Archive for März, 2018

Das Druckhaus Beineke Dickmanns aus Korschenbroich hat sich konsequent auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit eingestellt. Damit tragen sie den Nachhaltigkeitsgedanken auch bei Druckprodukten nach außen.

BildGrundgedanke der Nachhaltigkeit ist es „nur so viel Holz zu schlagen, wie nachwachsen kann“. Und Unternehmen, die sich diesem Leitgedanken unterworfen haben, kommen bei ihren Zielgruppen nachweisbar besser an. Sie können sich und ihre Produkte leichter vermarkten und sich dauerhaft als attraktiver Partner positionieren. Das schafft einen Vorsprung im Wettbewerb.

„Dabei muss aber auch klar sein, dass Nachhaltigkeit auch ein Risiko sein kann. Nämlich dann, wenn der nachhaltige Gedanke nicht konsequent durchgesetzt wird. Dann kommt schnell der Gedanke des sogenannten Green Washing auf. Das bedeutet, dass Unternehmen nur vordergründig so tun, als seien sie nachhaltig. Das kann beispielsweise bedeuten, dass ein Betrieb zwar E-Fahrzeuge einsetzt, aber zu menschenunwürdigen Bedingungen im Ausland produzieren lassen. Oder dass die Energieversorgung ressourcenschonend aufgesetzt ist, aber die Lieferanten des Unternehmens keinerlei Nachhaltigkeit zeigen“, sagt Uli Beineke. Er führt gemeinsam mit Jakob Dickmanns Das Druckhaus Beineke Dickmanns in Korschenbroich, einen mittelständischen Druckspezialisten (www.das-druckhaus.de).

„Daher gilt der Nachhaltigkeitsgedanke auch für alle Druckprodukte. Diese setzt so gut wie jede Organisation ein, sei es in Form von Visitenkarten, Flyer oder regelmäßigen eigenen Magazinen. Können sich Firmen auf ihren Druckdienstleister verlassen, können sie im gesamten Printmarketing Nachhaltigkeit voll ausspielen“, betont Uli Beineke. Gemeinsam mit auf Ökologie und Nachhaltigkeit konzentrierte Druckereien können Unternehmer sich diesem Thema voll und ganz widmen: Angefangen bei der ausschließlichen Nutzung von Ökostrom reicht die Bandbreite der Möglichkeiten über ressourcensparende Produktionsabläufe und die Verwendung zertifizierter Papiere bis zum klimaneutralen Druck.

Die nachhaltige Papierverwendung wird beispielsweise über das das FSC-Siegel des Forest Steward Ship Council sichergestellt. Das FSC-System übernimmt die Kontrollfunktion vom Rohstoffanbau bis hin zur Verarbeitung des hergestellten Papieres beim Drucker. Damit ein Papier mit dem FSC-Label gekennzeichnet werden darf, muss die Rückverfolgung bis zum Ursprung des eingesetzten Holzes gewährleistet sein. Jedes Unternehmen in der Handels- und Verarbeitungskette muss FSC-zertifiziert sein, jedoch nicht der Endkunde. Ein weiteres renommiertes Siegel, über das Das Druckhaus verfügt, ist PEFC (Program for the Endorsement of Forest Certification Schemes). PEFC ist ein transparentes und unabhängiges System zur Sicherung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung und damit ein weltweiter „Wald-TÜV“. Und Siegel wie Blauer Engel, EU-Blume und Nordic Swan belegen den Einsatz umweltfreundlich hergestellter Papiere.

„Auf diese Weise können wir unseren Kunden echte Nachhaltigkeit nachweisen, was diesen in ihrer eigenen Struktur sehr zu Gute kommt. Denn sie erhalten einen weiteren Anker, um Nachhaltigkeit in der Öffentlichkeit zu kommunizieren. Umweltfreundliche Druckereien unterstützen dabei, langfristige Reputationsziele zu erreichen“, weiß Uli Beineke aus der Praxis.

Übrigens: Das Druckhaus hat sich konsequent auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit eingestellt. Neben der nachhaltigen Produktion leben die Geschäftsführer diesen Gedanken auch im Alltag. Das Druckhaus ist dabei, alle Produktionsprozesse so umzustellen, dass sie so wenig Energie wie möglich verbrauchen. In Zukunft wird auch der Fuhrpark im Vertrieb, der regelmäßig längere Strecken in Dienstwagen zurücklegt, auf Elektroautos umgestellt. Eine E-Ladestation ist bereits am Stammsitz vorhanden, sodass Kunden und Partner ihre E-Fahrzeuge kostenlos und einfach aufladen können, wenn sie das Unternehmen besuchen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Das Druckhaus Beineke Dickmanns GmbH
Herr Uli Beineke
Im Hasseldamm 6
41352 Korschenbroich
Deutschland

fon ..: 02161 5745-110
web ..: http://www.das-druckhaus.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über Das Druckhaus Beineke Dickmanns

Wenn sich Unternehmen heute umfassend präsentieren wollen, müssen sie sowohl die klassischen als auch die neuen Medien professionell bedienen und Produkte schaffen, die sie unverwechselbar machen und ihre Zielgruppen perfekt adressieren. Das Druckhaus Beineke Dickmanns GmbH ist für Unternehmen traditionell der richtige Partner bei allen Fragestellungen rund um Gestaltung, Druck und Produktion. Die von Uli Beineke und Jakob Dickmanns inhabergeführte Druckerei mit rund 60 Mitarbeitern ist im Rhein-Kreis Neuss angesiedelt und betreut Unternehmen aller Größen, Werbeagenturen und die Hotellerie. Geboten wird die gesamte Palette von Dienstleistungen rund um klassische und neue Medien, ob im Offsetdruck, Digitaldruck oder Internet-Services. Als vollstufiger Druckereibetrieb liefert Das Druckhaus zudem den kompletten Service rund um die Medienproduktion aus einer Hand – von der Auftragsannahme bis zu den Bereichen Lagerung, Logistik und Versand. Selbstverständlich gehört auch die Creation zu den Leistungen des vielfach ausgezeichneten Unternehmens: Der Anspruch von Das Druckhaus ist es, gemeinsam mit dem Kunden individuelle Lösungen für die Print- und Internet-Unternehmenskommunikation zu entwickeln. Die Bandbreite der Print-Produkte reicht von der Visitenkarte bis zum hochwertigen Buch oder Geschäftsbericht. Gedruckt wird in drei Schichten rund um die Uhr mit modernsten Maschinen, um auch kurzfristig hochwertige und umfangreiche Produktionen abwickeln zu können. Im Internet-Bereich werden von der Firmen-Website über Web2Print-Portale bis zu individuellen Shop-Systemen alle Kunden-Anforderungen umgesetzt. Aufgrund der internationalen Ausrichtung der Kunden hat Das Druckhaus auch Übersetzungstätigkeiten in zahlreiche Sprachen (auch mit einem Fokus auf Russland und Asien) implementiert und arbeitet nach der europäischen Übersetzungsnorm EN 15038. Für Das Druckhaus ist der Umweltschutz sehr wichtig, weshalb es den Kunden zahlreiche Möglichkeiten für eine ökologisch einwandfreie Produktion bietet. Weitere Informationen: www.das-druckhaus.de

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Sonnenbrillen im Retro-Look liegen diese Saison im Trend. Genauso wichtig ist es laut den Experten von Sehgenuss Ermeding aber auch, die Augen vor schädlichen UV-Strahlen zu schützen.

BildBald geht sie wieder los, die Sonnenbrillen-Saison. Wenn der Frühling richtig in Fahrt gekommen ist, möchte an schönen Tagen kaum noch jemand auf dieses Accessoire verzichten, das zum einen vor der Sonne schützen, zum anderen aber auch einfach gut aussehen soll. „Die Sonnenbrille ist ein optisches Highlight, mit der der Träger wirkliche Akzente setzen und zeigen kann, dass er sich voll auf die Mode der Saison eingestellt hat“, sagt Klara Ermeding, Geschäftsführerin des traditionsreichen Optikfachgeschäfts Sehgenuss Ermeding mit drei Filialen in Mönchengladbach und Rheydt (www.sehgenuss.de). „Jedes Jahr bringt neue Modelle mit neuen Farben und Formen, sodass auch für jeden Träger wirklich etwas dabei ist.“

Vergangenes Jahr waren sehr große Brillen im Audrey-Hepburn-Style im Trend. Augenoptikermeister Erich Ermeding betont, dass sich dieser Trend nicht abgeschwächt habe. Große Brillen seien längst nicht außer Mode gekommen, sondern bestimmen auch weiterhin die Auswahl. „Oftmals gehen diese größeren Modelle mit einem Retro-Design einher. Das ist eine Entwicklung der vergangenen Jahre: Die Designer gehen in der Geschichte zurück und greifen Stilelemente zurückliegender Jahrzehnte auf. Beispiele dafür sind Pastelltöne, die Mischung von Materialien oder auch die Panto-Brille, die auf die 20er Jahre zurückgeht und durch die oben leicht abgeflachten Gläser auffällt“, berichtet Klara Ermeding aus den Kollektionen.

Die Geschäftsführer von Optik Ermeding, das schon im 121. Jahr am Markt vertreten ist, besuchen regelmäßig Brillenmessen, um die neuesten Entwicklungen kennenzulernen und mit nach Mönchengladbach zu bringen. Anfang Januar waren Klara und Erich Ermeding beispielsweise in München. „So lernen wir, neben den neuen Angeboten der etablierten, bekannten Marken, auch immer wieder junge Designer und Independent Labels kennen. Auf diese Weise können wir unser Angebot so durchmischen, dass wir für so gut wie alle Ansprüche das Passende anbieten. Wir stehen dafür, Trends nach Mönchengladbach zu bringen und Brillen anzubieten, die es woanders nicht gibt“, sagt Erich Ermeding. Die Inhaber erheben den Anspruch, immer auf dem neuesten Stand der internationalen abrollende zu sein – daher seien Reisen wie zur „Internationalen Messe für Optik & Design“ nach München nicht die Ausnahme, sondern die Regel.

Der Augenoptikermeister betont zudem, dass es bei der Auswahl der richtigen Sonnenbrille nicht nur auf Trends und Optik ankomme. In erster Linie sei eine Sonnenbrille zum Schutz der Augen vor schädlicher UV-Strahlung da und soll die Blendung durch helles Sonnenlicht verhindern. „Wir achten daher natürlich darauf, dass unsere Brillen über hochwertige Gläser verfügen, die diese Bedingungen erfüllen. Der Schutz der Augen ist für uns oberstes Gebot. Daher setzen wir auf eine eingehende Beratung und wählen die Sonnenbrille nach den individuellen Anforderungen aus. Soll diese vor allem am Strand und beim Wintersport unter Höhensonne eingesetzt werden oder beim Autofahren? Ist es eine Sonnenbrille für unsere Breitengrade oder für den Sport? Diese Fragen müssen wir beantworten, um die richtige Entscheidung zu treffen.“

Klara Ermeding führt aus, dass sich Sonnenbrillen natürlich auch mit Sehstärke ausstatten ließen. Wer eine Sehschwäche habe, wolle ja auch mit der Sonnenbrille gut sehen können, weiß die Expertin. „Auch bei Sonnenbrillen setzen wir bei Bedarf unser großes Spektrum an modernen Messmethoden ein, um genau zu analysieren, welche Korrektur notwendig ist.“

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

SEHGENUSS GmbH Optik + Wein
Frau Klara Ermeding
Albertusstraße 13
41061 Mönchengladbach
Deutschland

fon ..: 02161 2478364
web ..: http://www.sehgenuss.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über Optik Sehgenuss / Hörgenuss Ermeding

Tradition seit 1897: Dafür steht der Augenoptikerfachbetrieb Sehgenuss in Mönchengladbach. Das heute von Klara und Erich Ermeding, Augenoptikermeister in vierter Generation, geführte Unternehmen ist seit 120 Jahren führend in der Stadt, wenn es um Augenoptik auf höchstem Niveau geht. Die Optiker setzen immer auf die neuesten Messtechniken und sind oftmals Vorreiter, wenn es um die Einführung von Innovationen geht. Dazu gehören beispielsweise die DNEye Technologie in Verbindung mit der Wellenfrontmessung von Rodenstock und 3D-Sehtests. Kunden finden an den Standorten in Mönchengladbach (Albertusstraße 13 und Bismarckstraße 24) und Rheydt (Hauptstraße 73) mehr als 3000 Brillenfassungen aus Materialien wie Holz, Horn, Titan, Acetat von international bekannten Marken und Independent Labels, die Klara und Erich Ermeding regelmäßig in der Region einführen. Optik Sehgenuss setzt auf optimales Sehen in allen Belangen, ob bei Gleitsichtbrillen, Kontaktlinsen, Lupensystemen, Prismengläser, Patienten mit altersbedingter Makuladegeneration (AMD), bei PC-Brillen oder auch bei Sportbrillen: Im Fokus steht das beste Ergebnis dank fachlich einwandfreier Beratung und hochwertiger Messsysteme. Ebenso bietet Optik Sehgenuss Seh-Checks an. Bei Hörgenuss + Sehgenuss an der Bismarckstraße werden Kunden zudem von Hörgeräteakustiker-Meisterin Christiane Becker-Hartig persönlich und individuell rund um alle Fragen des guten Hörens beraten. Hörgenuss Ermeding bietet eine individuelle Hörgeräteversorgung mit Qualitätsprodukten aller renommierten Hersteller an. Augenoptikermeister Erich Ermeding führt auch Hausbesuche in Mönchengladbach, Rheydt, Viersen und Korschenbroich durch und ermittelt die exakte Sehstärke durch aktuelle mobile Messtechnologie. So wird auch bei Mobilitätseinschränkungen gutes Sehen möglich. Weitere Informationen unter www.sehgenuss.de und www.der-hoerakustiker.de/akustiker/hoergenuss-ermeding/moenchengladbach-bismarckstr–24/

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die goldige Zeit der Holi Festivals begann im Jahr 2012 – 2013 und hat sich dann über die Jahre hinweg bei den Party freudigen auf dem Markt mit Farbpulver etabliert. Nur wie schaut es 2018 aus?

BildGrundsätzlich muss man sagen, dass uns die Inder das Holi Festival nahegelegt haben und somit einige Termine in Deutschland 2018 vorhanden sind. Dennoch, damals war einiges mehr los und der große Hype scheint schlußendlich vorbei zu sein – oder doch nicht? An was es liegt und wieso die Party Junkies das Farbpulver nicht mehr bevorzugen, wirst Du in diesem Beitrag erfahren.

Holi Gaudy ist einer der Veranstalter in Deutschland, die auch dieses Jahr einige Termine bereitgestellt haben, so dass die Menschen nach wie vor das Farbpulver auch 2018 in die Lüfte schmeißen können. Der Lieferant des Holi Pulver ist die Pabo Vertriebs GmbH aus Mönchengladbach. Die beliefern den Veranstalter Holi Gaudy mit ausreichend Farbpulver. Ist somit der Hype, doch kein Hype sondern ein langfristiges Festival in Deutschland? Wir klären euch auf.

Holi Festivals kamen wie schon erwähnt aus Indien und haben hier in Deutschland, auf Grund der Neuheit einen riesen Trend ausgelöst. Es war neu, geil und machte Spaß, vor allem die Mädels komplett in Farbe zu sehen. Wir kennen es aus anderen Trends und wissen, dass was neu ist, ist für eine Zeit interessant und wird genutzt. Einiges davon kann sich dann halten, andere Dinge eher weniger. Wir müssen in Deutschland versuchen, die Holi-Festivals so in die Partyszene zu integrieren, das es wie alle anderen laufenden Events zum Schlager werden.

Wie können wir das schaffen, dass es einiges mehr an Termine gibt?

Grundsätzlich ist das einfach, wenn nur alle, die schon in den vergangenen Jahren die Farbfestivals besucht haben, es sich jedes Jahr zum Termin machen. Aber dem ist nicht so. Einige haben sich das anders vorgestellt und andere fanden, das dort zu wenig los war. Wichtig ist dabei, das der Veranstalter eine nicht zu große Location anmietet, so dass die auch mit den verkauften Tickets der Menschen gefüllt werden kann. Party freudige haben Spaß, wenn die Bude voll ist.

Also heisst es, die Location auf die Tickets abstimmen, was den Vorteil hat, das die Party Junkies das Gefühl haben, das Holi Festival ist gut besucht. Habe ich also eine Fläche von 1.000 Quadratmeter angemietet und ein Ticket Verkauf von beispielsweise 800, was bedeutet das die Fläche gefüllt ist, haben die Menschen bock auf das Holi Festival und kommen das nächste Jahr wieder. Ist die Fläche um einiges größer als der Ticketverkauf, macht jede Party den Eindruck, es sei nichts los.

Pabo Vertriebs GmbH
Karlstraße 15
41199 Mönchengladbach

Telefon: 02161 63973 60

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Pabo Vertriebs GmbH
Herr Michael Ott
Karlstraße 15
41199 Mönchengladbach
Deutschland

fon ..: 02161 63 9730
web ..: http://www.holi-pulver.kaufen
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Pabo Vertriebs GmbH beliefert Holi Festivals in Deutschland. Das Farbpulver der Firma wird in Deutschland produziert und zeitnah geliefert. Der USP der Firma ist ganz klar, die schnelle Lieferung bei Holi Pulver Bedarf.

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Pabo Vertriebs GmbH
Herr Michael Ott
Karlstraße 15
41199 Mönchengladbach

fon ..: 02161 63 9730
web ..: http://www.holi-pulver.kaufen
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Welt ist in Toni Suhrs „Princess Punk“ nach einer katastrophalen Entwicklung nur noch ein Schatten ihrer selbst.

BildDie USA ist in Toni Suhrs Weltuntergangsroman „Princess Punk“ keine Supermacht mehr. Viele Zivilisationen sind spurlos verschwunden und alle Menschen haben nur das Überleben und Wiederbevölkern ihrer Länder im Sinn. Männer gehen arbeiten, Frauen bekommen ein Kind nach dem anderen. Nur ein Land scheint dem „Ende“ entkommen zu sein: England mit seiner königlichen Familie. Doch warum bleibt in England alles mehr oder weniger normal, während anderswo im Rest der Welt alles vollkommen aus dem Ruder läuft? Diese Antwort müssen die Leser in der irrwitzigen Lektüre „Princess Punk“ selbst heraus finden.

Im dystopischen Roman „Princess Punk“ von Toni Suhr wird die ganze Welt mehr oder weniger platt gemacht, um dadurch Platz für etwas Neues zu schaffen. Für den Autoren und die Leser beginnt nach dem „Ende“ der alten Welt der Spaß erst richtig. Es wird dabei jedoch keine Rücksicht auf die Gefühle der Leser genommen, denn Toni Suhr zieht darin selbst den Leser gehörig durch den Kakao. Toni Suhrs Roman „Princess Punk“ inszeniert ein aberwitziges Weltuntergangs-Szenario, das Leser bis zum (bitteren?) Ende bei Laune hält.

„Princess Punk“ von Toni Suhr ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-0685-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Erhard Kaupp beantwortet in „Alles ganz normal“ die ein oder andere Frage, die sich viele Menschen hin und wieder stellen.

BildIm Leben stößt man immer wieder auf verwunderliche Dinge und stellt sich Fragen über die normalsten Vorgänge, die beim genauen Hinsehen gar nicht so normal daherkommen. In der Kurzgeschichten-Sammlung „Alles ganz normal“ stehen diese Fragen im Mittelpunkt. So untersucht eine der Geschichten, wie gefährlich es eigentlich sein kann, wenn man mit dem Fahrrad auf dem Gehweg unterwegs ist. In einer anderen geht es um den verkaufsoffenen Sonntag, und warum anscheinend alle Menschen immer in die gleiche Richtung laufen. Es geht um Fragen wie: Ist der Besuch eines FKK-Strands im Grunde genommen Biologieunterricht, weil man sich mit dem menschlichen Körper beschäftigt? Warum ist Camping so beliebt? Haben Männer wirklich keinen Sinn für Mode?

Die oft amüsanten, mal jedoch auch melancholischen Kurzgeschichten in der Sammlung „Alles ganz normal“ von Erhard Kaupp sind vom prall gefüllten Alltag normaler Menschen inspiriert und beantworten viele Fragen, die im alltäglichen Leben immer wieder aufkommen – und oft unbeantwortet bleiben. Sie verleiten mal zum Schmunzeln oder machen nachdenklich. Dann wiederum kommen sie traurig oder gnadenlos satirisch daher. Alle beinhalten jedoch eine gesunde Portion Selbstironie und haben das Ziel, den Leser möglichst kurzweilig zu unterhalten.

„Alles ganz normal“ von Erhard Kaupp ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-1820-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige für das Ofen- und Luftheizungsbauer-Handwerk sorgen auch in Konfliktsituationen für eine tragfähige Lösung zwischen Handwerksunternehmen und Kunden.

BildDie Wirtschaft brummt, die Vermögen der Deutschen wachsen – und so investieren immer mehr Menschen gezielt in ihre eigenen vier Wände. Sie modernisieren ihre Immobilien und gönnen sich auch etwas mehr Luxus für ihr persönliches Wohlbefinden. Dazu gehören auch Kamine und Kachelöfen. Die Faszination des Feuers übt seit jeher eine magische Anziehungskraft auf den Menschen aus. Bei einem Kamin oder Ofen lässt es sich gemütlich bei einem Buch, einem Glas Wein und mit Freunden und Familie entspannen. Die wohltuende Wirkung von Wärme ist traditionell bekannt. Knisternde Holzscheite und prasselnde Flammen: Für viele bedeutet ein Kamin oder Ofen ein Stück Lebensqualität.

„Leider kann es bei solchen Projekten auch zu Konflikten zwischen dem ausführenden Handwerksunternehmen und dem Kunden kommen. Dann ist der Kunde mit dem Ergebnis nicht zufrieden und macht den Kaminbauer dafür verantwortlich, während der Kaminbauer sich in der Regel auf eine einwandfreie Ausführung beziehungsweise auf die Einhaltung aller Kundenvorgaben beziehen wird. Nicht selten endet ein solcher Streit vor Gericht, was für beide Seiten Unannehmlichkeiten bedeutet“, warnt Ofen- und Luftheizungsbauer-Meister Marcus Breuer, von der Handwerkskammer Düsseldorf öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Ofen- und Luftheizungsbauer-Handwerk aus Viersen (www.ofen-sachverstaendiger.de).

Er ist nur einer von zwei Sachverständigen im Handwerkskammerbezirk Düsseldorf und erstellt Privat- und Gerichtsgutachten mit den Schwerpunkten Kamin- und Kachelöfen, Kamine, Schornsteine, Wassertechnik im Ofen- und Kaminbau, Grundöfen und Hypokausten. Ebenso ist Marcus Breuer Mitglied des Sachverständigen-Prüfungsausschusses des Fachverbandes SHK NRW (Sanitär-Heizung-Klima) und der Projektgruppe Technische Richtlinien Ofen- und Luftheizungsbau des Zentralverbandes SHK in St. Augustin. Diese Projektgruppe befasst sich mit der ständigen Überarbeitung und Verbesserung der weitreichenden Fachregeln des Ofen- und Luftheizungsbauerhandwerks. Zudem ist er Obmann des Güteausschusses und Vorsitzender der RAL-Gütegemeinschaft Kachelofen e.V.

Marcus Breuer betont, dass sich dieses kritische Szenario des Gerichtsprozesses aber verhindern lasse. Sachverständige und Gutachter prüfen die Anlage und die sachgemäße Installation und bewertet etwaige technische Mängel. Auf diese Weise entsteht in Form eines Gutachtens ein detaillierter Bericht über die Arbeit des Unternehmens. „Darin wird bewertet, ob der Kaminbauer fachgerecht gearbeitet hat oder ob er zur Nachbearbeitung und etwaigen Schadensersatzzahlungen verpflichtet werden können.“

Dieser Bericht wiederum kann dann die Grundlage für eine Einigung zwischen den streitenden Parteien sein. „Sachverständige können außergerichtlich von einer oder auch beiden Parteien eingesetzt werden. Als Schiedsgutachter im Auftrag der Parteien kann der Sachverständige Streitfragen außergerichtlich schnell und verbindlich entscheiden. Das liegt daran, dass unsere Gutachten eine hohe Glaubwürdigkeit genießen, da wir keine Parteienvertreter sind, sondern objektiv ausschließlich der Sache verpflichtet“, betont der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständiger. Er weiß aus der Praxis: „Ein Sachverständiger kann als neutrale Instanz für eine konsensuale Lösung sorgen und einen Weg zur Einigung vorschlagen. Das führt auch in einer unangenehmen Situation zu einem tragfähigen Ergebnis für die Parteien.“

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Marcus Breuer – Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Ofen- und Luftheizung
Herr Marcus Breuer
Schiefbahner Straße 25
41748 Viersen
Deutschland

fon ..: 02162 26077
web ..: http://www.ofen-sachverstaendiger.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über o.b.v Sachverständigen Marcus Breuer

Ofen- und Luftheizungsbauer-Meister Marcus Breuer ist von der Handwerkskammer Düsseldorf öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Ofen- und Luftheizungsbauer-Handwerk aus Viersen. Er ist nur einer von zwei Sachverständigen im Handwerkskammerbezirk Düsseldorf und erstellt Privat- und Gerichtsgutachten mit den Schwerpunkten Kamin- und Kachelöfen, Kamine, Schornsteine, Wassertechnik im Ofen- und Kaminbau, Grundöfen und Hypokausten. Nicht zuletzt steht Marcus Breuer, der auch als Vorsitzender des Güteausschusses der RAL-Gütegemeinschaft Kachelofen e.V. fungiert, auch jederzeit gerne als Referent für diverse fachspezifische Schulungen oder andere Veranstaltungen zur Verfügung. Weitere Informationen: www.ofen-sachverstaendiger.de

Pressekontakt:

Marcus Breuer – Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für das Ofen- und Luftheizung
Herr Marcus Breuer
Schiefbahner Straße 25
41748 Viersen

fon ..: 02162 26077
web ..: http://www.ofen-sachverstaendiger.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Außergewöhnliche Fotoreise mit Smartphone oder Digitalkamera

BildFotowanderung vom 10 -14.Mai incl.Manufaktur-Hotel, in Stadt Wehlen für 850EUR pro Person. Wir begleiten sie zu den Highlights der sächsischen Schweiz.

Leistungen:
Professionelle fotografische Betreuung durch 2 erfahrene Foto-Dozenten,
Wanderungen im Naturpark Sächsische Schweiz, indiv.Programm möglich,
klassische Natur- und Landschaftsfotografie bei Tag und bei Nacht, abstrakte und kreative Fototechniken, Lightpainting/Lichtmalerei, digitale Bildbearbeitung, professionelle Bildbesprechungen.

Übernachtung und Frühstück im Hotel in Stadt Wehlen/Manufakturhotel
Gemeinschaftsraum für Theorie- und Bildbesprechungen mit Beamerprojektion

Anja Artzt und Jörg Schmidt, beide fotografisch-päd.ausgebildet, begleiten Sie individuell beim Wandern und Fotografieren in bizarrer Natur. In Kleingruppen erwandern wir den Malerweg, Königsstein, die Bastei und vieles mehr.

Donnerstag, den 10.Mai: Begrüßungsevent im Manufakturhotel. Nachmittags geht´s am Amselseee vorbei zu den Schwedenlöchern und zur Bastei.
Freitag, den 11.Mai: Himmelsleiter, Kuhstall und Idagrotte und mit der Kirschnitzbahn zurück.
Samstag, den 12.Mai: Bad Schandau zu den Schrammsteinen, Carolafelsen und dem großen Winterberg.
Sonntag, den 13.Mai: Aufstieg auf den Rauenstein danach Abreise

Am Anfang werden alle Touren vorgestellt und auf das Wanderniveau der Kursteilnehmer angepasst.
Wetterbedingt kann es natürlich zu Abweichungen im Programmverlauf kommen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Ars-Fotografie
Frau Anja Artzt
Jägerkamp 8
25421 Pinneberg
Deutschland

fon ..: 016096656750
web ..: http://www.ars-fotografie.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Sie können diese Eventbeschreibung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Ars-Fotografie
Frau Anja Artzt
Jägerkamp 8
25421 Pinneberg

fon ..: 016096656750
web ..: http://www.ars-fotografie.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt