Die Deutschen müssen tiefer in die Tasche greifen, denn die Kaufpreise steigen in vielen Städten zusehends an – und das nicht nur in Metropolen. Auch in anderen Städten werden die Preise immer teurer.

BildUntersucht wurde die Preisentwicklung der vergangenen vier Jahre in 80 deutschen Großstädten vom Maklervermittlungsportal Homeday. Die Auswertung ergab, dass Städte wie Heilbronn oder Hannover in bestimmten Lagen dabei inzwischen sogar Metropolen wie München oder Hamburg übertreffen.

Trotzdem große Nachfrage nach dem Eigenheim

Viele Menschen träumen von einem Eigenheim. Doch die Preise sind in den meisten Lagen extrem gestiegen. „Dennoch hat sich der Erwerb von Eigenheim weiterhin deutlich erhöht. Generell werden heutzutage größere und aufwendigere Bauvorhaben nachgefragt. Wir beobachten, dass aktuell sehr viel Eigenkapital im Markt ist und dadurch auch der Immobilienmarkt beflügelt wird“, erklärt Beate Schmidt, Baufinanzierungsspezialistin und Leiterin des Kreditbereichs bei der Online-Baufinanzierungsvermittlung www.mkib.de. „Auch die historisch niedrigen Zinsen tragen selbstverständlich zu der großen Nachfrage und dem dadurch ebenso bedingten Preisanstieg für Immobilien bei. Nach wie vor ist es für jeden Interessenten noch günstig so lange die Zinsen niedrig sind, die Gunst der Stunde zu nutzen. Allerdings ist auch Vorsicht geboten in sehr stark angestiegenen Regionen. Hier gilt es immer sehr genau hinzusehen und die langfristige Entwicklung abzuschätzen.“

Kaufpreisentwicklung in Deutschland

So sind in Heilbronn die Preise in den letzten vier Jahren nahezu explodiert. Hier zahlen Käufer heute im Schnitt rund 79 Prozent mehr pro Quadratmeter. Im Jahr 2013 lag der Preis bei 1650 Euro pro Quadratmeter, heute allerdings bei 2950 Euro. In Hannover erhöhten sich die Kaufpreise um knapp zwei Drittel, gefolgt von Stuttgart, Wolfsburg und Koblenz. Wer überlegt, möglichst günstig ein Haus zu kaufen, sollte in Duisburg zuschlagen. Hier stiegen die Preise nur um rund fünf Prozent an. Wer allerdings Ingolstadt vorzieht, der muss deutlich mehr Geld in die Hand nehmen. Ingolstadt zählt nach München und Freiburg inzwischen zu den teuersten Städten in Deutschland.
Die Preissteigerungen bei Häusern sind nicht so drastisch wie bei den Eigentumswohnungen. Hier belegen Berlin, Göttingen und Augsburg mit einer Erhöhung von jeweils 50 Prozent Rang eins. Augsburg ist sogar noch teurer als Berlin. Hier zahlt der Hauskäufer mit durchschnittlich 3000 Euro pro Quadratmeter rund 150 Euro mehr als in Berlin. Aber auch Leipzig, Braunschweig und Koblenz liegen nur knapp dahinter. In Oberhausen, Bottrop und Hamm sieht das anders aus. Hier sind die Preise in den vergangenen Jahren nur um rund 10 Prozent gestiegen.
Wer also überlegt, ein Haus oder eine Eigentumswohnung zu kaufen, sollte sich vorher gut über Kaufpreise informieren.

Finanzierung über einen Online-Kanal im Trend

Kunden setzen heute bei der Immobilienfinanzierung und der Beratung nicht mehr unbedingt auf den zeitaufwendigen Filialbesuch bei Ihrer Hausbank, sondern nutzen vermehrt die ebenso gut ausgebauten Kommunikationswege und Online-Baufinanzierungen. „Wir spüren, dass Internetbanken und deren Vertrieb und Beratung, welche auch Online-Baufinanzierung seit Jahren anbieten, mittlerweile mehr als etabliert und ein fester Bestandteil am Markt sind. Der Beratungsbedarf der Kunden ist sehr hoch -das können wir sehr gut abdecken und gleichzeitig dafür günstige Konditionen und flexible Darlehensmöglichkeiten anbieten“, so Schmidt.

Weitere Informationen unter www.mkib.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

MKIB Online Finanzierungsvermittlung GmbH
Frau Natalie Gude Losada
Karl-Marx-Allee 90a
10243 Berlin
Deutschland

fon ..: 030 / 640 881 0
web ..: https://www.mkib.de/home/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

MKIB ist einer der führenden Online-Finanzierer in Deutschland. Mit Flexibilität, Kundennähe und der konsequenten Nutzung moderner Technik gestaltet MKIB die Entwicklung des Online-Finanzmarktes seit Jahren entscheidend mit.
Seit der Gründung im Jahr 1992 ist MKIB als eigenfinanziertes unabhängiges Unternehmen autark und dadurch im Markt extrem handlungsfähig.

Pressekontakt:

DIE LOUNGE
Herr Markus Köller
Dieckstraße 79
Münster Münster

fon ..: 025192260704
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt


Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

Comments are closed.