Archive for the Finanzen Category

Beim Immobilienverkauf zählt der erste Eindruck

Wer sich für eine Immobilie interessiert, verschafft sich bevor es zu einem Besichtigungstermin kommt, einen Eindruck vom Objekt über Bilder, die derjenige im Internet oder im Exposé findet. Die Experten von Lindenmayer Immobilien aus Leinfelden-Echterdingen wissen, wie wichtig ansprechende Fotografien für den erfolgreichen Immobilienverkauf sind und erstellen darum Bildaufnahmen mit Profi-Equipment.

„Wir sind nicht nur Makler, sondern verstehen uns auch als Raumdesigner, Fotografen und Werbespezialisten für die Immobilienbranche. Bilder erzeugen Emotionen, weshalb wir darauf besonderen Wert im Zuge der Vermarktung legen“, erklärt Michael Lindenmayer, der seit 2011 das Immobilienunternehmen führt. „Wenn der erste Eindruck stimmt, dann ist unserer Erfahrung nach schon ein wesentlicher Schritt auf dem Weg zum Verkaufsabschluss gemacht.“

Die Immobilienspezialisten von Lindenmayer sind professionell ausgestattet, nutzen Vollformat-Sensoren und machen Fotoaufnahmen in HD-Qualität, die sie dann für die Anzeige im Internet oder das hochwertige Print-Exposé verwenden. Zusätzlich erstellen sie auch Videoaufnahmen und ermöglichen ihren Kunden virtuelle Rundgänge durch die Räumlichkeiten.

Dabei stellen die Experten die Vorzüge der Immobilie heraus und machen das Objekt für die Interessenten begehrenswert. Ist daraufhin ein potentieller Käufer gefunden, dann übernehmen Michael Lindenmayer und sein Team auch alle weiteren Aufgaben im Verkaufsprozess. Der Service umfasst beispielsweise eine Bonitätsprüfung, die Koordination und Durchführung von Besichtigungsterminen und die Übergabe an den neuen Besitzer.

Interessierte finden weitere Informationen zu diesem Thema, zu Haus verkaufen Reutlingen oder zu Haus verkaufen Ostfildern auf https://www.lindenmayer-immobilien.de.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Michael Lindenmayer Immobilien
Herr Michael Lindenmayer
Flattichstraße 14
70771 Leinfelden-Echterdingen
Deutschland

fon ..: 0711 / 4791555
fax ..: 0711 / 4791559
web ..: https://www.lindenmayer-immobilien.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Willkommen bei Lindenmayer Immobilien – den etwas anderen Immobilienprofis! Mit viel Leidenschaft kümmert sich das Familienunternehmen um den Verkauf, Kauf und die Vermietung von Immobilien und verbindet dabei traditionelle Werte und modernste Mittel. Das Team aus ausgebildeten Immobilienspezialisten hat Immobilien im Herzen und den Markt in Leinfelden-Echterdingen und dem gesamten Stuttgarter Raum fest in der Hand. Kunden schätzen besonders die freundliche und familiäre Atmosphäre, die umfassende Betreuung und den erstklassigen Service.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Lisa Petzold-Sauer
Josefstraße 10
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Anlagezinsen nahe dem Nullpunkt und die Bauzinsen noch immer auf historisch niedrigem Niveau – Alexander Baum, Baum Immobilien, erklärt, was für die Immobilie als Anlage spricht.

BildAuf der Suche nach höheren Renditen er scheint für viele Anleger der Immobilienmarkt besonders attraktiv. So bietet eine vermietete Wohn-/Gewerbe-/Industrieimmobilie eine potentiell renditestärkere Anlagealternative zum Rentenmarkt. Gleichzeitig können Finanzierer vom noch immer sehr günstigen Baugeld profitieren und mit einer eigenen Immobilie die Möglichkeit zum Vermögensaufbau nutzen. Dies gilt für Klein- und Großanleger national als auch international. Wir verkaufen von der 1-Zimmer-Wohnung bis zur Fabrik in allen Größenordnungen.
Der in den vergangenen Jahren – gerade in Metropolen – starke Anstieg der Kaufpreise für Immobilien hat viele Kapitalanleger verunsichert.
Dennoch kann nach Ansicht von Alexander Baum, Inhaber von Baum Immobilien, jeder Kaufpreis ein guter Kaufpreis sein:
„Es kommt darauf an, welche Mieteinnahmen sich mit der Immobilie erzielen lassen und wie das Wertsteigerungspotential eingeschätzt wird. Dabei sollte das Augenmerk auf den viel zitierten drei Kriterien liegen: Lage, Lage, Lage“. Denn die Lage ist das Einzige, was an einer Immobilie nicht verändert werden kann. Einen guten Standort erkennt man daran, dass die Menschen dort gern leben. Dazu gehören ein attraktives Stadtbild, eine gute Infrastruktur, vielfältige Freizeitmöglichkeiten und ein ausreichendes Arbeitsplatzangebot.
„Wer an einem wenig attraktiven Standort eine Eigentumswohnung, Haus, Gewerbe- oder Industrieimmobilie vergleichsweise günstig kauft und daher eine hohe Mietrendite erzielen kann, muss mit Abwertungen oder Schwankungen rechnen“, argumentiert Alexander Baum. Wer nachhaltig in Immobilien investieren möchte, sollte dafür nur Regionen in Betracht ziehen, die langfristig Perspektiven für eine Wertentwicklung bieten und über ein ausreichendes Mieterpotential verfügen.
Daneben gilt es insbesondere bei älteren Immobilien den Objektzustand zu prüfen. Grundsätzlich kann eine ältere Immobilie über eine ebenso gute Bausubstanz verfügen wie ein Neubau. Es kommt darauf an, wie gut der Erhaltungszustand ist und wie sachgerecht die Immobilie gepflegt wurde. Auch Faktoren wie zukünftige Betriebs-, Instandhaltungs- und Verwaltungskosten sowie aktuelle Mieter beziehungsweise die Mieterstruktur sollten in die Bewertung mit einfließen.
Neben der soliden Rendite und dem Potential einer Wertsteigerung sind bei vermieteten Immobilien auch mögliche steuerliche Vorteile zu beachten: Die Wertsteigerung einer Immobilie im Privatvermögen ist nach aktueller Rechtslage bei deren Veräußerung nach zehn Jahren steuerfrei. Hinzu kommt, dass Abschreibungen und Aufwendungen, wie beispielsweise Finanzierungszinsen und Modernisierungsmaßnahmen, steuerlich geltend gemacht werden können.
Zusammenfassend lässt sich sagen, dass auch nach der Preisentwicklung der vergangenen Jahre deutsche Wohn-/Gewerbe- und Industrieimmobilien eine interessante Anlagealternative bleiben. Vermietete Immobilien bieten nicht nur die Chance auf Mietrenditen oberhalb des Zinsniveaus von Bundesanleihen, sie können auch einen wichtigen Beitrag zur Diversifizierung des Gesamtvermögens und damit zur Verbesserung der Risikostruktur betragen. Wesentliche Voraussetzungen für eine erfolgreiche Investition sind die sorgfältige Objektauswahl und ein individuelles Finanzierungskonzept, das steuerliche Aspekte ebenso berücksichtigt wie die übergreifende Vermögensstrategie des Anlegers. Eine kompetente Beratung durch Immobilien-, Finanzierungs- und Steuerexperten bildet dabei die Basis für einen langfristigen Investitionserfolg.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Baumimmobilien Konstanz
Herr Alexander Baum
Villinger Straße 91
78054 Villingen-Schwenningen
Deutschland

fon ..: 0800 325 35 35 23
fax ..: 07720 85 83 8 – 22
web ..: http://www.baum-immobilien.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Industrieseite.de
Frau Jessica Petermann
Keltenstraße 52
71640 Ludwigsburg

fon ..: 0176 3576 9368
web ..: http://industrieseite.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Soltec ist ein mittelständisches Unternehmen in der EU in Slowenien mit einer über 20-jährigen Tradition in der Entwicklung und Herstellung von Beschattungslösungen, dynamischen Fassaden und Balkonen.

BildDiese Erneuerung des ISO 9001: 2015-Zertifikats erfüllt das Versprechen, Produkte von höchster Qualität zu liefern.
DOBOVA, Slowenien, 24. Juli 2020 – Soltec d.o.o. hat kürzlich das Qualitätsstandardzertifikat ISO 9001: 2015 erneuert.

ISO 9001: 2015 legt Anforderungen an ein Qualitätsmanagementsystem fest, wenn eine Organisation:

a) muss nachweisen, dass sie in der Lage ist, Produkte konsequent bereitzustellen, die den Kundenanforderungen und den geltenden gesetzlichen und behördlichen Anforderungen entsprechen, und

b) bestrebt, die Kundenzufriedenheit durch effektive Anwendung des Systems zu erhöhen, einschließlich Verfahren zur Verbesserung des Systems und zur Sicherstellung der Einhaltung der Kundenanforderungen und anwendbar gesetzliche und behördliche Anforderungen.

Soltec bestätigte ISO 9001: 2015 für folgende Aktivitäten: Engineering, Produktion und Installation von Sonnenschutzsystemen, dynamischen Fassaden, Balkonen und Pergolen aus Aluminium – https://pergola-agava.si/de/blog-de/aluminum-pergola/.

Soltec ist ein mittelständisches Unternehmen in der EU in Slowenien mit einer über 20-jährigen Tradition in der Entwicklung und Herstellung von Beschattungslösungen, dynamischen Fassaden, Pergolen und Balkonen. Das Hauptziel von Soltec ist es, innovative Produkte zu entwickeln und maximalen Komfort und Energieeffizienz zu bieten.

Die Pergola Agava ist ein modernes Wohnzimmer im Freien, das sich perfekt in die Umgebung einfügt. Dies kann eine außergewöhnliche Lebensqualität im Freien mit einem hohen Maß an visuellem und thermischem Komfort bieten. Dies kann die Terrasse oder eine separate Struktur im Hinterhof abdecken. Rotierende Klingen bieten einen hervorragenden Schutz vor Überhitzung und eine gute Belüftung. Die Klingen sind so ausgelegt, dass überschüssiges Wasser durch die Stützsäulen abfließt. Das hochwertige Design entspricht den Eurocode-Standards und bietet einen hohen Widerstand gegen starken Wind.

Zusätzliche Links

https://pergola-agava.si/de/blog-de/pergola-preise-kosten/- Pergola Preise und Kosten

http://pergola-agava.si/de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

SOLTEC d.o.o.
Herr Mirko Pozar
Obrtna ulica 9
8257 Dobova
Slowenien

fon ..: +38676200422
web ..: https://pergola-agava.si/de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über SOLTEC d.o.o.

Soltec ist ein mittelständisches Unternehmen in der EU in Slowenien mit einer über 20-jährigen Tradition in der Entwicklung und Herstellung von Beschattungslösungen, dynamischen Fassaden und Balkonen.

Pressekontakt:

Media Contact
Herr – –
Obrtna ulica 9
Dobova Slowenien

fon ..: +4
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Dank Unterstützung finden Bauträger in Hamburg schnell geeignete Käufer und Mieter

Bauträger möchten sich oft um ihr Hauptgeschäft kümmern – das Bauen. Für die Vermarktung, die Durchführung von Besichtigungsterminen oder die Verkaufspreisverhandlungen bleibt da oft keine Zeit. Das Expertenteam von Sabori Immobilien aus Hamburg weiß das und kümmert sich deshalb für Bauträger um den Vertrieb von Neubauprojekten.

„Bauträger wollen ihre Neubauprojekte schnell verkaufen oder vermieten“, weiß Farid Sabori, Leiter Verkauf und Vermietung bei Sabori Immobilien aus Hamburg. Er und sein Team sorgen dafür, dass ihnen das gelingt. In einem ersten Schritt kümmern sie sich in Absprache mit dem Bauträger um die realistische Verkaufs- und Mietpreiseinschätzung sowie -festlegung.

„Danach geht es darum, dass Neubauprojekt – oder einzelne Einheiten – zügig an passende Interessenten zu vermarkten, verkaufen oder vermieten“, erklärt Farid Sabori. Damit der Vertrieb noch schneller gelingt, entwickeln er und sein Team während der Vermarktung unter anderem einen ansprechenden Namen für das Neubauprojekt, preisen es auf verschiedenen Kanälen an und übernehmen die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für den Bauträger.

Ist das Interesse der Kaufinteressenten erst einmal geweckt, werden diese zunächst auf ihre Seriosität und Bonität geprüft. Danach führen die Makler von Sabori Immobilien Besichtigungstermine durch. Sagt den Kaufinteressenten eine Wohnung zu, verhandeln die Makler im Interesse der Bauträger mit diesen. Später helfen sie auch bei der Erstellung entsprechender Kaufverträge weiter.

Auch Mieter werden hinsichtlich ihrer Seriosität und Bonität geprüft, bevor Besichtigungstermine mit ihnen vereinbart und gegebenenfalls schon erste Mietverträge aufgesetzt und unterzeichnet werden. „Beim Vertrieb der Neubauprojekte kommt uns auch unsere eigene, langjährige Erfahrung zugute“, sagt Farid Sabori, „denn mit unserer Tochtergesellschaft, der IROBAS Bauunternehmung GmbH & Co. KG, planen, entwickeln und realisieren wir selbst Bauprojekte. Daher wissen wir ganz genau, worauf wir in jeder Phase achten müssen und wie wir die Einheiten schnell veräußern können“.

Bauträger, die sich über den Vertrieb ihres Neubauprojektes beraten lassen wollen, können unter der Rufnummer 040 / 231 662 30 0 einen Termin mit den Experten von Sabori Immobilien vereinbaren oder auf https://www.sabori-immobilien.de/ mehr zu diesem Thema oder zu Eigentumswohnung verkaufen Hamburg und Wohnung verkaufen Hamburg erfahren.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sabori Immobilien GmbH
Herr Morteza Sabori
Wandsbeker Chaussee 164
22089 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 / 231 662 300
fax ..: 040 / 231 662 311
web ..: https://www.sabori-immobilien.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Seit 2008 steht die Sabori Immobilien GmbH aus Hamburg-Wandsbek für eine schnelle und vertrauenswürdige Abwicklung von Projekten im Immobilienbereich. Mit viel Engagement und größter Leidenschaft bieten die Immobilienmakler ihren Kunden eine ganzheitliche Beratung sowie eine individuelle und persönliche Betreuung. Die Unternehmensphilosophie ist geprägt von einem hohen Qualitätsanspruch, Diskretion und der Transparenz über die einzelnen Leistungen und Kosten. Dabei hat die Zufriedenheit der Kunden und Partner für das Team von Sabori Immobilien immer oberste Priorität.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Maren Tönisen
Josefstraße 10
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Das Nürnberger Unternehmen hat mit „SAM“ einen neuen, innovativen Mitarbeiter

Er ist 1,55 Meter groß, lässt sich für den Transport zur Immobilie verkleinern und bietet Eigentümern, Kaufinteressenten sowie Immobilienmaklern zahlreiche Vorteile: Die Rede ist vom Besichtigungsroboter „SAM“. Auch IMMOPARTNER führt mit SAM nun in ausgewählten Immobilien Besichtigungstermine durch. Dennoch lässt das Nürnberger Unternehmen seine Kunden während der Besichtigungstermine nicht alleine und beantwortet ihnen wie gewohnt umfassend alle Fragen zur Immobilie.

IMMOPARTNER hat seit Kurzem einen neuen Mitarbeiter: SAM. Er spricht allerdings nicht, muss manchmal mit Strom gefüttert werden und er besitzt noch keinen Führerschein. Deshalb muss er von IMMOPARTNER-Geschäftsführer Stefan Sagraloff oder von dessen Mitarbeitern gut versorgt und – wenn er zum Einsatz kommen soll – verkleinert, ins Auto gepackt und zur Immobilie gefahren werden. Dort angekommen wird er wieder ausgeklappt, in eine Ladestation gestellt und per Plug & Play auf seine Dienste vorbereitet. Danach ist SAM aber sehr selbstständig: Theoretisch kann der Roboter nach seiner eigenständigen Installation rund um die Uhr virtuelle Besichtigungstermine durchführen.

Natürlich gibt es dabei gewisse, dafür aber nur kleine Einschränkungen: Damit Eigentümer oder Mieter, die noch in der Immobilie wohnen, nicht gestört werden, müssen Kaufinteressenten über die IMMOPARTNER-Homepage online einen Besichtigungstermin vereinbaren. Nach der Terminvereinbarung erhalten sie von den IMMOPARTNER-Mitarbeitern per E-Mail einen Zugangscode für SAM. Vor dem Besichtigungstermin müssen sie sich nur noch über die Internet-Browser Chrome oder Firefox auf ihrem mobilen Endgerät anmelden. Danach können sie das Haus oder die Wohnung besichtigen – durch die Augen bzw. durch die Kameras von SAM, der über die Tastatur am heimischen Rechner, Laptop oder Smartphone durch die Immobilie gesteuert werden kann.

Im Gegensatz zu 3-D- oder zu 360-Grad-Besichtigungen hat SAM einen entscheidenden Vorteil: Kaufinteressenten können sich jede Ecke und jedes Detail der Immobilie ganz genau anschauen. Denn SAM kann seinen Kopf heben oder senken. Dazu müssen die Kaufinteressenten lediglich mit den Tasten „W“ oder „S“ den Bildschirm nach oben oder nach unten steuern. „Unsere Kunden können sich die Immobilie entweder selbstständig anschauen und uns später anrufen, wenn sie noch Fragen haben“, erklärt IMMOPARTNER-Geschäftsführer Stefan Sagraloff, „oder sie können – da SAM noch nicht sprechen kann – gleich gemeinsam mit uns per Video-Chat die Immobilie besichtigen und uns ihre Fragen stellen“.

Für Eigentümer und Kaufinteressenten hat der Einsatz des Besichtigungsroboters neben der detaillierteren Möglichkeit zur Objektdarstellung bzw. -betrachtung noch weitere Vorteile: Sie müssen sich für Besichtigungstermine nicht extra freinehmen, ihnen bleiben unnötige Besichtigungstermine erspart und lange Anfahrtswege werden vermieden. Aber auch Immobilienmakler profitieren von SAM: „Unsere Kunden können uns über SAM direkt ein Feedback zur Immobilie hinterlassen“, so Stefan Sagraloff, „zudem können wir anhand der Nutzerdaten beispielsweise analysieren, für welche Räume sich Kaufinteressenten besonders interessieren“. Ein solches Wissen verschaffe Immobilienunternehmen enorme Vorteile – auch mit Blick auf die Zukunft.

Eigentümer, die mit IMMOPARTNER ihre Immobilie verkaufen möchten, können sich unter der Telefonnummer 0911 / 47 77 60 13 von den IMMOPARTNER-Mitarbeitern beraten lassen. Diese informieren auch gerne darüber, wann der Einsatz des von der Realbot Engineering GmbH aus Zürich entwickelten Besichtigungsroboters SAM sinnvoll ist.

Weitere Informationen zum Besichtigungsroboter SAM sowie zu Verkauf Eigentumswohnung Nürnberg, Wohnung verkaufen Fürth und mehr finden Interessierte auf https://www.immopartner.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

IMMOPARTNER Stefan Sagraloff e.K.
Herr Stefan Sagraloff
Färberstr. 5
90402 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 / 47 77 60 13
fax ..: 0911 / 47 77 60 14
web ..: https://www.immopartner.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

IMMOPARTNER hat sich seit der Gründung im Jahr 2003 als Immobilienmakler in Nürnberg mit Sitz im Herzen der Altstadt bei seinen Kunden und Geschäftspartnern einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Durch seine kompetente Beratungsleistung und die fundierte Marktkenntnis gehört das Familienunternehmen, das von Geschäftsführer Stefan Sagraloff geleitet wird, zu den führenden Maklern für Wohn- und Gewerbeimmobilien in der Region Nürnberg, Fürth und Erlangen. Bei der Maklertätigkeit legt das junge und dynamische Unternehmen besonderen Wert auf hohes Sorgfaltsbewusstsein und den regionalen Fokus. Das Leistungsportfolio reicht von der realistischen Marktwertermittlung über die intensive, persönliche Beratung, die professionelle Vermarktungs- und Vertriebsleistung bis hin zur erfolgreichen Objektübergabe.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Maren Tönisen
Josefstraße 10
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Wieso das Dokument so wichtig ist, erklärt Immopartner-Geschäftsführer Stefan Sagraloff

„Wie energieeffizient ist die Immobilie, die ich kaufen oder mieten möchte?“ Kauf- oder Mietinteressenten, die das wissen möchten, finden im Energieausweis eine Antwort auf diese Frage. Für Immobilienbesitzer, die ihr Haus oder ihre Wohnung veräußern möchten, ist der Energieausweis ebenfalls vorteilhaft. Denn anhand der Angaben lässt sich ableiten, wo sich vor dem Verkauf noch Modernisierungs- oder Sanierungsmaßnahmen durchführen lassen, die den Wert der Immobilie steigern.

Bei der Entscheidung für oder gegen eine Immobilie spielen für viele Kauf- und Mietinteressenten nicht nur Faktoren wie die Optik, die Größe und die Raumaufteilung eine wichtige Rolle. Sondern sie möchten auch wissen, welche Endenergiekosten ein Kauf oder eine Anmietung nach sich ziehen würde. Die Höhe der Endenergiekosten lässt sich anhand des Energieausweises ableiten. „Kauf- oder Mietinteressenten sollten sich deshalb frühzeitig einen gültigen Energieausweis zeigen lassen“, meint Stefan Sagraloff, Geschäftsführer von Immopartner aus Nürnberg, „denn das hilft ihnen bei der Kaufentscheidung“.

Im Energieausweis wird angezeigt, welche Energieeffizienzklasse für eine Immobilie gilt. Die Energieeffizienzklassen werden mit Buchstaben gekennzeichnet – von A+ bis H. Die Energieeffizienzklasse A+ gilt als die beste – bei dieser wird am wenigstens Endenergie verbraucht. Man findet sie unter anderem bei Passivhäusern mit einer guten Wärmedämmung wieder. Am meisten Energie wird verbraucht, wenn die Energieeffizienzklasse H auf dem Energieausweis angezeigt wird. Diese Energieeffizienzklasse gilt in der Regel für ältere Häuser, die noch nicht energetisch modernisiert worden sind.

Geht man davon aus, dass für die Energieeffizienzklasse A+ jährliche Endenergiekosten von zwei Euro pro Quadratmeter Wohnfläche anfallen und für die Energieeffizienzklasse H 25 Euro, macht das bei einer Wohnfläche von 100 Quadratmetern einen extremen Unterschied aus: Während man für ein Immobilie mit einem A+-Standard jährliche Endenergiekosten von 200 Euro hat, belaufen sich diese bei einem H-Standard auf 2.500 Euro.

„Vor diesem Hintergrund ist es auch für Eigentümer oder Verkäufer interessant, einen Blick auf den Energieausweis zu werfen“, findet Stefan Sagraloff, „hieran können sie nämlich erkennen, wo im Bereich Heizung und Warmwasser noch Einsparpotential durch energetische Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen steckt“. Das führe dazu, dass Eigentümer über die Jahre gesehen sparen und Verkäufer ihre Immobilie zu einem höheren Preis veräußern können, wenn sie vorab eine energetische Sanierung durchgeführt haben. Zudem wird die Umwelt durch solche Maßnahmen geschont, denn zur Wärmeerzeugung muss letztendlich weniger Energie eingesetzt werden.

Für Verkäufer ist der Energieausweis aber nicht nur vor diesen Hintergründen interessant, sondern seit dem 1. Mai 2014 sogar verpflichtend. Können sie diesen nicht vorlegen, drohen ihnen hohe Geldstrafen. Prüfen sollten Verkäufer auch, ob der Energieausweis noch gültig ist. Denn er muss alle zehn Jahre erneuert werden.

Beim Energieausweises kommt es aber nicht nur auf das Vorhandensein sowie auf die Gültigkeit an, sondern auch auf die richtige Variante: Man unterscheidet nach Energieverbrauchs- und Energiebedarfsausweis. Welche dieser Varianten benötigt wird, kommt auf mehrere Faktoren an, mit denen sich die Immopartner-Mitarbeiter bestens auskennen.

Für Verkäufer, die einen Verkaufsauftrag mit Immopartner abschließen, ist die Erstellung eines solchen Ausweises kostenlos. Vermieter, die Immopartner mit dem Mietmanagement beauftragen, erhalten die Erstellung eines Verbrauchsausweises gratis. Für andere Interessierte fallen für die Erstellung eines Verbrauchsausweises 119 Euro an und für die eines Bedarfsausweises 169 Euro.

Weitere Informationen zum Energieausweis sowie zu Immobilienfachwirt Stellenangebote Nürnberg und Immobilienkauffrau/-mann Stellenangebote Nürnberg finden Interessierte auf https://www.immopartner.de

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

IMMOPARTNER Stefan Sagraloff e.K.
Herr Stefan Sagraloff
Färberstr. 5
90402 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 / 47 77 60 13
fax ..: 0911 / 47 77 60 14
web ..: https://www.immopartner.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

IMMOPARTNER hat sich seit der Gründung im Jahr 2003 als Immobilienmakler in Nürnberg mit Sitz im Herzen der Altstadt bei seinen Kunden und Geschäftspartnern einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Durch seine kompetente Beratungsleistung und die fundierte Marktkenntnis gehört das Familienunternehmen, das von Geschäftsführer Stefan Sagraloff geleitet wird, zu den führenden Maklern für Wohn- und Gewerbeimmobilien in der Region Nürnberg, Fürth und Erlangen. Bei der Maklertätigkeit legt das junge und dynamische Unternehmen besonderen Wert auf hohes Sorgfaltsbewusstsein und den regionalen Fokus. Das Leistungsportfolio reicht von der realistischen Marktwertermittlung über die intensive, persönliche Beratung, die professionelle Vermarktungs- und Vertriebsleistung bis hin zur erfolgreichen Objektübergabe.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Maren Tönisen
Josefstraße 10
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Das andalusische Dörfchen Cancelada bietet eine ruhige und exklusive Wohngegend in der Nähe zu aufregenden Städten

Le Mirage ist eine hochwertige private Wohnanlage mitten im Herzen des malerischen Örtchens Cancelada. Gelegen zwischen dem mondänen Marbella und Puerto Banús sowie der andalusischen Küstenstadt Estepona befinden sich die exklusiven Residenzen von Le Mirage in perfekter Lage. Insgesamt 29 Zwei- und Vierzimmer Reihenhäuser aus den ersten beiden Bauphasen werden bereits bewohnt. Wer seine Wohnträume in Cancelada realisieren möchte und sich nach einem exklusiven Lifestyle in optimaler Lage und einer atemberaubenden Aussicht auf das Mittelmeer sehnt, sollte schnell zugreifen. Denn es sind nur noch wenige der 66 neuen Apartments und Penthäuser in Le Mirage Phase 3 verfügbar.

„Das exklusive Neubauprojekt Le Mirage kombiniert moderne Apartments in unterschiedlichen Größen mit zeitgenössischen Reihenhäusern so miteinander, dass Kaufinteressenten hier eine große Vielfalt von Möglichkeiten vorfinden, mit denen sie ihre persönlichen Wohnvorstellungen realisieren können. Le Mirage ist eine stimmiges, exklusives Neubauprojekt, dass trotz seiner Vielfalt nicht den Eindruck eines Großbauprojekts vermittelt. In Cancelada lebt man ruhig und ist dabei nur einen kleinen Schritt von gleich mehreren begehrten Städten entlang der Costa del Sol entfernt“, sagt Christiane Tiebel, Sales Agent von newEstepona.

Kaufinteressenten, die auf der Suche nach einem Apartment sind, können gleich zwischen zwei, drei oder vier Schlafzimmern wählen. Jeder Wohnungstyp hat eine einzigartige Besonderheit. So verfügen beispielsweise die Erdgeschosswohnungen über eine großzügige private Gartenfläche, während die Dreizimmer Wohnungen eine zweite Terrasse sowie ein weiteres Badezimmer im Hauptschlafzimmer beherbergen.

Wer von einem Reihenhaus mit einer zeitgenössischen Architektur und modernen Inneneinrichtung träumt, findet in den „Townhouses“ von Le Mirage nicht nur ein großräumiges Untergeschoss und zwei private Parkplätze, sondern ebenfalls zwei Terrassen, die so ausgerichtet sind, dass Bewohner die Sonne Andalusiens von morgens bis abends genießen können.

Charakteristisch für alle Residenzen ist das schlichte, aber noble Design, welches in Grautönen und Braun veredelt ist. Die vollausgestattete, offene Küche überzeugt ebenfalls durch Eleganz und fügt sich harmonisch in den großen Ess- und Wohnbereich ein. Dank der ganzflächigen Fensterfronten mit integrierter Schiebetürfunktion lässt sich der Innenbereich im Nu mit der Terrasse verbinden, sodass ein lichtdurchfluteter Bereich entsteht, der für reichlich Urlaubsgefühl sorgt.

Zudem befindet sich auf der privaten Wohnanlage ein großer Swimmingpool und Gemeinschaftsbereich. Ebenso profitieren Bewohner von einem Zugang zum Santa Vista Club, Golfliebhaber finden in unmittelbarer Nähe zahlreiche Golfclubs, sowie einen Safari-Park und viele weitere Sport- und Freizeitangebote. Ob Wassersport, SPA- und Wellnesseinrichtungen, Beach Bars und Shoppingmöglichkeiten, wer in Cancelada lebt, hat Entspannung und Ruhe sowie Action und Abenteuer gleich vor der Haustür.

Weitere Informationen zu Le Mirage in deutscher oder zu Le Mirage in englischer Sprache und andere finden Interessenten auch unter https://www.newestepona.com.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

NewEstepona.com
Frau Christiane Tiebel
El Pinar del Seghers, Fase 18-19, Casa 15 15
29680 Estepona
Spanien

fon ..: 0214 / 33010666
web ..: http://www.newestepona.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

NewEstepona.com
Als deutsche Auswanderer haben wir in Estepona einen Ort mit besonderer Lebensqualität gefunden. Das Klima, die spanische Kultur, eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten und eine internationale Community bieten ein europaweit einzigartiges Lebensgefühl. Mit vielen Jahrzehnten Immobilienerfahrung helfen wir Ihnen mit unserem vierköpfigen Team dabei, die richtige Immobilie zu finden. Dabei begleiten wir Sie ganzheitlich von der ersten Kontaktaufnahme über alle Behördengänge bis hin zum finalen Notartermin.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Alexandra Hajok
Josefstraße 10
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: http://www.wavepoint.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt