Archive for Juli, 2020

In ihrem neuen Werk „Von der Vermessung der Künste“ nimmt die Autorin Petra Lötschert ihre Leser wieder einmal in die Welt der Poesie mit. Dabei deckt sie eine große Bandbreite an Themen ab.

BildWer die Bücher von Petra Lötschert liest, der lernt, die Welt mit anderen Augen neu zu entdecken und zu verstehen. So ist auch ihr neues Buch „Von der Vermessung der Künste“ eine Schatztruhe für mehr Lebenssinn und Lebensfreude. Ein Ratgeber, um seinen inneren Werten sowie denen der Gesellschaft zu begegnen. Lötscherts Gedichte berühren und treffen auf kluge und feinsinnige Betrachtungen der Kunst, Heilkunst, Ethik, Liebe und teilweise auch der Mikrobiologie. Im Jahr 2020 dürfen natürlich auch die Corona-Politik sowie andere Gegenwartsfragen nicht fehlen.

Die Autorin Petra Lötschert wurde bereits im Alter von 19 Jahren bei einer Lesung in Koblenz durch den Deutschen Schriftstellerverband entdeckt. Seitdem ist sie in diversen schriftstellerischen Verbänden aktiv und hat mehrere Bücher veröffentlicht.
Einige ihrer Gedichte wurden im Museum of Modern Art in New York und mehrfach in der Art-Collection der Harvard Universität in Boston ausgestellt. Zu den Schwerpunkten der Autorin gehören Lyrik sowie zeitkritische Essays. In Zukunft möchte sie ihre Leser aber auch mit literarischen Reiseberichten überraschen.

„Von der Vermessung der Künste“ von ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-07841-3 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

In ihrem Jugendbuch „Afenjas Elemente“ entführt die Autorin Coleen Hoppe ihre Leser in eine magische Welt. Hier müssen fünf Freunde verhindern, dass ein böser Herrscher die Macht an sich reißt.

BildDie Welt scheint am Boden, denn der gefährlichste, magische Herrscher ist auf der Suche nach fünf Ketten mit Elementensymbolen als Anhänger. Denn wer eine solche Kette besitzt, bekommt eine Gabe verliehen und kann mit den mächtigsten Elementen umgehen, mit Feuer, Wasser, Natur, Wind und Eis.

Die fünf jungen Helden des Romans lernen auf der Schule Afenja, wie sie mit ihrem jeweiligen Element umgehen können. Die Schule hält Überraschungen und Abenteuer aber auch Angst und Spannung für die Freunde bereit. Können Lena, Kylie, Emma, Chris und Jack das Böse besiegen und so die Welt retten?

Die Autorin Coleen Hoppe wurde 2004 in Hannover geboren und wuchs gemeinsam mit ihren Eltern, ihrer jüngeren Schwester sowie einer Katze und einem Hund auf. Bereits als Kind dachte sie sich zahlreiche Geschichten aus und liebte es, diese aufzuschreiben. Während eines zweijährigen Aufenthaltes mit ihrer Familie in Malaysia kam ihr die Idee zu ihrem ersten Buch, das sie nach ihrer Rückkehr nach Deutschland vollendete.

„Afenjas Elemente“ von Coleen Hoppe ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-05699-2 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Im dritten Teil seiner Buchreihe „Rom kämpft um den Rhein“ widmet sich der Autor Walter Krüger der Unterwerfung der Germanen links des Nieder- und Mittelrheins durch die Römer.

BildDas in dem Sachbuch „Rom kämpft um den Rhein“ beschriebene gesamte Geschehen ist unter dem Begriff „Gallischer Krieg“ allgemein bekannt und anerkannt. Krüger beleuchtet die Vorgänge kritisch und versucht, die römischen Kriegszüge in stammesgeschichtlichen Ansätzen darzustellen. Dabei war es kein geringerer als Julius Caesar selbst, der der Nachwelt seine Aufzeichnungen über diesen Krieg und die beteiligten Stämme hinterließ. Der berüchtigte Feldherr handelte aus göttlichen und machtpolitischen Motiven, während die germanischen Stämme verzweifelt um Freiheit und Unabhängigkeit rangen.

Der Autor Walter Krüger, Jahrgang 1938, studierte Architektur in Weimar und lebt heute in Potsdam. Seit seiner Promotion ist er als freischaffender Architekt tätig und widmet sich seit 2010 der wissenschaftlichen Arbeit. Dabei gilt sein besonderes Interesse historischen Themen von den Anfängen der europäischen Geschichte in der Antike bis zum frühen Mittelalter. Über diese Zeit hat er bereits zahlreiche Bücher veröffentlicht. Seine aktuelle Buchreihe beschäftigt sich mit den Gallischen Kriegen.

„Rom kämpft um den Rhein“ von Walter Krüger ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-01304-9 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

In seinem neuen Buch „Umwege zu R.“ nimmt der Autor Ulf Häusler seine Leser wieder einmal nach Zypern mit. Er erzählt von einer Frau, die entgegen aller Prognosen doch noch ein Kind bekommen kann.

BildEine junge Stewardess verliebt sich auf einem Flug ungewollt in einen Fluggast und die beiden finden nach einigen Wirrungen zueinander. Schnell wird die junge Frau schwanger, erleidet jedoch nach kurzer Zeit eine Fehlgeburt. Zum Glück erholt sich das junge Paar schnell von diesem Schock und beschließt, zu heiraten. Doch leider währt das Glück der beiden nicht lange, denn schon bald folgt eine weitere Totgeburt und die Frau erkrankt an Morbus Hodgkin, also an nichts anderem als Krebs. Die Krankheit kann sie besiegen, doch laut dem Urteil der Ärzte nie wieder Kinder bekommen. Bleibt ihr Wunsch nach einem Kind also ein unerfüllbarer Traum? Die junge Frau nimmt den Kampf auf und bringt am Ende ein gesundes kleines Mädchen zur Welt.

Dem Roman liegt eine wahre Geschichte zugrunde, die jedoch 30 Jahre zurückliegt. Der Autor stieß eher durch Zufall auf die Story, als er im Wartezimmer eines Arztes in einer Zeitschrift einen entsprechenden Artikel fand.

Ulf Häusler wurde 1935 in Nordhessen geboren und studierte Medizin. Später sattelte er auf Jura und Volkswirtschaft um und arbeitete lange Jahre in einem großen deutschen Konzern, seit 1992 sogar als Mitglied des Vorstands. Nach seiner beruflichen Laufbahn begann Häusler, sich dem Schreiben zu widmen und veröffentlichte 2014 seinen ersten Roman.

„Umwege zu R.“ von Ulf Häusler ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-07524-5 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Klebsan kann Kunstharz

| Juli 30th, 2020

Neues Produkt von Sihga zur Befestigung von Holzelementen auf Beton

BildUm ein intelligentes System für den Anschluss von Fertigteilelementen hat die Sihga GmbH aus dem oberösterreichischen Gmunden jetzt ihr Produktportfolio erweitert. Klebsan dient der einfachen Verbindung von Holzriegel- sowie Brettsperrholzwänden auf Beton. Das Einzigartige: Die Lösung ermöglicht ein sicheres Vergießen mit Kunstharz – und spart dadurch Zeit und Kosten auf der Baustelle.

Für die Verbindung von Holzriegel- oder Brettsperrholzwänden auf Beton steht eine Vielzahl von Verbindungstechniken zur Verfügung. Mit Klebsan bietet die Sihga GmbH erstmals ein System, das ein sicheres Vergießen mit Kunstharz zulässt. Punkten kann die Lösung vor allem durch ihre unkomplizierte Handhabung.

Sichere Verarbeitung mit Kunstharz
Bereits werkseitig werden die Bohrungen mit 30 Millimetern in den Holzelementen vorgenommen. Auf der Baustelle erfolgt das Bohren eines Loches mit einem Durchmesser von 14 Millimetern im Beton. In dieses wird zunächst eine Glaspatrone und im Anschluss eine Gewindestange eingesetzt. Die ebenfalls zum System gehörende Justierscheibe ermöglicht hierbei eine einfache und stufenlose Herstellung des Niveaus zwischen Holzelement und Beton. Der übliche Aufwand für das Unterlegen von Ausgleichsplatten oder die Montage einer Richtschwelle entfallen. Im nächsten Schritt kann Klebsan mit einem zwei-komponentigen PUR-Hochleistungskunstharz befüllt werden. Dieser ist ebenfalls bereits im Montagepack enthalten. Abschließend erfolgt das Positionieren der Wand: Hierbei wird das Harz aufgrund des Eigengewichts des Elements durch den Rohrfortsatz in das Bohrloch gepresst. Bei Rissen im Holz, die größer als ein Millimeter sind, empfiehlt Sihga den Einsatz einer passenden Siebhülse.

Aufnahme von Zug- und Querkräften
Erhältlich ist das System Klebsan Z mit einem Scheibendurchmesser von 94 Millimetern für die Aufnahme von Zugkräften und Klebsan Q mit einem Scheibendurchmesser von 60 Millimetern für die Aufnahme von Querkräften. Da Klebsan exakt in der Kraftachse der Wände angeordnet ist, werden die Kräfte dort aufgenommen, wo sie auftreten. Mit dem durchdachten System entfällt somit das zeit- und kostenintensive Herstellen von Aussparungen in der Beplankung – beispielsweise für Zugwinkel.

Montagekoffer mit Klebsan-Zubehör
Der Klebsan-Montagekoffer umfasst weiterhin alle Komponenten und Hilfsmittel, die für eine sichere und einfache Verbindung der Elemente notwendig sind. Dazu zählt unter anderem der Stabebo SDS Bohrer für die Bohrung in Stahlbeton sowie ein Setzwerkzeug, das für die zulassungskonforme Montage der Ankerstangen benötigt wird. Ebenfalls enthalten sind eine Kartuschenpistole für das leichte Einbringen des Kunstharzes sowie mehrere Statikmischer. Auch bei schlechter Witterung kann die Montage sicher durch die mitgelieferten Regenschutzbeutel stattfinden.

Die in Österreich entwickelte, hergestellte und patentierte Lösung ermöglicht eine hohe Lastabtragung in den Randbereichen von Betonelementen. Die Verpressung gewährleistet eine blasenfreie, homogene und zugleich sichere Verbindung der Bauteile.

Weitere Informationen erhalten Interessierte auch auf www.sihga.com.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

SIHGA GmbH
Frau Jane-Beryl Simmer
Gewerbepark – Kleinreith 4
4694 Ohlsdorf
Österreich

fon ..: +43 7612 74370 0
fax ..: +43 7612 74370 10
web ..: http://www.sihga.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die SIHGA GmbH mit Sitz im oberösterreichischen Gmunden ist Innovationsführer für Befestigungstechnik im Holzbau. Mit seinen Lösungen beliefert das Unternehmen Kunden aus Industrie und Gewerbe sowie ausgewählte Fachhändler. Das Produktprogramm umfasst Systeme für die Anwendungsschwerpunkte Holz-, Fassaden-, Terrassen- und Wasserbau. Hierzu zählen Systemschrauben und -verbinder, Lastaufnahmemittel und spezielle Lösungen für den Holzbau sowie den konstruktiven Holzschutz. SIHGA verfügt über 80 Patente, Gebrauchsmuster- und Markenregistrierungen. Unlängst wurde das Unternehmen mit dem österreichischen Staatswappen ausgezeichnet. Dies erhalten Firmen, die sich durch außergewöhnliche Leistungen um die österreichische Wirtschaft verdient gemacht haben und in ihrer Branche eine führende und allgemein geachtete Stellung innehaben. Bislang dürfen lediglich 0,4 Prozent aller österreichischen Firmen diese Auszeichnung führen.

Pressekontakt:

Kommunikation2B
Herr Andre Wand
Westfalendamm 69
44141 Dortmund

fon ..: 0231 330 49 323
web ..: http://www.kommunikation2b.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

„Radabar klaut die Liebe“ ist der Auftakte einer Kinderbuchreihe von Erwin Sittig. Der Autor schreibt über einen Zauberer, der auf der Suche nach Liebe eine junge Mutter entführt.

BildIn seinem dritten Kinderbuch „Radabar klaut die Liebe“ erzählt der Autor Erwin Sittig seinen jungen Lesern von einem Zauberer mit dem ungewöhnlichen Namen Radabar. Er hat seiner Welt den Rücken gekehrt, um Ruhe zu finden. In der Folge baut er sich sein eigenes Reich unter dem Waldboden der Menschen auf. Seine fliegende und sprechende Katze Claudia, die er sich selbst erschuf, ist seine einzige Freundin. Allerdings lassen die Jahre der Einsamkeit seine Kräfte schwinden. Daher macht er sich auf die Suche nach einem Ersatz und entdeckt die Kraft der Liebe. Allerdings bedient er sich auf der Suche nach Liebe ziemlich ungewöhnlicher Methoden. Denn Radabar beginnt, Menschen zu entführen, um ihnen ihre Liebe zu entziehen. So entführt er die junge Mutter Katharina und suggeriert ihren ungehorsamen Kindern Mark und Claas, dass sie von ihrer Mutter gehasst und verlassen wurden. Die beiden glauben dem Zauberer jedoch kein Wort und machen sich in die fantastische Welt von Radabar auf, um ihre Mutter zu befreien.

Der Autor Erwin Sittig wurde 1953 in Güstrow geboren. Der studierte Diplom Ingenieur lebt heute gemeinsam mit seiner Frau in Ludwigsfelde.

„Radabar klaut die Liebe“ von Erwin Sittig ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-06218-4 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online“Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
fax ..: +49 (0)40 / 28 48 425-99
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto-De Giovanni
Halenreie 40-44
22359 Hamburg

fon ..: +49 (0)40 / 28 48 425-0
web ..: https://tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

DIN 18533: Bauwerksabdichtungen im erdberührten Bereich

Autor: Rainer Volgmann, Key Account Manager für Industrie und Export bei hahne Bautenschutz

BildKonkretisierte Ausführungsdetails, neue Abdichtungsstoffe und insgesamt mehr Praxisbezug – die neue DIN 18533 bietet Planern und Verarbeitern bei der Herstellung von Abdichtungen im erdberührten Bereich ein hohes Maß an Sicherheit. So werden beispielsweise bei der Wahl der geeigneten Abdichtungsbauart auch die Umgebungsbedingungen des Bauwerks berücksichtigt und komplizierte Detailanschlüsse näher beschrieben. Erstmals sind dabei zudem alternative Abdichtungsstoffe wie beispielsweise Flüssigkunststoffe (FLK) und mineralische Dichtungs-schlämme (MDS) im erdberührten Bereich zugelassen. Der Anwendungsbereich für PMBC (polymer modified bituminous thick coatings) wurde erweitert.

Die Planung und Ausführung von Abdichtungen erdberührter Bauteile ist ein komplexes Thema und verlangt Planern und Verarbeitern viel Erfahrung und Knowhow ab. Eine Herausforderung besteht hierbei vor allem in der Wahl der richtigen Abdichtungsstoffe – in Abhängigkeit des vorliegenden Anwendungsfalls. Die Bandbreite an Planungs- und Ausführungsfehlern ist in diesem Bereich besonders hoch. Dabei können entstandene Feuchteschäden erhebliche Kosten und einen hohen Aufwand für die Instandsetzung nach sich ziehen. Um Planern und Ausführenden die Arbeit zu erleichtern und diese sicherer zu gestalten, wurde im Juli 2017 die DIN 18533 ins Leben gerufen. Sie gehört zur neuen, bauteilbezogenen Normenreihe DIN 18531 bis DIN 18535, welche unter ande-rem die DIN 18195 aus dem Jahr 1983 abgelöst hat. Die neue Normenreihe setzt sich aus fünf Teilen zusammen: Hierzu zählen neben erdberührten Bauteilen (DIN 18533) auch die Bereiche Dächer, Balkone, Loggien und Laubengänge (DIN 18531), befahrbare Flächen aus Beton (DIN 18532), Innenräume (DIN 18534) sowie Behälter und Becken (DIN 18535).

Anwendungsbereich der DIN 18533
Als Teil der neuen Normenreihe regelt die DIN 18533 den Bereich „Abdichtung von erdberührten Bauteilen“. Sie beinhaltet die Regelungen aus der alten Norm, die entsprechend überarbeitet und ergänzt übertragen wurden. So sind Anwendungsbereiche erweitert und Abdichtungsstoffe, die in der Praxis bereits zur Anwendung kamen, nun erstmals auch in der Norm verankert. Die DIN 18533 deckt alle relevanten erdberührten Bereiche eines Bauwerks ab. Hierzu zählen erdberührte Außenwände, Bodenplatten, Querschnittsflächen von Außen- und Innenwänden sowie erdüberschüttete Decken. Die Norm setzt sich aus drei Teilen zusammen. Der erste widmet sich den allgemeinen Planungs- und Ausführungsregeln und ist stets in Kombination mit Teil zwei und drei anzuwenden. Teil zwei thematisiert die Abdichtung mit bahnenförmigen Ab-dichtungsstoffen, während Teil drei flüssig zu verarbeitende Abdichtungsstoffe regelt. Die Norm wurde vorrangig für Neubauten konzipiert, ist jedoch unter Berücksichtigung der besonderen Gegebenheiten im Bestand auch bei Altbauten anwendbar. Eine Abdichtungsnorm speziell für den Bestand ist in Planung.

Neu ist, dass die DIN 18533 ein Bauwerk nicht isoliert betrachtet, sondern die äußeren Umgebungsbedingungen – wie Untergrund und Nutzung – mitberücksichtigt. In der Norm wurden hierzu Wassereinwirkungs-, Riss- und Rissüberbrückungs-, Verformungs- sowie Raumnutzungsklassenklassen eingeführt, auf deren Grundlage sich die passende Abdichtung ermitteln lässt.

Ausbildung der Detailanschlüsse
In den Normenteilen zwei und drei wird der größere Praxisbezug gegenüber der alten Norm besonders deutlich. Denn hier finden erstmals auch Detailanschlüsse wie unter anderem die Verbindung der Abdichtung mit Durchdringungen, Einbauteilen oder angrenzenden Bauteilen Berücksichtigung. Ferner gibt die Norm Hinweise zum Anschluss von Abdichtungen an WU-Beton und geht auch auf die Detailausbildung im Bereich von Gebäudeaußentreppen oder vorgefertigten Lichtschächten ein. Als Abdichtung für Detailausbildungen eignet sich beispielsweise der Flüssigkunststoff Imberal DAB 30P von Hahne. Detailliert beschrieben ist in der DIN 18533 zudem das Thema Querschnittsabdichtungen. Hier sind nun auch mineralische Dichtungsschlämme (MDS) geregelt. Letztere fanden in der DIN 18195 bereits Erwähnung, waren jedoch nicht in den Ausführungsteilen für den erdberührten Bereich enthalten. MDS werden in der Praxis oftmals als Alternative zu bahnenförmigen Abdichtungen eingesetzt. Sie sorgen beispielsweise im Wandquerschnitt für einen kraftschlüssigen Verbund zwischen Abdichtung und Mauermörtel, wodurch das Risiko von scherkraftbedingten Abrissen der Außenabdichtung reduziert wird. Im Sockelbereich gewährleisten MDS einen stabilen Untergrund für aufzubringende Materialien.

Neue, alternative Abdichtungsstoffe
Für den erdberührten Bereich neu geregelt sind unter anderem Abdichtungen mit Flüssigkunststoffen (FLK) aus Polyurethanharz (PUR), Polymethylmethacrylatharz (PMMA) und Polyesterharz (UP) für die Wassereinwirkungsklassen W3-E und W4-E. Daneben erweitert die Norm den Anwendungsbereich Kunststoffmodifizierter Bitumen-Dickbeschichtungen – ehemals KMB. Mit dem Erscheinen der neuen Norm erhielt der Abdichtungsstoff die neue Bezeichnung PMBC (polymer modified bituminous thick coatings). Erstmals zugelassen ist die Anwendung von PMBC für alle Wassereinwirkungsklassen bei anstehendem Grundwasser bis maximal drei Meter. Als normgerechte PMBC-Flächenabdichtung im erdberührten Bereich bietet Hahne verschiedene Produkte aus der Reihe Imberal und Ökoplast an – wie zum Beispiel Imberal S100 90B oder Ökoplast 1K 20B. Als Untergrund eignet sich die auf PMBC abgestimmte Spezialgrundierung Imberal Aquarol 10D. Sofern Wasser auf der Rückseite der Abdichtungsschicht nicht ausgeschlossen werden kann, sollte zudem ein Schutz vor rückseitiger Durchfeuchtung der PMBC vorgesehen werden. Hierfür bietet sich eine Zwischenabdichtung aus rissüberbrückender oder nicht rissüberbrückender MDS – zum Beispiel Intrasit RZ1 55HSP – an.

FPDs (flexible, polymervergütete Dickbeschichtungen) – wie die bewährte Wandquerschnitts- und Sockelabdichtung Imberal RSB 55Z von Hahne – sind bislang noch nicht in der DIN 18533 berücksichtigt. Der Grund hierfür ist, dass zum Zeitpunkt des Aufsetzens der Norm die Erfahrung mit der Produktgruppe noch nicht ausreichend gegeben war. Erstmalig wurde eine Richtlinie für FPDs im Februar 2020 veröffentlicht. Diese bietet Verarbeitern eine gute Orientierung und beschreibt Einsatzmöglichkeiten. Bei einer zukünftigen Neufassung der DIN 18533 ließen sich die Empfehlungen und Hinweise der Richtlinie gegebenenfalls auch normativ berücksichtigen.

Weitere wichtige Regelungen verankert
Mit der neuen DIN-Norm geht eine Reihe weiterer Regelungen einher, welche die Ausführung von Bauwerksabdichtungen im erdberührten Bereich transparenter und sicherer machen. So ist beispielsweise bei PMBC im Bereich der Wassereinwirkungsklasse W2-E der Einbau einer Verstärkungseinlage verpflichtend. Die Gewebearmierung verhindert, dass der Abdichtungsstoff bei ständig anstehendem Wasserstaudruck in einen Untergrundriss hineingepresst wird. Dem Schutz der Abdichtung dient eine weitere Neuerung: So fordert die DIN 18533 für Perimeterdämmplatten ab W 2.1-E eine vollflächige Verklebung. Dies soll eine Unterläufigkeit vermeiden. Auch der Übergang der Bodenplatte zur aufgehenden Wand steht in der neuen DIN im Fokus. Um in diesem Bereich eine zuverlässige Dichtigkeit zu erzielen, ist eine Dichtkehle mit wasserdichtem Mörtel auszubilden. Abschließend sollen auch die Regelungen bezüglich der Schichtdicken nicht unerwähnt bleiben. In diesem Zusammenhang ist für PMBC eine Ausführung in zwei Schichten – je nach Wassereinwirkungsklasse mit oder ohne Verstärkungseinlage – vorgeschrieben. Um die lastfallbedingte Mindesttrockenschichtdicke nicht zu unterschreiten, sollte der Verarbeiter einen Sicherheitszuschlag von mindestens 25 Prozent berücksichtigen. Auch diese Regelung trägt zu einer gleichbleibend hohen Qualität der Bauwerksabdichtung bei.

Abschließend lässt sich resümieren, dass die DIN 18533 die Abdichtung von erdberührten Bauteilen sehr umfassend behandelt und auch den anerkannten Regeln der Technik – das heißt, die bereits bewährten Ausführungen in der Praxis – gerecht wird. Beispielhaft hierfür steht der Einsatz von PMBC für Abdichtungen bei Grundwasser bis drei Meter Höhe. Zugleich stellt die DIN eine sinnvolle Basis für zukünftige Aktualisierungen und Ergänzungen dar.

Weitere Informationen unter: www.hahne-bautenschutz.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Heinrich Hahne GmbH & Co. KG
Herr Klaus Schmidt-Falk
Heinrich-Hahne-Weg 11
45711 Datteln
Deutschland

fon ..: +49 2363 56 63 -0
fax ..: +49 2363 56 63 -90
web ..: http://www.hahne-bautenschutz.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Heinrich Hahne GmbH & Co. KG erwirtschaftet mit rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an deutschlandweit zwei Standorten einen Umsatz von rund 25 Millionen Euro. Hahne zählt damit zu den führenden Unternehmen der bauchemischen Branche in Deutschland. Das Sortiment umfasst Produkte für Grundmauerschutz, Mauerwerkssanierung, Boden- und Balkon- sowie Dachschutz. Aktuell konzentriert sich das Unternehmen auf den Ausbau und die Stärkung der Marke hahne Bautenschutz im Direktgeschäft mit Fachhandwerkern in Deutschland. Die Heinrich Hahne GmbH & Co. KG ist ein Unternehmen der Sievert Baustoffgruppe.

Pressekontakt:

Kommunikation2B
Frau Olivia Nierobisch
Westfalendamm 69
44141 Dortmund

fon ..: 0231 330 49 323
web ..: http://www.kommunikation2b.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt