Archive for Juni, 2019

Urlaub und Schwangerschaft passen hervorragend zusammen – soviel wollen wir gleich vorweg nehmen.

BildSelbst im ersten Trimester, in dem viele schwangere Frauen von Schwangerschaftsbeschwerden wie Übelkeit geplagt werden, sind Urlaubsreisen durchaus machbar. Der Körper verändert sich in den ersten Monaten der Schwangerschaft und die hormonellen Veränderungen spüren werdende Mamas meist sehr deutlich. Hinzu kommen beispielsweise häufige Erschöpfung, Stimmungsschwankungen und häufiger Harndrang. Wenn man jedoch wenig von diesen Beschwerden geplagt wird, kann es bedenkenlos in den Urlaub gehen!
Deshalb ist das zweite Trimester perfekt für den Babyurlaub!

Mit dem Ende des ersten Trimesters lassen diese Schwangerschaftsbeschwerden allerdings auch nach. Der Hormonspiegel schwangerer Frauen normalisiert sich. Bei einer normal verlaufenden Schwangerschaft stellt sich meist ein Wohlgefühl ein. Gegen Schwangerschaftsbeschwerden wie Rückenschmerzen verursacht durch den wachsenden Babybauch, kann man leicht geeignete Maßnahmen ergreifen. Auch das Risiko von Blutungen oder einer Fehlgeburt nimmt deutlich ab. So ist der Zeitpunkt zwischen dem vierten und sechsten Schwangerschaftsmonat ideal, um eine gemeinsame Urlaubsreise zu unternehmen.
Das dritte Trimester – hier wird Urlaub schnell zum Risiko

Im dritten Trimester wird von Urlaubsreisen meist eher abgeraten. Die Gründe sind sowohl praktischer als auch medizinischer Natur. Der Babybauch wächst sehr stark, wodurch schwangere Frauen sich eingeschränkt und immobil fühlen. Bewegungen und Aktivitäten werden immer anstrengender. Hinzu kommt, dass es zu vorzeitigen Wehen kommen kann, je weiter die Schwangerschaft fortgeschritten ist.

Übrigens: Wenn aus medizinischer Sicht nichts dagegen spricht, dürfen schwangere Frauen auch längere Flugreisen absolvieren. Ab der 28. Schwangerschaftswoche jedoch nehmen bereits einige Fluggesellschaften schwangere Frauen nicht mehr mit. Teils bestehen sie auch auf ein ärztliches Attest, bevor sie die werdende Mutter transportieren. Spätestens mit Beginn der 36. SSW sind Flugreisen allerdings verboten.
Das 2. Trimester – beste Zeit für den gemeinsamen Babymoon

Somit ist das zweite Trimester ein sehr guter Zeitpunkt, vor der Geburt noch einmal Urlaub zu Zweit zu genießen. Häufig möchten werdende Eltern besonders in dieser Phase der Schwangerschaft Zweisamkeit genießen und jeden Moment mitnehmen. Hierfür wurde längst eine passende Bezeichnung geschaffen: Babymoon. Die Bezeichnung leitet sich ab vom englischen Begriff „Honeymoon“. Er beschreibt eben jene Urlaubreise, die ein Paar vor der Geburt gemeinsam unternimmt, um die Schwangerschaft besonders intensiv zu erleben – bevor es dann künftig mit Baby und Kinderwagen in den Urlaub geht!

Wie diese Urlaubsreise aussieht, ist immer abhängig von den Interessen und Bedürfnissen des Paares. Natürlich spielt auch das Befinden der werdenden Mutter eine Rolle.

Dennoch sollte man einige Punkte hinsichtlich der Reiseplanung beachten. Wichtig sind hier die hygienischen Bedingungen am Urlaubsort, die Reisezeit (Temperaturen/Klima) und auch das Reiseziel bzw. geplante Aktivitäten.
Deshalb sollten die Reisepläne mit dem behandelnden Arzt besprochen werden!

Prinzipiell kann eine schwangere Frau natürlich in der ganzen Welt verreisen, ganz gleich ob Kurztrip oder Fernreise. Abhängig ist dies vor allem vom gesundheitlichen Befinden. Wir empfehlen daher, dass man vor der Buchung einer Reise die Pläne mit dem Frauenarzt teilt und sich seine Zustimmung einholt.
Hinsichtlich des Reiseziels sollte man zuvor folgende relevante Fragen geklärt haben:

Spricht aus medizinischer Sicht etwas gegen eine Urlaubsreise?
Sind spezielle Impfungen erforderlich und dürfen diese Impfstoffe möglicherweise während der Schwangerschaft nicht verabreicht werden?
Wie ist die medizinische Versorgung im Urlaubsland?
Wie sind die hygienischen Bedingungen im Urlaubsland?
Wie lange soll die Urlaubsreise dauern?

Der behandelnde Arzt wird – sofern er keine Bedenken hat – keine Einwände gegen die Urlaubsreise erheben. Wenn er allerdings der Meinung ist, dass die Reise für die werdende Mutter zu anstrengend oder für das ungeborene Baby gefährlich ist, wird er von der Reise abraten. Liegt beispielsweise eine Risikoschwangerschaft vor, wird er einer Flugreise keinesfalls zustimmen.
Dem Rat des Arztes sollte man dann auch entsprechend Folge leisten und ihn ernst nehmen.
Bitte kein Infektionsrisiko und sonstige gesundheitliche Risiken eingehen!

Es ist dann empfehlenswert, sich beispielsweise für eine andere Destination zu entscheiden, die dem Gesundheitszustand der Schwangeren mehr entgegenkommt. Nur der Abenteuerlust wegen sollte man kein Risiko für Kind und Mutter in Kauf nehmen.

Es wird in der Regel von Urlaubszielen abgeraten, in denen die Gefahr hochinfektiöser Krankheiten besteht. So ist beispielsweise in Ländern, die von Malaria betroffen sind, besondere Vorsicht geboten, da das automatisch ein stark erhöhtes Infektionsrisiko für die schwangere Frau bedeutet.
Es ist auch sinnvoll, sich mit Temperaturen und Klima im Reiseland zu befassen. Besonders hohe Temperaturen können den Kreislauf der Schwangeren stark belasten und beispielsweise zu Kreislaufzusammenbrüchen führen.
Impfungen in der Schwangerschaft

Bei Fernreisen ist auch immer das Thema Reiseprophylaxe wichtig. Da im Normalfall während einer Schwangerschaft keine Impfungen vorgenommen werden, die nicht unbedingt notwendig sind, sollte man das auch bei der Auswahl des Reiseziels berücksichtigen. Einige Impfstoffe werden überhaupt nicht verabreicht. Bei anderen Impfstoffen gilt es gemeinsam mit dem behandelnden Arzt das Risiko gründlich abzuwägen. Das Wohl des ungeborenen Babys und der Mutter stehen hier an erster Stelle.
Besondere Vorbereitungen bei Flugreisen

Besonders wenn es sich um eine längere Flugreise handelt, bringt diese meist größere Anstrengungen mit sich. Werdende Mütter können jedoch vorsorgen und sich die Reise etwas angenehmer gestalten.
Um genügend Bein- und Bewegungsfreiheit zu haben, kann man sich zum Beispiel einen Sitzplatz mit mehr Beinfreiheit reservieren. Wenn man unter vermehrtem Harndrang leidet, ist ein Platz in der Nähe der Toilette oder zumindest am Gang empfehlenswert.

Während des Fluges ist es wichtig, auf regelmäßige Bewegung zu achten. Zusätzlich empfehlen wir, spezielle Kompressionsstrümpfe zu tragen, die ein Thromboserisiko mindern.
Wichtige Dokumente und Versicherungen für den Urlaub in der Schwangerschaft

Einige organisatorische Dinge sind unverzichtbar, wenn es schwanger in den Urlaub gehen soll. Diese Dokumente gehören mit ins Reisegepäck:

Mutter-Kind-Pass
Auslandskrankenschein
E-Card
Allergieausweis bei Allergien
Eine Notiz in der Handtaschen/Geldbörse mit dem Vermerk „Ich bin schwanger“ in der Landessprache.

Im vorab abzuklären:

Wir empfehlen, in jedem Fall eine Reise-Rücktritts-Versicherung abzuschließen, für den Fall, dass die Reise nicht angetreten werden kann. Man sollte auch absichern, dass von der Auslandskrankenversicherung im Notfall ein Rücktransport ins Heimatland abgedeckt ist.
Zusätzliche Tipps

Ausreichende Ruhepausen sind wichtig für die schwangere Frau und das Kind
Auf ausreichende Flüssigkeitsaufnahme und regelmäßige Nahrungsaufnahme sollte man unbedingt achten.
Urlaubsprogramm für schwangere Frauen

Grundsätzlich muss man – auch wenn man schwanger ist – nicht auf gewohnte Aktivitäten verzichten. Wenn man im Urlaub gern sportlich aktiv ist, kann man dem auch schwanger weiter nachgehen. Wichtig ist hierbei nur, dass man von gefährlichen Sportarten absieht. Wir empfehlen, sanften Sportarten wie Pilates, Walking, Schwimmen oder Yoga nachzugehen. Auch ausgiebige Spaziergänge tun gut.
Wer im Urlaub eher auf Entspannung und Wellness setzt, kann auch hier den gewohnten Interessen bedenkenlos nachgehen. Ruhe und Entspannung in einem Wellnesshotel sind auch für schwangere Frauen Balsam für die Seele. Selbst Städtereisen sind kein No Go, sofern man sich immer wieder Ruhepausen gönnt und übermäßige Anstrengung vermeidet.
Fazit: Urlaub in der Schwangerschaft

Noch einmal einen Urlaub ohne den Nachwuchs zu genießen und die Schwangerschaft gemeinsam mit einer kleinen Auszeit ganz bewußt zu erleben, tut sicher allen werdenden Eltern sehr gut. Man sollte bei der Auswahl des Reiseziels darauf achten, dass das ungeborene Baby und die werdende Mutter keiner gesundheitlichen Gefahr ausgesetzt werden. Mit ein wenig Vorbereitung kann es dann bedenkenlos in den wohlverdienten Urlaub gehen!
Lieber nur ein paar Tage auf „Balkonien“ entspannen

Auch das kann zu einer wunderbaren, intensiven Zeit werden. Sich am wachsenden Babybauch zu erfreuen und das Babyzimmer gemeinsam einzurichten und den passenden Kinderwagen auszuwählen, ist einfach wunderbar. Nebenbei noch nach schönen Dingen für die restliche Erstausstattung zu stöbern, macht große Freude. Ganz egal für welche Art Urlaub man sich entscheidet: diese wunderbare Zeit sollte man unbedingt ganz bewusst erleben!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Pro Concept Store
Herr Christian Leyk
Am Eggenkamp 29
48268 Greven
Deutschland

fon ..: +4925719977790
fax ..: +4925719977791
web ..: http://www.pro-concept-store.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pro Concept Store ist kompetenter Partner, wenn es um die Schaffung von Marken und Produkten geht, die im Onlinehandel vertrieben werden.
Vom Entwickeln eines stimmigen Produktkonzeptes, Kreieren der Marke und des Images über die Auswahl der passenden Produkte bis hin zu Shop-Setup, Produktfotografie und Produktvideos bis hin zur optimalen Vermarktung bietet Pro Concept Store alles aus einer Hand.
Besondere Expertise weist das Team rund um Pro Concept Store im Bereich Baby im speziellen Kinderwagen und im Haustierbedarf insbesondere Hundebetten vor. Schwerpunkt der Handelskonzepte liegt dabei auf Schaffung von Private Label die vorwiegend im modernen Dropshipping zum Endkunden gelangen.
Neben der Entwicklung eigener Shopsysteme ist Pro Concept Store ebenso Experte im Bedienen und Vertrieb über Portale wie Amazon etc..

Gleichzeitig bietet Pro Concept Store professionellen Support im Bereich EDV und Shopware, sowie Webseitenentwicklung für Händler.

Eine weitere Sparte, die das Unternehmen aktuell intensiv ausbaut, ist die Erstellung von Imagevideos für Bereiche wie z.B. Immobilien, Ferienimmobilien, Einzelhandel, Golfplätze, Gastronomie oder Erlebnisgastronomie.
Die Videoproduktionen verbinden hier gekonnt Drohnenaufnahme, 360Grad-Aufnahmen und virtuelle Rundgänge, um intensive und realistische Einblicke des Objektes zu schaffen.

Pressekontakt:

Pro Concept Store
Herr Christian Leyk
Am Eggenkamp 29
48268 Greven

fon ..: +4925719977790
web ..: http://www.pro-concept-store.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Autorin La Vie* öffnet den Lesern in „Emotionen (Band 4)“ erneut das magische Tor in die Welt der Gefühle.

BildEmotionen gehören zum Leben eines jeden Menschen. Einige Menschen verstehen ihre Gefühle einigermaßen einzuschätzen, andere haben damit eher Probleme. Die Autorin La Vie* zeigt, dass bei den meisten Menschen der Zugang zu der wahren Welt der Emotionen verschlossen ist. In ihrem vierten Band der Emotionen-Reihe will sie den Lesern wieder beim Verständnis der Gefühlswelt helfen. Sie bedient alle Geschlechter und Gefühlswelten mit ihren Orakeltexten in einer wirklich einzigartigen Form. Die Leser können mithilfe des Buches die eigenen Emotionen und Energien als auch Fremdemotionen und -energien verstehen lernen. Diese können jeden Tag entweder die Gemüter beleben aber auch einmal niederschlagen.

Das Buch „Emotionen (Band 4)“ von Autorin La Vie* ist das nächste Orakel zum Aufschlüsseln von Gefühlen und Emotionen, sowie Fremdenergien und richtet sich vor allem an die Leser der ersten drei Bände. Der vierte Band bietet einerseits eine hilfreiche Erweiterung zu den ersten drei Bänden der „Emotionen“-Reihe , aber kann auch als Einzelwerk gelesen werden. Wer jedoch die besten Resultate aus der Gefühlsarbeit erhalten möchte, beginnt am besten mit dem ersten Band der praxisnahen Reihe.

„Emotionen (Band 4)“ von Autorin La Vie* ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-8731-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Augsburger Unternehmernetzwerk zum siebten Mal in Folge mit dem Dr. Ivan Misner „Top 10“ Award für besondere Zusammenarbeit und Umsatzgenerierung ausgezeichnet

BildAugsburg, 14.06.2019 BNI, das steht für Business International Networking und symbolisiert weltweit das Zusammenwirken von engagierten Unternehmern, die sich unter dem Motto „Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen“ einmal wöchentlich in Gruppen zum intensiven Networking treffen. Bereits zum siebten Mal in Folge wurde dabei der Augsburger BNI-Unternehmergruppe „Claudius“ der begehrte „Top 10“ Award für besondere Leistungen in der vertrieblichen Zusammenarbeit und Umsatzgenerierung während des BNI-Geschäftsjahrs 2018/ 2019 verliehen. Damit zählt die Augsburger BNI-Gruppe im Hinblick auf den gemeinsam generierten Umsatz und anderen Networking-Faktoren zu den zehn besten der insgesamt 501 Unternehmerteams im gesamten deutschsprachigen Raum (DACH-Region).

Auf dem Bild freut sich das Führungsteam der Unternehmergruppe „Claudius“ des vergangenen Jahres, bestehend aus Schatzmeister Gregor Duda (links), Chapterdirektorin Sandra Gehring (3. v. l.) und Mitgliederkoordinator Steffen Haase (rechts) über die erhaltene Auszeichnung. Übergeben wurde der Preis von Partnerdirektorin Corinna Göring (2.v.l). Der renommierte Preis würdigt einerseits die beachtlichen Leistungen der einzelnen Unternehmer in Sachen Empfehlungsmarketing und Networking und ist gleichzeitig Motivation dafür, die Zusammenarbeit im laufenden Geschäftsjahr weiter auszubauen.

Über BNI
BNI® wurde 1985 von Unternehmensberater Dr. Ivan Misner in Arcadia (USA) gegründet und ist heute mit über 8.211 Unternehmerteams in 71 Ländern auf allen 5 Kontinenten präsent. Das erklärte Ziel: Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen. Zu den wesentlichen Merkmalen der bewährten Plattform zählen: Orientierung an messbaren Ergebnissen, Exklusivität der regional vertretenen Berufssparten, Provisionsfreiheit sowie die jährliche Qualifizierung über Aktivität und Leistung. BNI ist ein absolut neutrales und unabhängiges Unternehmernetzwerk.

Die Zahlen sprechen für sich
Business Network International (BNI) ist das weltweit grösste Unternehmernetzwerk und bietet eine professionelle Plattform für den Austausch von Geschäftsempfehlungen. In der Region Südbayern gibt es 33 BNI-Unternehmerteams mit über 800 Mitgliedern. Interessierte Geschäftsleute können sich über das Unternehmernetzwerk auf der BNI-Website informieren: www.bni.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim
Deutschland

fon ..: +49 89 23515575
fax ..: +49 89 452135744
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

BNI ist das weltweit größte Unternehmernetzwerk für Geschäftsempfehlungen und bietet eine professionelle Plattform für den Austausch von Geschäftsempfehlungen, der Grundgedanke lautet dabei „Mehr Umsatz durch neue Kontakte und Geschäftsempfehlungen“. Mehr als700 aktive Netzwerker tauschen in der Region Südbayern Empfehlungen aus und haben dieses Jahr einen Mehrumsatz von über 36 Euro erwirtschaftet. In 58 Ländern sind in über 7.000 Unternehmerteams mehr als 175.000 Unternehmer vernetzt. Interessierte Geschäftsleute können sich über das Netzwerk auf der BNI-Website informieren: www.bni-suedbayern.de

Pressekontakt:

BNI Südbayern
Herr Michael Morgott
Sonnenstr. 6
85764 Oberschleißheim

fon ..: +49 89 23515575
web ..: http://www.bni-suedbayern.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

André Link beschreibt in „Eismeerzar“, wie Iwan zu einem hilflosen Opfer der Machtgier skrupelloser Herrscherinnen wurde.

BildAndré Link entführt uns in seinem biografischen Roman „Eismeerzar“ in das Jahr 1733. Prinz Anton Ulrich von Braunschweig reist in Begleitung seiner Flügeladjutanten Fritz von Heimburg und Hieronymus von Münchhausen nach St. Petersburg. Dort soll er Anna Leopoldowna heiraten. Ihr Sohn Iwan wird von der Zarin zum Thronfolger bestimmt und nach ihrem Tod noch im Säuglingsalter zum Zaren gekrönt. Als Regentin für den kindlichen Herrscher ist Anna Leopoldowna völlig überfordert. Elisabeth Petrowna nutzt dies aus, um in einem Staatsstreich die Macht an sich zu reißen. Die Braunschweiger werden zuerst nach Lettland verbannt, dann in die entferntesten Regionen des Reiches. Anna Leopoldowna stirbt nach der Geburt ihres fünften Kindes, der Rest der Familie muss dreißig Jahre in Cholmogory am Rande des Eismeeres ausharren. Erst nach dem Tod ihres Vaters 1776 dürfen die Kinder mit Hilfe ihrer Tante, der Königin von Dänemark, nach Jütland ausreisen.

Ihr Bruder Iwan, der „Eismeerzar“, hat in André Links romanhafter Biografie jedoch ein noch härteres Schicksal. Er ist seit dem Alter von vier Jahren von seiner Familie getrennt und wird vollkommen isoliert in der Festung Schlüsselburg im Ladogasee gefangen gehalten und Jahre später bei einem angeblichen Fluchtversuch von seinen Wärtern umgebracht. In einer mitreißenden und bis zur letzten Buchseite fesselnden Erzählung skizziert André Link eine hochspannende Geschichte, die auf wahren Begebenheiten beruht und davon berichtet, wie Iwans gesamte Familie zu Opfern der Machtgier skrupelloser Herrscherinnen wurde. „Eismeerzar“ kommt als geballte Geschichtsstunde mit viel Action und spannend bis zum Romanende daher.

„Eismeerzar“ von André Link ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-0674-3 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Sven Icy Kuschmitz setzt mit „Fremde Welt Nox Band II“ die Serie voller herausfordernder, aufregender Ereignisse fort.

BildIm ersten Band der „Fremde Welt Nox“-Reihe landeten Zelda, Arthur und Pascal ungeplant auf dem Planeten Nox. Sie konnten dank eines geliehenen Portsteins zur Erde zurückkehren. Im zweiten Band der Reihe lässt der Wunsch, Nox und dort lieb gewonnene Freunde zu besuchen, die drei nicht los. Während sie damals unter schwierigen Umständen nach Nox gelangten, reisen sie diesmal komfortabel mit diesem Portstein. Allerdings müssen sie ihn der Königin Hecuba zurückgeben. Sie wissen allerdings nicht, wie sie danach wieder auf die Erde zurückkommen können. Hecuba, die Königin im Lande Vive, will den Freunden gern helfen und für sie einen neuen Portstein herstellen. Dazu benötigt sie aber allerlei spezielle Zutaten und die Freunde müssen sich erneut auf große Abenteuer begeben. Sie begegnen bei diesen anderen Menschen, Elfen, Meeresjungfrauen, Yetis und auch Orcsen. Dank Zeldas Magie und ihrem magischen Zepter können die Freunde in „Fremde Welt Nox Band II“ die notwendigen Zutaten finden. Am Ende erlebt die bunte Gruppe eine Mondelfentaufe, sind nun selbst Mondelfen, und Zelda lernt mithilfe ihres Zepters sogar das Fliegen.

Der fantasievolle zweite Teil von Sven Icy Kuschmitzs Reihe „Fremde Welt Nox“ liefert Lesern erneut eine spannende Handlung voller interessanter Charaktere und magischer Ereignisse. Die Abenteuer sind spannend und mit einer Prise Humor gewürzt. Obwohl die Geschichten eine pädagogischen Hintergrund haben und die jungen Leser zum Nachdenken anregen sollen, mangelt es ihnen nicht an Unterhaltungswert. Kuschmitz zeigt in seiner Reihe auf, dass man auch unbekannten Situationen (und Menschen) vorurteilsfrei gegenüber treten und sich sein eigenes Bild machen sollte, anstatt auf eingetretene Vorurteile hereinzufallen und dadurch die Vielfalt auf diesem Planeten zu verpassen.

„Fremde Welt Nox Band II“ von Sven Icy Kuschmitz ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-3892-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Video Guard Professional: Unbefugte Dritte bleiben draußen

BildDas Betreten der Baustelle ist verboten – Eltern haften für ihre Kinder! Dieses Schild alleine reicht nicht aus, um Baustellen zu sichern. Als potentielle Gefahrenquelle müssen diese effektiv vor dem Betreten Unbefugter geschützt werden. Denn kommt es tatsächlich zu einem Personenschaden, kann der Betreiber der Baustelle – aufgrund seiner Verkehrssicherungspflicht – zur Verantwortung gezogen werden.

Mangelnde Baustellensicherung hat weitreichende Folgen: Betreten Dritte – auch unbefugt – das Gelände und kommt es in der Folge zu einem Personenschaden, kann dies enorme finanzielle Forderungen nach sich ziehen. Denn der Betreiber der Baustelle ist verpflichtet, den Baustellenbereich so abzusichern, dass von ihm keine Gefahr für Dritte ausgeht. Dies gilt übrigens laut einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) vor allem in Bezug auf Kinder. Gemäß der Verkehrssicherungspflicht haftet zunächst der Bauherr als Initiator der Baustelle. Generell kann er seine Verkehrssicherungspflicht jedoch auf einen von ihn ausgewählten Bauleiter oder Unternehmer übertragen. Dabei steht er weiterhin in der Pflicht, letztere hinsichtlich einer ordnungsgemäßen Sicherung zu kontrollieren. Mit Video Guard Professional bieten ISG und Maibach Velen eine Lösung, die das Risiko eines Haftungsfalls für alle Beteiligten minimiert. Denn nimmt das Bewachungssystem unerwünschte Personen auf der Baustelle wahr, werden diese zunächst über Durchsagen per Lautsprecher aufgefordert, das Gelände zu verlassen. Geschieht dies nicht, werden weitere Maßnahmen bis hin zur Benachrichtigung der Polizei eingeleitet. Die direkte Ansprache reicht in der Regel aus, um insbesondere unbedarfte Personen zum Verlassen des Geländes zu bewegen und diese so vor möglichen Gefahren zu schützen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

International Security Group GmbH
Herr Jörn Windler
Wehrden Ost 5
26835 Hesel
Deutschland

fon ..: 04950 / 8062-0
web ..: http://videoguard24.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über ISG International Security Group:
Die International Security Group mit Sitz im ostfriesländischen Hesel bietet Kunden aus dem In- und Ausland ganzheitliche Service- und Sicherheitskonzepte rund um die mobile Distanzbewachung. Im Fokus stehen eigen entwickelte Sicherheitslösungen, die höchste Qualitätsansprüche erfüllen. Technisches Know-how und ein hohes Maß an Innovationskraft bilden dafür die Basis. Unter anderem umfasst das Portfolio die nationale und internationale Bewachungsdienstleistung mit Sicherheitstechnik und Personal.

Über MAIBACH Velen:
Die MAIBACH Verkehrssicherheits- und Straßenausrüstungsprodukte GmbH in Velen gehört zur bundesweiten Maibach-Unternehmensgruppe. Maibach ist ein in Deutschland und Europa anerkanntes Spezialunternehmen. Das Produktsortiment des Unternehmens umfasst Kunststoff-Leitpfosten, Amphibien- und Lärmschutz. Zudem bietet MAIBACH Velen im gesamten deutschsprachigen Raum ein professionelles Videosystem zur Baustellenüberwachung an.

Pressekontakt:

Kommunikation2B
Herr Andre Wand
Westfalendamm 69
44141 Dortmund

fon ..: 0231 330 49 323
web ..: http://www.kommunikation2b.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Das Sport- und Spendenprojekt „Team PHenomenal Hope Germany – Für eine Zukunft ohne Lungenhochdruck“ ist im Juli 2019 auf Drei-Länder-Tour unterwegs, um Spenden zu sammeln und aufzuklären.

Darmstadt, 25.06.2019 – Eine Gruppe von dreizehn Radfahrerinnen und Radfahrern des „Team PHenomenal Hope Germany“ unternimmt von Freitag, 5.7.19, bis Dienstag, 9.7.19, mit dem Rennrad eine Tour, die durch Deutschland, die Niederlande und Belgien führt. Das Team setzt sich aus Fahrerinnen und Fahrern aus Deutschland und Belgien zusammen.

Die Radtour dient dazu, öffentliches Bewusstsein für die Krankheit Lungenhochdruck (PH) zu schaffen und dabei Spenden für die notwendige weitere Erforschung der Krankheit und etwaiger Heilungs- bzw. Therapiemöglichkeiten einzuwerben.

Das Projekt rückt auf seiner dritten großen Sommertour in Folge das geschwisterliche Umfeld von PH-Erkrankten in den Vordergrund. Im unmittelbaren zeitlichen Vorfeld der Tour kommen dafür mehrere Geschwister von an PH erkrankten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf der Facebook-Seite des Projekts zu Wort.

Die Tour ist das Folgeprojekt der Deutschlandtour 2018, bei der ein zwölfköpfiges Rennradteam in der ersten Juliwoche des Jahres von Bonn über den Brocken im Harz nach Berlin gefahren ist und dabei eine ähnlich anspruchsvolle Strecke absolviert hat. Sieben der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden auch bei der Tour 2019 mitfahren.

Die kommende Radtour verläuft über fünf Etappen. Aachen ist Start- und Zielpunkt der Tour. Gestartet wird in Anschluss an einen offiziellen Empfang der Kinderkardiologie der Uniklinik RWTH Aachen seitens des Klinikdirektors Univ.-Prof. Dr. med. Gunter Kerst. Ein weiterer Höhepunkt der Tour ist der Besuch des PH-Zentrums der Universitätsklinik Leuven am Montag, den 8.7.19, inklusive eines Zusammentreffens dort mit PH-Patienten.

Die Drei-Länder-Tour verläuft über insgesamt 700 km und hält über 7.000 Höhenmeter bereit. Sie führt durch die Ardennen und die berühmte wallonische Rennstrecke „Circuit de Spa-Francorchamps“ sowie durch Flandern. Auch werden Streckenabschnitte der Radrenn-Frühjahrsklassiker „Lüttich-Bastogne-Lüttich“ und der Flandern-Rundfahrt „Ronde van Vlaanderen“ befahren. Zu den Herausforderungen und Highlights der Tour gehören zudem die bekannten Kopfsteinpflaster-Rampen von Koppenberg, Paterberg und Geraardsbergen.

Die Hauptinitiatoren der Tour und des gesamten Projekts sind Katrin Hetebrügge und Axel Schauf aus Darmstadt. Bei ihrer 8-jährigen Tochter Greta wurde bereits im Kleinkindalter Lungenhochdruck diagnostiziert.

Die Sportler starten als deutscher Ableger des vor einigen Jahren in den USA von Radsportlern gegründeten „Team PHenomenal Hope“.

Kurz-Info Lungenhochdruck (PH)

Lungenhochdruck bzw. pulmonale Hypertonie ist eine stark lebensverkürzende und, abgesehen von einer seltenen Variante, bis heute nicht heilbare Krankheit.

Die Spätphase der Krankheit ist durch Atemlosigkeit auch in stressfreien Zuständen gekennzeichnet und führt zu einem Tod durch Herzversagen.

Mit diesem Wissen umzugehen stellt für Betroffene eine zusätzlich hohe psychische Belastung dar, eine Belastung, die oft auch von Angehörigen und engen Freunden geteilt wird.

Bisherige Erfolge des „Team PHenomenal Hope Germany“

Die Sport- und Spendenaktion des „Team PHenomenal Hope Germany“ gibt es seit dem Frühjahr 2016. Bis heute konnten Spenden in Höhe von insgesamt über 25.000 EUR gesammelt werden.

Sämtliche Spenden gehen an den Selbsthilfeverein pulmonale hypertonie e.v., der mit der René-Baumgart-Stiftung die Forschung zu PH unterstützt.

2018 fand Anfang Juli eine Rennradtour quer durch Deutschland statt, die von Bonn über den Brocken im Harz nach Berlin verlief. 12 Fahrerinnen und Fahrer bestritten die Tour an fünf Tagen über insgesamt 700 km und 7.000 Höhenmeter.

Ein Jahr zuvor, im Juni 2017 fand eine Rennradtour durch Deutschland von München nach Hamburg statt, bei der eine Gruppe von elf Fahrerinnen und Fahrern innerhalb einer Woche eine Strecke von 1.000 km und 10.000 Höhenmeter absolvierte.

Mehrere Videos zur Deutschlandtour 2017 können über den YouTube-Kanal des Projektes (siehe unten) betrachtet werden.

Seit 2016 nimmt das Team jährlich in unterschiedlich großer Besetzung an dem 24-Stunden-Radrennen „Rad am Ring“ jeweils Ende Juli am Nürburgring teil.

2018 sind bei „Rad am Ring“ 18 Radlerinnen und Radler für das Team angetreten.

2017 bestand die „Rad am Ring“-Gruppe aus einem international zusammengesetzten 23-köpfigen Team, darunter Fahrerinnen und Fahrer aus den USA, Australien, Belgien und Irland.

Auch dieses Jahr wird sich das Team wieder dem Parcours der „grünen Hölle“ stellen.

Das Projekt in den Medien

Über die beiden Deutschlandtouren 2017 und 2018 wurde jeweils mehrfach von der regionalen Tagespresse entlang der Strecke in Bild und Text berichtet.

Der Verlag Gruner + Jahr veröffentlichte in den letzten drei Jahren im Abstand mehrerer Monate eine Anzeigenserie zum Projekt in unterschiedlichen Publikationen des Verlags wie z. B. „ELTERN“ und „STERN GESUND LEBEN“. Bislang sind acht Anzeigen erschienen, weitere sind in Planung.

Im Frühjahr Mai 2018 erschien ein Artikel über das Sport- und Spendenprojekt in einem Begleitheft zur Tageszeitung „DIE WELT“. Der Herausgeber des Begleitheftes ist die Actelion Pharmaceuticals Ltd.

Bereits 2016 erschien zum Welt-PH-Tag in „DIE WELT“ in gleichem Format ein Artikel zum Projekt. Auch hier war die Actelion Pharmaceuticals Ltd Herausgeber des Begleitheftes.

Das „Darmstädter Echo“ hat wiederholt über das Projekt berichtet.

Zudem dokumentieren regelmäßige Berichte in der Vereinszeitschrift des pulmonale hypertonie e.v. die Arbeit des Projekts.

Weiterführende Links

Link zum Spendenprojekt:
http://betterplace.org/p40534

Link zur Homepage des Teams:
http://teamphgermany.org/

FB-Seite des „Team PHenomenal Hope Germany“: www.facebook.com/teamPHenomenalHopeGermany

Instagram-Seite des Projekts:
https://www.instagram.com/teamphgermany/

YouTube-Kanal des Projekts:
www.youtube.com/channel/UCwybjk38CvA5YAGertLmIvA

Link zum Artikel über das Projekt in der WELT-Beilage:
http://www.luft-und-lunge.de/atemwegserkrankungen/lungenhochdruck/das-ziel-ist-heilung-radfahren-fuer-die-pah-forschung

Link zum Selbsthilfeverein pulmonale hypertonie e.v.:
www.phev.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

pulmonale hypertonie e.v.
Herr Hans-Dieter Kulla
Rheinaustr. 94
76287 Rheinstetten
Deutschland

fon ..: 07242-9534141
fax ..: 07242-9534142
web ..: http://www.phev.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Weiteres Bildmaterial erhalten Sie auf Anfrage.

Pressekontakt:

Durian GmbH
Herr Frank Oberpichler
Tibistr. 2
47051 Duisburg

fon ..: 0203-3467830
web ..: http://www.durian-pr.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt