Archive for the Finanzen Category

Professionelle Projektsteuerung für erfolgreiche private Baugemeinschaften

Bauen in einer Baugemeinschaft bietet Bauherren zahlreiche Vorteile: Im Vergleich zu Privatleuten, die ihr Eigenheim von einem Bauträger kaufen, können Mitglieder von Baugemeinschaften Kosten sparen und ihr Zuhause individueller gestalten. Doch ein Neubauprojekt ist komplex: Damit während der Bauphase alles glatt läuft, übernehmen die Experten der Wüstenrot Haus- und Städtebau (WHS) die Projektsteuerung für private Baugemeinschaften.

Die Baugemeinschaft bilden, Architektenverträge abschließen, Handwerkerkosten verhandeln, den fertigen Bau abnehmen: Das Bauen in einer Baugemeinschaft bzw. Baugruppe ist sehr komplex. Dennoch entscheiden sich immer mehr Deutsche dazu, ihren Traum vom Eigenheim in einer privaten Baugemeinschaft zu erfüllen. Und das mit gutem Grund: Sie versprechen sich verringerte Gesamtkosten und mehr individuellen Gestaltungsspielraum als beim konventionellen Bau mit einem Bauträger. Zusätzliche stellen viele Städte und Gemeinden Baugrundstücke exklusiv für private Baugemeinschaften zu günstigen Konditionen bereit. Egal, ob in München, Dresden, Karlsruhe, Stuttgart oder Tübingen: Das Bauen in Baugemeinschaften wird immer beliebter.

Durchführen eines Neubauprojekts: Fachwissen gefragt

Doch viele Baugemeinschaften werden mit viel Begeisterung gegründet, schaffen es aber nicht bis zur Fertigstellung des gemeinsamen Projekts. Andere sind erfolgreich, doch auf dem Weg kommt es zu Verzögerungen und unabsehbaren Kostensteigerungen. Denn ein Neubauprojekt vom Grundstückkauf bis zur Endabnahme durchzuführen, ist ein langwieriger und schwieriger Prozess – vor allem für Laien.

Private Baugemeinschaften: WHS bietet Betreuung an

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau hat nicht nur den Trend zum Bauen in Baugemeinschaften erkannt, sondern auch die Probleme und Herausforderungen, die sich privaten Bauherren bieten. Deshalb hat sie 2018 den Geschäftsbereich Projektsteuerung für Baugemeinschaften ins Leben gerufen. Das Ziel: Die Erfahrungen, die die Mitarbeiter der WHS in mittlerweile 70 Jahren Immobilienbranche sammeln konnten, nutzen, um private Baugemeinschaften beim Erfüllen ihrer Wohnträume zu unterstützen. „Diesen Schritt sind wir als erstes Immobilienunternehmen in Baden-Württemberg gegangen“, erklärt Marcus Ziemer, Geschäftsführer der WHS. „Und unsere positiven Erfahrungen der letzten Monate zeigen uns, dass es im Markt eine starke Nachfrage nach professioneller Projektsteuerung gibt.“

Professionelle Projektsteuerung für Baugemeinschaften

Die Experten der WHS übernehmen die Projektsteuerung für Baugemeinschaften, koordinieren die gesamte Bauplanung und steuern die Bauphase bis hin zur finalen Objektabrechnung. So sorgen sie unter anderem dafür, dass während der Durchführung sämtliche Termine eingehalten werden, gesetzte Qualitätsstandards befolgt werden und die Kosten im vereinbarten Rahmen bleiben. So erhalten private Bauherren maximale Sicherheit.

Weitere Informationen zu diesem Thema und zu Baugemeinschaft Dresden, Neubau Mietwohnungen Ludwigsburg und andere finden Interessenten auf https://www.whs-wuestenrot.de/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Frau Ann-Julie Keller
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
Deutschland

fon ..: 071411490
fax ..: 07141149101
web ..: https://www.whs-wuestenrot.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt, verwaltet derzeit rund 10.000 Miet- und Eigentumswohnungen und betreut aktuell rund 200 Sanierungsgebiete in mehr als 110 Städten und Gemeinden. Die WHS ist mit rund 170 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.

Pressekontakt:

Wüstenrot & Württembergische AG
Herr Dr. Immo Dehnert
Wüstenrotstraße 1
71638 Ludwigsburg

fon ..: 07141 16 751470
web ..: https://www.ww-ag.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Einen kompetenten Service rund um Immobilien im Rhein-Main-Gebiet bietet HERZ Immobilien Mainz. Die Immobilienmakler sind mit einem breiten Leistungsspektrum für Immobilienverkäufer und -suchende da.

Immobilienverkauf mit Herz und Verstand: mit einem kompetenten Rundumservice steht HERZ Immobilien Mainz als erfahrenes Immobilienunternehmen Verkäufern zur Seite. Die zahlreichen positiven Rezensionen langjähriger Kunden sprechen für sich. Zu dem großen Kundenstamm gehören viele Kapitalanleger und solvente Kaufsuchende, so dass sich schnell ein Käufer finden lässt. Ohne Maklervertrag verkaufen die Immobilienmakler Immobilien zum Bestpreis. Sie kennen den regionalen Immobilienmarkt genau und wissen, das entsprechende Objekt optimal in Szene zu setzen. Nach einem Wertgutachten erstellt das qualifizierte Team um Geschäftsführerin Carolin Gruicic ein aussagekräftiges Exposé, fertigt professionelle Fotos an und übernimmt die komplette Vermarktung des Objektes. Auch die Anfertigung eines Energieausweieses gehört zum vielfältigen Leistungsspektrum.

Die Wünsche und die Zufriedenheit des Kunden stehen immer im Mittelpunkt, die professionellen Immobilienmakler passen ihren Service flexibel an. Ihr Hauptaugenmerk liegt dabei auf Immobilien im gesamten Rhein-Main-Gebiet. Durch die zügige, zuverlässige Arbeit der Immobilienmakler lassen sich nicht nur schnell bonitätssichere Käufer finden. Auch Käufer oder Mietsuchende profitieren von ihrer Kompetenz. Ob Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus oder Eigentumswohnung – HERZ Immobilien Mainz findet das passende Objekt und ist in allen Immobilienfragen ein hilfreicher Ansprechpartner. Suchende können vorab durch das stets aktuelle Immobilienangebot auf der Homepage der Immobilienmakler stöbern. Vielleicht ist hier das Richtige dabei? Andernfalls steht HERZ Immobilien Mainz mit einer individuellen Beratung und langjähriger Erfahrung zur Verfügung, um das eigene Traumhaus zu finden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

HERZ Immobilien Mainz, Inh. Carolin Gruicic
Frau Carolin Gruicic
Gonsenheimerstr. 18
55126 Mainz
Deutschland

fon ..: 06131/6030535
web ..: http://www.herzimmobilienmainz.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

HERZ Immobilien Mainz bietet einen umfassenden Service für Immobilien im Rhein-Main-Gebiet. Das Immobilienunternehmen mit Sitz in Mainz begleitet Käufer, Verkäufer, Vermieter und Mietsuchende auf dem Weg zur perfekten Immobilie und zum passenden Käufer.

Pressekontakt:

INTRAG Internet Regional AG
Frau Kathrin Wilbert
Sophienblatt 82 – 86
23114 Kiel

fon ..: +49 (431) 67070 199
web ..: https://www.regional.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Unter Nießbrauch versteht man das Nutzungsrecht an einer Sache. Im Falle einer Immobilie kann das zum Beispiel lebenslanges Wohnrecht für den Eigentümer und/oder den Lebenspartner bedeuten.

BildImmobilien spielen in der Vermögensnachfolge eine wichtige Rolle. Das hat zum einen mit den steigenden Vermögenswerten zu tun. Laut einer Untersuchung beläuft sich das Immobilienvermögen in Deutschland auf 11,2 Billionen Euro, inklusive des Bodenwerts der bebauten Flächen. Und für 2019 rechnet die Beratungsgesellschaft EY mit einem Transaktionsvolumen von 72 bis 75 Milliarden Euro im deutschen Immobilienmarkt. Berücksichtigt darin sind Gewerbeimmobilien und Wohnimmobilienportfolios. Dazu kommt, dass jeder zweite Deutsche im Eigenheim lebt. Zum anderen führt diese Entwicklung dazu, dass Immobilien regelmäßig zu den größten Vermögenswerten bei Erbschaften bestehen beziehungsweise häufig sogar den größten Einzelwert darstellen.

„Das gilt oftmals vor allem fürs sogenannte Familienheim, das emotional und finanziell den wertvollsten Einzelgegenstand innerhalb des insgesamt vorhandenen Vermögens darstellt. Daher nimmt das Familienheim auch eine besondere Rolle im Gesamtportfolio ein und muss als ein solcher erfasst werden – insbesondere bei der Gestaltung der Vermögensübertragung“, sagt der Düsseldorfer Rechtsanwalt Dr. Christopher Riedel (www.christopherriedel.de). Er berät seine Mandanten bei der Strukturierung aller erbrechtlichen Fragestellungen mit einem Fokus auf die Gestaltung komplexer Vermögensübertragungen, immer auch mit Immobilienbezug.

Er hat die Erfahrung gemacht, dass für die Übertragung von Immobilien oftmals die lebzeitige Schenkung angewendet wird. Damit können alle zehn die persönlichen steuerlichen Steuerfreibeträge ausgenutzt werden, die beispielsweise bei Ehegatten 500.000 Euro und bei Kindern 400.000 Euro betragen. „Auf diese Weise lassen sich auch gehobene Immobilienwerte steuerschonend übertragen. Das wird auch immer wichtiger, denn im Zuge der Preissteigerungen am Immobilienmarkt sind auch, insbesondere an beliebten Standorten, hohe Werte entstanden. Ein überdurchschnittliches Familienheim und ein Mehrfamilienhaus als Investmentimmobilie können dadurch ohne Weiteres einen deutlichen siebenstelligen Wert haben und dadurch die individuellen Steuerfreibeträge schnell übersteigen. Das sollten Eigentümer beachten, um im Erbfall keine unnötige steuerliche Belastung auszulösen“, betont der Fachanwalt für Steuerrecht.

In dem Zusammenhang ist für Dr. Christopher Riedel vor allem der Begriff des Nießbrauchs wichtig. Unter Nießbrauch versteht man das Nutzungsrecht an einer Sache. Im Falle einer Immobilie kann das zum Beispiel lebenslanges Wohnrecht für den Eigentümer und/oder den Lebenspartner bedeuten. „In den häufigsten Fällen wird das Nießbrauchrecht genutzt, wenn eine Immobilie verschenkt wird, aber der neue Eigentümer nicht in vollem Umfang über die Erträge der Immobilie verfügen beziehungsweise über den Umgang mit ihr bestimmen soll. Der vorherige Eigentümer lässt sich ein Nießbrauchrecht eintragen. Will heißen: Der Eigentümer überträgt das Familienheim lebzeitig an seine Kinder, kann die Immobilie aber für weiterhin selbst nutzen“, erklärt der Rechtsanwalt. Oder aber die Investmentimmobilie werde an die nächste Generation übergeben, die Mieteinnahmen aber fließen dem bisherigen Eigentümer zu.

„Nutzen, ohne zu besitzen, ist das Konzept dahinter. In meiner Beratung spielt das eine wesentliche Rolle, um Vorteile für alle Seiten herzustellen. Der spätere Erblasser erhält Sicherheit in der Nutzung der Immobilie, etwa um die Wohnkontinuität im Alter sicherzustellen, die Beschenkten werden steuerlich entlastet.“ Verkaufen kann der Nießbrauchnutzer übrigens nicht, die Eigentumsrechte liegen ausschließlich bei den Beschenkten. Das Nießbrauchrecht kann sich mitunter auch nur auf einen Teil der Nutzungsmöglichkeit beziehungsweise der Erträge einer Immobilie beschränken. Dann ist von einem Bruchteilnießbrauch oder auch von einem Quotennießbrauch die Rede.

„Wichtig ist, sich im Rahmen der lebzeitigen Vermögensübertragung auch mit dem Thema Nießbrauch zu befassen. Es lässt sich für zig Situationen, Konstellationen und Wünsche eine verträgliche Lösung damit herstellen, die das Vermögen schützt“, betont Christopher Riedel.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Christopher Riedel, LL.M.
Herr Dr. Christopher Riedel
Königsallee 20
40212 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: 0211 5422740
web ..: http://www.christopherriedel.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über Dr. Christopher Riedel
Dr. Christopher Riedel ist Rechtsanwalt, Steuerberater und Fachanwalt für Steuerrecht und praktiziert in eigener Kanzlei in Düsseldorf. Dr. Christopher Riedel berät Unternehmer und Privatpersonen bei allen Fragen rund um die Unternehmens- und Vermögensnachfolge und Pflichtteilsansprüche (auch mit grenzüberschreitendem Bezug) und verbindet dafür seine Kompetenzen im Gesellschafts-, Steuer- und Erbrecht. Dr. Christopher Riedel tritt regelmäßig als Buchautor, Herausgeber und Vortragsredner zu Fragestellungen rund um Erbrecht und Unternehmensnachfolge in Erscheinung. Weitere Informationen: www.christopherriedel.de und www.mein-pflichtteil.de

Pressekontakt:

Dr. Patrick Peters – Klare Botschaften
Herr Dr. Patrick Peters
Heintgesweg 49
41239 Mönchengladbach

fon ..: 01705200599
web ..: http://www.pp-text.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die FT Immobilien 24 ist ein renommierter Immobilienmakler aus München. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht unsere solventen Kunden den bestmöglichen Service anzubieten.

Die FT Immobilien 24- Immobilienmakler München ist ein renommierter Immobilienmakler aus München Bogenhausen und Unterföhring. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht unsere solventen Kunden den bestmöglichen Service anzubieten.

Das Aufgabenfeld der FT Immobilien 24 umfasst folgende Bereiche:

– Verkauf und Vermietung von Wohn- und Privatimmobilien, EFH, MFH, RH
– Geschäftshäuser und Gewerbeimmobilien
– Büro und Handelsflächen
– Immobilien zur Kapitalanlage
– Denkmalimmobilien zur Steueroptimierung
– Bauträgervertrieb von Neubau, Bestandimmobilien, MFH, EFH

Neu dazu gekommen ist der Bereich Neubau. Die FT Immobilien 24 kann auf eine langjährige Erfahrung zurückgreifen. Die Spezialisten der FT Immobilien 24 aus München beraten den Kunden nachhaltig, bedarfsgerecht und fair.
Damit profitiert nicht nur der Kunde vom nachhaltigen Wissen unserer Spezialisten vor Ort, sondern auch von erstklassigen Verbindungen und unserem breit gestreuten Netzwerk in ganz München und Umgebung.

Die Firmenphilosophie der FT Immobilien 24 beinhaltet kompetente Fachberatung, persönliche Betreuung, individuellen Service im Bereich Hauskauf oder Verkauf, sowie ständige Weiterbildung unserer Mitarbeiter.

Als Inhaber geführtes Münchner Immobilienunternehmen vermitteln wir in der Stadt München und Umgebung einzigartige Immobilien. Genießen Sie unseren Service und beste Aussichten.

FT Immobilien 24
Immobilienmakler München
Franco Tortorici
Gänsbachlweg 10
85774 Unterföhring
08931813810
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
https://www.ftimmobilien24.com

FT Immobilien 24 ist ein renommierter Immobilienmakler aus München Bogenhausen und Unterföhring und hat sich auf hochwertige Bestandsimmobilien spezialisiert.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

FT Immobilien 24 Immobilienmakler München
Herr Franco Tortorici
Gänsbachlweg 10
85774 Unterföhring
Deutschland

fon ..: 08931813810
web ..: https://www.ftimmobilien24.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

FT Immobilien 24 Immobilienmakler München
Herr Franco Tortorici
Gänsbachlweg 10
85774 Unterföhring

fon ..: 08931813810
web ..: https://www.ftimmobilien24.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Wer eine Immobilie erwerben möchte, sollte einen Finanzierungsplan aufstellen und auch kleinere Posten einkalkulieren

Damit beim Immobilienkauf nicht der finanzielle Ruin droht, sollten Kaufinteressenten die entstehenden Nebenkosten einplanen und Geld dafür zur Seite legen.

Wer eine Immobilie kauft, muss auch über den Kaufpreis hinaus noch mit Kosten rechnen. Darauf macht jetzt Farid Sabori aufmerksam, Leiter Verkauf und Vermietung bei Sabori Immobilien aus Hamburg. Auf den Kaufpreis müsse man noch etwa 12 Prozent draufschlagen. Bei einem Haus, das 400.000 Euro kostet, müssten Käufer also ungefähr noch 48.000 Euro zusätzlich für die entstehenden Nebenkosten einplanen. Am Ende müssten sie – mit allen Nebenkosten – also insgesamt 448.000 Euro zahlen. „Wie hoch die Nebenkosten sind, die beim Immobilienkauf entstehen, kommt aber letztlich auch auf das Bundesland an und auf die Art der Immobilie, die man erwirbt“, erklärt Farid Sabori. So beträgt die Grunderwerbssteuer in Hamburg, wo Sabori Immobilien vermarktet, 4,5 Prozent. In Schleswig-Holstein muss man dagegen schon 6,5 Prozent Grunderwerbssteuer zahlen. In Bayern und Sachsen ist mit 3,5 Prozent die geringste Grunderwerbssteuer zu entrichten.

Neben der Grunderwerbssteuer wird auch eine Maklerprovision beim Immobilienkauf fällig. In Hamburg beträgt diese 6,25 Prozent. Diese 6,25 Prozent trägt in Hamburg der Käufer. In den meisten anderen Bundesländern wird der Anteil der Provision zwischen Verkäufer und Käufer aufgeteilt. Je nach Gebäudeart, kann die Maklerprovision aber unterschiedlich ausfallen – in der Regel ist sie für Neubauten geringer als für Bestandsobjekte. Wird jedoch Maklerprovision fällig, orientiert sich diese meist an den marktüblichen Regelungen in den Bundesländern. Die Provision bekommt der Makler erst dann, wenn der Kaufvertrag erfolgreich beurkundet worden ist.

„Immobilienkäufer sind damit aber noch nicht aus dem Schneider. Gerade kleinere Beträge sollte man im Blick behalten, da diese anfangs zwar schnell vergessen werden, sich am Ende aber schnell summieren“, so Farid Sabori. So werden beim Kauf beispielsweise Notar- und Grundbuchkosten fällig und unter Umständen Kosten für eine Verwalterzustimmung bei Eigentumswohnungen. Die Notar- und Grundbuchkosten schlagen mit 1,5 bis 2 Prozent des Kaufpreises zu Buche. Für die Zustimmung kann der Verwalter Geld verlangen, in der Regel 200 bis 300 Euro. „Das sind Summen, die man vor einem Immobilienkauf einplanen sollte“, meint Farid Sabori. „Auch Banken raten Kaufinteressenten vor dem Immobilienkauf dazu, dass sie für die Finanzierung mindestens 20 Prozent Eigenkapital mitbringen sollten, sogar lieber mehr“, so der Leiter Verkauf und Vermietung. Liegt der Kaufpreis bei 400.000 Euro, sollte man also vorab mindestens 80.000 Euro gespart haben.

Mit seinen Rechenbeispielen möchte Farid Sabori Kaufinteressenten aber keinesfalls vorm Kauf eines Eigenheims abschrecken, sondern sie lediglich auf die entstehenden Nebenkosten aufmerksam machen und ihnen dazu raten, vorm Immobilienkauf einen Finanzierungsplan aufzustellen. Immobilienmakler wie Sabori Immobilien arbeiten mit erfahrenen Partnern zusammen, die Kaufinteressenten dabei unterstützen. Sie berücksichtigen bei der Erstellung eines Finanzierungplanes auch individuelle Lebensumstände. „Schließlich muss die Finanzierung auch noch stimmen, wenn die Familie beispielsweise Zuwachs bekommt“, meint Farid Sabori.

Weitere Informationen zu diesem Thema und zu Vermietetes Haus verkaufen Hamburg und Vermietete Wohnung Verkaufen Hamburg finden Interessenten unter https://www.sabori-immobilien.de/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sabori Immobilien GmbH
Herr Morteza Sabori
Wandsbeker Chaussee 164
22089 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 / 231 662 300
fax ..: 040 / 231 662 311
web ..: https://www.sabori-immobilien.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Seit 2008 steht die Sabori Immobilien GmbH aus Hamburg-Wandsbek für eine schnelle und vertrauenswürdige Abwicklung von Projekten im Immobilienbereich. Mit viel Engagement und größter Leidenschaft bieten die Immobilienmakler ihren Kunden eine ganzheitliche Beratung sowie eine individuelle und persönliche Betreuung. Die Unternehmensphilosophie ist geprägt von einem hohen Qualitätsanspruch, Diskretion und der Transparenz über die einzelnen Leistungen und Kosten. Dabei hat die Zufriedenheit der Kunden und Partner für das Team von Sabori Immobilien immer oberste Priorität.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Maren Tönisen
Josefstraße 10
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Bei Verkauf und Vermietung von Immobilien muss ein Energieausweis vorliegen. Die Daten müssen auch schon in Immobilienanzeigen veröffentlicht werden. Bene Immobilien Management kann hier helfen.

BildDer Immobilienmakler aus Hofheim am Taunus, Bene Immobilien Management, erstellt für seine Kunden, unabhängig von einem Verkaufs- oder Vermietungsauftrag, Energieausweise.
Energieausweise müssen bei Verkauf und Vermietung vorgelegt werden. Auch in Immobilienanzeigen müssen Angaben zum Energieausweis gemacht werden.
Wie Energieausweise erstellt werden müssen, regelt die Energieeinsparverordnung (EnEV).
Es gibt zwei verschiedene Arten von Energieausweisen, den Verbrauchsausweis, der den Energieverbrauch der Immobilie nachweist. Dazu müssen Abrechnungen von 3 aufeinanderfolgenden Jahren ausgewertet werden.
Der aussagekräftigere Bedarfsausweis analysiert die thermische Gebäudehülle der Immobilie.
Wann ein Verbrauchsausweis erstellt werden kann, oder wann ein Bedarfsausweis erstellt werden muss, darüber berät und informiert Bene Immobilien Management.
Dasselbe gilt in etwa für gewerblich genutzte Immobilien, sogenannte Nichtwohngebäude (NWG)
Es gibt also einen Verbrauchsausweis für Wohngebäude, einen Bedarfsausweis für Wohngebäude,
einen Verbrauchsweis für NWG und einen Bedarfsausweis für NWG.
Der Bedarfsausweis für NWG ist sehr aufwendig und zeitintensiv bei der Erstellung und damit auch der kostenintensivste Ausweis.
Bene Immobilien Management bietet nun alle 4 Arten des Energieausweises für Kunden an.
„Wir freuen uns, jetzt alle Varianten des Energieausweises anbieten zu können, bei Energieausweisen für Wohngebäude garantieren wir eine Ausstellung innerhalb von 3 Werktagen nach dem Vor-Ort-Termin“, weiß Berthold G. Neitzel, Inhaber von Bene Immobilien Management.
Nach Terminvereinbarung nimmt Bene Immobilien Management alle relevanten Daten für alle Ausweisarten vor Ort auf. Der Ortstermin dauert etwa 45 bis 60 Minuten.
Der fertigen Ausweis, mit amtlicher Registriernummer vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt),
der offiziellen EnEV Registrierstelle und einem Objektfoto, wird dem Kunden dann per pdf- Dokument übermittelt.
Bei Energieausweisen für Nichtwohngebäude dauert die Bearbeitungszeit etwas länger.
„Wir haben verschiedene Webseiten für unsere Kunden erstellt, einmal mit Informationen für den Bedarfsausweis für Wohngebäude, oder eine Seite für Bedarfsausweise für Nichtwohngebäude. Der Kunde kann dann gleich sehen, welche Unterlagen er bereithalten muss“, erklärt Dr. Joachim Näder, der für das Marketing zuständig ist.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Bene Immobilien Management
Herr Berthold G. Neitzel
Am Hochfeld 10
65719 Hofheim
Deutschland

fon ..: 06192-8079545
web ..: http://www.bene-immobilien.net
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Bene Immobilien Management
Herr Joachim Näder
Am Hochfeld 10
65179 Hofheim

fon ..: 06192-8079437
web ..: http://www.bene-immobilien.net
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Vermieter sollten für alles gewappnet sein und für den Ernstfall vorsorgen

Manch ein Vermieter möchte sich durch Mieteinnahmen eine Anlagealternative schaffen. Dann ist es für ihn umso ärgerlicher, wenn ein Mietnomade in seine Immobilie gezogen ist.

Immobilieneigentümer, die ihre Häuser oder Wohnungen vermieten, machen das in der Regel, weil sie nach einer Anlagealternative suchen oder um fürs Alter vorzusorgen. Umso ärgerlicher ist es dann für sie, wenn sie Mietnomaden aufsitzen. Denn diese wird man nur schwer wieder los. Außerdem fehlen auch die Mieteinnahmen, mit denen man schon fest gerechnet hat. Dadurch kann der Vermieter in finanzielle Schwierigkeiten geraten – zum Beispiel, wenn er für seine Wohnung einen Kredit aufgenommen hat und die Raten durch die fehlenden Miteinnahmen nicht mehr pünktlich zurückzahlen kann. „Das ist ein unkalkulierbares Risiko. Damit Immobilieneigentümer später nicht ohne Mieteinnahmen dastehen, sollten sie deswegen über eine Mietausfallversicherung nachdenken“, rät Stefan Sagraloff, Geschäftsführer vom Unternehmen Immopartner aus Nürnberg, das Interessierten eine solche Versicherung anbietet.

Diese ist im Immopartner-Vermietungspaket „Premium-Partnerschaft“ enthalten und funktioniert so: Monatlich zahlt der Versicherte einen Betrag X in die Versicherung ein. Zahlt ein Mieter nicht, greift sie: Sie zahlt dem Versicherten die ausstehenden Mieteinnahmen aus. Zusätzlich können sich Vermieter gegen Sachschäden in Höhe von 20.000 Euro absichern, die von ihren Mietern verursacht werden, welche ebenfalls im Vermietungspaket enthalten sind.

Eine Mietausfallversicherung ist für Vermieter sinnvoll, die viel Geld in den Immobilienkauf investiert haben, um unkalkulierbaren Risiken vorzubeugen bzw. entgegenzuwirken. Erfahrene Makler wie die von Immopartner überprüfen die Mieter vor der Vertragsunterzeichnung zwar anhand von Schufa-Auskünften, den Gehaltsabrechnungen und mit der nötigen Menschenkenntnis auf ihre Bonität. Doch eine hundertprozentige Sicherheit, dass die Mieter wirklich zahlungsfähig sind, wird es nie geben. „Außerdem können selbst die zuverlässigsten Mieter durch gewisse Lebensumstände in Geldnot geraten und dadurch nicht mehr in der Lage sein, ihre Miete pünktlich zu zahlen“, meint Stefan Sagraloff.

Wer sich für das Immopartner-Leistungspaket „Premium-Partnerschaft“ mit Mietausfallversicherung oder für weitere Leistungen interessiert, bekommt mehr Infos dazu unter Tel. (0911) 47 77 60 13.

Mehr Informationen zu diesem Thema oder auch zu Mehrfamilienhaus zu verkaufen Fürth, Haus mit Garten zu verkaufen Nürnberg und mehr gibt es auf https://www.immopartner.de.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

IMMOPARTNER Stefan Sagraloff e.K.
Herr Stefan Sagraloff
Färberstr. 5
90402 Nürnberg
Deutschland

fon ..: 0911 / 47 77 60 13
fax ..: 0911 / 47 77 60 14
web ..: https://www.immopartner.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

IMMOPARTNER hat sich seit der Gründung im Jahr 2003 als Immobilienmakler in Nürnberg mit Sitz im Herzen der Altstadt bei seinen Kunden und Geschäftspartnern einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Durch seine kompetente Beratungsleistung und die fundierte Marktkenntnis gehört das Familienunternehmen, das von Geschäftsführer Stefan Sagraloff geleitet wird, zu den führenden Maklern für Wohn- und Gewerbeimmobilien in der Region Nürnberg, Fürth und Erlangen. Bei der Maklertätigkeit legt das junge und dynamische Unternehmen besonderen Wert auf hohes Sorgfaltsbewusstsein und den regionalen Fokus. Das Leistungsportfolio reicht von der realistischen Marktwertermittlung über die intensive, persönliche Beratung, die professionelle Vermarktungs- und Vertriebsleistung bis hin zur erfolgreichen Objektübergabe.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Maren Tönisen
Josefstraße 10
51377 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt