Archive for the Finanzen Category

Doch was hat es mit dieser innovativen Verkaufsstrategie sonst noch auf sich?

Manche Immobilien-Eigentümer möchten ihr Haus oder ihre Wohnung verkaufen – zu einem möglichst guten Preis. Diesen kann man oft mit einem Bieterverfahren herausholen.

Wie viel Geld kann ich vom Interessenten für mein Haus oder für meine Wohnung verlangen? Für so manchen Eigentümer könnte es schwierig werden, die richtige Antwort auf diese Frage zu finden. In solchen Fällen rät Stefan Sagraloff, Geschäftsführer von Immopartner aus Nürnberg, oft zu einem sogenannten Bieterverfahren. Bei diesem bestimmen Angebot und Nachfrage den Preis der Immobilie.

„Eigentümer müssen sich aber keine Sorgen machen, dass ihre Immobilien durch diese Verkaufsstrategie unter Preis weggehen“, so Stefan Sagraloff. Sogar das Gegenteil sei der Fall: „In nachfragestarken Gebieten werden oft Liebhaber auf ihre Traum-Immobilien aufmerksam. Ihre Angebote liegen daher häufig deutlich über dem üblichen Marktpreis“, erklärt der Geschäftsführer von Immopartner aus Nürnberg. Doch auch Immobilien-Eigentümer, die für ihr Haus oder ihre Wohnung zunächst keinen Käufer finden, könnten von einem Bieterverfahren profitieren. Denn so könne immer noch ein Interessent gefunden werden, der die Immobilie erwirbt.

Doch es lässt sich nicht pauschal sagen, dass sich ein Bieterverfahren für solche sogenannten sehr gefragten Verkäufermärkte oder schwerverkäuflichen Objekte immer lohnt. Ist das Verfahren das richtige für mich? Oder vielleicht doch nicht? Das können am besten erfahrene Immobilienmakler beantworten. Hat sich ein Eigentümer aber erst einmal für ein solches Verfahren – oder aber doch für einen ganz normalen Verkauf – entschieden, können Immobilienmakler unterstützend tätig werden – beispielsweise indem sie die Immobilien durch soziale Netzwerke bekannter machen.

Mehr Informationen zu diesem Thema oder auch zu Immobiliengutachter Nürnberg, Immobilien in Erlangen und mehr gibt es auf https://www.immopartner.de.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

IMMOPARTNER Stefan Sagraloff e.K.
Herr Stefan Sagraloff
Färberstr. 5
90402 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 / 47 77 60 13
fax ..: 0911 / 47 77 60 14
web ..: https://www.immopartner.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

IMMOPARTNER hat sich seit der Gründung im Jahr 2003 als Immobilienmakler in Nürnberg mit Sitz im Herzen der Altstadt bei seinen Kunden und Geschäftspartnern einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Durch seine kompetente Beratungsleistung und die fundierte Marktkenntnis gehört das Familienunternehmen, das von Geschäftsführer Stefan Sagraloff geleitet wird, zu den führenden Maklern für Wohn- und Gewerbeimmobilien in der Region Nürnberg, Fürth und Erlangen. Bei der Maklertätigkeit legt das junge und dynamische Unternehmen besonderen Wert auf hohes Sorgfaltsbewusstsein und den regionalen Fokus. Das Leistungsportfolio reicht von der realistischen Marktwertermittlung über die intensive, persönliche Beratung, die professionelle Vermarktungs- und Vertriebsleistung bis hin zur erfolgreichen Objektübergabe.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Maren Tönisen
Josefstraße 10
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Büroreinigung ist kein notwendiges Übel, sondern für Unternehmen eine Möglichkeit, die Motivation und Produktivität von Mitarbeitern zu erhöhen, Kunden und Geschäftspartner zu beeindrucken.

BildDie Lage der Büroräumlichkeiten sagt häufig etwas über den Erfolg des Unternehmens aus. Genauso wichtig ist aber der erste Eindruck, den Besucher beim Betreten der Räumlichkeiten haben. Schließlich sollen sich Besucher wohlfühlen, was die Basis jeder vertrauensvollen und fruchtbaren Zusammenarbeit ist. Insbesondere junge Unternehmen und Start-Ups können mit der effizienten Büroreinigung jedoch schnell überfordert sein, langfristig gesehen kann das äußerst negative Folgen haben.

Langfristig kann Wert der Immobilie sinken

Viele Geschäftsinhaber unterschätzen das Wissen, welches für eine gründliche Reinigung vonnöten ist. Besonders die Auswahl der richtigen Reinigungsmittel kann überfordernd sein, gibt es doch in einem Büro eine Vielzahl an Oberflächen wie Holz, Glas oder Metall. Verwendet man hier die falsche Substanz, kann schnell der gegenteilige Effekt erreicht und Materialien für immer ruiniert werden.

Langfristig gesehen können sowohl das Ausbleiben der Reinigung als auch eine Behandlung mit den falschen Reinigungsmitteln den Wert der Immobilie senken. Passt man nicht auf, muss man Einbußen bei Kautionszahlungen hinnehmen, im schlimmsten Fall kommt es zum Gerichtsprozess mit dem Inhaber des Gebäudes – was wohl das Letzte sein dürfte, was man als Geschäftsführer oder Unternehmer möchte.

Externe Kraft beauftragen – lohnt es sich?

Immer mehr kleine, mittelständische und größere Unternehmen entscheiden sich daher dafür, einen professionellen Dienstleister für die Büroreinigung zu engagieren. Der Vorteil ist die effiziente Ausführung der Reinigung, bessere Planbarkeit und übersichtliche Kosten. Es muss außerdem kein eigenes Personal angestellt werden oder gar die Mitarbeiter zur Reinigung des Büros angehalten werden. Die meisten professionellen Büroreinigungsfirmen bieten ihre Dienstleistung zu einem Pauschalpreis an. In der Regel sind darin auch die Kosten für Reinigungsmittel, Putzzubehör etc. enthalten.

https://www.google.com/maps?cid=14938324150819761886

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

1a-Gebäudereinigung Stuttgart
Herr Steffen Bauer
Holderäckerstr. 8
70499 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 0800 0009367
web ..: https://www.google.com/maps?cid=14938324150819761886
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

1a-Gebäudereinigung Stuttgart der regionale Anbieter für Gebäudereinigung, Büroreinigung, Unterhaltsreinigung, Grünpflege, Fensterreinigung, sowie Winterdienst und Hausmeisterservices im Großraum Stuttgart.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

1a-Gebäudereinigung Stuttgart
Herr Steffen Bauer
Holderäckerstr. 8
70499 Stuttgart

fon ..: 0800 0009367
web ..: https://www.google.com/maps?cid=14938324150819761886
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Als überregional tätiger Bauträger erschafft WHS nachhaltige Wohn- und Lebensträume

Ob beim Bau von Wohnimmobilien oder im Gewerbebau – ein Projektvorhaben fängt stets mit dem Erwerb eines Grundstücks an. Dank 70-jähriger Erfahrung und über 23.000 erstellter Wohneinheiten wissen die Experten der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS), welche Anforderungen ein Grundstück erfüllen muss. So können sie für jedes Bauvorhaben den richtigen Standort, die geeignete Grundstücksgröße und eine vorteilhafte Lage finden. Ob für mittelgroße Wohnanlagen oder für Quartiere – die WHS ist immer auf der Suche nach passenden Grundstücken für ihre innovativen Bauprojekte.

„Die WHS ist vor allem an Grundstücken interessiert die sich gut zur Revitalisierung eignen. Auch Gewerbegrundstücke, auf denen noch Abbruchgebäude stehen, sind für uns interessant. Die Grundstücksfläche sollte mindestens 1.000 Quadratmeter betragen; nach oben sind jedoch keine Grenzen gesetzt“, sagt Alexander Heinzmann, Geschäftsführer des deutschlandweit tätigen Immobilienunternehmens.

Seit jeher ist die WHS dafür bekannt, moderne und nachhaltige Lebensräume zu schaffen. Aufgrund der stetig steigenden Nachfrage nach neuem und attraktivem Wohnraum ist sie sowohl in der Baulanderschließung als auch im Erwerb von Grundstücken in mittleren bis sehr guten Lagen aktiv, beispielsweise in der Region München, in Nürnberg und Oberbayern, in Dresden und Leipzig sowie in Düsseldorf und Köln. Dabei sind für den überregional tätigen Bauträger in erster Linie Grundstücke in einem Einzugsgebiet von mindestens 50.000 Einwohnern interessant.

Um den zukünftigen Eigentümern und Mietern der Immobilien Wohnraum mit einer hohen Lebensqualität anbieten zu können, ist eine funktionierende Infrastruktur einer der wichtigsten Faktoren beim Grundstücksankauf. Nur mit einer guten Verkehrsanbindung kann die WHS hochwertige, nachhaltige und zukunftsweisende Objekte mit hohem Wohnkomfort schaffen. Ob Reihen- oder Mehrfamilienhäuser, großzügige Stadtquartiere oder moderne Wohnanlagen mit begrünten Innenhöfen und Dachgärten – die Bauprojekte der WHS steigern nicht nur die Lebensqualität der Bewohner, sondern dienen auch Investoren und Kapitalanlegern als gute Investitionsmöglichkeit mit Renditeerwartungen.

Neben dem Grundstücksankauf und dem Bau von Wohn- und Gewerbeimmobilien arbeitet die WHS als Projektsteuerer für Baugemeinschaften, übernimmt das Immobilienmanagement für Eigentümer und Eigentümergemeinschaften und begleitet Städte und Gemeinden im Bereich der ganzheitlichen Stadtentwicklung.

Weitere Informationen zu diesem Thema und den Themen Wohnbau München, Hausverwaltung München sind auf https://www.whs-wuestenrot.de/ zu finden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Frau Ann-Julie Keller
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
Deutschland

fon ..: 071411490
fax ..: 07141149101
web ..: https://www.whs-wuestenrot.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt, verwaltet derzeit rund 10.000 Miet- und Eigentumswohnungen und betreut aktuell rund 200 Sanierungsgebiete in mehr als 110 Städten und Gemeinden. Die WHS ist mit rund 170 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.

Pressekontakt:

Wüstenrot & Württembergische AG
Herr Dr. Immo Dehnert
Wüstenrotstraße 1
71638 Ludwigsburg

fon ..: 07141 16 751470
web ..: https://www.ww-ag.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Beim Immobilienverkauf werden aus Unwissenheit häufig Fehler gemacht, die den Hausverkauf verzögern, unter Wert verkaufen, oder rechtliche Fehler die sogar Schadensersatz nach sich ziehen.

BildFünf Fehler die Sie vermeiden sollten:

Die Entscheidung ist gefallen, man möchte das Haus verkaufen. Was nun folgt, ist eine oft nervenaufreibende und langwierige Angelegenheit. Etliche Fragen tauchen auf, mit deren Beantwortung Privatverkäufer oft überfordert sind. Wie viel ist das Objekt wert? Ist der Zeitpunkt gut gewählt? Wie soll das Objekt präsentiert werden? Gibt es rechtliche Vorschriften? Und wie werden potentielle Käufer geworben? Auch hier führt eine umfassende und gründliche Vorbereitung zum Ziel. In Folge werden die fünf beliebtesten Fehler angesprochen und Lösungen geboten.

1. Der Verkaufspreis wird vorschnell festgelegt

Die meisten haben nur eine vage Vorstellung davon, wie viel ihr Eigentum wert ist. Vor dem Verkauf lesen sie die Immobilienangebote, nehmen den ursprünglichen Kaufpreis als Grundlage und schätzen den Preis nach Gefühl. Doch Immobilien schwanken im Wert. Lage, Typ des Objektes, Größe, Baujahr, Raumaufteilung, Energiestandards und natürlich die aktuelle Nachfrage spielen bei der Preisfindung eine große Rolle. Darüber hinaus fließen Faktoren wie Betriebskosten, Wohnumfeld, von der Gemeinde geplante Baumaßnahmen und bestehende bzw. geplante Verkehrsanbindungen mit ein. All diese Faktoren werden am besten von einem Fachmann ermittelt, der sich im Markt auskennt. Manche Immobilienmakler bieten Interessenten eine kostenlose Bewertung an.

2. Der Zeitpunkt wird willkürlich gewählt

Wie schon gesagt schwanken Immobilien im Preis. Das liegt daran, dass sich die Nachfrage je nach Zinssatz, Einkommensentwicklung und Einwohnerzahl ändert. Sind die Zinsen niedrig und das Einkommen der meisten Menschen gut, dann steigt die Nachfrage. Kommen dazu noch mehr potentielle Käufer auf den Markt, als Stichwort seien hier die geburtenstarken Jahrgänge genannt, dann schießen die Preise nach oben. Sind die Zinsen hoch und die Zukunftsangst in der Bevölkerung groß, dann werden weniger Immobilien gekauft und der Preis sinkt. Kommt es dazu zu einer Abwanderung der Bewohner in attraktivere Gebiete, dann fallen die Preise mitunter enorm. Diese Entwicklung kann von Fachfremden kaum vorausgesagt werden. Ein Immobilienmakler hingegen hat den Markt im Blick und ahnt, was eine Immobilie in der Zukunft wert sein wird.

3. Das Exposé ist mangelhaft

Vielen Privatverkäufern ist nicht bewusst, was für potentielle Käufer von Interesse ist und was nicht. Wer ein Haus kaufen möchte, der will seriöse Informationen und schnell entscheiden, ob das Objekt für ihn in Frage kommt. Darum sollte das Exposé wahrheitsgetreue Beschreibungen und ansprechende, detailreiche Bilder von verschiedenen Bereichen und Umfeld der Immobilie enthalten. Mittlerweile ist die beliebteste Variante, seinen Verkaufswunsch zu äußern, die über das Internet. Zahlreiche Portale bieten dazu passende Dienste an. Für die Werbung im direkten Umfeld lohnt sich die Erstellung einer kleinen Broschüre.

4. Unkenntnis von Rechten und Missachtung von Fristen

Ein Hausverkauf geht mit viel Papier einher. Wichtig ist daher die Beachtung der wichtigsten Vorgaben, damit es keine bösen Überraschungen gibt. Selbst scheinbar unwichtige Formulierungen: „ist das Haus renoviert oder saniert“ können rechtliche Schadensersatzansprüche nach sich ziehen.
Der Verkäufer hat ein Recht auf die Einsicht des Eigenkapitalnachweises, der Finanzierungsbestätigung der Bank und auch auf eine Auskunft der Schufa. Im Kaufvertrag müssen Tag und Zustand der Übergabe vermerkt sein. Auch den exakten Termin für die Zahlung des Kaufpreises oder die sonstigen Zahlungsmodalitäten sollten im Vertrag stehen. Für den Verkäufer ist es auch wichtig, dass die Verpflichtung, die Einnahmen aus dem Verkauf zu versteuern, erst nach einer bestimmten Zeit erlischt. Die Spekulationssteuer, die vorher fällig wird, kann den Hausverkauf schnell vergällen.

5. Die Zielgruppe wird falsch angesprochen

Jeder sieht ein, dass eine Seniorenresidenz nicht wirklich sinnvoll bei neuen sozialen Medien wie zum Beispiel Facebook oder Twitter beworben werden kann. Genauso falsch wäre es, eine Immobilie für junge Familien eben dort nicht zu bewerben. Es ist also sehr wichtig, die Zielgruppe möglichst genau zu bestimmen und die Vermarktungsstrategie auf diese Gruppe abzustimmen.

Fazit
Wer ein Haus verkaufen möchte, und auf Nummer sicher gehen will, der beauftragt einen professionellen Immobilienmakler. Dieser übernimmt zum einen die Bewertung, Vermarktung und bewahrt zum anderen den Verkäufer vor Fehlern. Seriöse Makler bringen Käufer und Verkäufer zusammen und werden beide Seiten zufrieden stellen. Der Käufer bezahlt in der Regel den Aufwand, so dass der Verkäufer seinen Erlös unbeschwert genießen kann.

immopartner4you Bernhard Tokarski e.K.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

immopartner4you Bernhard Tokarski e.K.
Herr Bernhard Tokarski
Adelmannstraße 21 D
86199 Augsburg
Deutschland

fon ..: 0821-5870833
web ..: http://www.immopartner4you.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Seit mehr als 35 Jahren bin ich als selbständiger Kaufmann im Großraum Augsburg tätig. Ich werde von meinen Geschäftspartnern geschätzt, als zuverlässiger und verantwortungsbewusster Partner.
Mein Wort gilt!
Ich nehme jede machbare Herausforderung an und widme mich dann den beauftragten Objekt mit maximaler Energie und Aufmerksamkeit.
Jeder Kunde ist für mich wichtig und einzigartig. Deshalb passe ich mein Angebot genau Ihren Anforderungen an.
Ich bin für Sie immer erreichbar – egal, ob es sich um einen „kleinen Vermittlungsauftrag“ oder eine komplexe Wohnanlage handelt, ich nehme mir die erforderliche Zeit für Sie.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit!

immopartner4you
Bernhard Tokarski e.K.
Adelmannstraße 21 D
86199 Augsburg
E-Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
www.immopartner4you.de

Immobilienmakler und Immobilienverwalter IHK
Handelsregister A des Amtsgerichts Augsburg HRA 19868
Gewerbeerlaubnis nach § 34 c erteilt von der Stadt Augsburg
USt.-Id. Nr.: DE 324871868

Pressekontakt:

immopartner4you Bernhard Tokarski e.K.
Herr Bernhard Tokarski
Adelmannstraße 21 D
86199 Augsburg

fon ..: 0152-51392316
web ..: http://www.immopartner4you.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Das Vermieter-Login von goCaution® – Verwaltung der Mietkautionsbürgschaft 100% online, von der Eröffnung bis hin zur Auflösung, FINMA geprüftes Produkt

BildVolle Regale, überquellende Ordner, eine kaum einzudämmende Papierflut – Durchblick, Ordnung und Struktur weit gefehlt. Welcher Liegenschaftsverwalter oder Vermieter kennt das nicht?

Mieter sorgfältig ausgewählt, Bonität geprüft, Mietvertrag unterzeichnet, Mietkautionsbürgschaft abgeschlossen, Schlüssel übergeben – nun kann sich der Vermieter wieder auf das Wesentliche konzentrieren und der Mieter im neuen Mietobjekt heimisch werden. Theoretisch schon, praktisch beginnt hier oftmals nun die wahre Papierflut mit dem Verwaltungsaufwand, den eine gängige Mietkautionsbürgschaft mit sich bringt. Antragstellung, Bürgschaftsurkunde, Geltendmachung von Ansprüchen, etwaige Abwicklung von Schadensfällen, Auflösung der Bürgschaft nach dem Mietende – die Ordner füllen sich, die Regale biegen sich – die Nerven liegen blank. Hier schafft die neuartige 100%ige Online-Mietkautionsbürgschaft von goCaution® Abhilfe.

Die innovative Vermieter-App mit dem komfortabel und intuitiv zu bedienenden Dashboard bietet einen echten Mehrwert für sowohl Mieter als auch Vermieter. Neben den unbestreitbaren Vorteilen, die eine Mietkautionsversicherung an sich gegenüber einer herkömmlichen Mietdepotzahlung bietet (Entlastung des Umzugsbudgets, günstige, gleichbleibende und überschaubare Jahresprämie, gleiche Sicherheit wie beim traditionellen Mietzinsdepot, weniger Aufwand für den Vermieter, geht diese neuartige, 100% digitale Variante der Mietkautionsbürgschaft noch einen Schritt weiter in punkto Komfort durch Zeit- und Ressourcenschonung. Mittels der in der Schweiz einzigartigen Web-Applikation von goCaution®, die ein separates Login sowohl für Vermieter als auch Mieter beinhaltet, wird beider Leben um ein Vielfaches einfacher.

Über das goCaution® Kunden-Login erhalten die Mieter Zugang zu einem geschützten Bereich, welcher die Verwaltung der Kundendaten und Policen ermöglicht. Neben der Verwaltung und dem Versand der Rechnungen per E-Mail, der Überprüfung von Zahlungen und Gutschriften, kann auch die Bürgschaftsurkunde als PDF Datei von den Mietern in diesen geschützten Bereich eingesehen werden.

Für Vermieter und Liegenschaftsverwalter bietet die neuartige Web-Applikation von goCaution® ein Portfolio an Services über die gesamte Lebensdauer des Mietverhältnisses. Von der Eröffnung bis zur Auflösung der Mietkautionsbürgschaft – der ganze Lebenszyklus ist mit nur ein paar wenigen Klicks steuerbar und transparent. Digital-affine Immobiliendienstleister können mittels dem innovativen goCaution® Vermieter-Login komplett auf den Erhalt physischer Urkunden verzichten. Die Mietkautionsbürgschaft kann komfortabel selbst online eröffnet werden. Das Original Dokument trifft per Post innerhalb von 1-2 Tagen ein. Für alle, die es lieber ganz und gar papierlos mögen, kann die Kautionsurkunde natürlich auch lediglich im PDF Format heruntergeladen und digital ablegt werden.

Umfangreiche Settings erlauben jeden Vorgang jederzeit im Griff zu haben – der Bearbeitungsstand jeder Mietkautionsbürgschaft ist detailliert einsehbar. Bei Beendigung des Mietverhältnisses kann die Mietkaution mit wenigen Klicks online und papierlos aufgelöst werden. Die Bürgschaftsurkunde muss nicht einmal mehr per Post an goCaution® retourniert werden, wenn der Vorgang erledigt ist, kann die Urkunde einfach in der sprichwörtlich runden Ablage entsorgt werden. Etwaige Schadensfälle können ebenfalls bequem und komfortabel online gemanagt werden. Ein exklusiver Schadensservice in Streitfällen gibt zusätzliche Sicherheit. Ein besonderes Feature ist die Benachrichtigungsfunktion per E-Mail – wenn ein besonderes Ereignis eintritt erhält der Account-Inhaber eine Meldung, individuell konfigurierbar. So sind Sie jederzeit bestens informiert und können, falls erforderlich, umgehend Maßnahmen ergreifen.

Papierlos heisst jedoch mitnichten, ohne persönlichen Ansprechpartner. Support wird bei goCaution® großgeschrieben – ein agiles und kundenfreundliches Team beantwortet all Ihre Anfragen rasch und kompetent und auch unterwegs müssen Sie nicht auf den hochwertigen Support von goCaution® verzichten. So können Sie beispielsweise unterwegs im Live Chat unkompliziert Anfragen mit Ihrem Kundenberater klären und bei der Rückkehr ins Büro oder nach Hause ist somit bereits alles Notwendige veranlasst und damit erledigt. Kein Zeitverzug mehr, keine Papierflut, Reduktion des Verwaltungsaufwands auf das Minimum – und damit endlich Zeit sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Das klingt zu gut um wahr zu sein? Überzeugen Sie sich selbst und stellen uns auf die Probe. Fordern Sie hier Ihren Demo-Zugang an und beginnen Sie sofort zu sparen – nicht nur Ihre Zeit und Ihre Nerven… Das goCaution® Vermieter-Login wird auch Sie überzeugen!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

goCaution AG
Herr Ylber Muhaxheri
Freiburgstrasse 574
3172 Niederwangen
Schweiz

fon ..: +41584262210
web ..: https://www.gocaution.ch/de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

goCaution bietet in Zusammenarbeit mit GENERALI die erste online basierte Mietkautionsbürgschaft an, welche sich durch einfache und schlanke Prozesse von bisherigen Angeboten abhebt. Auf unnötige Dokumente bei der Antragstellung wird verzichtet. goCaution erhebt ebenso keine weiteren Gebühren und Verwaltungskosten wie herkömmliche Anbieter. Der Antrag und die Bezahlung können online in wenigen Schritten vorgenommen werden. Mit unserer Lösung halten wir die Verwaltungskosten tief und können den Versicherten eine günstige Versicherungsprämie offerieren. Wir erheben ebenso keine weiteren Gebühren wie Verwaltungs- oder Kündigungskosten.

goCaution AG ist ein registrierter Versicherungsdienstleister gemäss Anforderungen der FINMA. Registernummer: 31574.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

goCaution AG
Herr Ylber Muhaxheri
Freiburgstrasse 574
3172 Niederwangen

fon ..: +41584262210
web ..: https://www.gocaution.ch/de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Als erfahrener Erschließungsträger entwickelt und mobilisiert die WHS neue Bauflächen

Bauland wird zunehmend knapper. Städte und Kommunen stehen in der Verantwortung, Bauträgern ausreichend Flächen zur Verfügung zu stellen, um neuen, preisgünstigen Wohnraum zu schaffen und dem Problem der Wohnungsknappheit entgegenzuwirken. Doch begrenzte personelle Ressourcen in den Bau- und Planungsämtern führen zusätzlich zu Engpässen in der Erschließung von Bauland. Um Kommunen zu unterstützen und wieder handlungsfähig zu machen, übernimmt die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) als erfahrener und zuverlässiger Partner die Erschließung und Mobilisierung von Bauflächen und schafft modernen sowie nachhaltigen Wohn- und Lebensraum.

„Durch unsere jahrelange Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Städten und Kommunen, unter anderem im Bereich Baulanderschließung, garantieren wir unseren Partnern eine fundierte Projektplanung und -steuerung sowie die Einhaltung von Qualitäten, Fristen und Kosten“, sagt Alexander Heinzmann, Geschäftsführer der WHS. „Mit einer umfassenden Analyse des Baulands und einer durchdachten Baulandmobilisierungsstrategie garantieren wir eine hohe Planungsqualität und schaffen zielgerichtet neues Bauland.“

Als Spezialisten in den Bereichen Wohnungsbau und Baulandentwicklung führen die Mitarbeiter der WHS regelmäßig im Auftrag von Kommunen Bodenordnungs- und Erschließungsmaßnahmen durch. In zahlreichen Projekten übernehmen sie die Verantwortung für die Ausweisung und Umsetzung von Bauland. So unterstützen sie Städte und Kommunen bei der Schaffung von neuem Wohnraum und einer ganzheitlichen Stadtentwicklung. Dabei agieren die Mitarbeiter der WHS als Koordinatoren und Generalisten von Baulandentwicklungsprojekten und gleichzeitig als Vermittler und Schnittstelle zu Grundstückseigentümern in der Erwerbsphase. Als erfahrene Stadtentwickler legen die Experten der WHS viel Wert auf eine umfassende Projektvorbereitungsphase, denn diese bildet den Grundstein für die Erschließungsmaßnahme. Dabei investieren sie ausreichend Zeit in die Kommunikation mit allen am Projekt beteiligten Partnern und beachten ihre unterschiedlichen Interessen, beispielsweise in Bezug auf gewünschte Wohnformen, Infrastruktur und Nahversorgung.

Bei der Erstellung des Bebauungsplans in der Konzeptionsphase überprüfen die Erschließungsträger der WHS unter anderem die Wirtschaftlichkeit des Projekts, erstellen eine Kalkulation der Gesamt- sowie Folgekosten und bewerten gleichzeitig die Wirksamkeit des Grundstücks im Hinblick auf den Wohnungsmarkt.

Somit garantiert die WHS nicht nur eine professionelle und erfolgreiche Baulandentwicklung, sondern fördert dank ihrer jahrelangen Erfahrung als Bauträger auch eine strukturierte und zukunftsorientierte Stadtentwicklung.

Weitere Informationen zu diesem Thema sowie zu Grundstück verkaufen München, Stadterneuerung Dresden und mehr finden Interessenten auf https://www.whs-wuestenrot.de/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Frau Ann-Julie Keller
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
Deutschland

fon ..: 071411490
fax ..: 07141149101
web ..: https://www.whs-wuestenrot.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt, verwaltet derzeit rund 10.000 Miet- und Eigentumswohnungen und betreut aktuell rund 200 Sanierungsgebiete in mehr als 110 Städten und Gemeinden. Die WHS ist mit rund 170 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.

Pressekontakt:

Wüstenrot & Württembergische AG
Herr Dr. Immo Dehnert
Wüstenrotstraße 1
71638 Ludwigsburg

fon ..: 07141 16 751470
web ..: https://www.ww-ag.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

WEG- und Mietverwaltung in zuverlässigen Händen

Wer im Besitz einer eigenen Immobilie ist, wünscht sich, dass das Vermögen gut verwaltet wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Haus zur Altersvorsorge, eine Wohneinheit als Kapitalanlage oder eine Gewerbeimmobilie handelt. Mit rund 70 Mitarbeitern übernimmt das Immobilienmanagement-Team der Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) alle kaufmännischen, technischen und organisatorischen Aufgaben für institutionelle und private Kunden sowie für den eigenen Wohnungs- und Gewerbebestand.

„Wenn unsere Kunden ihr Vermögen in unsere Hände legen und uns die Verwaltung ihrer Immobilie überlassen, setzen sie großes Vertrauen in uns – und wir tun alles, um diesem Vertrauen gerecht zu werden. Unsere hoch qualifizierten Mitarbeiter betreuen derzeit rund 16.000 Einheiten, die knapp zur Hälfte privaten Hausbesitzern oder institutionellen Anlegern gehören“, sagt Marcus Ziemer, Geschäftsführer der WHS und verantwortlich für das Ressort Immobilienmanagement.

Ob für eine Wohnanlage, eine Gewerbeimmobilie oder für ein gemischt genutztes Objekt: Das Immobilienmanagement-Team bewirtschaftet von den Standorten München, Ludwigsburg, Frankfurt am Main, Köln, Hannover und Dresden aus bundesweit Immobilien aller Größenordnungen. Dank dem 70-jährigen Erfahrungsschatz der WHS wissen die Mitarbeiter um die Einzigartigkeit jeder Immobilie und kennen die unterschiedlichen Anforderungen hinsichtlich ihrer Architektur, Einrichtung und Eigentümerstruktur. In den Bereichen Wohnungseigentums-, Miet- und Mietsonderverwaltung steht jedem Kunden ein fester Ansprechpartner zur Verfügung, der sich sorgfältig um die Immobilie kümmert und ihren optimalen Werterhalt garantiert.

Damit die Kalkulationen stets auf dem neuesten Stand sind, prüfen die Fachexperten regelmäßig das ihnen anvertraute Geldvermögen. Für Wohnungseigentümer, die sich selbst einen Überblick über ihre Finanzen verschaffen möchten, steht ein Kundeninformations-Portal zur Verfügung, über das alle Informationen zur eigenen Immobilie schnell und einfach abgerufen werden können.

Bei der Mietverwaltung übernimmt das Immobilienmanagement-Team nach Abstimmung mit dem Eigentümer unter anderem das Instandhaltungs- und Modernisierungsmanagement sowie die Administration kaufmännischer Verwaltungsleistungen. Zudem führt es eine Potenzialanalyse durch. Mit dem Nebenkostenabrechnungsservice müssen Eigentümer lediglich die fertig erstellten Abrechnungen an ihre Mieter weiterleiten. Zusätzliche kaufmännische und technische Verwaltungsaufgaben wie die Mietersuche, das Ausstellen und Verwalten von Zahlungen, Mahnungen, Verträgen und Kündigungen sind im Mietsonderverwaltungsangebot Light enthalten. Im Rahmen des Rundum-Sorglos-Pakets werden darüber hinaus Versicherungsschäden sowie Maßnahmen in den Bereichen Modernisierung, Energieeinsparung und Instandhaltung bearbeitet.

Interessenten finden weitere Informationen zu diesem Thema und den Themen Wohnung kaufen Dresden sowie Neubauprojekte Köln auf https://www.whs-wuestenrot.de/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Frau Ann-Julie Keller
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
Deutschland

fon ..: 071411490
fax ..: 07141149101
web ..: https://www.whs-wuestenrot.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt, verwaltet derzeit rund 10.000 Miet- und Eigentumswohnungen und betreut aktuell rund 200 Sanierungsgebiete in mehr als 110 Städten und Gemeinden. Die WHS ist mit rund 170 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.

Pressekontakt:

Wüstenrot & Württembergische AG
Herr Dr. Immo Dehnert
Wüstenrotstraße 1
71638 Ludwigsburg

fon ..: 07141 16 751470
web ..: https://www.ww-ag.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt