeitung in deckelndem Dünnbettmörtel nach Zulassung Z-17.1-1021 sorgte für ein fast fugenloses, mörtelsparendes Außenmauerwerk. Dazu trug auch der dank verzahnter Stirnseiten machbare Verzicht auf Stoßfugenvermörtelung bei. Die Deckelung unterstützte zudem die hohe Tragfähigkeit der Außenwand. Ein weiterer zeitsparender Pluspunkt ergab sich aus dem Einsatz des von der Unipor-Gruppe für die Planziegelvermauerung entwickelten Mauertec-Systems. Die Systemkomponenten Mörtelschlitten Unimaxx, Rührgerät Collomix und Dünnbettmörtel Maxit 900 D gewährleisteten die Erstellung eines hochwertigen Mauerwerkes, dass sich abschließend leicht verputzen ließ.

Hoher Wohnwert sichergestellt

Das Erscheinungsbild der im Herbst 2018 fertiggestellten Wohnanlage gefiel auch dem Gemeinderat. Befürchtungen einzelner Ratsmitglieder, der fünfgeschossige Kopfbau könne durch seine Höhe zu dominant wirken, erwiesen sich als unbegründet. Für eine zusätzliche optische Aufwertung sorgen spezielle Endbeschichtungen der Fassaden: Horizontale Farb- und Putzbänder grenzen kostengünstig unterschiedliche Außenwandbereiche ab und erzielen dadurch eine aufgelockerte Fassadengliederung.

Der hohe Wohnwert der Anlage ergibt sich nicht nur aus dem preisgünstig zu mietenden Wohnungskomfort. Dazu tragen auch die weiteren Annehmlichkeiten bei: So stehen Bewohnern jeder Einheit neben einem eigenen Abstellraum im Untergeschoss ein Pkw-Stellplatz in der Tiefgarage sowie ein Fahrradhaus im Außenbereich zur Verfügung. Ein Kinderspielplatz und ein üppig bepflanzter Innenhof mit zahlreichen Sitzgelegenheiten bieten zudem ein einladendes Wohnumfeld.

Autor: Dipl.-Ing. Architekt Hans-Gerd Heye

Bautafel
Objektadresse: Äußere Hauptstraße 5 und 5a, 85579 Neubiberg
Bauherr: BML Bau Service GmbH, Baugesellschaft München-Land GmbH, Ludwig-van-Beethoven Straße 12, 85540 Haar
Entwurf: Höss Amberg + Partner Architekten mbB, Pütrichstraße 3a, 81667 München
Bauausführung: M. Haseitl Baugesellschaft mbH & Co. Betriebs KG, Dießener Straße 12, 86956 Schongau
Anzahl Wohnungen: 31 Zwei- und Dreizimmerwohnungen, 4 Vierzimmer-Maisonette-Wohnungen
Wohnfläche (insgesamt): 2.340 Quadratmeter
Ermittelter Jahresenergiebedarf: Längsbau circa 78,8 kwh/m²a
Außenwandbaustoff: Unipor WS10 Coriso
Ziegelhersteller: Leipfinger-Bader Ziegelwerke KG, Ziegeleistrasse 15, 84172 Vatersdorf, Mitglied der Unipor-Gruppe
Baukosten: circa 6.000 000 Euro/Brutto (Kostengruppe 3 + 4)
Bauzeit (Gesamtanlage): 3/2017 – 11/2018

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

UNIPOR Ziegel Gruppe
Herr Dr. Thomas Fehlhaber
Landsberger Str. 392
81241 München
Deutschland

fon ..: 089-7498670
web ..: http://www.unipor.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Unipor-Ziegel-Gruppe ist ein Verbund von 8 mittelständischen Mauerziegel-Herstellern, der über einen bundesweiten Marktanteil von rund 25 Prozent verfügt. Produkte der Marke „UNIPOR“ gibt es für den gesamten Hochbau – von hoch wärmedämmenden Außenwand-Ziegeln bis zu Schwer-Ziegeln aus gebranntem Ton. Sie werden überwiegend für das klassische Eigenheim sowie im mehrgeschossigen Mietwohnungsbau eingesetzt. Das Produktprogramm, ergänzt durch eine umfassende Bauberatung, wird als „UNIPOR Ziegelsystem“ angeboten.

Pressekontakt:

dako pr corporate communications
Frau Johanna Büker
Manforter Straße 133
51373 Leverkusen

fon ..: 02 14-20 69 10
web ..: http://www.dako-pr.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Internationale Popmusik Made in Germany: Der Sultan aus Hamburg liefert mit seinem Debüthit „Make You Dance“ eine tanzbare Mischung aus arabischer und westlicher Musik des 21. Jahrhunderts.

BildDer Text Englisch, der Künstler ein echter Hamburger mit orientalischem Herz – hinter Keffiyeh und Sonnenbrille steckt eine große Portion Selbstironie; beim Hören und Anschauen seines Youtube-Debüts bleibt das Lächeln deshalb bei keinem aus. Passend zum weltweiten Aladdin-Fieber im Sommer 2019 wird der junge Unternehmer Arash Ekhlasi zu The Sultan und zieht mit einem Augenzwinkern Fans jeden Alters und jeder Hautfarbe an. 

Wer ist der Sultan aus Hamburg?

Der Hamburger Arash Ekhlasi ist ein echtes Multitalent: Schon mit zarten 21 gründete der leidenschaftliche Singer-Songwriter sein eigenes Unternehmen und startete als Medienprofi in Hamburg durch. Mit seinem eigenen Musiklabel produziert das Allround-Talent nicht nur Digital Content und kreative Web-Konzepte für Kunden – auch sein Debüt als Sultan entstand im eigenen Cube Music Studio mitten in Hamburgs Innenstadt. Alle Grundpfeiler für eine international wirksame Kultfigur mit Spaß-Faktor legte der begabte Künstler also einfach selbst. 

Moderne Völkerverständigung mit hohem Unterhaltungsfaktor

Arash Ekhlasi alias The Sultan ist ein echter Globetrotter: Als Kleinkind kam er nach Deutschland, studiert hat er in den Metropolen Shanghai und Barcelona. Der Musiker und Medienexperte sammelte Eindrücke aus verschiedenen Kulturen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und fungiert mit seinem Auftritt als The Sultan als Mediator für Menschen mit Wurzeln in allen Ecken der Welt. Hamburg City passt zu seiner Message wie kaum eine andere Stadt – im ersten Musikvideo Make You Dance sorgt der Entertainer im typisch arabischen Gewand für gute Laune unter Hamburgs Passanten. Von politischen Problemen und Vorurteilen ist bei seiner Musik nichts zu spüren, was fraglos einen großen Teil seines Erfolgsrezepts ausmacht. 

Popmusik mit Kultstatus

Auf seiner Webseite www.thesultan.com vertreibt der aufsteigende Popsänger verschiedene Merchandise Produkte, um den Kult um die eigene Kunstfigur weiter anzuheizen. Das bunte The Sultan-Icon ist unverwechselbar und verbreitet die Gute-Laune-Message des Sängers ganz ohne Worte – selbstverständlich darf das Logo auf keinem Produkt im Fanshop fehlen. Auf der Webseite können Fans außerdem in die erste Single I Love You reinhören und sich von der gefühlsechten Lebensfreude des Sultans anstecken lassen. 

Der Sänger, den man einfach mögen muss

Selbstverständlich zeigt The Sultan in seinem Video Make You Dance entsprechende Moves an den coolsten Plätzen von Hamburgs Innenstadt. Einmal gesehen, bleibt der tanzende Sultan aus Hamburg für immer im Kopf. Die orientalischen Tanzbewegungen im Video regen zum Mitmachen und zum Parodieren an. Auf Scootern fahren The Sultan und seine Background-Jungs im Keffiyeh durch die Hafen-City und genießen das Leben. Das steckt nicht nur die Passanten rundherum an, sondern zaubert auch den Zuschauern bei Youtube ein Lächeln ins Gesicht. Die unbeschwerten Popsounds und der einzigartige Charme des Hamburgers mit orientalischem Touch machen The Sultan zu einem der interessantesten Newcomer des Jahres!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Cube Music / Cube Media GmbH
Herr A. Ekhlasi
Großer Burstah 45
20457 Hamburg
Deutschland

fon ..: +494022611462
web ..: http://www.cubemediagroup.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Cube Media GmbH ist eine familiengeführte Kreativagentur mit Sitz in Hamburg (Deutschland) und wurde von Arash Ekhlasi gegründet.

Zur Cube Media Gruppe gehören die Marken:

1. Cube Music – Plattenfirma
2. SEO Organic – Agentur für Suchmaschinenoptimierung
3. DrawingArt – preisgekröntes Webdesign / Grafikdesign-Studio

_______

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Cube Media GmbH
Herr Arash Ekhlasi
Großer Burstah 45
20457 Hamburg

fon ..: +494022611462
web ..: http://www.cubemediagroup.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Marc Elsteen setzt sich in „Gefühlsfahrt“ durch Lyrik mit seinen Lebenskrisen auseinander.

BildEs ist normal, dass sich das Leben – wie ein Fluss – immer wieder verändert und man keinen Moment ein zweites Mal exakt erleben kann. Jeder Mensch muss lernen, auf seine eigene Weise mit dieser Tatsache zurechtzukommen und die Veränderungen in seinem eigenen Leben zu akzeptieren und zu verarbeiten. Dem einen fällt dies schwerer als den anderen. Marc Elsteen fand seinen Weg durch das Schreiben von Gedichten. Er begann während seiner größten Lebenskrise mit dem Dichten und erkannte, dass er durch das Schreiben Dinge und Gefühle ausdrücken konnte, die ihm ansonsten verschlossen blieben. Das Dichten gab ihm den nötigen Abstand und die Ruhe, um sich mit seinen Problemen auseinanderzusetzen und sich zu artikulieren.

In „Gefühlsfahrt“ öffnet Marc Elsteen sich und gibt seinen Gedanken und Gefühlen Raum. Die poetischen Texte kommen mal unterhaltsam, mal ernst, aber vor allem sehr intim und manchmal unaussprechlich daher. Die Gedichte beinhalten Themen wie Liebe und Romantik, nehmen an anderer Stelle unsere moderne Gesellschaft unter die Lupe. Dadurch präsentiert sich der Gedichtband als eine abwechslungsreiche Lektüre für alle, die nachdenkliche Gedichte lieben.

„Gefühlsfahrt“ von Marc Elsteen ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-1302-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Kneipenwirtin und Hobbydetektivin Hubbi Dötsch watet in Pia Mesters „Haifischbecken“ in verletzten Gefühlen, haarsträubenden Anschuldigungen und tödlichem Neid.

BildHubbi Dötsch, die sympathische Kneipenwirtin und Hobbydetektivin, ist ihren Lesern bereits aus fünf kriminellen Abenteuern bekannt. In ihrem neuen Fall „Haifischbecken“ stellt diese ihre Ermittlungen erneut in den Untiefen des sauerländer Dorflebens an. Dieses Mal gerät jedoch auch für Hubbi alles ein wenig zu viel, denn ein hellsichtiger Goldfisch im Männerklo und eine Frauenleiche vor der Kneipentür sind nicht gerade alltägliche Dinge, mit denen man sich gern herumschlagen möchte. Hubbi hätte sich dieses Mal am Liebsten gar nicht eingemischt. Ihre angeborene Neugier kann sie allerdings nur sehr schwer unterdrücken. Die Tote wurde zu allem Überfluss auch noch ausgerechnet von ihrem Stammgast Karl-Heinz gefunden. Ihr Alltag ist dank dem WM-Rudelgucken in ihrer Kneipe und einem überraschend anstehenden Date bereits prall gefüllt. Als waschechte Hobbydetektivin kann sie die Finger aber nicht vom Ermitteln lassen. Bald schon watet sie knietief in verletzten Gefühlen, haarsträubenden Anschuldigungen und tödlichem Neid.

Der amüsante und fesselnde Krimi ist der sechste Band der unterhaltsamen Kriminalreihe rund um die charmante Kneipenwirtin und Hobbydetektivin Hubbi Dötsch. Wie auch alle anderen fünf Hubbi-Krimis ist „Haifischbecken“ von Pia Mester eine in sich abgeschlossene Geschichte. Alle Bänder der Regionalkrimi-Reihe können in beliebiger Reihenfolge gelesen werden. Hubbi-Fans können sich auf einen unterhaltsamen neuen Fall rund um die chaotische Hobbydetektivin freuen. Alle Leser, die Hubbis Fälle neu entdecken, werden schnell Fans finden. Begleiten Sie sie auf dieses und andere Abenteuer!

„Haifischbecken“ von Pia Mester ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-2462-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Trendige Graffitis vom Profi

| März 20th, 2019

Graffitis sind mittlerweile eine anerkannte Kunstform und ideal um unansehnliche Fassaden in einen Blickfang zu verwandeln!

BildGraffitis waren früher oft ein Ärgernis an Hauswänden, was vermutlich auch daran lang, dass die Kunst mit Sprühdosen nicht wirklich den Geschmack der Besitzer traf. Durch Sprayer, die nicht nur einfache Schriftzüge an die Wände sprühen, sondern wirkliche Kunstwerke hinterlassen, wurde die Straßenkunst aber eine eigene Kunstform, die immer mehr Anhänger gewinnt. Vor allem im urbanen Raum locken sie graue Hauswände auf und sorgen für Farbe in der Stadt.

Professionelle Graffitikunst

Wer ein Graffiti haben möchte, der muss heute nicht mehr darauf warten, dass ein talentierter Sprayer in der Nacht vorbei kommt. Qualitativ hochwertige Kunstwerke aus der Sprühdose gibt es auch von Graffitiartist. Gemeinsam mit dem Graffitikünstler werden Kundenwünsche umgesetzt, was den Vorteil hat, dass das Werk gemeinsam geplant werden kann und anschließend vom Profi realisiert wird. Egal ob es sich dabei um ein Privathaus handelt, das ein modernes Bild auf der Fassade haben möchte, ein Unternehmen, dass seine graue Fassade bunt gestalten will oder Gemeinden, die in den öffentlichen Räumen Schluss mit grauem Beton machen will, dann ist der Graffitiartist der richtige Ansprechpartner. Der Vorteil ist, dass Kunden nicht nur vor ein vollendetes Werk gestellt werden, sie können die Entstehung ihres Kunstwerkes live verfolgen. Das Live-Spraying kann sogar zu einem Event etwa von einer Firma oder einer öffentlichen Einrichtung werden und für einen Neubau der letzte Schliff vor der Eröffnung werden.

Bilder vom Graffitikünstler sind nicht nur an Außenfassaden möglich, sondern Wände in Zimmern können damit verschönert werden. Individuelle Bilder können sterile Konferenzräume auflockern und sorgen dadurch für eine angenehmere Atmosphäre. Wichtig bei jeder Gestaltung – egal ob ein Zimmer gestaltet wird oder eine Fassade – ist die Zusammenarbeit mit dem Kunden. Dabei können wahlweise schon vorhandene konkrete Vorstellungen des Kunden umgesetzt oder gemeinsam ein Konzept für die Gestaltung ausgearbeitet werden. Damit das spätere Bild auch den Vorstellungen des Kunden entspricht, startet jedes Projekt mit einer Beratung.

Zusammenarbeit mit Kunden besonders wichtig

In den ersten Gesprächen werden Wünsche und Ideen von Kunden gesammelt, die Graffitikünstler bringen sich aber auch gerne mit eigenen Vorschlägen in das Projekt ein. Erst wenn das Konzept zur Zufriedenheit der Kunden ist, wird mit der Arbeit begonnen. Für die Umsetzung steht ein Team von professionellen Künstlern zur Verfügung. Entsprechend groß sind auch die Möglichkeiten bzw. unterschiedlichen Techniken, die für die Umsetzung zur Verfügung stehen. Spezielle Techniken können einem Kunstwerk gleich einen anderen Ausdruck verleihen, wodurch ein deutlicher Mehrwert von einem Design entsteht. Gerade diese Stilvielfalt macht diese Kunst so spannend und vielseitig. Sie eignet sich sowohl für konventionelle Objekte als auch für Immobilien, die sich einen modernen und trendigen Look wünschen.

Sollten Sie sich noch nicht ganz sicher sein, ob Sie dauerhaft ein Bild an einer Wand haben möchten, dann ist dies kein Problem. Die Kunstwerke gibt es nicht nur als dauerhafte Objekte an Fassaden, sondern auch für die Leinwand. In diesem Fall besteht wiederum die Möglichkeit konkrete Motivwünsche zu äußern oder Sie lassen dem Künstler freie Hand und erhalten ein Unikat für Ihre Räume.

Kontakt zu Graffitiartist:
Graffitiartist
Ahornweg 5
55471 Keidelheim
graffitiartist.de
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
06761 8590870

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Graffitiartist
Herr Christoph Hartmann
Ahornweg 5
55471 Keidelheim
Deutschland

fon ..: 06761 8590870
web ..: https://graffitiartist.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Da jeder Kunde andere Wünsche und andere Vorstellungen hat, ist die Arbeit als Graffitikünstler so vielseitig und gleichzeitig einzigartig. Mit viel Elan und Freude gehen wir an jedes neue Graffiti und setzen es ganz nach den Wünschen unserer Kunden um.

Pressekontakt:

Graffitiartist
Herr Christoph Hartmann
Ahornweg 5
55471 Keidelheim

fon ..: 06761 8590870
web ..: https://graffitiartist.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Maak & Albertz, die Pianistin und der Komponist im Konzert mit ihrem aktuellen Album ‚Resplendences around Bach‘ und der Uraufführung einer Neukomposition des polnischen Komponisten Penderecki.

BildIm Rahmen der Torgauer Rathauskonzerte 2019 präsentieren die Pianistin Anna-Maria Maak und der deutsch-venezolanische Komponist Sef Albertz an diesem Freitag 22. März ihr aktuelles Programm und neues Album ,Resplendences around Bach‘, welches im September 2018 unter dem eigenen Label Florentyn Music auf dem internationalen Musikmarkt erschienen ist.

,Resplendence‘ bedeutet Glanz, Pracht, Funkeln – damit wird nicht nur ein wesentliches Merkmal der Klanglichkeit von Sef Albertz‘ Kompositionen erfasst, sondern auch auf den Aspekt der Vielgestaltigkeit seiner musikalischen Ideen hingewiesen.
Anna-Maria Maak stellt sich mit pianistischem Forschergeist und lebendigem Enthusiasmus den technischen Herausforderungen, die der vielschichtige Klaviersatz mit sich bringt.

So wie im Licht des Feuers oder im Glanz der Sonne alle Farben enthalten sind und dennoch als Einheit in Erscheinung treten, so bündeln sich auch in Albertz‘ auf dieser CD versammelten Klavierkompositionen unterschiedlichste Stilrichtungen und Einflüsse: Verfahrensweisen zeitgenössischer Musik treffen auf Klänge der Romantik, iberoamerikanische Rhythmen auf Werke von J. S. Bach. Dessen monumentale Ciaccona kann als initiierender Funke des Programms betrachtet werden. Ebenso wie Bachs Originalversion des Werkes für Violine solo, geht auch Albertz in seiner Fassung des Stückes bis an die Grenzen des Klaviers.

Für das Konzert in der historischen Stadt Torgau wird Sef Albertz auch als Gitarrist in Erscheinung treten. Er wird u.a. Werke von Robert Schumann zum Klingen bringen, aber nicht nur das: Maak & Albertz haben sich noch ein besonderes Highlight im Programm vorgenommen: die Uraufführung von ,Ciaconna, Aria & Vivace‘ des legendären Krzysztof Penderecki. Die Neukomposition ist die erste Musik für Solo-Klavier des berühmten polnischen Komponisten.

Bei einer persönlichen Begegnung im Januar 2017 haben Maak & Albertz in Weimar mit Maestro Penderecki über die neue Komposition gesprochen. Das Ergebnis: eine Viertelstunde kraftvolle, elegische und mitreißende Musik in einer gelungenen pianistischen Adaption von Sef Albertz und ein Vorgeschmack auf das kommende Album ,In the Secret of the World‘ des Leipziger Künstlerpaares.

,Resplendences around Bach‘ wurde vom Publikum begeistert aufgenommen, wird mittlerweile auf CD weltweit gehört und erhält Anerkennung der Fachwelt: „Glänzende Klaviermusik, glänzend gespielt!“ (Prof. Volkmar Lehmann, Pianist, HfM Weimar), „eine geschickte dramaturgische Verbindung in eine faszinierende musikalische Welt, eine genussvolle Kombination aus fortschrittlichen und traditionellen Elementen, aus Jazz und Funk, aus südländischem Temperament und Tiefgründigkeit“ (MDR Presse).

Karten für das Konzert sind erhältlich telefonisch unter 03421/70140 oder per E-Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt sowie an der Abendkasse im Torgauer Rathaus.

Mehr Information unter:
www.annamariamaak.de
www.sefalbertz.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Florentyn Music
Herr José Alberto Hernández Pérez
Littstr. 9 HH
04103 Leipzig
Deutschland

fon ..: +49 341 9 27 78 00
web ..: http://www.florentynmusic.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Florentyn Music ist eine Plattform/Label zur Verbreitung der kreativen Arbeit der Pianistin Anna-Maria Maak und des deutsch-venezolanischen Komponisten Sef Albertz.

———-
Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.
———-

Pressekontakt:

Florentyn Music
Frau Tanja Müller
Littstr. 9 HH
04103 Leipzig

fon ..: +49 341 9 27 78 00
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt