Archive for Oktober, 2018

Sechs Türme im Großeinsatz

| Oktober 24th, 2018

Video Guard Professional schützt Baustelle in Berlin

BildVom Niemandsland zum Zukunftsgebiet: Zwischen Nordhafen, Heidestraße und Humboldthafen entsteht in Berlin die „Europacity“ – ein urbanes Stadtquartier. Wohn- und Bürogebäude, Gewerbebetriebe, öffentliche Straßen und Plätze sowie zahlreiche Freizeitangebote sorgen hier zukünftig für bunte Vielfalt. In der nördlichen Europacity entsteht die „Wasserstadt Mitte“, an der auch das ausführende Generalbauunternehmen „Zechbau“ mit Hauptsitz in Bremen und der Baulogistikspezialist „SiteLog“ aus Essen beteiligt sind. Um einen reibungslosen Baubetrieb ohne Zwischenfälle sicherzustellen, entschieden sich die Verantwortlichen für den Einsatz von Video Guard Professional. Das Kamerabewachungssystem der International Security Group (ISG) und von Maibach Velen schützt die Baustelle seither effizient vor Diebstahl und Vandalismus.

Knapp 6.000 Menschen sollen bald hier wohnen, 10.000 beschäftigt sein: in der Europacity Berlin. Jahrelang war das Gebiet der Heidestraße geprägt von Lagerhallen und einem Containerbahnhof. Nun entsteht genau an dieser Stelle ein zentrales Zukunftsgebiet der deutschen Hauptstadt. Schrittweise wird das circa 40 Hektar große Areal in ein architektonisch vielfältiges und einladendes Quartier transformiert.

An dieser Umgestaltung ist der Logistikexperte SiteLog beteiligt: Auf einer Fläche von rund 23.700 Quadratmetern sorgen die Mitarbeiter des Unternehmens für eine bestmögliche Baustelleninfrastruktur – im Auftrag des Generalbauunternehmens Zechbau. In der „Wasserstadt Mitte“ sollen bis Endes des Jahres 2019 verschiedene Wohn- und Arbeitskonzepte erstellt werden, welche die Ansprüche des modernen Lebens aufgreifen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf hochwertigen Mietwohnungen, Mikroliving sowie auf Einzelhandelsflächen. Entwickler ist Kauri Cab, ein Investmentunternehmen mit Sitz in Berlin, welches das Projekt gemeinsam mit der Benson Elliot Capital Management LLP projektierte und an die Adler Real Estate AG verkaufte. Letztere ist nun Bauherr des neuen Stadtquartiers. Wohnen und Arbeiten werden mit einem hohen Naherholungsfaktor – durch die Lage zwischen Parkanlagen am Wasser – zusammengebracht. Um die Baustelle vor Vandalismus und Diebstahl zu schützen und so einen termingerechten und reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, entschied sich SiteLog für den Einsatz des intelligenten Sicherheitssystems Video Guard Professional. Die Videobewachung mit eigener Alarmzentrale hat sich hier bereits in kurzer Zeit bewährt.

Das richtige System
„Viele dunkle Bereiche machen die Baustelle in der Berliner Heidestraße zu einem attraktiven Anlaufpunkt für Diebe und Vandalen“, erklärt Norman Petholz, Vertriebler der ISG. „Denn da vor Ort bisher recht wenige Menschen wohnen, sind die Bereiche nur selten frequentiert.“ Zugleich herrsche zeitweise durch Besichtigungen auf den Baustellen außerhalb der Arbeitszeiten reger Betrieb. Für die Flächensicherung gilt es hier also mindestens zwei Dinge zu beachten: Erstens wird ein System benötigt, das auch bei Dunkelheit und Unübersichtlichkeit effektiv schützt – zweitens muss dieses datenschutz- und compliance-konform gestaltet sein.

Effizient und sicher
Video Guard Professional erfüllt beide Bedingungen. Denn die Beleuchtungseinheit des Kameraturms setzt auf Infrarottechnik. Damit ist auch nachts Schutz garantiert. Zudem ist das Ausspähen von potentiellen Schwachstellen in der Detektion unmöglich, da der tatsächliche Bewachungsbereich nicht erkennbar ist. Die Kameras selbst verfügen über einen hochauflösenden Bildsensor und im Nachtbetrieb über einen motorischen Infrarotfilter. Softwareseitig werden zudem alle Bereiche, die nicht gesichert werden müssen, ausgeblendet. Diese Eigenschaft in Kombination mit der Möglichkeit, das System flexibel an- und abzuschalten, ermöglicht einen bedarfsgerechten Betrieb bei Tag und Nacht. Das entstehende Bildmaterial wird datenschutzkonform auf deutschen Servern gespeichert und nur im Ernstfall von Interventionskräften begutachtet.

Video Guard Professional im Großeinsatz
Derzeit stehen im Verantwortungsgebiet von SiteLog sechs Kameratürme. „Bevor wir mit Video Guard Professional gearbeitet haben, gab es hier einige Vorfälle. Zumeist wurden Elektromaterialien beziehungsweise Kabel von den Baustromanlagen entwendet“, so Philipp Ziegert, Bauleiter bei SiteLog. Auch jetzt betreten immer wieder Unbefugte das Gelände. Die im System integrierten Lautsprecher kamen daher in der Berliner Heidestraße bereits mehrfach zum Einsatz. „Der Überraschungseffekt macht die direkte Täteransprache so erfolgreich: Durch sie merken Kriminelle, dass sie tatsächlich in Echtzeit gefilmt werden. Die meisten erschrecken sich und verlassen die Baustelle dann sofort“, erklärt Petholz.

Den Entschluss, bei der Flächensicherung auf das System von Maibach Velen und der ISG zu vertrauen, fasste das Baulogistikunternehmen vor allem aufgrund der geringen Kosten und der enormen Detektionsreichweite. „Ein personeller Wachdienst kann auf so einer großen Fläche längst nicht überall für Sicherheit sorgen. Außerdem ist der Einsatz von qualifiziertem und kompetentem Sicherheitspersonal oft sehr teuer. Mit Video Guard Professional umgehen wir diese beiden Probleme geschickt“, so Ziegert.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.videoguard24.de.

Bauvorhaben: Projekt „Wasserstadt Mitte“ (Europacity), Berlin
Bauherr: ADLER Real Estate AG, Berlin
Generalbauunternehmer: Zechbau GmbH, Bremen
Logistiker: SiteLog GmbH, Essen
Baustellenschutz: Video Guard Professional
Bauzeit: September 2017 bis Juli 2019

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

International Security Group GmbH
Herr Jörn Windler
Wehrden Ost 5
26835 Hesel
Deutschland

fon ..: 04950 / 8062-0
web ..: http://videoguard24.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über ISG International Security Group:
Die International Security Group mit Sitz im ostfriesländischen Hesel bietet Kunden aus dem In- und Ausland ganzheitliche Service- und Sicherheitskonzepte rund um die mobile Distanzbewachung. Im Fokus stehen eigen entwickelte Sicherheitslösungen, die höchste Qualitätsansprüche erfüllen. Technisches Know-how und ein hohes Maß an Innovationskraft bilden dafür die Basis. Unter anderem umfasst das Portfolio die nationale und internationale Bewachungsdienstleistung mit Sicherheitstechnik und Personal.

Über MAIBACH Velen:
Die MAIBACH Verkehrssicherheits- und Straßenausrüstungsprodukte GmbH in Velen gehört zur bundesweiten Maibach-Unternehmensgruppe. Maibach ist ein in Deutschland und Europa anerkanntes Spezialunternehmen. Das Produktsortiment des Unternehmens umfasst Kunststoff-Leitpfosten, Amphibien- und Lärmschutz. Zudem bietet MAIBACH Velen im gesamten deutschsprachigen Raum ein professionelles Videosystem zur Baustellenüberwachung an.

Pressekontakt:

Kommunikation2B
Herr Andre Wand
Westfalendamm 69
44141 Dortmund

fon ..: 0231 330 49 323
web ..: http://www.kommunikation2b.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Geschichten erzählen, kreativ sein, Emotionen wecken – das ist, was die Mainfilm GbR ausmacht. Es geht darum, den richtigen Weg zu finden, damit Sie Ihre Investition optimal nutzen können.

Mainfilm Filmproduktion ist ein junges und doch gleichzeitig erfahrenes Team aus kreativen Köpfen, das darauf brennt Ihre Ideen in einem individuellen Video effektiv umzusetzen. Mit dem Sitz im Herzen von Europa – im schönen Frankfurt am Main – agieren sie überregional und bauen Deutschlandweit ein Kundennetz auf, das sowohl große Namen als auch kleine Unternehmen einbezieht.
Für die Mainfilm Filmproduktion ist klar, dass Sie nicht nur ein Video brauchen. Sie brauchen die richtige Art von Video. Eine Mischung aus Storytelling und technischen Elementen, die Aufmerksamkeit erregt und Ihr Image positiv beeinflusst. Aus diesem Grund arbeitet das Team von Mainfilm Filmproduktion eng mit den Kunden zusammen, um maßgeschneiderte Videos zu erstellen. Mainfilm Filmproduktion bietet Ihnen hierbei technische Expertise und ein weit umfassendes Leistungsangebot, das garantiert das widerspiegelt wonach Sie suchen. Ob Imagefilm, Eventfilm, Produktfilm, Animationsfilm bis hin zu Live Streaming oder weiteren Media Services, Mainfilm Filmproduktion Frankfurt steht Ihnen unterstützend zur Seite und ist Ihr Ansprechpartner, wenn es darum geht Ihre Botschaft effektiv in ein Video zu verpacken. Mainfilm Filmproduktion unterstützt Sie bei der Verbreitung und Optimierung Ihrer Videos auf den Social Media Plattformen, wie Facebook, Instagram, YouTube oder Vimeo, um sicherzustellen, dass sowohl Ihre Zielgruppe als auch potentielle Neukunden angesprochen werden und mit Ihnen interagieren.
Natürlich sollte die Erfahrung, ein effektives Video zu erstellen positiv in Erinnerung bleiben. Dabei dürfen der Spaß während der Produktionsphasen und die Freude auf das Endergebnis auf keinen Fall fehlen. Die Filmproduktion aus Frankfurt verfolgt den Ansatz einer guten und langanhaltenden Beziehung zu ihren Kunden. Deshalb führt Sie das Team von Mainfilm Filmproduktion durch den gesamten Produktionsprozess und versucht es für Sie so einfach und bequem wie möglich zu gestalten. Sind Sie bereit Ihren Kunden unterhaltsamen und nachhaltigen Content zu bieten? Dann kontaktieren Sie jetzt die Mainfilm Filmproduktion aus Frankfurt. Das Team freut sich Sie kennenzulernen und ist schon ganz gespannt auf Ihre Konzeptideen!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MAINFILM Filmproduktion Frankfurt
Frau Sebastian Knoll
Daimlerstrasse 32
60314 Frankfurt am Main
Deutschland

fon ..: 069/76898291
web ..: https://mainfilm.tv/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Mainfilm ist eine Full-Service Filmproduktion aus Frankfurt am Main, die mit langjähriger Erfahrung, fachspezifischem Know-How und Expertise überzeugt. Von Imagefilm, Eventfilm über Produktfilm und Drohnenaufnahmen bis hin zu Live Streaming – Mainfilm Filmproduktion bietet eine umfassende Palette an Leistungen, die ein Team aus jungen und kreativen Köpfen, zuverlässig und hochqualitativ umsetzen. Ihr Ziel ist die Schaffung von kreativen und individuellen Videos, die Menschen nachhaltig und emotional prägen.

Pressekontakt:

INTRAG Internet Regional AG
Frau Sabine Hansen
Sophienblatt 82 – 86
23114 Kiel

fon ..: +49 (431) 67070 199
web ..: https://www.regional.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Keuchhusten ist schon lange keine Kinderkrankheit mehr. Das Durchschnittsalter der Betroffen liegt bei 42 Jahren. Deshalb ist es wichtig bei der Vorsorge auch an den Impfschutz zu denken.

BildFür die meisten Senioren ist es Routine, dass sie regelmäßig ihren Arzt aufsuchen, um beispielsweise die Blutwerte und den Blutdruck überprüfen zu lassen. Diese Maßnahmen dienen der Kontrolle und letztlich der Gesundheitsvorsorge. Auch der Schutz vor Infektionen ist wichtig. Alljährlich stehen daher im Herbst die Impfungen gegen Grippe und Pneumokokken an. Aber auch an die Auffrischung von allen anderen Impfungen sollte gedacht werden, damit man nicht von einer Infektion überrascht wird. Die Impfung gegen Keuchhusten beispielsweise gerät immer wieder in Vergessenheit und nur 7,5 Prozent der über 60-Jährigen haben einen aktuellen Schutz. Die STIKO – Ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut – empfiehlt die Impfung nicht zuletzt deshalb allen Erwachsenen, weil das Durchschnittsalter der Betroffenen mittlerweile bei „erwachsenen“ 42 Jahren liegt und bei Weitem keine Kinderkrankheit mehr ist.

Erwachsene gelten als Hauptansteckungsquelle für Babys und Kleinkinder, die erst ab dem vollendeten zweiten Lebensmonat selbst geimpft werden können. Für sie ist eine Keuchhusten-Infektion gefährlich und kann zu Atemstillstand führen.

Das Ziel der STIKO ist es, eine Herdenimmunität zu erreichen: Je mehr Menschen geimpft sind, desto weniger können sich Erreger ausbreiten. Neben dem eigenen Schutz, kann man durch Impfen auch andere indirekt schützen.

Also beim nächsten routinemäßigen Arztbesuch am besten den Impfpass mitnehmen und mögliche Impflücken schließen! Mehr dazu kann man im Internet unter http://www.impfen.de erfahren. Hier gibt es auch Impfpläne und einen „Vergissmeinnicht-Service“, mit dem man sich per SMS oder Mail auf das Smartphone oder den PC an anstehende Impfungen erinnern lassen kann.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

WEDOpress
Frau Angelika Lemp
Sossenheimer Weg 50
65824 Schwalbach
Deutschland

fon ..: 06196 9519968
web ..: http://www.wedopress.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Wichtig zu wissen:

Folgt man den Vereinten Nationen, dann sind Schutzimpfungen neben dem Zugang zu medizinischer Grundversorgung und sauberem Wasser der wichtigste Grund für den Rückgang der Säuglingssterblichkeit, die Zunahme der Lebenserwartung und den Rückgang vieler übertragbarer Krankheiten. Tatsächlich gibt es in der Wissenschaft keinen Zweifel daran, dass Schutzimpfungen zu den sichersten und wirksamsten Vorsorgemaßnahmen gehören, über die die Medizin heute verfügt. Dabei schützen die meisten Impfungen nicht nur das geimpfte Individuum selbst. Bei genügend hoher Beteiligung können Ausbrüche impfpräventabler Krankheiten verhindert werden, weil in der Bevölkerung zu wenige empfängliche Personen vorhanden sind („Herdenimmunität“). Dann leben auch diejenigen, die nicht geimpft werden können, im Schutz der geimpften Mehrheit. Mehr Infos: http://www.rki.de

Pressekontakt:

LepplePress – Agentur für Öffentlichkeitsarbeit
Herr Joachim Lepple
Weißdornweg 24
85757 Karlsfeld

fon ..: +49 (0)8131 505011
web ..: http://www.LepplePress.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

HRlife – ein Scherz?

| Oktober 23rd, 2018

HRlife behandelt alle Themen, die uns Menschen beschäftigen – in einer einzigartigen Tonalität, mit einem Augenzwinkern und einer riesen Portion Realismus.

BildAuch, wenn die Ausgabe des HRlife-Magazins anfänglich für einen Scherz gehalten wurde, erscheint – in Zusammenarbeit mit HRtomorrow und der viasion GmbH – am 08. Januar 2019 die 1. Ausgabe bei Worttreu Media GmbH.

Das Redaktionsteam steht fest: Herausgeberin wird Anja Schölhorn, Chefredakteur Robindro Ullah und Manuela Marcus, die dritte im Bunde, wird die Anzeigenverwaltung übernehmen. Alle drei Gallionsfiguren kommen aus der HR-Szene und leben + lieben ihren Job.

Der Look und der Inhalt des Magazins wird maßgeblich durch Humor, Charme und Menschen geprägt.

Anja Schölhorn: „Ich freue mich sehr, gemeinsam mit Manuela und Robin unser erstes Magazin für die HR-Szene auf den Markt zu bringen. Ein Team, welches unterschiedlicher nicht sein kann, ist vielleicht sehr ungewöhnlich, aber in der Entwicklung funktioniert es prima. Jeder hat seinen Fokus auf bestimmte Themengebiete. Wir hatten richtig Lust neue Wege zu gehen und Klartext zu sprechen. Ich bin davon überzeugt, dass das Magazin die HR-Welt ein wenig revolutionieren wird.“

Digitaler Wandel, vernetzte HR. Schnelllebigkeit und der Wunsch nach Verbindlichkeit – ein Widerspruch? Die Menschen sehnen sich nach Entschleunigung und nach echten Erlebnissen.

HRlife behandelt alle Themen, die uns Menschen beschäftigen – in einer einzigartigen Tonalität, mit einem Augenzwinkern und einer riesen Portion Realismus. Modern und hochwertig gestaltet – digital und anfassbar. Fashion, Food & Style für HR. Die klare und lesefreundliche Optik ist einzigartig in der Medienlandschaft.

Durch die Präsenz des Redaktionsteams in der HR-Branche kann eine starke Identifikation mit den Themen vermittelt werden – so entstehen authentische Artikel. Denn alle drei Gallionsfiguren sind Ideengeber, Wachrüttler und Inspiratoren für die neue Stilrichtung der HR-Szene. Damit sprechen sie Dinge aus, die andere nur denken.

Manifestieren, identifizieren, befriedigen und befreien – das ist HRlife.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

viasion GmbH
Frau Stefanie Bruns
Lüdenscheider Straße 1
51688 Wipperfürth
Deutschland

fon ..: 02267 8293220
web ..: http://www.halloviasion.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

viasion GmbH
Frau Stefanie Bruns
Lüdenscheider Straße 1
51688 Wipperfürth

fon ..: 02267 8293220
web ..: http://www.halloviasion.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Matthias Stiehler geht in „Partnerschaft geht anders“ der Frage nach, wie bei Unzufriedenheit, Verunsicherung und Ratlosigkeit in der Partnerschaft geholfen werden kann.

BildViele Partnerschaften laufen leider in der Realität oft anders als gewünscht, auch wenn es nach Außen oft anders und harmonisch erscheint. Vieles kann schief gehen und manche Unstimmigkeiten können schnell zu Trennungen führen, die man oft hätte vermeiden können. Matthias Stiehler erklärt in seinem Buch „Partnerschaft geht anders“, dass es für die Entwicklung eines guten Miteinanders oft eigene Einsichten und Wege benötigt. Neue Sichtweisen zu entwickeln und eine lebendige Partnerschaft zu befördern, ist die Aufgabe von Paarberatung, die schnell zu einem gesunden Miteinander führen kann.

Der leicht verständliche und praxisnahe Ratgeber „Partnerschaft geht anders“ von Matthias Stiehler ist ein sehr ehrliches Buch, denn es beschönigt nichts und zeigt Möglichkeiten, aber auch die Grenzen, von Paarberatung und Partnerschaft auf. Vor allem aber verdeutlicht Stiehler darin, dass man auftretende Schwierigkeiten als Chance für die Beziehung wahrnehmen sollte. Diese sollten jedoch nie ignoriert oder auf die lange Bank geschoben werden. Sein Buch ist ein spannendes Plädoyer dafür, sich bei Problemen in der Beziehung rechtzeitig Hilfe zu suchen. Paare, die wirklich an ihrer Beziehung arbeiten möchten, werden in Stiehlers Buch hilfreiche Informationen finden, die den Unterschied machen können.

„Partnerschaft geht anders“ von Matthias Stiehler ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-6069-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Manfred Kremer bietet den Lesern in „Zen in der Kunst heil zu werden“ die Möglichkeit, den eigenen Weg zur Heilung zu finden.

BildDie Leser nehmen in der Autobiografie „Zen in der Kunst heil zu werden“ am Leben von Manfred Kremer von der Geburt bis heute teil. Der Autor will darin nicht nur seine Geschichte erzählen, sondern den Lesern durch seine eigenen Erfahrungen die Möglichkeit geben, den eigenen Weg zur Heilung zu finden. In seinem Buch gibt er Antworten auf viele Fragen des Lebens. Es beginnt alles im Jahr 1959, als der Autor das Licht der Welt erblickte. Er teilt seine Erinnerungen an seine Kindheit, die Schule und seine ersten beruflichen Erfahrungen. Auch seine verschiedenen Beziehungen zu Frauen finden Erwähnungen. Je mehr voranschreitet mit der Lektüre umso näher kommt man dem Kern des Buches: den heilsamen, spirituellen Begegnungen und der Bedeutung des Zen.

Die Leser werden in „Zen in der Kunst heil zu werden“ von Manfred Kremer auf eine Reise ins eigene Selbst mitgenommen. Die Erfahrungen und Gedanken des Autoren werden die Leser berühren und dazu führen, dass sie in einen besseren Kontakt mit ihrem eigenen Leben un ddem eigenen Ich kommen. Darüber hinaus lernen Leser auch faszinierende Orte wie Bali und eine besondere Almhütte aus einer ganz anderen Perspektive kennen.

„Zen in der Kunst heil zu werden“ von Manfred Kremer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-7102-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Der ImmoCoach Hakan Citak, Autor des Buches „Immobilie selbst vermieten“ sagt: „Offline Marketing sorgt für mehr Interessenten“

BildDie meisten Menschen, die heutzutage eine Immobilie selber vermieten möchten, denken oft zuerst daran, sie auf einer Online-Plattformen anzubieten. Dabei gibt es auch naheliegendere Vertriebskanäle: Offline Marketing! Fast bis zu zwei Dritteln der potenziellen Interessenten werden meistens so erreicht. Der ImmoCoach Hakan Citak, Gründer der 1. und größten Online Akademie für private Immobilienbesitzer, weiß, welche Vorteile Offline Marketing bringt.

Aus Erfahrung weiß Hakan Citak, dass manche Privatvermieter nicht möchten, „dass die Nachbarn mitbekommen, wenn sie ihre Immobilie anbieten. Dabei lässt sich das auch nicht vermeiden. Denn irgendwann werden sie es ja doch mitbekommen. Lassen Sie Ihre Nachbarn besser Werbung für Ihr Objekt machen. Für Sie ist das kostenloses Marketing.“

Deshalb rät der ImmoCoach: „Die Nachbarn sollten frühzeitig – sobald die Vorbereitungen abgeschlossen sind – darüber informiert werden. Das potenziert den Erfolg Ihres Vorhabens. Denn 80 Prozent der Interessenten kommen aus einem maximalen 15-Minuten-Radius.“ Es lohnt sich also, auf Offline Marketing zu setzen. Dabei haben Sie unter anderem folgende Möglichkeiten:

Das Vermietungsschild
Das Vermietungsschild eignet sich besonders bei Häusern mit einem Vorgarten. Citak sagt: „Das ist Ihr 24-Stunden-Marketinghelfer, auch bei schlechtem Wetter.“ Darauf steht groß lesbar: „ZU VERMIETEN“ und Ihre Telefonnummer. Je nach Qualität und Ausstattung liegen die Kosten zwischen 140 und 300 Euro.

Die Maklernase
Bei Eigentumswohnungen und Mietimmobilien hilft Ihnen die sogenannte „Maklernase“. Das ist in der Regel ein Kunststoffschild mit einem Knick in der Mitte, das an einem Fenster angebracht wird. Es ragt wie eine Nase aus der Fassade. Auf ihm steht das gleiche wie auf dem Schild im Vorgarten. Ein Schild fürs Fenster bekommen Sie für 30 bis 50 Euro.
„Beide Marketingvarianten machen Nachbarn und Passanten auf Ihr Objekt aufmerksam. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass so etwa ein Drittel der potentiellen Interessenten erreicht werden“, sagt der ImmoCoach.

Flyer
Flyer sind eine ebenso bewährte Methode, um Interessenten aus der Nähe zu gewinnen. Bewohner Ihrer Umgebung geben diese oft an Familienangehörige, Freunde und Bekannte weiter. Dazu sagt der ImmoCoach Hakan Citak: „Mit Flyern lassen sich ebenfalls etwa 30 Prozent der potenziellen Interessenten erreichen. Im Flyer stehen die wichtigsten Informationen wie Zimmeranzahl, Wohnfläche, Grundstücksgröße, Baujahr, Kaufpreis und Energiedaten. Auch mit ein bis zwei ansprechenden Fotos vom Objekt und dem Grundriss können Sie die Interessenten gewinnen. Und auch hier sind natürlich Ihre Kontaktdaten zu finden – allerdings nicht die Anschrift der Immobilie. Wir verteilen in der Regel etwa 1.000 Flyer im direkten Umfeld.“ In der Stadt werden dafür circa zwei bis drei Stunden benötigt, in ländlichen Regionen etwa sieben Stunden. „Aber Achtung! Wo ,Keine Werbung erwünscht‘ steht, werfen Sie besser auch keine ein“, so Citaks abschließender Kommentar.

Fazit
Immobilienprofis raten, sich nicht nur auf eine Marketingmaßnahme zu verlassen. Wer möglichst viele Maßnahmen kombiniert, erreicht mehr Aufmerksamkeit und damit einen größeren Interessentenkreis. Profimakler erreichen mit breiten Marketingmaßnahmen je nach Lage in der Regel 100 bis 700 potentielle Interessenten. Das erhöht die Chancen gewaltig, dass Ihr Wunschmieter darunter ist.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Der ImmoCoach
Herr Hakan Citak
Yorckstraße 12
50733 Köln
Deutschland

fon ..: 0221-66959384
fax ..: 0221-29887121
web ..: https://der-immocoach.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Der ImmoCoach- Deutschlands 1. und größte Online Akademie für Eigentümer,
die ihre Immobilie selbst verkaufen oder vermieten möchten.

Die Online Akademie beinhaltet unterstützende Seminare, anschauliche Videos und sämtliche hilfreichen Vorlagen zu den Themen „Verkauf und Vermietung von Immobilien“. In verständlicher Sprache erklärt Hakan Citak, wie Sie sich vorbereiten und Ihre eigene Immobilie selbst effektiv und erfolgreich vermitteln.

Ziel dabei ist es, dass Sie Wissen über und praktische Handlungsanleitungen zu immobilienspezifischen Themen erlangen, um Ihren Weg der gelungenen Vermittlung eigenständig und sicher zu beschreiten.

Pressekontakt:

Citak Immobilien e.K.
Herr Hakan Citak
Yorckstraße 12
50733 Köln

fon ..: 0221-29887120
web ..: http://www.citak-immobilien.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt