Archive for November, 2012

Nur wer sich verändert, kann überleben …

„Rumäniens Theaterschaffende produzieren neue Bühnenstücke wie am Fließband. Doch seit zwei Jahren scheint es beim Nationalen Theaterfestival Bukarest (NFT) kaum Spektakuläres zu geben“, beschwerten sich zahlreiche Besucher der 2012 Festivalausgabe. „Die dringend notwenige Öffnung von einem Europa und international weiten Theatertreffen, dessen zarte Anfänge auf 2008 zurückgehen, die Blüten, die in den darauf folgenden Jahren ihre Pracht entwickelten und Bukarest mit dem zarten Glanz von Internationalität umgaben, sind schon lange vergessen“, ließen eine Menge rumänischer wie internationaler Festival-Besucher verlautbaren.

Als Besucher, der Tendenzen im rumänischen Theatergeschehen schon seit Längerem beobachtet und diese stets als positive Image-Träger nach Europa und im internationalen Raum beschreibt, konnte ich mir in der vergangenen Festivalausgabe Ende Oktober 2012 ein Bild davon verschaffen, was Rumäniens Bühnen in der letzten Saison abgeliefert haben. Alice Georgescu gestaltete als künstlerische Leiterin das Geschehen zum zweiten Mal. Sie bewies den starken Willen, das jährliche Ereignis nicht sterben zu lassen. Manch einer beschrie es als die dramatischste Situation im Theater seit langem. Klappern gehört zum Handwerk.

Regisseur Silviu Pukarete, dem der Fokus des diesjährigen Festivals gewidmet war, wurde in Edinburgh schon 2007 gefeiert und sein Kollege Radu Afrim war erst im vergangenen Jahr in München zu Gast. Aber genügt das alleine? Da werden Serban, Caciuleanu, Tompa, Frunza, Dabija, Cornisteanu, Buzoianu, Maniutiu, Wolcz, Bocsardi, Alexa, Juncu, Manu, Nica, Goga, Milea, Bugnar, Cristache, Pricop und als Gäste Kordonsky und Papke genannt, die der Saison 2011-12 Konturen verliehen: Schauspielernamen schließen sich an, die den Stücken von Shakespeare, Caragiale, Strindberg, Molière. Ibsen, Calderon, Camus Pinter, Bernhard, Naum, Örkeny und auch der Nobel-Preisträgerin Herta Müller „Fleisch, Blut und Stimme“ gaben, so A. Georgescu im Vorwort zum Katalog. Aber wer kennt die Namen, nennt die Personen?

Sich selber zu feiern, macht nicht glücklich und bringt keinen frischen Wind in die einheimische Theaterlandschaft. Wen wundert es, wenn rumänische Sachverständige wie Cristina Modreanu und Michaela Michailov immer wieder ihre offenen Fragen an die Verantwortlichen richten. Ihre rhetorischen Fragen bedürfen keiner diplomatischen Antwort. Künstler, Theatergruppen, und Creative wollen jedoch antworten. Und sie können es, man muss sie halt nur lassen. Und von ihnen erschallt der Ruf nach internationaler Begegnung, Austausch, von- und miteinander zu lernen. Koproduktionen wären dabei ein gutes Mittel in Zeiten finanzieller Notstände, trotzdem aus Rumänien nach Europa und die Welt hinein zu wirken und im Gegenzug Denkanstöße internationaler Provenienz in Rumänien zu implantieren. Die Zeiten von Splendid Isolation sind doch längst vorbei. Im Zeitalter der Globalisierung sind andere, weitergehende, neue Mechanismen angesagt. „Nur wer sich verändert, kann überleben“, habe ich in einer Konferenz gesagt und teils heftige Ablehnung geerntet. Das Festival diene der Ehre und Förderung rumänischer Literatur. Welcher, wurde nicht erwähnt. Man solle rumänisches Geld an rumänische Regisseure und Schauspieler zahlen, sich auf die rumänische Seele besinnen und nicht ausländischen Einflüssen hinterher hängen. Wen wundert’s, wenn sich hier der Hund in den eigenen Schwanz beißt. „Natürlich sind die Schauspieler großartig, die Regisseure einfallsreich, die rumänischen Stücke von besonderer Wichtigkeit; aber muss es sich immer um Rumänien drehen?“ So fragte mich ein Bukarester.

Ich weiß, wie sehr die Publizierung derartiger Gedanken das Aus in Rumänien bedeutet, doch mir liegt Rumänien als ein europäisches Land in mitten der internationalen Weltbühne von Theater und Kultur sehr am Herzen. Und so sei mir gestattet, das wieder zu geben, was mir rumänische Theaterbesucher mitgeteilt haben, die Resonanzen auf meine Anregungen zu beschreiben, denn ich bin kein Theaterkritiker, lediglich ein Reporter. Die vielen offenen Geister, die mich angesprochen- und -geschrieben haben, gehören nun mal zum neuen Image des Landes Rumänien, aus dem ich seit sieben Jahren Positiva in die EU spediere. Kurzum: Meine Neugierde in 2013 muss wieder darauf gestillt werden, im Theaterfestival Bukarest und bei den zahlreichen Anlässen, bei denen ich eingeladen bin zu berichten, aus Zuneigung und Glaube an die Menschen aus Rumänien in unserem gemeinsamen Europa.

Tags: Georgescu, Andrei Serban, Caciuleanu, Tompa, Frunza, Dabija, Cornisteanu, Buzoianu, Maniutiu, Wolcz, Bocsardi, Alexa, Juncu, Manu, Nica, Goga, Milea, Bugnar, Cristache, Pricop, Kordonsky, Papke, Dieter Topp, Radu Afrim, Silviu Pucarete.

Weitere Informationen: www.fnt.ro

Pressekontakt:
PPS Promotion-Presse-Service
Christian Bauer, Chris Rabe, Dieter Topp EU-Kulturzentrum
D-52391 Vettweiss/Köln
fon 0049-2424-94040
fax 0049-2424-940428
mailto: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über:

PPS Promotion-Presse-Service
Herr Christian Bauer
EU-Kulturzentrum Haus Jakobholz 10
52391 Köln-Vettweiss
Deutschland

fon ..: +49242494040
web ..: http://www.kfe.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

PPS – Promotion-Presse-Service ist eine eigenständige Agentur, die von Christian Bauer und Dieter Topp, Künstler und Publizist, verwaltet wird.
PPS bietet Aussendungen an im Bereich Kultur und Kultur-Politik, unter besonderem Aspekt von Sprechtheater, Ballett, Musik und Musiktheater, Kunst , Kunstausstellungen und Kulturtourismus.
PPS – Aussendungen gehen an Redaktionen in der Bundesrepublik, nach Österreich und in den deutschsprachigen Bereich von Belgien und Niederlande an Print-, TV-, Radio-, Online – Redaktionen, Medienschaffende und PR-Verantwortliche, sowie offene Kulturkanäle.

PPS-Promotion-Presse-Service gehört zur Pressestelle des KulturForum Europa: Eine europäische Begegnung. Das KulturForum Europa e.V. wurde auf Initiative von Hans-Dietrich Genscher 1992 zur Förderung des gemeinschaftlichen europäischen Gedankens auf allen Gebieten der Kultur gegründet. Gegenseitige Beachtung und Toleranz sollen als Beitrag zur Völkerverständigung vorangetrieben werden.()

PPS-Promotion-Presse-Service berichtet seit 2005 über das Ballett der Staats- und Volksoper Wien (Das Ballett.at) und covert das Int. Istanbul Music Festival und die Istanbul Biennale sowie die Music Biennale Zagreb (seit 2007). Für 2008 sind das Int. Springfestival, das Herbstfestival und Fringe Festival Budapest, das Zemplén Festival im Länderdreieck Ungarn-Ukraine-Slowakei, sowie Wratislavia Cantans (PL) hinzugekommen. In 2008 wurde PPS eingeladen, für das Int. Theaterfestival Bukarest und Timisoara, sowie 2009 für das Underground Festival Arad, (RO), das Libertas Dubrovnik Summerfestival und ZFF Zurich Film Festival zu berichten. Hinzu kam eine jährliche Zusammenarbeit mit zuerich.com/Zürich Tourismus und Stadtmarketing in Zusammenarbeit mit a42. Agentur für Tourismusmarketing.
2010 berichteten wir erstmalig vom BITEI-Theaterfestival in Chisinau/Moldavien unter dem Aspekt der Information über Ost-West-Theater in vorwiegend russisch sprechenden Ländern. 2011 ist das Internationale Theaterfestival Sibiu/Hermannstadt (RO) hinzugekommen; weiterhin berichtet PPS für die Philharmonie (Müpa) Palast der Künste, Budapest (HU). Anlässlich des 3. Int. Theaterfestivals Tbilisi (Tiflis, Georgien) und des 1. Festival of Puppet Theatre, Sachalin, Russland, waren wir 2011 alleinig als deutsche Pressevertreter eingeladen. 2012 wurde die Leitung von PPS als europäischer Beobachter, Berichterstatter und internationaler Juror zum 30. Fadjr Festival nach Teheran gebeten.

Pressekontakt:

PPS Promotion-Presse-Service
Herr Christian Bauer
EU-Kulturzentrum, Haus Jakobholz 10
52391 Köln-Vettweiss
fon ..: +49242494040
web ..: http://www.kfe.de/index.php?navi=3&submenu=2&id=11
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Life is beautiful – Viata e frumoasa – Das Leben ist schön

(von Christian Bauer/PPS) Fünf Jahre „Festival of Performing Musical Arts“ in Bukarest ist schon der Gratulation wert, besonders wenn man berücksichtigt, dass sich die ökonomischen Gegebenheiten in Osteuropa, speziell in Rumänien, drastisch verschlechtert haben.
Die „Mutter“ des Festivals, das Teatrul National Opereta (TNO – Opereta Bucuresti), das sich schon über 60 Jahre als einziges Unternehmen ihrer Art in Rumänien behauptet, beschloss daher vor fünf Jahren, einen neuen Weg zu beschreiten. Razvan Dinca, Chef des Unternehmens, erkannte den Trend der Zeit und setzte auf große, internationale Musical-Produktionen. Die daraus resultierenden Koproduktionen mit dem Operettenhaus Budapest waren und sind ein Publikumsmagnet, was sich als sehr positiv für das TNO und auch für Bukarest herausgestellt hat.

„Viata e frumoasa – Das Leben ist schön“, so lautet der Slogan des umgestalteten Festivals, das jährlich in der eher düsteren November-Zeit die Stadt beleuchtet. Operetten-Beiträge aus Russland und der Ukraine gehören dazu, genauso wie die täglichen Jazzkonzerte in den Straßen der Hauptstadt. Von Präsentationen, die den Sala Palatului mit mehr als 4.000 Sitzen füllen bis hin zu den kleinen „Nischen-Veranstaltungen“ für Kenner und Liebhaber, wird zehn Tage lang jeder musikalische Geschmack bedient.

In der 5.Ausgabe hatte es die Opereta nicht leicht. Ihr ehemaliges Domizil neben dem Nationaltheater wird renoviert und ein neues ist noch nicht in Sicht. So verteilten sich die Veranstaltungen in diesem Jahr über unterschiedliche Theater und Spielstätten. Betrachten wir es als Chance. „Glücklich ist, wer vergisst, was doch nicht zu ändern ist“, singen Rosalinde und Alfred beschwingt in der „Fledermaus“. Diesen positiven Gedanken war ich sicher, beim „kleinen Jubiläum“ und den Veranstaltungen wieder zu finden.

Wie bereits in den Vorjahren gab die international besetzte „Old Fish Jazzband“ mit Sitz in Deutschland ihre täglichen Openairs. Die unglaubliche „Jazzröhre“ einer neuen Bandsängerin lockte schon von weither Zuschauerscharen an, die trotz Regen und Kälte ausharrten. Morgendliche Kinderkurse gab’s für den Nachwuchs, am späten Abend waren die jeweiligen Radioausstrahlungen live erfahrbar.

Die Abendvorstellungen dann offenbarten, wohin der Weg einer neuorientierten Opereta führt. Ob der über die Grenzen des Landes bekannte Regisseur Radu Afrim mit seiner aktuellen Version von Shakespears Sommernachtstraum, das Workcenter von Jerzy Grotowsky und Thomas Richards (Italien) mit dem Musikspektakel „I am America“ oder Razvan Mazilus Inszenierung von „The Full Monty“ (Nationaltheater Timisoara), die Vorstellungen waren schon seit Wochen ausverkauft. Die ständigen Gäste des Operettenhauses Budapest, Kiev und St. Petersburg bewiesen, was Operette vom Feinsten bedeutet. Ob deren Galas oder die hauseigenen rumänischen; sie alle ließen keinen einzigen Sitzplatz frei.

Gregori Lese und rumänische, pakistanische, syrische und iranische Gäste schlugen den musikalisch ethnischen Bogen. Das Bühnenjubiläum der Operetten-Diva Claudia Maru-Hanghiuc bescherte junge Sängerinnen und Sänger, teils ihre Schüler oder Freunde und Bekannte; zu ihren Karrieresiegern gehört hier eindeutig der rumänische Tenor Bogdan Mihai, der in Italien, Österreich und Deutschland begeistert gefeiert und neuerlich von London abgeworben wurde. Die „Tiger Lillies“ (GB) zu erwähnen, gehört auch seit einigen Jahren in die Rezension, es sind Showstopper des Festivals und schwer zu überbieten, wenn man an die Publikumsströme denkt. Dass der „New Fado“ auch dazugehört, bewies die Portugiesin Dulce Ponte.

Einige Nischenvorstellungen dürfen nicht unerwähnt bleiben, darunter „Muttis Kinder“ aus Graz (A), deren komödiantisches A Cappella seit 2010 verdientermaßen eine große Fangemeinde zwischen Asien und Westeuropa in die Bars zieht. Die Songs aus Radu Afrim-Produktionen ließen ebenfalls kein Auge trocken. Hier zeigte sich, zu was Schauspieler gesanglich fähig sind. Zum laufenden Musical „Rebecca“ boten Andrei Popov und Eugenia Rotescu mit der Galerie Aiurart die Installation „Rebecca.File“, eine Festivalbereicherung in Form eines unüblichen und überaus intellektuellen Pendants.

Workshops für Insider und Konferenzen für Freunde der Musik rundeten das Programm ab, darunter ein Nachmittag mit dem bekannten englischen Theaterkritiker Ian Herbert, der den Zuhörern seine Liebe zum Musical im Londoner Westend des vergangenen Vierteljahrhunderts gestand und Dieter Topp, Präsident des KulturForum Europa und Kultur-Journalist, der seinen Nachmittag optisch und akustisch mit Erfahrungen seiner Reisen in Sachen Musical-Boom in Asien illustrierte.

Wunderbare Unterhaltung zaubern, das versteht die Opereta. Das ist ihre Aufgabe und das hat sie in den vergangenen Jahren bewiesen. Dieter Topp testierte diesem „Festival in neuem Gewand“ eine Zukunft. „Denn nur wer sich verändert, hat eine Chance zu überleben“, so der Szenekenner bei einer Konferenz zum Festivaljubiläum. Die anwesenden rumänischen Journalisten sahen dies gespalten. Einige stimmten zu, die ewig Gestrigen beharrten auf rumänische „Splendid Isolation“, was dem nationalen Theaterfestival schon beinahe den Hals gebrochen hätte. „Ich bin ganz sicher, Alina Moldovan (künstlerische Leiterin) und Generalmanager Razvan Dinca sind auf dem richtigen Weg“, so Topp weiter. „Die gute, alte Dame Operette wird dabei nicht vergessen oder gar verloren gehen“.

Tags: Opereta Bucuresti, Bukarest Festival, Razvan Dinca, Ian Herbert, Dieter Topp, Jerzy Grotowsky, Thomas Richards, Rebecca, Tiger Lilies, Muttis Kinder, Full Monty, Razvan Mazilu, Kulturforum Europa,

Weitere Informationen unter www.opereta.ro

Pressekontakt:
PPS Promotion-Presse-Service
Christian Bauer, Chris Rabe
EU-Kulturzentrum
D-52391 Vettweiss/Köln
fon 0049-2424-94040
fax 0049-2424-940428
mailto: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über:

PPS Promotion-Presse-Service
Herr Chris Rabe
EU-Kulturzentrum Haus Jakobholz 10
52391 Köln-Vettweiss
Deutschland

fon ..: +49242494040
web ..: http://www.kfe.de/index.php?navi=3&submenu=2&id=11
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

PPS – Promotion-Presse-Service ist eine eigenständige Agentur, die von Christian Bauer und Dieter Topp, Künstler und Publizist, verwaltet wird.
PPS bietet Aussendungen an im Bereich Kultur und Kultur-Politik, unter besonderem Aspekt von Sprechtheater, Ballett, Musik und Musiktheater, Kunst , Kunstausstellungen und Kulturtourismus.
PPS – Aussendungen gehen an Redaktionen in der Bundesrepublik, nach Österreich und in den deutschsprachigen Bereich von Belgien und Niederlande an Print-, TV-, Radio-, Online – Redaktionen, Medienschaffende und PR-Verantwortliche, sowie offene Kulturkanäle.

PPS-Promotion-Presse-Service gehört zur Pressestelle des KulturForum Europa: Eine europäische Begegnung. Das KulturForum Europa e.V. wurde auf Initiative von Hans-Dietrich Genscher 1992 zur Förderung des gemeinschaftlichen europäischen Gedankens auf allen Gebieten der Kultur gegründet. Gegenseitige Beachtung und Toleranz sollen als Beitrag zur Völkerverständigung vorangetrieben werden.()

PPS-Promotion-Presse-Service berichtet seit 2005 über das Ballett der Staats- und Volksoper Wien (Das Ballett.at) und covert das Int. Istanbul Music Festival und die Istanbul Biennale sowie die Music Biennale Zagreb (seit 2007). Für 2008 sind das Int. Springfestival, das Herbstfestival und Fringe Festival Budapest, das Zemplén Festival im Länderdreieck Ungarn-Ukraine-Slowakei, sowie Wratislavia Cantans (PL) hinzugekommen. In 2008 wurde PPS eingeladen, für das Int. Theaterfestival Bukarest und Timisoara, sowie 2009 für das Underground Festival Arad, (RO), das Libertas Dubrovnik Summerfestival und ZFF Zurich Film Festival zu berichten. Hinzu kam eine jährliche Zusammenarbeit mit zuerich.com/Zürich Tourismus und Stadtmarketing in Zusammenarbeit mit a42. Agentur für Tourismusmarketing.
2010 berichteten wir erstmalig vom BITEI-Theaterfestival in Chisinau/Moldavien unter dem Aspekt der Information über Ost-West-Theater in vorwiegend russisch sprechenden Ländern. 2011 ist das Internationale Theaterfestival Sibiu/Hermannstadt (RO) hinzugekommen; weiterhin berichtet PPS für die Philharmonie (Müpa) Palast der Künste, Budapest (HU). Anlässlich des 3. Int. Theaterfestivals Tbilisi (Tiflis, Georgien) und des 1. Festival of Puppet Theatre, Sachalin, Russland, waren wir 2011 alleinig als deutsche Pressevertreter eingeladen. 2012 wurde die Leitung von PPS als europäischer Beobachter, Berichterstatter und internationaler Juror zum 30. Fadjr Festival nach Teheran gebeten.

Pressekontakt:

PPS Promotion-Presse-Service
Herr Christian Bauer
Jakobholz 10
52391 Köln-Vettweiss
fon ..: +242494040
web ..: http://www.kfe.de/index.php?navi=3&submenu=2&id=11
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Alzenau, 30.11.2012 – ,,Vegetarisch für Feinschmecker“ von Cosima Reichwein ist eine Verführung in die vegetarische Küche.

E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt" />Mit raffinierten Rezepten überzeugt ihr Kochbuch, dass Essen ohne Fleisch auch in die Gourmetküche passt. Die gelernte Produkt- und Werbedesignerin ist seit über 25 Jahren Vegetarierin und hat jetzt ihre berufliche Expertise mit ihrem Hobby verbunden.
Dieses Kochbuch ist anders und hat bereits in den ersten Wochen seit Erscheinen viele verblüfft. „Denn auch ein vegetarisches Gericht kann den Gaumen verführen, Geist und Seele beflügeln“, so beschreibt es Cosima Reichwein in ihrem Buch. Warum also nicht unter den Weihnachtsbaum legen, denn Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen. Für jeden kulinarischen Geschmackssinn ist etwas dabei. Eine Freundin brachte sie auf die Idee. Denn immer wieder wurde Cosima Reichwein von ihren Gästen nach den Rezepten gefragt. Und so begann sie, sich Notizen zu machen.
Für jede Jahreszeit
Leichte Sommergerichte wie Risotto mit Schiitakepilzen und Chili Strings oder für die kalten Wintertage ein deftiger Wirsingauflauf mit Datteln und Schafskäse lassen schon beim Durchblättern das „Wasser im Mund zusammenlaufen“. Geboten werden anspruchsvolle Rezepte für jede Jahreszeit, die klar beschrieben einfach zum Nachkochen sind. Die Zutaten sind mit Blick auf die gesellschaftliche Entwicklung jeweils für zwei Personen kalkuliert und lassen sich für größere Runden jederzeit vervielfachen.
Für jede Küche
Auch Design und Funktionalität sind außergewöhnlich. Dank Klapptechnik braucht „Vegetarisch für Feinschmecker“ wenig Platz und passt auch in die kleinste Küche. Es steht aufrecht und zeigt pro Seite ein Rezept. Und mit Flecken im Kochbuch ist jetzt auch Schluss: Dank eines Schutzlackes wischt man Spritzer und Tropfen einfach weg. Viele liebevolle Details wie zum Beispiel die Bilder zu Zutaten, dekorativ auf einem Tellerrand fotografiert, oder zu den einzelnen Arbeitsabläufen sind zum Teil erst während des Entstehungsprozesses dazugekommen.

Und das kommt nicht von ungefähr. Denn in ihrem Hauptberuf als Inhaberin der Agentur Art & Form Design hat sich Cosima Reichwein unter anderem auf Neuromarketing und Werbekonzepte mit Bildbotschaften spezialisiert. Nicht nur ihren Kunden, sondern auch in vielen Vorträgen präsentiert sie, dass die richtigen Bilder die Kommunikation – auch komplexer Zusammenhänge – erleichtern und der schnellste Weg zum Kunden ist.
Cosima Reichwein Vegetarisch für Feinschmecker, Art & Form Design Alzenau 2012, 19,95 Euro
Erhältlich im Buchhandel oder unter E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Kontakt: Pressekontakt:
Art & Form Design MAIN WORT
Cosima Reichwein Susanne Crecelius
Gelnhäuserstr. 17 Heidigweg 69
63755 Alzenau 63743 Aschaffenburg
Tel: 06023-505077 Tel: 06028-400304
Fax: 06023-505078 Fax: 06028-400305
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
www.art-form-design.de www.main-wort.de

Über:

Art & Form Design
Frau Cosima Reichwein
Gelnhäuserstr. 17
63755 Alzenau
Deutschland

fon ..: 06023-505077
fax ..: 06023-505078
web ..: http://www.art-form-design.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Cosima Reichwein gründete vor 25 Jahren die Designagentur Art & Form design in Alzenau. Mit großer Erfahrung und ausgewiesener Expertise in ihren beiden Hauptkernkompetenzen Werbe- und Produktdesign ist sie die Fachfrau für Corporate Design – insbesondere, wenn es darum geht, Unsichtbares sichtbar zu machen und Abstraktes zu kommunizieren

Pressekontakt:

Main Wort
Frau Susanne Crecelius
Heidigweg 69
63743 Aschaffenburg
fon ..: 06028-400304
web ..: http://www.main-wort.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Geschichtensammlung ,,Finsterer Ginster“, herausgegeben vom Bramfelder Kulturladen Brakula, versammelt Krimis, die alle eins gemeinsam haben: den Tatort Bramfeld.

Der Hamburger Stadtteil Bramfeld ist ein gefährliches Pflaster – das enthüllt eine einmalige Krimisammlung, die zehn Geschichten voller Lokalkolorit und Todesfälle versammelt. Mord, tote Mönche, eine verschwundene Leiche, viel Ungeheuerliches und finstere Gestalten treiben sich in Bramfeld herum.

Die zehn Kriminalfälle aus Bramfeld sind bei einem Lokalkrimiwettbewerb des Bramfelder Kulturladens Brakula Bramfelder Kulturladen e.V. entstanden. Während des Wettbewerbs „Finsterer Ginster“ hat eine Jury die zehn gelungensten Geschichten ausgewählt, um sie in diesem einmaligen Buch zu veröffentlichen. Die Kurzgeschichten erzählen von echten und geträumten Morden, von Entführungen und historischen Ereignissen. Eines haben sie aber alle gemeinsam: Tatort Bramfeld. Britta Sominka und der Bramfelder Kulturladen haben zum 30-jährigen Jubiläum des Kulturladens eine beeindruckende Fantasie im Hamburger Viertel geweckt. Nicht nur Bramfelder finden hier ein spannendes und zum Schaudern anregendes Lesevergnügen.

„Finsterer Ginster“ von Britta Sominka ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8491-2078-8 zu bestellen. tredition bietet nicht nur Privatpersonen die Möglichkeit, ihre eigenen Werke und Manuskripte kostengünstig unter professioneller Aufmachung zu veröffentlichen, sondern ermöglicht auch Verlagen eine Kooperation. Mit Hilfe professioneller Lektoren und Korrektoren wird nicht nur eine gute Lesbarkeit, sondern auch eine hohe Qualität der Texte garantiert.

Alles über Mord und Totschlag in Bramfeld erfahren – Hier gibt es alle Informationen zum Buch

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Medientypen über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing. Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren auf eigenes Risiko zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder Windsor Verlag im Kunden-Portfolio.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Es ist besonders wichtig einen Stapel voller Dokumente mit wertvollen Daten korrekt zu erfassen.

Dieser Prozess ist jedoch ohne einen geeigneten Dienstleister oft mühsam und führt auch zu einer hohen Fehlerquote. PRODATA hat geeignete Techniken entwickelt um Datenerfassung entweder manueller Art durch geschultes Personal oder durch eine OCR- basierte Erkennungssoftware durchzuführen. Durch eine postalische Korrektur direkt bei der Erfassung, steigern Sie zudem Ihre Datenqualität.
( http://www.prodata.de/Datenqualitat )
( http://www.prodata.de/Datenqualitaet )

Mensch und Technik arbeiten bei PRODATA perfekt Hand in Hand – um beste Ergebnisse für Sie zu garantieren. PRODATA ist nun schon über 20 Jahre ein kompetenter Scan Dienstleister und konnte sich somit einen zufriedenen und bekannten Kundenstamm aufbauen.

Erfassen und scannen können wir Dokumente und Daten unterschiedlichster Art:

o Karten, Briefe, Formulare und Fragebögen

o Formulare, Anträge usw.: auch mehrsprachig

o Fragebögen und Meinungsforschung: Qualitätsgesicherte Verarbeitung von Fragebögen jeder Art

o Audiotext

o E-Mail und Webforms

o Fax

Nähere Informationen zum Leistungsbereich Beleg-Erfassung finden Sie hier: http://www.prodata.de/beleg-erfassung .
Eine Datenerfassung lohnt sich auch für Sie, so sparen Sie nicht nur eine Menge Platz, sondern auch Zeit, Nerven und das wichtigste – Geld.
( http://www.prodata.de/Daten-Erfassung )

Mit freundlichen Grüßen

PRODATA GmbH
Thorsten Heftrich
Dipl. wirt. Ing. (TH)
Geschäftsführender Gesellschafter

Über:

PRODATA Datenbanken und Informationssysteme GmbH
Herr Thorsten Heftrich
Steinhäuserstraße 12
76135 Karlsruhe
Deutschland

fon ..: 0721-98171-111
web ..: http://www.prodata.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über PRODATA:

Seit mehr als 20 Jahren unterstützt die PRODATA Datenbanken und Informationssysteme GmbH aus Karlsruhe als Projektagentur und Serviceprovider für Marketing, Vertrieb und E-Commerce seine anspruchsvollen Kunden. Das Leistungsspektrum des Unternehmens umfasst die Bereiche Consulting, Systeme und Services und dient zur Optimierung von Marketing-, Kommunikations- und Vertriebsprozessen. Eine immer bedeutendere Rolle nimmt für PRODATA-Kunden die Programmierung individueller Lösungen zur Optimierung von Arbeitsprozessen ein. Als zertifiziertes DDV-Mitglied kann PRODATA einen hohen Sicherheitsstandard garantieren.

Pressekontakt:

PRODATA Datenbanken und Informationssysteme GmbH
Herr Thorsten Heftrich
Steinhäuserstraße 12
76135 Karlsruhe
fon ..: 0721-98171-1111
web ..: http://www.prodata.de

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Stressfrei zu günstigen Preisen umziehen

Das renommierte Unternehmen German International überzeugt durch sorgfältige und günstige Transporte, sowie fachmännische Beratungen.

Angefangen bei privaten Umzügen und Firmenumzüge über internationale Umzüge bis hin zu Messetransporten, alle Dienstleistungen werden auch höchsten Kundenansprüchen gerecht. Auch bei Transporten per Luft- und Wasser bietet das Unternehmen zuverlässige und günstige Lösungen.

Ein exzellentes Logistikmanagement mit Containerlagerung, inkl. Aktenlagerung, garantiert einen reibungslosen Ablauf. Auf Wunsch werden Möbel fachmännisch ab- und wieder aufgebaut und an der richtigen Stelle platziert; ebenfalls angeboten werden fachgerechte Umbauarbeiten zu fairen Preisen. Bei Bedarf entsorgen die Mitarbeiter auch alten Hausrat und übernehmen die Endreinigung des bisherigen Wohnsitzes.

Zerbrechliche, sperrige und wertvolle Gegenstände werden von den Mitarbeitern mit besonderer Sorgfalt transportiert. Angefangen bei der sorgfältigen Verpackung über die Verstauung bis hin zu den luftgefederten Transportwagen, die Dienstleistungen dieses renommierten Unternehmens werden auch höchsten Kundenansprüchen gerecht. Der Preisrechner auf der Webseite erlaubt Umzugskunden das schnelle Kalkulieren des Umzugspreises.

Im hauseigenen Lager können Akten, Saisonwaren, Umzugsgut, Maschinen und Möbel klimagerecht eingelagert werden. Das Lager garantiert durch Alarmanlagen und einen Wachdienst höchste Sicherheit. Umzugsmaterialien und Transportverpackungen können bei German International günstig erworben werden.

Detaillierte Informationen über die einzelnen Leistungen erhalten Interessenten auf der Webseite www.german-international.com. Ein fachgeschultes Mitarbeiterteam steht Kunden und interessierten Kunden mit einem entsprechenden Fachwissen zur Verfügung.

Verantwortlich für die Einstellung des Textes ist DieWebAG.

Über:

a German International GmbH
Frau Petra Hoffmann
Eisenstr. 8-10
41472 Neuss
Deutschland

fon ..: 02131/125480
web ..: http://www.german-international.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

So schnell wird uns nichts zu schwer ! Ob Firmenumzüge, Privatumzüge, Seniorenumzüge oder Messetransporte, unser Name German International GmbH steht für absolute Leistungsfähigkeit, höchste Umzugsqualität und günstige Preise. Ein Beispiel hierfür findet sich in Firmenumzügen. Wir erarbeiten für Sie die passende Lösung, wobei uns keine Herausforderung zu groß ist. Kranfahrzeuge liften die Transportcontainer in jegliche Etagen, ausgeklügelte Verpackungen garantieren den sachgerechten Transport. Dabei übernehmen wir auch Elektro- sowie Sanitärinstallationen und alle weiteren Montagearbeiten nach Ihren Wünschen und Vorstellungen. Von der Planung bis zur Durchführung bleibt alles in einer Hand. Aber auch im Bereich der Privatumzüge verstauen unsere ausgebildeten Fachleute Ihr Hab und Gut in unseren modernen Möbelfahrzeugen und bringen es ans Ziel. Auf Wunsch stellen wir natürlich auch hier sämtliche Handwerker, wie Küchenschreiner, Elektriker oder Installateure. Soll Ihr Messestand von Ort zu Ort ziehen? Wir ziehen mit. Gemeinsam erarbeiten wir mit Ihnen eine individuelle Lösung vom Transport über den Auf- und Abbau bis hin zur systematischen Einlagerung – zuverlässig und zeitnah. Sollen Ihre Privatgegenstände oder betrieblichen Güter nach Übersee transportiert werden? Auch hier finden wir individuelle Lösungen für den Überseeumzug. Maßgeschneiderte Verpackungen und die optimale Route werden von uns erarbeitet. Klimageschützt und stoßfest gelangen Ihre Güter ans Ziel: auf der Straße, auf dem Luftweg oder über die Meere. Gute partnerschaftliche Kontakte in den Zielländern sorgen für die termingerechte und sichere Lieferung. Sie suchen nach Einlagerungsmöglichkeiten? Unser Lagerhaus ist so sicher, dass die Zeit für Ihre Dinge förmlich stehen bleibt. Unser System bietet Platz für alle erdenklichen Einlagerungen: Umzugsgut, Möbel, Akten und Archive, Saison- und Handelswaren, Maschinen usw. Klimagerecht, stoßfest und leicht erreichbar werden Ihre Wertgegenstände gelagert und in unserer Datenbank verzeichnet.

Pressekontakt:

a German International GmbH
Frau Petra Hoffmann
Eisenstr. 8-10
41472 Neuss
fon ..: 02131/125480
web ..: http://www.german-international.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Kinderträume haben es manchmal in sich ;-)
Die Ansprüche und Sorgen vieler Eltern aber auch.

Eltern stehen dank ihrer Sprösslinge fast täglich vor immer neuen Herausforderungen.
Mal können die Kinder nicht schlafen weil noch Licht durch einen Spalt in das Zimmer fällt, ein anderes Mal ist es einfach zu warm im Raum, so dass an Schlaf gar nicht zu denken ist.
Oder ist es vielleicht das komische dunkle Rollo, welches merkwürdige Effekte und Schatten wirft und dem Kind Angst macht ?
Ein anderes Mal lässt der Husten eines Asthma und/oder Hausstaub geplagten Kindes weder Eltern noch Kinder den verdienten Schlaf finden.
Gleiches gilt für Insekten und Pollen geplagte Kinder und Erwachsene.
Auch schauen Eltern oftmals mehrfach und teils sehr besorgt nach ihrem Sprössling der gerade in der Phase ist, in der/sie gerne zündelt.
Oder die Eltern sind sehr besorgt wenn der Sprössling häufig über Kopfschmerzen klagt, ohne das ein erkennbarer Grund dafür aufzufinden ist. Starke elektromagnetische Felder oder Strahlen werden hier immer öfter als Ursache genannt. In solchen Fällen können Sicht- und Sonnenschutzprodukte mit integrierten Elektrosmog-Schutzgittern manchmal die Lösung sein.

Leser die sich oder ihr Kind in dieser kurzen und stark vereinfachten Darstellung wiederfinden sollen wissen, dass solche Problematiken nicht unerkannt geblieben sind, und sie sich mit dieser Problematik nicht mehr allein auseinander setzen müssen.

Der Stoff des gewünschten Sicht- oder Sonnenschutzproduktes soll antistatisch sein, schwer entflammbar, Licht undurchlässig mit Elektrosmog-Schutzeigenschaften, langlebig, farblich passend oder der Aufdruck gar Kindgerecht ?

Ganz ehrlich, ein solcher Stoff ist uns auch noch nicht untergekommen, da Stoffe mit der Vielzahl der Eigenschaften auch ihren Preis hätten. Aber Stoffe die der angestrebten Ideallösung am nächsten kommen existieren schon und bei entsprechender Beratung werden wir sicherlich auch eine geeignete Lösung für so manchen Spezialfall, oder eben nur, eine Kindgerechte Lösung finden.
Auch geben wir die oben genannten Ansprüche an unsere Hersteller und Lieferanten weiter, denn zum einen arbeiten wir sehr stark Lösungsorientiert, zum anderen selbstverständlich Kundenorientiert.
Vielleicht hat der eine oder andere aber auch schon das passende Produkt gefunden und dieses benötigt eine spezielle Reinigung. Auch in diesem Fall gilt: der Fachhandel sollte in allen Fällen mit Rat und Tat unterstützen können. Glück und Erfolg denjenigen, die nicht in unserem Einzugsgebiet leben!

Über:

Sunrollo
Herr K.-P. Junker
Steinstrasse 70
35390 Gießen
Deutschland

fon ..: 0641-97248487
web ..: http://www.sunrollo.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Das Unternehmen Sunrollo ist autorisierter Fachhändler für Sicht- und Sonnenschutzprodukte.

Wir bieten:
Beschattungsanlagen, Faltstores, FAN-Markisen, Flächen- und Lamellenvorhänge, Jalousien für innen und außen, Markisen, Plissees und Wabenplissees, Raffvorhänge, Raumteiler, Rollos und Doppelrollos, Seiten- und Senkrechtbeschattungen, Sondergrößen für Dachfenster und Sonderformen, Glasdachsysteme, Insektenschutz, Pollenschutz-Gewebe, Elektrosmog-Schutzgitter, Verdunklungsanlagen, Wintergarten Markisen, Wintergartenbeschattungen, Sonnenschutz produkte mit Aufschrift oder Aufdruck digitalisierter Bilder

Zubehör:
Elektroantriebe für Sonnenschutzprodukte, Heizstrahler, Steuerungen/Fernbedienungen
Vorhangschienen- und Stangen, Dekoringe und Schlaufenhalter, Regen, Sonnen- und Windsensoren, Lampenschienen für Markisen, Markisentücher

Dienstleitungen:
Reinigung inklusive Demontage, Transport/Versand, Aufmaß-Service, Vor Ort Beratung, Ersatzbespannungen für Markisen

Ein Blick auf unsere Webpräsenz unter http://www.sunrollo.de, verschafft einen Einblick in unserer Produktportfolio und zu unserem Dienstleistungsangebot.
Dort sind sicherlich für jedermann und jede Frau ein paar kreative Anreize zum Thema Wohnideen oder ein paar interessante Pflegetipps zu finden.

Pressekontakt:

Sunrollo
Herr K.-P. Junker
Steinstrasse 70
35390 Gießen
fon ..: 0641-97248487
web ..: http://www.sunrollo.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt