Archive for August, 2015

Ein spannendes Event der Plattform „Treffpunkt Asien“ mit Impulsvortrag vom Indien-Kenner Thomas Eisele, Networking und original indischem Dinner!

BildNord-Indien & Rajasthan steht Im Mittelpunkt unseres Treffens von“Treffpunkt Asien“ am 16.09.2015.

Bei einem Impuls-Vortrag mit Fotos vom Indien-Kenner Thomas Eisele lernen Sie die Highlights des beliebten Reisezieles kennen. Stellen Sie Ihre Fragen an erfahrene Indien-Reisende und tauschen Sie untereinander Ihre Erfahrungen aus.

Treffpunkt ist das Restaurant Taste of India, das mit einem Streifzug durch die nordindische Küche aufwartet.

Ich freue mich auf einen spannenden Abend ganz im Zeichen des Landes der Maharadschas!

Beste Grüße
Thomas Eisele
Gruppenmoderator

Der Ablauf des Abends:
18:30 Uhr Registrierung, Welcome-Drink & erstes Kennenlernen
19.00 Uhr Impuls-Vortrag mit Fotos vom Indien – Kenner Thomas Eisele
20.00Uhr Dinner & Networking
22.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Geplant und erwünscht ist ein Kennenlernen der Teilnehmer untereinander und ein intensiver Austausch von Informationen zu Rajasthan und Nordindien.

Die Location: Wir sind zu Gast im Taste of India, Margaretenstr. 34, 1040 Wien (U4 Kettenbrückengasse).

Der Dresscode: Wir haben ein gemütliches Event ohne Dresscode.

Das „Rendezvous mit Rajasthan“: Im Preis von EUR 37,- enthalten ist ein Welcome-Drink, drei Getränke nach Wahl sowie ein 3-gängiges Dinner (gemischte Vorspeisen, 4 Hauptspeisen mit Beilagen zur Auswahl und Mango-Eiscreme) sowie eine Organisationspauschale.

Anmeldung & Bezahlung: Bitte melden Sie sich unter http://bit.ly/1LhHN89 gleich online an und bezahlen Sie Ihre Teilnahmegebühr bequem mit Kreditkarte. Sie erhalten per Email ein Ticket – bitte bringen Sie dieses zur Veranstaltung mit.

Stornierung: Das Event soll erfolgreich sein und wir rechnen daher fix mit Ihrem Kommen, wenn Sie sich für das Event angemeldet haben. Falls sie absagen müssen, können Sie gerne eine Ersatzperson nominieren, Ihr Ticket ist übertragbar. Die Teilnahmegebühr können wir allerdings nicht retournieren.

Fotos: Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmen Sie auch zu, dass Fotos gemacht werden, die im Internet veröffentlicht werden. Sollten Sie damit nicht einverstanden sind, bitten wir vorweg um entsprechende Information.

Über:

Bluebird Travel
Herr Thomas Eisele
Anton Baumgartner Str. 125/2/7
1230 Wien
Österreich

fon ..: 01 6655001
web ..: http://www.bluebirdtravel.at
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Bluebird Travel
Herr Thomas Eisele
Anton Baumgartner Str. 125/2/7
1230 Wien

fon ..: 01 6655001
web ..: http://www.bluebirdtravel.at
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Great Place To Work® lädt zum offenen Workshop „Wie Sie ein Arbeitgeberimage positiv aufbauen“ in die Berliner Agentur SHORT CUTS. Zu Gast sind der Möbelhersteller Wilkhahn und das Netzwerk Co-Create.

BildDer Fachkräftemangel und die totale Vergleichbarkeit im Netz stellen Unternehmen in Deutschland zunehmend vor Probleme. Neue Marketingstrategien und der Aufbau eines positiven Arbeitgeberimages helfen Unternehmen dabei, qualifizierte Mitarbeiter zu finden und sie langfristig zu binden. Doch ein positives Arbeitgeberimage aufzubauen, ist harte Arbeit, denn das Image eines Unternehmens wird durch viele Aspekte geprägt. Die Maßnahmen für ein gutes Arbeitgeberimage müssen daher fest in den Bereichen Corporate Culture, Corporate Behavior, Corporate Communication und Corporate Design verankert sein. Nur so kann das Image eines Unternehmens nachhaltig positiv aufgebaut werden.

Am 30.09. ab 18 Uhr erfahren die Teilnehmer des Workshops „Wie Sie ein Arbeitgeberimage positiv aufbauen“ welche Aspekte den Ruf eines Unternehmens prägen und welche strategischen Maßnahmen dazu verankert werden müssen. Der Wettbewerb „Beste Arbeitgeber“ des Great Place To Work Instituts stellt dazu praxisnahe Cases guter Unternehmenskultur vor und die Kreuzberger Agentur SHORT CUTS zeigt, wie Kommunikation und Design ihren wesentlichen Beitrag zum Imageaufbau leisten. Mit dabei sind weitere Gäste, wie das Unternehmernetzwerk Co-Create und der Möbelhersteller Wilkhahn, die Fragen zu Führung und Mitarbeitergesundheit beantworten.

Unternehmenswerte als Basis eines guten Arbeitgeberimages
Die Gäste dürfen am 30.09. auf viele Einblicke und Inspirationen gespannt sein. Beispielsweise vermittelt SHORT CUTS, wie die Bereiche Führung und Vision, sowie Mitarbeiterentwicklung und -perspektive strategisch verändert werden können, um eine starke Arbeitgebermarke aufzubauen. Anhand verschiedener Cases kann nachvollzogen werden, wie SHORT CUTS mithilfe von Design und Kommunikation das Image eines Unternehmens als Arbeitgeber aufbaut. Ein entscheidender Schritt hierfür ist die Formulierung der Werte, für die ein Unternehmen steht. Empfehlenswert ist auch das Buch der Designagentur „smartTARGETING. Wertekommunikation für Unternehmen“. Gezeigt wird hier wie Unternehmen ihre Werte herausfinden und welche strategischen Maßnahmen sich daraus ergeben.

Arbeitgeberimage und Unternehmenskultur im Wettbewerb
Für mutige und innovative Unternehmen gibt es die Möglichkeit, ihr Arbeitgeberimage bei den eigenen Mitarbeitern im Wettbewerb „Beste Arbeitgeber“ zertifizieren zu lassen. Great Place to Work® ist ein international tätiges Forschungs- und Beratungsinstitut, das Unternehmen in 50 Ländern bei der Entwicklung einer attraktiven Arbeitsplatzkultur unterstützt. Das Institut ermittelt auf Basis internationaler, nationaler, regionaler und branchenspezifischer Benchmark-Untersuchungen regelmäßig sehr gute Arbeitgeber und stellt diese der Öffentlichkeit vor. Diese Wettbewerbe zur Arbeitgeberattraktivität sind national wie international führend. Wie man beim Wettbewerb mitmachen kann und welche Kriterien eine wesentliche Rolle spielen, stellt Frank Hauser, Geschäftsführer von Great Place to Work® am 30.9.2015 vor. In seiner Galerie der Best Practice Unternehmen präsentiert er viele ausgezeichnete Methoden, die sich für ein besseres Arbeitgeberimage bewährt haben.

Wie SHORT CUTS den Weg zur Prämierung im Wettbewerb Beste Arbeitgeber Berlin-Brandenburg“ gegangen ist, haben die Kreativen aus den Sarotti-Höfen in dem Buch „Corporate Culture. Von der Kunst grün zu sein“ zusammengefasst. Viele inspirierende Beispiele erlauben den Blick hinter die Kulissen der Agentur für Design und Kommunikation. Der Leser erhält einen Überblick, wie Units sich dynamisch um Kunden organisieren, wie Events die Mitarbeiter zusammenführen, welche besonderen Formen des Wissenstransfers genutzt werden können, um Neues zu lernen und welche Rolle Corporate Interior spielt.

Mitarbeitergesundheit dank Corporate Interior
Das Wohlbefinden im Büro steigert nicht nur Friedfertigkeit und Kooperationsfähigkeit, sondern fördert auch Motivation, Leistungsfähigkeit und Kreativität der Mitarbeiter, darüber ist sich die Fachwelt einig. Im Wettbewerb um die besten Köpfe gewinnen „weiche“ Faktoren, wie das Wohlbefinden, zunehmend an Bedeutung. Zu diesen Faktoren zählen Gesundheit, Einfachheit, Komfort, Wertschätzung und Erfolg. Die Philosophie des Möbelherstellers Wilkhahn lautet: „Wer Möbel oder Räume gestaltet, gestaltet seine Umwelt und die Beziehung der Menschen miteinander. Ästhetik hat immer auch eine ethische Dimension.“ Wilkhahn steht mit hochwertigen Büro- und Konferenzeinrichtungen, wie kaum ein anderer Möbelhersteller, für „Design made in Germany.“ Schon vor 60 Jahren hatte sich das Unternehmen dem Ziel verschrieben, bessere Gebrauchsqualität, dauerhafte Formgebung und Langlebigkeit zu verbinden. Am 30.09. stellt das Unternehmen sein jüngstes Beispiel für wegweisende Innovationen vor. Der dreidimensional bewegliche Wilkhahn IN® gilt bei führenden Experten derzeit als bester Bürostuhl der Welt.

Erfahrungsaustausch zwischen Führungskräften
Die richtigen Kontakte und Beziehungen öffnen Türen, die sonst verschlossen bleiben. Auch in Image-Angelegenheiten können Unternehmer von anderen lernen. Fehler die bereits von anderen begangen wurden, müssen schließlich nicht wiederholt werden. Das Hamburger Unternehmer-Netzwerk Co-Create vereint Arbeitgeber aus unterschiedlichen Wirtschaftszweigen und sorgt für deren Austausch von Erfahrungen und Insiderwissen. Die streng fachorientierten Manager-Treffen helfen Unternehmern dabei, ihr Tagesgeschäft effektiver zu gestalten. Hans-Georg Joachim war u.a. 14 Jahre lang Vorsitzender der Geschäftsführung der Bosch Rexroth GmbH. Als Moderator von Co-Create ist er zu Gast bei SHORT CUTS, stellt Workshop-Teilnehmern das Netzwerk vor und spricht über Imagefragen von Unternehmen.

Der Workshop richtet sich an Unternehmer und Marketingverantwortliche die ihr Arbeitgeberimage positiv aufbauen wollen. Es wird gezeigt, durch welche Aspekte der Ruf eines Unternehmens geprägt wird und welche strategischen Maßnahmen verankert werden müssen. Der Abendworkshop findet am Mittwoch, den 30.09.2015 bei SHORT CUTS statt. Dauer 18.00 – 20.00 Uhr incl. Catering.

Über:

SHORT CUTS GmbH
Herr Anne Ho
Mehringdamm 55
10961 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 25391210
fax ..: 030 25391220
web ..: http://short-cuts.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

DIE AGENTUR FÜR DESIGN UND KOMMUNIKATION
SHORT CUTS ist die Agentur der kurzen Wege. Mit heute über 30 Mitarbeitern eröffnen wir Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen und Wirtschaftszweigen, neue Perspektiven der kreativen Gestaltung, der Kommunikation und der strategischen Markenpositionierung. Werte sind für uns das Herz jeder Marke.
Seit 1995 verbinden wir strategisches Denken mit lösungsorientierter Gestaltung und konzeptionieren wirkungsvolle Online- und Offline-Lösungen in allen Bereichen der Marketing-Kommunikation. Design ist für uns eine Form des Mitdenkens – Kommunikation eine Form der Werte.

Mission Statement:
SHORT CUTS ist ein Ort der Entfaltung für seine Mitarbeiter und seine Kunden. Wir helfen beiden dabei, sich zu entwickeln und ihre Potenziale zu nutzen. Unser Ziel ist es durch Kreativität, Leistung und Partnerschaft, Relevanz, Schönheit und Bewusstheit zu schaffen. Wir realisieren das unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten nutzbringend für alle Seiten. Das macht uns zum idealen Partner für Unternehmen, die sich weiterentwickeln und strategische Wertekommunikation umsetzen wollen.

Pressekontakt:

SHORT CUTS GmbH
Frau Anne Ho
Mehringdamm 55
10961 Berlin

fon ..: 030 25391210
web ..: http://short-cuts.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Nagelplattenbinder sind robuste Qualitätsprodukte

BildNagelplattenbinder können bis zu 35 Meter freitragend überspannen. Sie lassen sich in vielfältigen Ausführungen in objektspezifischen Abmessungen herstellen und eignen sich in besonderer Weise für den Tragwerksbau. Aufgrund des geringen Abstandes der Binder untereinander weist das fachgerecht montierte Tragwerk eine unvergleichliche Robustheit auf. In den praxisorientierten Seminaren der Gütegemeinschaft Nagelplattenprodukte e.V. (GIN) können sich Bauhandwerker nach den Kriterien des RAL-Gütezeichens 601/Teil 2 speziell für die Montage von Nagelplattenbindern qualifizieren. Die Teilnahme ist zu empfehlen.

„Um höchsten Qualitätsanforderungen zu entsprechen, wurde für die Herstellung von Nagelplattenprodukten die Gütesicherung gemäß RAL-Gütezeichen 601 definiert und in einem kürzlich aktualisierten Teil 1 an den aktuellen Stand der technischen Regeln angepasst. Der Geltungsbereich des RAL-Gütezeichens wurde außerdem auf die Baustellenmontage erweitert: Der neu hinzugekommene Teil 2 dient dazu, die im Werk geschaffene Qualität durch definierte Arbeitsschritte auf die Baustelle zu übertragen“, erläutert Dipl.-Ing. Ralf Stoodt, Sachverständiger für den Holzbau und Obmann im GIN-Ausschuss für Gütesicherung.

Grundlage des neu geschaffenen RAL-GZ 601/Teil 2 bildet das Branchenwissen über qualitätsbeeinflussende Faktoren bei der Montage von Nagelplattenbindern auf Baustellen. Entsprechende Kriterien wurden von den Mitgliedsunternehmen der Gütegemeinschaft Nagelplattenprodukte systematisch ermittelt und aufbereitet, um die Voraussetzungen für optimale Montageergebnisse zu schaffen. Dabei zeigte sich, dass Bauhandwerkern der Besuch von spezifischen Schulungsmaßnahmen unbedingt zu empfehlen ist, um die fachgerechte Ausführung der Montage zu gewährleisten und bestmögliche Resultate zu erzielen.

Das Ergebnis im Blick

Das erweiterte RAL-Gütezeichen 601 wird vom GIN nach satzungsgemäßer Prüfung an Unternehmen verliehen, die Nagelplattenkonstruktionen herstellen und / oder montieren, die geforderten Nachweise der Qualifikation führen und sich den Güteanforderungen des GIN mit Eigen- und Fremdüberwachung unterwerfen. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, erwerben die Teilnehmer in GIN-Montageseminaren elementare Grundkenntnisse über Nagelplatten und Nagelplattenbinder; zudem lernen sie die Besonderheiten von Tragwerkskonstruktionen aus Nagelplattenbindern kennen. „Es kommt immer darauf an, Theorie und Praxis so zu verbinden, dass die Tragwerksmontage zu einem einwandfreien Ergebnis führt“, betont der Holzbau-Sachverständige Ralf Stoodt, der beim GIN in Ostfildern Montageseminare für Baupraktiker durchführt.

Praktische Arbeitshilfen

GIN-Montageseminare vermitteln neben allgemeinen Grundlagen des richtigen Montierens von Nagelplattenbinderkonstruktionen auch spezielle Kenntnisse des Tragverhaltens von Aussteifungssystemen. Die Teilnehmer, zu denen Bauhandwerker wie Zimmerleute und Dachdecker, aber auch Statiker, Planer und Architekten zählen, werden über praktische Ausführungsdetails sowie Maßnahmen zur Qualitätssicherung, die das RAL-Gütezeichen erfordert, detailliert unterrichtet. Hilfreiche Checklisten und Montagedokumente des GIN, die sich in der Praxis auf dem Bau bewähren, werden ihnen dabei an die Hand gegeben.

Schneller fertig

Enorme Zeitvorteile gegenüber konventionell errichteten Dächern sind durch die maßgenaue Vorfertigung der Binder in wettergeschützten Hallen garantiert. Durch Einweisung in die Errichtung des Dachtragwerks nach den Kriterien des RAL-Gütezeichens 601/Teil 2 „Montage von Nagelplattenbindern“ wächst der Vorsprung gegenüber Wettbewerbern auch in qualitativer Hinsicht, denn die Schulung beim GIN vermittelt Sicherheit im praktischen Umgang mit der robusten Binderkonstruktion.

Praxisnahe Informationen finden ambitionierte Bauhandwerksbetriebe im Internet auf http://www.nagelplatten.de bzw. bei den GIN-Mitgliedsbetrieben, deren Kontaktadressen im Mitgliederverzeichnis auf der GIN-Website stehen. Schulungstermine für Bauhandwerker werden dort rechtzeitig vorab angekündigt. Die nächsten vom GIN veranstalteten Seminare finden im Winter 2015/16 statt.

Vorteil durch Mitgliedschaft

Um Betrieben, die nicht selbst Nagelplattenbinder herstellen, sondern diese ausschließlich montieren, ebenso gerecht zu werden wie Betrieben, die sich allein mit der Binderherstellung befassen, wurde das RAL-Gütezeichen 601 in zwei gesondert zu erlangende Teile gegliedert: Gütezeichen/Teil 1 für die Herstellung der Binder und Gütezeichen/Teil 2 für deren Montage können jeweils unabhängig voneinander beantragt werden. Auf diese Weise kann der GIN nunmehr auch Handwerksunternehmen, die primär auf die Montage von Nagelplattenbindern fokussieren, anbieten, sich für das RAL-Gütezeichen 601/Teil 2 im Rahmen einer stark vergünstigten Verbandsmitgliedschaft zu qualifizieren. Nähere Auskünfte erteilt die GIN-Geschäftsstelle, c/o FORUM HOLZBAU, Hellmuth-Hirth-Str. 7, 73760 Ostfildern, Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt.

Über den GIN
>Starke Verbindungen!< Nach dieser Maxime handeln die Gütegemeinschaft Nagelplattenprodukte e.V. und der Interessenverband Nagelplatten e.V. für annähernd 50 Hersteller und Verarbeiter von Nagelplatten und Nagelplattenprodukten: "Nagelplatten werden vor allem im Dach- und Wandbereich von Wohnhäusern, Supermärkten, Gewerbe-, Produktions- und Lagerhallen, landwirtschaftlichen Gebäuden, öffentlichen Einrichtungen wie Sporthallen sowie für Brückenschalungen etc. als extrem belastbare Verbindungsmittel eingesetzt", erläutert GIN-Geschäftsführer Thomas Schäfer. Das „RAL-Gütezeichen Nagelplattenprodukte“ führen alle Betriebe, die auch Mitglied der Gütegemeinschaft sind. Es umfasst die Herstellung von Nagelplattenprodukten und kann sich darüber hinaus auch auf die Montage von Nagelplattenbinderkonstruktionen erstrecken. Das Gütezeichen Nagelplattenprodukte bürgt so für sichere, maßgenau hergestellte Verbindungen von Holzelementen mit einer Spannweite von bis zu 35 Meter sowie für die fachgerechte Montage gebäudespezifischer Tragsysteme von allerhöchster, dauerhafter Qualität. Gemeinnützig und solidarisch unterstützt der GIN seine Mitgliedsfirmen in allen Fragen, die sich im Hinblick auf technisch vorbildliche und wirtschaftlich vorteilhafte Einsatzmöglichkeiten von Nagelplatten am Bau ergeben. Zugleich ist der Interessenverband Ansprechpartner und Auskunftsquelle für Architekten, Hausbauunternehmen, Bauämter, Zimmerei-, Dachdecker- sowie weitere Handwerksbetriebe, die Nagelplatten und Nagelplattenprodukte bei der Verwirklichung unterschiedlichster Bauvorhaben konstruktiv verwenden. 1982 gegründet, gehört der GIN der Verbändegemeinschaft FORUM HOLZBAU an, hat seinen Sitz in Ostfildern bei Stuttgart und wird von Jochen Meilinger (1. Vors.), Kay-Ebe Schnoor (2. Vors.) und Thomas Schäfer (Geschäftsführer) vertreten. Weitere wissenswerte Informationen über Nagelplatten und -produkte sowie über den GIN als Interessenverband finden sich im Internet auf: www.nagelplatten.de

Über:

GIN, Gütegemeinschaft Nagelplattenprodukte e.V. und Interessenverband Nagelplatten e.V.
Herr Achim Zielke M.A. (abp)
Hellmuth-Hirth-Str. 7
73760 Ostfildern
Deutschland

fon ..: +49 (0) 22 24/8 97 98 68
web ..: http://www.nagelplatten.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Medienbüro TEXTIFY
Herr Achim Zielke M.A. (abp)
Kardinal-Frings-Str. 28
53588 Bad Honnef

fon ..: +49 (0) 22 24/8 97 98 68
web ..: http://www.nagelplatten.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Freunde ausgesuchter Kunst- und Antiquitäten sollten ihr Augenmerk auf die bemerkenswerte Herbst-Auktion am Tegernsee richten, wo ausgewählte Objekte unter den Hammer gelangen werden.

Bild„Kunst ist der Weg die Seele zu erfreuen“ ist das Motto des Auktionators Walter Ginhart. Unter diesem Motto steht auch die September-Auktion des Kunst & Auktionshauses in Tegernsee am 23. September 2015.
Ein ganz besonderes Highlight ist dieses Mal die Sammlung von Prof. Günther Doeker-Mach und Alice Tay, die unter anderem hochwertige asiatische Kunst sowie interessante Arbeiten aus Ozeanien verspricht.
Auch Freunde der modernen Kunst kommen bei dieser Auktion nicht zu kurz. Neben Arbeiten der Gruppe Zero- darunter auch eine Arbeit von Günther Ueker- kommen ausgewählte Gemälde von Georg Sternbacher sowie Bronzen des Bildhauers Hans Kastler unter den Hammer.
Die Sparte Möbel trumpft mit einem prachtvollen italienischen Tabernakel auf. Diese, vermutlich aus der Lombardei stammende Arbeit kann zwischen 1650 bis 1700 datiert werden und hat den Petersdom als architektonisches Vorbild. Hinzu kommt eine schöne Auswahl an höfischen und ländlichen Möbeln.
Natürlich finden Sie auch in der September-Auktion wieder ausgesuchte Gemälde, hochwertiges Porzellan, Goldmünzen, Taschen- und Armbanduhren, Schmuck, Sakrale Kunst und vieles mehr.
Beginn der Auktion ist am Mittwoch 23.September ab 13:00 Uhr am Steinmetzplatz in Tegernsee.
Die Vorbesichtigung findet von Mittwoch 16.09.2015 bis Dienstag 22.09.2015 von 10:00 – 18:00 Uhr statt.
Walter Ginhart und das Team vom Kunst&Auktionshaus Ginhart freut sich auf ihr kommen.
www.ginhart.de

Über:

Auktionshaus Ginhart
Herr Walter Ginhart
Steinmetzplatz 2 – 3
83684 Tegernsee
Deutschland

fon ..: 08022 – 18834-0
fax ..: 08022 – 1883422
web ..: http://www.ginhart.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

„Kunst ist der Weg, die Seele zu erfreuen…“

Unter diesem Motto steht das Kunst & Auktionshaus in Tegernsee, Steinmetzplatz 2 – 3, sowie unsere Auktions-Galerie in Rottach-Egern, Nördliche Hauptstraße 6.

Im Kunst & Auktionshaus ist es möglich, Objekte entweder im Frei-Verkauf oder bei einer der vierteljährlich stattfindenden Auktionen zu erwerben. Aus Sammlungs- und Nachlass- Auflösungen stellen wir für Sie die qualitativ hochwertigsten Objekte zusammen, um Ihnen eine reichhaltige und interessante Auswahl in zwei Etagen des Auktionshauses anbieten zu können.

Mit über 30jähriger Erfahrung und durch umfangreiches Wissen um Ursprung, Herstellungsweise und Qualität eines Objektes, ist bei kostenloser Beratung und Einschätzung viel Interessantes darüber zu erfahren. Bringen Sie uns Ihre „Schätze“ – Sie sollten keine Scheu haben zu fragen, wenn Sie etwas besitzen, von dem Sie mehr wissen möchten…

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

drabis
Herr Axel Brandt
Am Schuss 12
83646 Bad Tölz

fon ..: 0152 28827803
web ..: http://drabis.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Rote Rosen – Das Buch

| August 31st, 2015

„Rote Rosen – Das Buch“: Verkaufsstart am 1. September
200.000 Drehbuchseiten gesichtet, 100.000 Sendeminuten ausgewertet
Mitteilung

BildLüneburg – 28. August 2015. Ab 1. September ist das Buch zu einer der erfolgreichsten Nachmittagssendungen im deutschen Fernsehen zu haben: „Rote Rosen“. Auf 168 Seiten in elf Kapiteln erfahren Fans alles über die Rosen und die mehr als 100 weiteren Darsteller, über die Drehorte in Lüneburg und was hinter den Kulissen passiert. Darüber hinaus sind die wesentlichen Szenen der 2000 Folgen seit November 2006 beschrieben. „Die Produktion des Buches war eine Herkulesaufgabe“, sagt Andreas Jörß, Prokurist beim Lüneburger von Stern Verlag. So hätte die Redaktion für die spannenden und unterhaltsamen Geschichten mehr als 200.000 Drehbuchseiten gesichtet, knapp 100.000 Fernsehminuten verfolgt und die besten aus rund 16.000 Fotos ausgewählt. Und auch den Fans wurde eine ausführliche Geschichte gewidmet. Schließlich hätte jede Folge rund 1,6 Millionen Zuschauer.

Aus Anlass des Verkaufsstarts lädt die Buchhandlung Lünebuch in Zusammenarbeit mit dem von Stern Verlag am 1. September von 16.00 bis 17.30 Uhr zu einer Autogrammstunde mit den Rote-Rosen-Stars Hermann Toelcke und Gerry Hungbauer ein. Ort: Buchhandlung Lünebuch, Bardowicker Straße 1, 21335 Lüneburg.

„Rote Rosen – Das Buch“ kostet 19,90 Euro und ist im gut sortierten Buchhandel zu haben und kann über rote-rosen-shop.de versandkostenfrei bestellt werden. Herausgeber ist der von Stern Verlag e.K., Lüneburg, Redaktion und Konzept sind von der Schmitz WG GmbH, Hamburg. Weitere Informationen unter www.rote-rosen-das-buch.de, https://www.ndrshop.de/rote-rosen/Rote-Rosen-Das-Buch.html

Über:

von Stern – Verlag e.k.
Herr Andreas Jörß
Zeppelinstraße 24
21337 Lüneburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)4131 89 02 0
web ..: http://www.vonsternschedruckerei.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die von Stern’sche Druckerei ist heute die älteste in Familienbesitz befindliche Druckerei der Welt.

Begonnen hat die Geschichte der „Sterne“ bereits 1580 mit einer Buchbinderei und Buchhandlung. 1614 gründeten Johann und Heinrich Stern in Lüneburg ihre Buchdruckerei, die für ihre kunstvollen Bibeldrucke über die Landesgrenzen hinaus schnell bekannt wurde.

Um 1800 sind sieben Buchdruckpressen im Einsatz. 1851 wird eine Schnellpresse installiert, 1900 wird in zwei Setzersälen gearbeitet.

Landeszeitung seit 1949 im Druck
Ende 1949 erscheint die „Lüneburger Landeszeitung“, mittlerweile als „Landeszeitung für die Lüneburger Heide“ bekannt, die nach wie vor bei der von Stern’schen gedruckt wird. Mehr als 350 Jahre hat die Druckerei ihren Sitz in Lüneburg „Am Sande“, 1982 folgt der Umzug in das Gewerbegebiet Lüneburg-Ost.

2000: Investition in die Zukunft
Ende 2000 feierte das Unternehmen, inzwischen in der 14. Generation, die Fertigstellung einer hochmodernen Druckhalle für den Zeitungsrotationsdruck. Mittlerweile ist auf zwei Hektar Fläche ein hochmoderner Maschinenpark für alle wesentlichen Druckanforderungen im Einsatz.

Pressekontakt:

Schmitz-WG
Herr Claus Hönig
Grindelberg 15a
20144 Hamburg

fon ..: 040 42313021
web ..: http://schmitz-wg.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

In diesem kostenlosen Webinar erfahren Sie, wie eine wertschätzende Führung die Menschen im Unternehmen miteinander verbindet und sie somit auf das Höchste motiviert und inspiriert.

BildIn zahlreichen Studien zeigt sich, welche positive Auswirkung Wertschätzung auf das Engagement und die Motivation der Menschen im Unternehmen hat. In vielen Unternehmenskulturen wird zwar Wertschätzung immer hervorgehoben, aber nicht gelebt. Das hat auch damit zu tun, dass Wertschätzung sehr oft mit „freundlich sein“ oder gar „lieb haben“ in Verbindung gebracht wird. Viele denken, wenn wir Wertschätzung zeigen, dürfen wir nicht auf Fehler hinweisen, geschweige denn Kritik äußern.

Aber genau das Gegenteil ist der Fall! In einer wertschätzenden Kultur sind Fehler kein Versagen, sondern die Motivation, es das nächste Mal richtig und viel besser zu machen. Denn Scheitern und Fehler sind ist oft die Grundlage von Innovationen und Erfolg! Wir müssen uns selbst und unserem Umfeld erlauben, Fehler zu machen, damit uns dann, im entscheidenden Moment, alles optimal gelingt! Wertschätzung gibt den Raum für Kritik!

In einem kostenfreien Webinar erfahren Sie vom Werteforscher Gangolf Neubach, wie wertschätzende Führung Sie als Unternehmer oder Führungskraft erfolgreich macht:

Konkret lernen Sie:

– was Wertschätzung genau ist,
– was den Unterschied zwischen Wertschätzung und Lob ausmacht,
– wie Sie Wertschätzung richtig einsetzen,
– wie Sie authentisch und erfolgreich werden.

Denn: wertschätzende Führung betrifft jeden! Studien belegen auch, dass Wertschätzung ansteckend ist. Fangen Sie daher jetzt an! Infizieren Sie Ihr Umfeld mit dem gesunden Virus Wertschätzung!

Das Webinar findet derzeit regelmäßig statt. Zur Terminauswahl und zur Anmeldung KLICKEN SIE HIER!

Nur wenn Sie auch tatsächlich an diesem Webinar teilnehmen, profitieren Sie von den wertvollen Inhalten, die Ihnen Gangolf Neubach vermitteln wird.

Über:

Christine Weismayer – Wertschätzende Führung
Frau Christine Weismayer
Skodagasse 9
1080 Wien
Österreich

fon ..: 436642216624
web ..: http://gratis-webinare.eu
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Auf der Plattform Gratis Webinare werden regelmäßig hochwertige kostenlose Webinare angeboten.

Sie können diese Eventbeschreibung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Hompage auf Ihrer Webseite kostelos verwenden.

Pressekontakt:

Christine Weismayer
Frau Christine Weismayer
Skodagasse 9
1080 Wien

fon ..: 436642216624
web ..: http://gratis-webinare.eu
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Ab 12.10.2015 eröffnet 3D-Baby in Braunschweig und lässt den Traum werdender Eltern durch 3D-Ultraschalltechnik Wirklichkeit werden: Der erste Kontakt mit ihrem ungeborenen Kind.

BildHat der Nachwuchs die Nase von der Mama oder die Lippen vom Papa? Wie lebt das ungeborene Baby in Mamas Bauch? Nuckelt der kleine Schatz etwa schon am Daumen?

All diese Fragen und noch viele mehr können werdenden Eltern ab dem 12.10.2015 in der Braunschweiger Innenstadt beantwortet werden, wenn das erste 3D BabyViewing(TM) im Großraum Braunschweig eröffnet und den künftigen Mamas und Papas dank neuester 3D-Ultraschalltechnik faszinierende Einblicke in die Welt ihrer Babys vor der Geburt ermöglicht.

In ruhiger und geborgener Atmosphäre erleben werdende Eltern Momente für die Ewigkeit und stärken die emotionale Bindung an ihr Kind schon vor der Geburt. Denn die 3D-Ultraschall-Aufnahmen sind durch ihre Plastizität extrem detailliert und bringen selbst Feinheiten wie Grübchen oder Pausbäckchen zum Vorschein. Ein magischer Moment für jedes Elternpaar.

Besonders überwältigende Bilder können die baldigen Eltern durch die Darstellung von Bewegungen im Mutterleib betrachten. So kann das ungeborene Baby beim Nasebohren, Strampeln oder Daumenlutschen beobachtet werden. Die Aufnahmen werden auf Wunsch der Eltern auf DVD gespeichert und können stolz den Verwandten daheim präsentiert werden. Natürlich eignet sich ein 3D-Ultraschall aber auch als einzigartige Geschenkidee.

Das Team von 3D-Baby nimmt sich für die 3D-Ultraschall-Darstellungen der ungeborenen Kinder ausreichend Zeit und macht es sich zur höchsten Priorität, dass die Aufnahmen durch speziell ausgebildete und erfahrene Fachärzte und unter Einhaltung medizinischer Standards durchgeführt werden. Dadurch wird jedes Risiko einer Ultraschall-Sitzung von Beginn an ausgeschlossen und es werden qualitativ hochwertige Aufnahmen bei jeder Sitzung garantiert.

Eine kostenlose Beratung oder unverbindliche Terminanfrage kann jederzeit unter der Telefonnummer 0800 3636496, unter www.3D-Baby.com oder zu den Geschäftsöffnungszeiten im Steinweg 20 in der Braunschweiger Innenstadt gestellt werden.

Über:

3D-Baby.com
Frau Christine und Dr. Daniel Kruschinski
Steinweg 20
38124 Braunschweig
Deutschland

fon ..: 0800/3636496
fax ..: 069/25577150
web ..: http://www.3D-Baby.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

3D-Baby besteht aus einem dynamischen Team erfahrener Medizinern, Hebammen, Bild- und Ideenspezialisten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, werdenden Eltern den schönsten Moment einer erfüllten und gesunden Schwangerschaft zu bereiten: Ein einzigartiges Erinnerungsstück an den atemberaubenden Augenblick der ersten Begegnung von Mutter und Vater mit ihrem ungeborenen Kind.

Der medizinische Direktor Dr. Daniel Kruschinski ist Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe und hat fakultative Weiterbildungen in der speziellen operativen Gynäkologie sowie speziellen Geburtshilfe und Perinatalmedizin. Seine langjährigen Erfahrungen im Bereich von Ultraschall-Untersuchungen basieren auf einer Ultraschall-Ausbildung inklusive DEGUM II in der Ultraschallabteilung der Universitäts-Frauenklinik Mainz bei Prof. Dr. E. Merz.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

3D-Baby.com
Frau Christine und Dr. Daniel Kruschinski
Steinweg 20
38124 Braunschweig

fon ..: 0800/3636496
web ..: http://www.3D-Baby.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt