Archive for November, 2015

Dortmund 01.12.2015. Die Webseite uk-art.eu zeigt traumhafte Kunstgemälde von Udo Keller und Maud Keller. Zwei renommierte Maler aus Dortmund.

BildAuf der Website uk-art.eu findet sich stimmungsvolle moderne Kunst von den beiden Udo Keller und Maud Keller. Kunst Gemälde die Stimmungen der Maler, verknüpft mit der Landschaft und Personen einmalig und voller Impressionen darstellen. Die Werke von Maud Keller und die von Udo Keller sind unter zwei Rubriken und verschiedenen Themen dargestellt. Es sind wunderbare Kunst Gemälde.

Ein einzigartiger Stil

In diesen sind Stimmungen festgehalten und mit aussagekräftigen Titeln versehen. In den Bildern findet sich die tägliche Hektik des modernen Lebens wieder. Der Maler zeigt auf seinen Bildern leicht depressive Züge. Doch findet sich der Betrachter in manchem der Gemälde wieder. Die Website zeigt jedoch auch die Kunst von Maud Keller. Auch ihre Kunst Gemälde sind mit einem Titel versehen. Maud Keller malt auch Stimmungen und sehr tiefsinnige dunkle Bilder.

Ausdruck von Leidenschaft

Insgesamt stellt die Website von Udo Keller übersichtlich die Gemälde der beiden Künstler mit schönen Kommentaren vor, sodass der Betrachter sich automatisch die Zeit nimmt und die einzelnen Bilder auf sich einwirken lässt. „Seven Voices“ ist so ein Bild von dem man sich regelrecht losreißen muss. Es stellt die Stimmen in einem Farbengewirr dar und der Betrachter hat beim Anschauen den Eindruck als ob die Stimmen seien hörbar. Ein Besuch auf uk-art.eu lohnt und lädt zum Verweilen ein.

Über:

uk-art.eu
Herr U. Keller
Holteystr. 4
44267 Dortmund
Deutschland

fon ..: 07392 53 11 91
web ..: http://www.uk-art.eu
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Udo und Maud Keller – Wir malen direkt aus unserer Seele traumhafte Gemälde. Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

uk-art.eu
Herr U. Keller
Holteystr. 4
44267 Dortmund

fon ..: 07392 53 11 91
web ..: http://www.uk-art.eu
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Event bei Holz-Schröer: Wandbündige Türen und handwerklich perfekt verlegte Böden.Viele Tipps erwarteten Handwerksprofis bei der Veranstaltung in Dingden bei Bocholt.

BildHochwertige Türen und Holzböden haben eines gemeinsam. Nur professionell eingebaute Türen und handwerklich perfekt verlegte Böden, erfüllen die Erwartungen anspruchsvoller Kunden. Um dies zu gewährleisten, hat Holz-Schröer am 17. November 2015 eine Informationsveranstaltung für Handwerker durchgeführt. An der Veranstaltung teilgenommen haben mehr als 45 interessierte Unternehmer der Region Wesel und Bocholt am Niederrhein.

Vorgestellt wurde das innovative modulWerk Türsystem von vitaDoor, bei dem die ansonsten übliche auffällige Zarge fast komplett in der Wand verschwindet. Auf diese Art fügt sich das neuartige Türensystem flächenbündig in die anspruchsvolle Optik moderner Gebäude und Wohnhäuser ein.

Zusätzlich zu dem für die Teilnehmer spannenden Einbauinformationen hat Holz-Schröer den interessierten Handwerkern angeboten, die neuen Ausstellungsräume für Türen und Holzböden in Dingden für ihre Präsentationen zu nutzen. So können Handwerker, nach vorheriger Terminabsprache, ihren Kunden das innovative Tür-System live vorstellen.

Ein weiteres Highlight war das Thema Verlegen und Einpflegen von hochwertigen Holzfußböden. Neben interessanten Tipps zur Verlegung hat Herr Lammers der STIA Holzindustrie GmbH gezeigt, wie Premium Holzfußböden optimal eingepflegt werden. Zusätzlich wurde anhand der üblichen Einbau- und Pflegefehler eindrucksvoll demonstriert, wie diese zukünftig vermieden werden können.

Über:

Holz Schröer GmbH
Frau Carolin Schröer
Loikumer Straße 7
46499 Hamminkeln
Deutschland

fon ..: 02852 9141-21
web ..: http://www.holz-schroeer.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Holz-Schröer bietet auf über 2.500 qm Ausstellungsfläche und Holzfachmarkt alles rund um das Thema Holz für den Garten, Gartenmöbeln und Innenausbau. Zu dem Sortiment gehören Türen, hochwertiges Parkett, Laminate sowie Wand- und Decken-Paneelen.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

be-onvincing
Herr Thorsten Jacoby
Edithweg 21
46537 Dinslaken

fon ..: +49 2064 3983224
web ..: http://www.be-convincing.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Bernd Schneid entführt seine Leser in „Die Burmeister Frakturen“ in eine mystische Zwischenwelt zwischen Realität und Fiktion.

BildMara Niemitz kehrt nach langer Zeit wieder in die Stadt zurück, in der sie einst gefangen gehalten wurde. Bei ihrer Arbeit als Exterminatorin soll sie den Syllabus – ein undurchsichtiges Verwaltungssystem – auf frühere Verschleierungen hin überprüfen. Nach langem Zögern überwindet Mara sich, zur „Kommandantin“ zu gehen. Doch die Begegnung mit ihrer einstigen Unterdrückerin bleibt nicht folgenlos. In den unterhalb der Stadt angeschlossenen Baracken findet Mara allerdings Beistand und schließt sich einer Widerstandsbewegung an …

„Die Burmeister Frakturen“ sind die Brüche und Wunden in der Fiktion, die Erzählung einer Protagonistin als „Beschreibung eines Märchens, das gar nicht existierte, jenseits der Mauern, die für sie die Realität waren.“ Bernd Schneid legt mit seinem dystopischen Roman ein fesselndes Stück fantastischer Literatur, das seine Geschichte zwischen den Grenzen von Realität und Fiktion webt, vor. „Die Burmeister Frakturen“ – Unterhaltungsliteratur mit Tiefgang.

„Die Burmeister Frakturen“ von Bernd Schneid ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-6700-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle Informationen zum Buch gibt es hier: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online-Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Der 2006 gegründete Anbieter ist darauf spezialisiert, durch das Optimieren von Auflagenmanagement, Vertrieb und Abrechnungswesen die Erträge für Verlage, Unternehmen und Autoren zu maximieren. tredition ist Preisträger des Webfuture Awards der Hansestadt Hamburg und erhielt den Förderpreis des Mittelstandsprogramms. Darüber hinaus gewann das Unternehmen den Preis Digitale Innovation Pitch (BUIDP). Neben privaten Autoren auf seinem eigenen Self-Publishing-Portal tredition.de hat tredition auch Unternehmen wie brand eins, Hamburger Abendblatt, Hamburger Morgenpost, Neue Westfälische, Bucerius Law School, kress, CHIP oder die Kamphausen Mediengruppe im Kunden-Portfolio.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Ungeimpfte Erwachsene infizieren Kleinkinder. Gerade die Keuchhusten-Impfung muss aktuell sein, da diese Infektionskrankheit zu 70 Prozent von Erwachsenen auf ungeimpfte Babys übertragen wird.

BildEs hat geklappt und ein Baby ist unterwegs! Doch wer Nachwuchs plant, sollte schon vor der Schwangerschaft an wichtige Vorsorge-Impfungen denken und den Impfpass auf mögliche Lücken prüfen. Auch die Keuchhusten-Impfung muss noch aktuell sein, da diese Infektionskrankheit zu 70 Prozent von Erwachsenen auf noch ungeimpfte Babys und Kleinkinder übertragen wird. Für Pertussis gibt es keinen Nestschutz durch die Mutter und eine Infektion kann bei den Kleinen lebensbedrohlichen Atemstillstand verursachen.

Je mehr Menschen vor einer Keuchhusten-Erkrankung geschützt sind, desto besser ist die Herdenimmunität. Das bedeutet, dass durch Impfung nicht nur der Geimpfte, sondern auch andere geschützt werden. Dies betrifft insbesondere Babys, für die Keuchhusten lebensbedrohlich werden kann. Sie können nämlich erst ab dem vollendeten zweiten Lebensmonat geimpft werden. Erwachsene können beispielsweise den „Check-up 35“ nutzen, um fehlende Impfungen nachzuholen.

Die STIKO – ständige Impfkommission am Robert-Koch-Institut – empfiehlt daher für alle Erwachsenen eine einmalige Keuchhusten-Auffrischung mit einem Dreifach-Impfstoff, der gleichzeitig auch gegen Tetanus und Diphtherie schützt. Auch für alle anderen Altersgruppen gilt das regelmäßige Auffrischen! Der Impfschutz lässt mit der Zeit nach und muss regelmäßig mit einem Booster-Impfstoff aufgefrischt werden: bei Kindern zwischen dem 5. und 6. Lebensjahr sowie zwischen dem 9. und 17. Lebensjahr und schließlich bei allen Erwachsenen. Insbesondere für alle Frauen im gebärfähigen Alter ist die Impfung wichtig

Über:

WEDOpress
Frau Angelika Lemp
Sossenheimer Weg 50
65824 Schwalbach
Deutschland

fon ..: 06196 9519968
web ..: http://www.wedopress.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Wichtig zu wissen:

Folgt man den Vereinten Nationen, dann sind Schutzimpfungen neben dem Zugang zu medizinischer Grundversorgung und sauberem Wasser der wichtigste Grund für den Rückgang der Säuglingssterblichkeit, die Zunahme der Lebenserwartung und den Rückgang vieler übertragbarer Krankheiten. Tatsächlich gibt es in der Wissenschaft keinen Zweifel daran, dass Schutzimpfungen zu den sichersten und wirksamsten Vorsorgemaßnahmen gehören, über die die Medizin heute verfügt. Dabei schützen die meisten Impfungen nicht nur das geimpfte Individuum selbst. Bei genügend hoher Beteiligung können Ausbrüche impfpräventabler Krankheiten verhindert werden, weil in der Bevölkerung zu wenige empfängliche Personen vorhanden sind („Herdenimmunität“). Dann leben auch diejenigen, die nicht geimpft werden können, im Schutz der geimpften Mehrheit. Mehr Infos: http://www.rki.de

Pressekontakt:

LepplePress – Agentur für Öffentlichkeitsarbeit
Herr Joachim Lepple
Weißdornweg 24
85757 Karlsfeld

fon ..: +49 (0)8131 505011
web ..: http://www.LepplePress.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Leipziger Medienkünstler Martin Höfer realisiert Konzeptkunstwerk mit der deutschen Bob-Nationalmannschaft

Bild(Leipzig, 27. November 2015.) Am Freitag, dem 27. November startete in Altenberg/Sachsen die Performancephase des Medienkunstwerks „Citius, Altius, Fortius“ des Leipziger Konzept- und Medienkünstlers Martin Höfer. Dazu wird Höfer als „embedded artist“ in das Team der deutschen Bob-Nationalmannschaft integriert und es zu allen Wettkämpfen des Weltcups und der Weltmeisterschaften 2015/16 begleiten.
Das Kunstwerk „Citius, altius, fortius. – Eine künstlerische Intervention im Spitzensport und in den Massenmedien“ besteht aus einer künstlerisch-konzeptuellen Arbeit im professionellen Wintersport, der sportlichen Performance der deutschen Bob-Nationalmannschaft im Weltcup und bei den Weltmeisterschaften sowie der künstlerischen Auseinandersetzung sowohl mit als auch in den Massenmedien. Begleitend sind Ausstellungen in reiner Bild-, Bewegtbild- und Tonform geplant. Zeitgenössische Kunst und professioneller Sport werden miteinander kombiniert und massenmedial im öffentlichen Raum initiiert. Dadurch soll ein breiteres Publikum für die Bildende Kunst erschlossen, Sport- und Kunstinteressierte zusammengeführt und der Nachweis erbracht werden, dass zeitgenössischer Sport als postmoderne Kunst angesehen werden kann.
In den Jahren 2012/13 realisierte der heute 33-jährige Künstler mit „Siegen im Auftrag der Kunst“ bereits ein ähnliches Werk, das sich mit dem Verhältnis von Kunst, Sport und Massenmedien beschäftigte. Er beauftragte ein professionelles Porsche Motorsportteam im Porsche Carrera Cup und in der Porsche Challenge Middle East für den Sieg der Kunst zu fahren. Pilotiert wurde der Rennwagen von der damals 20-jährigen Studentin Christina Nielsen aus Dänemark, der Tochter der Rennfahrer-Legende Lars Erik Nielsen. Nicht nur, dass es sich dabei um das erste Konzept- und Medienkunstwerk im Spitzensport überhaupt handelte, wurde in auch im Motorsport Geschichte geschrieben. Dass Christina Nielsen am Steuer des eigens von Martin Höfer für das Konzept entworfenen Porsche GT3 Cup als erste Frau überhaupt im arabischen Raum Rennen fuhr, ist schon bemerkenswert, dass sie in Doha allen Konkurrenten davonfuhr und siegte, brachte ihr nicht nur den zweifelhaften Titel „Man of the race“ sondern insbesondere den Dank und die Anerkennung der progressiven, um ihre Rechte kämpfenden Frauen in Kuwait, Quatar und Saudi Arabien ein.

„Es ist eine reizvolle Herausforderung für mich als Medienkünstler das erste Konzeptkunstwerk im professionellen Wintersport in der Kunstgeschichte zu schaffen. Besonders motiviert es mich in den nächsten Monaten mit der seit Jahren erfolgreichen deutschen Bob-Nationalmannschaft zusammenarbeiten zu dürfen“, sagt Höfer.
Die Umsetzung von „Citius, Altius, Fortius“ gliedert sich in drei verschiedene aber zusammenhängende Bereiche: Die Performancephase während des Weltcups und der Weltmeisterschaften von November 2015 bis Februar 2016, in der vor, während und nach den jeweiligen Wettkämpfen Fotografien, Audio- und Videoaufnahmen sowie Objekte (Collaterals) entstehen und dazu begleitende Ausstellungen. Höfer bringt Kunst aus dem musealen Umfeld in Sportstätten, die vom Publikum bewußt und in einer positiven Grundstimmung betreten werden. Er nennt das den „euphorisierten Raum“. Eine große Abschlussausstellung wird eine Auswahl der entstandenen Arbeiten zurück in den musealen Raum führen.

Über:

MEDIENKUNSTATELIER/STUDIO Martin Höfer
Herr Michael Reichstädter
Hinrichsenstr. 37
04105 Leipzig
Deutschland

fon ..: 0341 39281350
web ..: http://www.martinhoefer.de/press.html
email : m.reichstaedter [at] martinhoefer.de

Über Martin Höfer

Martin Höfer setzt sich in seinen künstlerischen Arbeiten mit Strategien der Werbung und des Marketings, insbesondere im öffentlichen Raum, auseinander. Dabei reflektiert er die Mechanismen der Werbeindustrie, eignet sie sich an und erklärt sie zur Strategie der Kunst.

Martin Höfer, geboren 1982 in Sondershausen/Thüringen,lebt und arbeitet in Leipzig. Nach einer Ausbildung zum Mediendesigner begann 2005 ein Studium der Medienkunst an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Von 2007 bis 2013 studierte er bei Prof. Günther
Selichar in der Klasse für Mass Media Research und Kunst im medialen
öffentlichen Raum. Höfer schloss sein Diplom-Studium mit der Arbeit „Siegen im
Auftrag der Kunst“ mit Auszeichnung ab.

Höfer nahm u.a. an wichtigen Ausstellungen in Leipzig, Berlin, Dresden, Kairo, Vilnius, Amman,
Linz und New York teil. Zuletzt am ISCP New York, am Kunstfest Weimar und in der KTR-Galerie Leipzig.

Pressekontakt:

ARTE Fakt
Herr Gerald Höfer
Mühlstraße 1
99707 Kyffhäuserland

fon ..: 0163 7969966
web ..: http://www.geraldhoefer.de
email : gh(at)geraldhoefer.de

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Unter der Schirmherrschaft von NRW Gesundheitsministerin Steffens

BildMit einem X-Mas Charity-Konzert unterstützen Studierende und Freunde der FOM Hochschule Flüchtlinge in Essen. Der Eintritt ist frei. Das Konzert findet am 17. Dezember im Lighthouse Essen, Liebigstr. 1 statt. Zwischen 17 und 20 Uhr werden verschiedene Künstler auftreten – neben der Hochschulband „FOM Allstars“ singen die Künstler Shemsi, Jessica Dück und Sparka, die wie auch die „FOM Allstars“ bei der Aktion „Lieblingsfarbe BUNT“ mitgewirkt haben. Der Jugendchor der Neuapostolischen Kirche Essen präsentiert klassische Weihnachtslieder. Der Erlös durch Spenden des Abends geht an Flüchtlingsorganisationen. Veranstalter des Charity-Konzertes ist die Caritas-Flüchtlingshilfe Essen e.V.

Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen, übernimmt die Schirmherrschaft – sowohl für das Weihnachtskonzert als auch für das Projekt ,Student adopt Refugee‘, das im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt wird“, freut sich Prof. Dr. David Matusiewicz. Darüber hinaus sei mit einer weiteren Musikeinlage zu rechnen, so der FOM Dekan für Gesundheit & Soziales. „Die angehende Folkwang-Studentin Sophia Crüsemann hat sich in dem klassischen Stück ,Boatpeople‘ mit der Flüchtlingsthematik auseinandergesetzt und wird das Stück gemeinsam mit einem kleinen Ensemble aufführen.“

Hintergrund des Benefiz-Konzerts ist eine Initiative von Prof. Dr. David Matusiewicz, Dekan für Gesundheit & Soziales an der FOM. Zusammen mit Studierenden des Kurses Management im Gesundheits- und Sozialwesen hat der 31-jährige Hochschulprofessor das Projekt „Student adopt Refugee“ ins Leben gerufen. Dabei unterstützen rund 50 FOM Studierende 50 Flüchtlinge in Essen. Dieses Hilfsprojekt werden die Studierenden im Rahmen des Flüchtlingskonzerts der Öffentlichkeit vorstellen.

„Da die Studierenden bereits über Know-how im Bereich Gesundheit & Soziales verfügen, sind sie perfekt geeignete Paten“, betont Prof. Matusiewicz. „Sie unterstützen die Flüchtlinge zum Beispiel bei Fragen zur Gesundheitsversorgung und helfen bei der Arztsuche. Ziel ist es, die medizinische Versorgung der Flüchtlinge zu verbessern.“

Durch die Patenschaft soll aber noch mehr erreicht werden – eine Integration der Flüchtlinge in den Alltag in Essen. Die Studierenden nehmen sie mit zu Sportveranstaltungen, machen sie mit Kultur und Lebensart in Essen vertraut und stärken auch ihre berufliche Perspektive. „Soweit sie können, helfen die Studierenden bei der Jobsuche. Zur Verbesserung der Deutschkenntnisse organisieren sie individuellen Sprachunterricht“, so Prof. Matusiewicz.

FOM Rektor Prof. Dr. Burghard Hermeier freut sich über das Engagement seiner Studierenden und Kollegen: „Flüchtlinge brauchen Bildungs- und Berufschancen in Deutschland. Die FOM als praxisnahe Hochschule kann dabei mit solchen Projekten ein wichtiger Wegweiser sein.“

Neben der Caritas-Flüchtlingshilfe Essen und der FOM sind das Haus Bruderhilfe in Essen, das Evangelisch-Freikirchliche Sozialwerk Essen, Novitas BKK und Albanese Music weitere Partner des Benefiz-Konzerts. Durch das Programm führen wird in deutscher und englischer Sprache Prof. Dr. Stefan Heinemann, Prorektor Kooperationen an der FOM Hochschule.

Über:

FOM Hochschule
Herr Prof. Dr. David Matusiewicz
Leimkugelstr. 6
45141 Essen
Deutschland

fon ..: 015158597299
web ..: http://www.fom.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

FOM Hochschule
Herr Prof. Dr. David Matusiewicz
Leimkugelstr. 6
45141 Essen

fon ..: 015158597299
web ..: http://www.fom.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Sie brauchen Unterlagen für die Vermietung, den Verkauf od. den Umzug Ihrer Wohnung, Ihres Hauses, Ihrer Eigentums- oder Mietwohnung? Sie sind Mieter oder Käufer? Hier finden Sie hilfreiche Tipp…

BildImmobase hat soeben kostenlose Vorlagen für Ihren Umzug bereit gestellt.
Finden Sie nachfolgend eine Zusammenstellung aller zum kostenlosen Download verfügbaren Immobase Vorlagen und Muster als pdf-Dateien. IMMOBASE KOSTENLOSER DOWNLOAD – Hilfreiche Muster und Vorlagen für den Umzug.

Hilfreiche Tipps zur Immobiliensuche

Mieter-Selbstauskunft

Gewerbe-Selbstauskunft

Hinweise zur Mietflächenberechnung

Grafik Flächenberechnung BGF NGF gif

Checkliste Hauskauf

DD Due Diligence Checkliste

Mietschuldenfreiheitsbescheinigung

Mietbürgschaft

Übergabeprotokoll Immobilie / Wohnung

Umzugscheckliste Adressänderung

Umzugsetiketten
usw.

Immobase bietet eine neue Form der Immobiliensuche. Mit Immobase kann man per Suchanzeige einfach und schnell passende Immobilienangebote erhalten, unabhängig davon ob es sich dabei um eine Wohnung, ein Haus, eine Einzelhandelsfläche oder Büroräume handelt. Auch Immobilien zur Kapitalanlage findet man hier schnell und einfach – egal ob zum Kauf oder zur Miete. Die erste Suchanzeige ist kostenlos und kann eigenständig beworben werden. zudem Immobase bietet Immobiliensuchenden mit Veröffentlichung Ihrer Suchanzeige, Zugriff auf über 20.000 Kauf- und Mietangebote. Der Suchanzeigen Spezialist unterstützt die Eigenwerbung über die sozialen Medien, da die besten Angebote oftmals „unter der Hand“ gehandelt werden. Egal ob es sich dabei um eine Wohnung, ein Haus, ein Grundstück, eine Renditeimmobilien, Einzelhandelsflächen oder Büroräume handelt. Jeder der eine Immobilie sucht, kann sich kostenlos registrieren und finden lassen. Jeder der eine Immobilie verkaufen oder vermieten möchte, kann diese unmittelbar und direkt über Immobase anbieten. Sie möchten eine kostenlose Immobilien Suchanzeige aufgeben, zum Kauf oder zur Miete, für ein Haus, eine Wohnung, als Investment, Kapitalanlage oder Einzelhandelsfläche. Immobase erfasst ihr Mietgesuch oder Ankaufsprofil und bietet Ihnen die Möglichkeit Ihr Mieterprofil und Käuferprofil eigenständig und kostenlose zu bewerben. Your real estate request for Germany on demand!

Über:

Immobase GmbH
Herr Sebastian Scheele
Almenrauschstraße 6
85521 Ottobrunn
Deutschland

fon ..: 08966086860
web ..: http://www.immobase.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Immobase GmbH
Herr Sebastian Scheele
Almenrauschstraße 6
85521 Ottobrunn

fon ..: 08966086860
web ..: http://www.immobase.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt