Archive for the Freizeit Category

Sie müssen das Rad nicht neu erfinden. Erfolgreiche aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst, Politik und Extremsport zeigen Ihnen, wie man Hindernisse überwindet, aus Fehlern lernt und letztlich siegt

BildVor 5 Jahren hat alles begonnen. Wir, Edith Karl und Rudolf Pusterhofer, haben seit Jahrzehnten Unternehmen in 52 Branchen beraten, Führungskräfte und Verkäufer trainiert, Unternehmer gecoacht und Vorträge gehalten. Dabei wuchs eine Menge Erfahrung an. Selbstverständlich haben wir uns auch jedes Jahr mehrere Tage selbst weitergebildet. Mehr und mehr wurde es uns ein Anliegen, noch viel mehr Menschen mit unseren Botschaften zu erreichen.

Mit einem Podcast hat alles begonnen
Einen eigenen Sender sollte man haben, wünschten wir uns. Da entdeckten wir die Möglichkeit des Internetradios, auch Podcast genannt. Das war damals noch ein recht junges Medium. Genau das reizte uns. Wir absolvierten eine mehrtägige Ausbildung zum Podcaster.

Zuerst hieß es, einen Redaktionsplan zu erstellen. Wie wollten wir Wissen an die Frau und an den Mann bringen? In welcher Reihenfolge? Wie lange sollte eine Sendung dauern? In welchen Abständen sollte Edith Karl sprechen?

Das war nicht besonders schwer. Wir legten los. Edith Karl hatte viel Freude beim Sprechen der Sendungen. Bald war klar, dass wir die Arbeit teilen wollten. Edith Karl übernahm das „Wörtliche“, also sprechen und Shownotes schreiben. Rudolf Pusterhofer sorgte für die Technik. Auch die Organisation übernahm er gerne.

Die Sendungen kamen gut an. Viele E-Mails erreichten Karl von Anbeginn an. Die Leute wunderten sich, wie viel Know-how sie kostenlos weitergab. Sie war also auf dem richtigen Weg, schließlich wollte sie Menschen ermuntern ihre Aufgaben mit frohem Herzen und gutem Mut in Angriff zu nehmen und sie zu immer neuen Taten inspirieren. Innerhalb von wenigen Tagen hörten Menschen aus 70 Ländern zu. Diese Zahl ist beständig angewachsen.

Wir sind gewachsen – viele Erfolgreiche machen mit
Dann kam ein logischer Gedanke: Es gibt noch viel mehr Menschen, die auch etwas zu sagen haben und das auch sehr gerne tun. Die könnten auch ihr Wissen zum Besten geben. Gesagt getan. Wir haben einen nach dem anderen eingeladen und eine ganze Menge Zusagen bekommen. Die Interviews wurden alle ausgesendet. Außergewöhnliche Menschen erzählen darin von ihren Erfolgen, ihren Hindernissen und Fehlern und wie sie es geschafft haben, aus jedem unwillkommenen Ereignis die genau richtigen Lehren zu ziehen. Sie treten alle als Mensch in Erscheinung und erst in zweiter Linie als erfolgreiche Persönlichkeit. Davon kann man beim Zuhören eine Menge lernen. Und das in kurzer Zeit. Wer gerne Biografien liest weiß, das erfordert wesentlich mehr Zeitaufwand als das Anhören von Interviews.

Auch Top-Experten aus den unterschiedlichsten Wissensgebieten wie Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst, Extremsport und Politik stehen uns nach wie vor Rede und Antwort. Inzwischen bemühen sich viele, dabei zu sein in diesem Kreis von erfolgreichen Unternehmern, Führungspersönlichkeiten und Top-Experten. Die Arbeit nimmt weiter zu. Die Freude an den vielen Gesprächen auch.

Der Podcast wuchs über sich hinaus…
Im Sommer wurde unser Podcast fünf Jahre alt. Wir haben ihn angesehen, die vielen interessanten Sendungen „durchgeblättert“ und erkannten mit einem Schlag: Der Podcast ist in die Jahre gekommen. Er benötigte dringend ein neues Erscheinungsbild. Zusätzlich sollte er Smartphon fähig werden. Wenn man sich in Öffis, auf der Straße, in der Bahn und im Flieger umsieht, scheint bei vielen ihr Smartphone fast schon mit der Hand verwachsen zu sein. Natürlich wollen wir auch dieser wachsenden Personengruppe unseren Service anbieten.

…und entwickelt sich zum Medienportal
Im Zuge dieser Überlegungen und der beginnenden Arbeit ist von der Idee, dem Podcast ein neues Outfit zu verpassen, ein großes Projekt geworden. Der Podcast verwandelte sich in ein Medienportal. Dabei durfte natürlich kein Link verloren gehen, was einen beträchtlichen technischen Aufwand bedeutete. Die Tonspuren blieben erhalten, die Texte und Überschriften optimierten wir. Bilder reichern Edith Karls Mut-Impulse seither an.

Jetzt kommen unsere wunderbaren Interviewgäste tatsächlich so zur Geltung wie sie es verdienen. Es freut uns, unsere Gesprächspartner vielen Zuhörerinnen und Zuhörer aus mittlerweile 106 Ländern in dieser ansprechenden Form präsentieren zu können. Man glaubt gar nicht, in wie vielen Ländern man sich über eine deutschsprachige Sendung freut. Etliche unsere Interviewpartner konnten sich inzwischen über so manchen neuen Kunden freuen. Unsere Gesprächspartner werden deutlich sichtbar mit allen ihren Stärken und geben anderen Menschen, die noch oder gerade wieder nach Lösungen suchen, Impulse.

Edith Karl selbst wird häufig zu Vorträgen eingeladen. „Mut zur Orientierung beruflich und privat“ ist derzeit sehr gefragt. Aber auch „Treffsicher und garantiert ins Burnout – so geht´s“ kommt gut an. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können dabei lachen und werden nachdenklich. So soll es sein.

So geht es weiter
Karl plant für ihre Mut-Impulse Sendungen zum weitreichenden Themenkomplex „Orientierung finden in dieser Zeit des digitalen Umbruchs“. Menschen, die wissen, was auf sie zukommt, können sich leichter und vor allem rechtzeitig darauf einstellen. Beruflich und privat. Dazu gehört auch, sich selber immer noch besser kennen zu lernen. Es gibt so viele Möglichkeiten da draußen in der Welt – doch welche passt am besten zu mir, fragen sich immer mehr junge und auch ältere Menschen. Anstellung auf Lebenszeit ist inzwischen überholt. Dafür gibt es Modelle, die allen Beteiligten deutlich besser zupasskommen. Bleiben wir im Gespräch.

So können Sie noch intensiver dabei sein
Wenn Sie das Medienportal abonnieren, werden Sie sofort nach Erscheinen einer neuen Sendung verständigt.
Sollten Sie jetzt den Wunsch verspüren, Teil unserer Community von Erfolgreichen zu werden und ein Interview hier beisteuern wollen, setzen Sie sich bitte hier mit uns in Verbindung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Erfolgswissen für Mensch und Wirtschaft
Frau Edith Karl
Schmiedgasse 9a/5
8605 Kapfenberg
Österreich

fon ..: + 43 664 88 366 140
web ..: http://www.erfolgsorientiert.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Treten Sie ein in das weltweit größte Portal für Erfolgswissen www.erfolgsorientiert.com

Unsere Interviewgäste berichten über ihre Erfolgsfaktoren des 21. Jahrhunderts.

Pressekontakt:

PowerManagement Verlag
Herr Rudolf Pusterhofer
Schmiedgasse 9a/5
8605 Kapfenberg

fon ..: + 43 664 88 366 140
web ..: http://www.erfolgsorientiert.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Ergonomische Meisterleistung und elegantes Design

BildCosm überzeugte erneut zwei hochkarätig besetzte Jurys bekannter deutscher Designpreise:
Am 22.11.19 wurde der Stuhl im Rahmen der Gala des DDC Awards “ Gestaltung 2019″ als Sieger mit der Goldmedaille in der Kategorie „Product“ ausgezeichnet. Am selben Tag gab die Jury des German Design Awards bekannt, dass Cosm das Label „Winner“ in der Kategorie „Excellent Product Design“ erhält. Der bereits mehrfach ausgezeichnete Stuhl wurde von den Berliner Designern Studio 7.5 für Herman Miller gestaltet.

Die Preisverleihung des DDC Awards fand im Rahmen der DDC Gala & Night am Freitag, den 22. 11. in Frankfurt am Main statt. Burkhard Schmitz, Gründer und Inhaber des Berliner Designateliers Studio 7.5, freut sich über die Auszeichnungen: „Die Idee, einen Bürostuhl zu entwickeln, der sich automatisch auf jeden Benutzer optimal einstellt, verfolgten wir beim Studio 7.5 schon lange. In Cosm steckt nun unser gesamtes Design-Know-how, welches wir in dem über Jahre andauernden Entwicklungsprozess gesammelt haben. Dass unsere Arbeit nun mit zahlreichen bedeutenden Auszeichnungen gewürdigt wird, freut uns sehr.“

„Mit Cosm haben wir einen Bürostuhl auf den Markt gebracht, der die vielen Aspekte und Ansprüche einer modernen Bürowelt in sich vereint und in ganzer Linie den hohen Anforderungen an ein Produkt von Herman Miller entspricht.“ betont Alexander Michailus, Vertriebsleiter DACH-Region bei Herman Miller. „Dass die Gestaltungs- und Produktqualitäten von Cosm nun mit zwei weiteren bedeutenden Designpreisen ausgezeichnet werden, freut uns sehr.“

Jurys von Innovation und Qualität überzeugt
Die Jury des DDC Awards „Gute Gestaltung 2019“, die Cosm als Gewinner der Kategorie Produkt mit einer Goldmedaille auszeichnete, fand lobende Worte: „Cosm verbindet Funktionalität mit Ästhetik. Sein raffiniert ergonomisches Design sowie das Zusammenspiel von automatischem Harmonic-Neigungsmechanismus, Intercept Druckverteilung und flexiblem Rahmen machen Cosm zu einer ergonomischen Meisterleistung, die sich entsprechend der Körperhaltung eigenständig auf den Sitzenden einstellt und sich durch extremen Sitzkomfort und modernes Design auszeichnet.“

Beim German Design Awards 2020, lobte die Jury an Cosm das minimalistische Design und die fließende Formensprache und zeichnete den Stuhl in der Kategorie „Excellent Product Design“ als „Winner“ aus: „Sitzfläche und Rückenlehne bilden eine Fläche, wobei die fließende Formensprache dem Bürostuhl eine geradezu organische Anmutung verleiht. Ein Eindruck, der durch die markante, skelettartige Konstruktion noch verstärkt wird. Auch wirkt der Stuhl durch die transparente Bespannung sehr leicht und filigran. Ein überaus elegantes, leicht futuristisch anmutendes Design, das in jeder Hinsicht eine hohe Sitzqualität verspricht.“ Der Award wird am 7. Februar 2020 im Rahmen der Messe „Ambiente“, ebenfalls in Frankfurt am Main, offiziell übergeben.

Cosm konnte seit seiner Präsentation auf der Brera Design Week 2018 in Mailand bereits zahlreiche internationale Auszeichnungen gewinnen. Mit der Goldmedaille in der Kategorie „Product“ beim Deutschen Designer Club (DDC) Award „Gute Gestaltung 2019“ und der Auszeichnung „Winner“ bei den Deutschen Design Awards in der Kategorie „Excellent Product Design“ kommen nun zwei weitere bedeutende deutsche Designpreise hinzu.

Zuletzt wurde Cosm bereits im August 2019 mit dem Red Dot „best of the best“ Product Design ausgezeichnet. Übersicht der bisherigen Auszeichnungen für Cosm von Studio 7.5:

– German Design Awards 2020, Kategorie „Excellent Product Design“ – Winner
– DDC Award „Gute Gestaltung 2019“ Kategorie „Product“ – Goldmedaille
– Aufnahme in die Liste der 100 wichtigsten Innovationen 2019 – Time Magazin
– Red Dot Award 2019 – „Best of the Best“ in Excellent Product Design
– Green Product Award 2019
– Dezeen Design Awards 2018 – Shortlist
– Orgatec AIT Innovation Award – Orgatec 2018
– #MetropolisLikes Award – NeoCon 2018
– Best of NeoCon Gold – NeoCon 2018
– Interior Design HiP Award – NeoCon 2018
– Product of the Year at Mixology 2018
– Cradle2Cradle Silver Certification – 2018
– Fast Company Innovation by Design Award – Fast Co Innovation by Design 2018
– New York DRIVENxDESIGN Gold Award – 2018

Über Cosm
Cosm bietet sofortigen Sitzkomfort für jeden Benutzer ohne zusätzliche Einstellungen. Das Automatic-Harmonic-Tilt®- System – das Ergebnis jahrelanger Entwicklungsarbeit – passt automatisch die Neigung und die Sitzhöhe an den Körper an, sorgt so für ein harmonisches Gleichgewicht und bietet maximale Unterstützung bei größtmöglicher Bewegungsfreiheit. Die atmungsaktive und temperaturneutrale Endlosform der Elastomeraufhängung von Cosm eliminiert den Spalt zwischen Sitz und Rückenlehne – perfekt an den Körper angepasst, um eine dynamische Wirbelsäulenunterstützung zu gewährleisten. Der dünne, aber belastbare Rahmen bietet gute Unterstützung, so dass der Oberkörper bequem bewegt werden kann. Damit eignet sich „Cosm“ besonders für neue Shared-Office und Coworking-Spaces ohne feste vergebene Arbeitsplätze. Mit drei unterschiedlich hohen Lehnen, einem Hocker und sechs Farben passt Cosm in jede Bürosituation. Dank der exakt abgestimmten Farben der einzelnen Komponenten wirkt der Stuhl dabei wie in Farbe eingetaucht. Bei den Leaf-Armlehnen kommt dasselbe Material wie bei der Bespannung zum Einsatz. Cosm wird mit einer 12-jährigen Produktgarantie ausgeliefert. Der zu 58% aus recyceltem Material bestehende Stuhl kann auch nach Ablauf der Garantie an Herman Miller zur Aufarbeitung zurückgegeben werden und ist zu 95% recyclebar. Dieser Aspekt brachte Cosm bereits den „Green Product Award 2019“ ein.

https://www.hermanmiller.com/de_de/products/seating/office-chairs/cosm-chairs/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Lars Oliver Stapler Consulting für Herman Miller Inc.
Herr Lars Oliver Stapler
Hans-Untermüller-Straße 5
6020 Innsbruck
Deutschland

fon ..: +43 660 4507166
web ..: https://www.hermanmiller.com/de_de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über den DDC Award „Gute Gestaltung 2019“
Der Deutsche Designer Club ist eine 1989 gegründete Institution, deren Bestreben es ist, die Wahrnehmung, Relevanz und Inhalte von Gestaltung im deutschsprachigen öffentlichen Raum zu steigern. Der Club von und für Gestalter setzt sich mit unterschiedlichen Plattformen und Formaten für interdisziplinäres Design als Fördermittel von gesellschaftlich sinnvollen, nachhaltigen und zukunftsrelevanten Lösungen ein. Mit der Gründung der Institution wurde ebenfalls der Wettbewerb für GUTE GESTALTUNG ins Leben gerufen, bei dem Arbeiten in allen Gestaltungsdisziplinen ausgezeichnet und Designer sowie ihre Leistungen geehrt und gefördert werden.

www.ddc.de

Über den German Design Award
1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, unterstützt der Award die Wirtschaft international dabei, konsequent Markenwert durch Design zu erzielen. Der Award legt dabei höchste Ansprüche an die Ermittlung der Preisträger: In einem aufwändigen Nominierungsverfahren werden durch Expertengremien des Rat für Formgebung nur solche Produkte zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen, die sich nachweislich durch ihre gestalterische Qualität im Wettbewerb differenzieren. Sämtliche Auszeichnungen werden während einer zweitägigen Jurysitzung ermittelt. Die Jury des German Design Award 2020 setzt sich aus Designkennern aus Wirtschaft, Lehre und Wissenschaft sowie der Gestaltungsindustrie zusammen. Alle Jurymitglieder sind anerkannte Kapazitäten auf ihren Gebieten. In der Kategorie „Excellent Product Design“ wurden in 33 Unterkategorien Preise vergeben.

www.german-design-award.com

Über Herman Miller
Herman Miller ist einer der weltweit bedeutendsten Möbelhersteller aus den USA. Seit seiner Gründung im Jahr 1905 setzt das Unternehmen auf zeitloses Design. Als Pionier im Bereich der Büroeinrichtung errang Herman Miller durch die enge Zusammenarbeit mit renommierten Designern wie Georg Nelson, Ray und Charles Eames oder Alexander Girard internationale Bekanntheit.
Zur Markenfamilie der Herman Miller Group gehören inzwischen Colebrook Bosson Saunders, Design Within Reach, Geiger, HAY, Maars Living Walls, Maharam, naughtone, Nemschoff und Herman Miller.

www.hermanmiller.de

Über Studio 7.5
Der Name Studio 7.5 entstand aus der Idee, mit einem 7,5-Tonner als mobiles Designbüro in die Weite und von Projekt zu Projekt zu ziehen, so wie auch die Designer und Büro-Inhaber Burkhard Schmitz, Carola und Roland Zwick für Freiheit und Bewegung sehr viel übrighaben. Wenn das Team Produkte für seine Kunden kreiert, greift es ebenfalls weit hinaus, bevor es sich auf eine Lösung festlegt. Besonders lohnend finden die Designer die Gestaltung von Bürostühlen. In Zusammenarbeit mit Herman Miller haben sie den preisgekrönten Mirra Chair sowie Setu und Mirra 2 entworfen. Und nun kommt Cosm dazu. „Wir definieren nicht nur wie ein Stuhl auszusehen, sondern was er zu leisten hat“, erklärt Carola Zwick. Am liebsten ist es den Designern, wenn der Nutzer ganz vergisst, dass er auf einem Stuhl sitzt.

www.seven5.com

Pressekontakt:

Lars Oliver Stapler Consulting für Herman Miller Inc.
Herr Lars Oliver Stapler
Hans-Untermüller-Straße 5
6020 Innsbruck

fon ..: +43 660 4507166
web ..: https://www.hermanmiller.com/de_de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Füchsin Mascha wird zum Gesicht der Anti-Pelz-Kampagne „An deinem Pelz hängt mein Herz“

BildJahrzehnte lang haben Tierschützer*innen und Tierrechtler*innen in Deutschland dafür gekämpft, dass es keine Pelzfarmen mehr gibt – mit Erfolg. Im April dieses Jahres ist die letzte Pelzfarm Deutschlands geschlossen worden. Zuvor hatte das Deutsche Tierschutzbüro Bildmaterial aus der Nerzfarm veröffentlicht und die Schließung gefordert. Obwohl es inzwischen keine Pelzfarmen mehr in Deutschland gibt, wird dennoch bundesweit Pelz an Jackenkrägen, Mützen und Accessoires verkauft. Das Deutsche Tierschutzbüro ist daher der Frage nachgegangen, woher diese Pelze ursprünglich stammen. Die Spur führte die Tierrechtler*innen bei ihrer Recherche ins Nachbarland Polen. Mit über 800 -1000 Pelzfarmen mit insgesamt über 5 Millionen Pelztiere hat sich Polen in den letzten Jahren zu einem der größten Pelzproduzenten Europas entwickelt.

Die Tierrechtler*innen dokumentierten in den letzten Wochen die Zustände auf den polnischen Farmen und fanden vor Ort überall Wildtiere in Käfigen vor. „Nerze, Marderhunde und Füchse, alle Tiere werden in winzigen Käfigverschlägen gehalten und leiden extrem unter den herrschenden Bedingungen“ so Denise Weber, Sprecherin vom Deutschen Tierschutzbüro.
Nerzfarmen mit über 100.000 Tiere sind keine Seltenheit. Solche Farmen sind nicht nur sehr groß, sondern werden auch sehr gut von den Pelzfarmer*innen bewacht und gesichert. Einige Farmen haben hohe Mauern mit Stacheldraht, sogar Wachtürme und Videokameras errichtet, damit niemand hinter die glänzende Fassade der Pelzindustrie schauen kann. Den Aktivisten*innen vom Deutschen Tierschutzbüro ist es dennoch gelungen u.a. mit einer Drohne zu filmen, wie die Tiere in solchen Betrieben leben und vor allem leiden müssen. Neben den riesigen Farmen gibt es aber auch viele kleine, selbst zusammengezimmerte Farmen mit etwa 100-1.000 Tieren. „Vor allem in diesen kleinen Farmen haben wir verletzte und kranke Tiere vorgefunden“ so Weber. Die Tierrechtlerin war selbst bei der Undercover-Recherche in Polen, um die Zustände zu fotografieren und zu filmen.
Vor allem die dauerhafte Haltung im Käfig führt bei den Tieren zu Krankheiten wie Augen- und Gelenkentzündungen. Aufgrund des hohen Stresslevels, das die Tiere in den Käfigen erfahren müssen, leiden sie zudem unter massiven Verhaltensstörungen und neigen daher zu Kannibalismus. Die von den Tierrechtler*innen vorgefundenen Haltungsbedingungen würden so in Deutschland gegen geltende Gesetze verstoßen, dennoch wird das Fell der Tiere auch nach Deutschland exportiert.

Jetzt im November findet die sogenannte „Pelzernte“ auf den Farmen statt. Das bedeutet, die Tiere werden aus ihren Käfigen gezogen und auf brutale Weise per Vergasung oder Stromschlag getötet, um ihnen das Fell abzuziehen. Ein grausamer Tod, der auf ein qualvolles Leben im Käfig endet. „Viele der Felle landen dann als Billigpelz im Handel. Die Pelzproduktion in Polen unterscheidet sich nicht zur Produktion in China oder in anderen Ländern, Pelz steht immer für Tierquälerei.“ so Weber.

Mascha, die kleine gerettete Polarfüchsin hatte jedoch unglaubliches Glück, sie wurde nicht getötet und darf leben. Im Rahmen der Undercover-Recherche haben Tierrechtler*innen sie aus einer polnischen Pelzfarm gerettet. Sie lebt jetzt auf einem Lebenshof in Deutschland und genießt ihr Leben in Freiheit. „Die Pelzindustrie tötet wirklich jedes Tier, um damit Profit zu machen. Doch Mascha konnten wir zum Glück retten und darum ist sie das Gesicht unserer Kampagne „An deinem Pelz hängt mein Herz“ geworden“ freut sich Weber, die an der Rettung persönlich beteiligt war.

Mit der Undercover-Recherche und der Veröffentlichung der Bilder wollen die Tierrechter*innen erneut aufzeigen, unter welchen katastrophalen Bedingungen Pelztiere gehalten werden und wie unnötig das Tragen von Pelz ist, zumal es heutzutage wunderbare Alternativen gibt. Sie wollen aber auch vor vermeintlichen Kunstpelz warnen, denn die Tierrechter*innen finden bei ihren Recherchen in deutschen Modegeschäften immer wieder gar nicht, irreführend oder falsch gekennzeichnete Produkte. „Völlig absurd, aber Echtpelz ist meist sogar billiger als Kunstpelz, daher raten wir jedem Menschen überhaupt kein Pelz zu kaufen, denn nur so kann man sich ganz sicher sein, dass man auch nicht ausversehen Tierquälerei unterstützt“ so Weber abschließend.
Weitere Informationen zur Undercover-Recherche und Mascha hier: https://deinpelz-meinherz.de/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
Streustraße 68
13086 Berlin
Deutschland

fon ..: 030-270049611
fax ..: 030-270049610
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Das Deutsche Tierschutzbüro ist ein eingetragener Verein, der sich für mehr Rechte von Tieren einsetzt. Die bundesweit tätige Organisation ist als besonders förderungswürdig anerkannt und gemeinnützig. Weitere Informationen unter www.tierschutzbuero.de

Pressekontakt:

Deutsches Tierschutzbüro e.V.
Herr Jan Peifer
Streustraße 68
13086 Berlin

fon ..: 030-270049611
web ..: http://www.tierschutzbuero.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Senkelfabrik. de ist ein neuer Online-Shop für Schnürsenkel und Einlegesohlen von Barthels-Feldhoff.

Das Wuppertaler Unternehmen Barthels-Feldhoff, 1829 als Nähgarnzwirnerei gegründet, verbindet Tradition mit Moderne und möchte mit dem eigenen Online-Shop senkelfabrik.de nun auch im E-Commerce durchstarten.

Schnürsenkel – von sportlich bis elegant, auch für Outdoor-Schuhe, Stiefel sowie Boots – und Einlegesohlen – als Winter-, Sommer-, Ganzjahressohlen sowie orthopädische Sohlen und Gelsohlen – stellen dabei die Haupt-Produktkategorien im neuen Online-Shop der Wuppertaler dar.

Ab einem Einkaufswert von 15 EUR ermöglicht senkelfabrik.de auch eine versandkostenfreie Lieferung. Bezahlt werden kann im Online-Shop mit PayPal, per Lastschrift, mit der Kreditkarte oder per Überweisung. Die Bestellung ist mit einem Tracking für den Kunden gut nachvollziehbar.
Mit dem neuen Online-Shop spiegelt Barthels-Feldhoff auch das Motto der Gründergeneration Numquam retrorsum – „Niemals zurück!“ – wider und läutet gleichzeitig neue, moderne Zeiten für das Unternehmen ein.

Besonderes Augenmerk soll dabei laut Barthels-Feldhoff auch auf den Umweltschutz gelegt werden: So sind alle Baumwollsenkel 100% biologisch abbaubar. Dies trifft sowohl auf den Senkel selber als auch auf die Enden der Schnürsenkel (die so genannten „Cellunadeln“) zu. Der größte Teil der Produkte wird, zur Reduzierung der Lieferwege und ebenfalls zur Schonung der Umwelt, in Europa hergestellt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Senkelfabrik by Barthels-Feldhoff
Herr Christoph Rickerl
Brändströmstr. 9-11
42289 Wuppertal
Deutschland

fon ..: +49 (0)202 64795-55
web ..: https://www.senkelfabrik.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Senkelfabrik.de ist ein Online-Shop von Barthels-Feldhoff für Schnürsenkel und Einlegesohlen.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

netzkern AG
Herr Bastian Heynen
Oberbergische Str. 63
42285 Wuppertal

fon ..: +4920251990
web ..: https://www.netzkern.de

Der Berliner Multi-Label-Fashion-Store Magazzino in der Güntzelstraße hat zum Saisonstart Herbst/Winter 2019/2020 eine erweiterte Palette der umweltfreundlichen Marke Save the Duck® im Angebot.

BildDas Outerwear-Label aus Mailand, das auf sämtliche tierische Materialien verzichtet, ist das erste Modeunternehmen in Italien, das als B-Corp zertifiziert wird. B-Corp ist eine globale Bewegung von Unternehmen, die sich das Ziel gesetzt haben, die Welt zum Positiven zu verändern.

„Wir freuen uns, nach Ecoalf® mit Save the Duck® das zweite Label in unserem Sortiment zu haben, das eine Benefit-Corporation ist“, erzählt August Spangenberg, Inhaber von Magazzino. „Immer mehr Unternehmen finden Möglichkeiten, schöne, qualitativ hochwertige und erschwingliche Produkte zu entwickeln, ohne die Ethik der Lieferkette zu beeinträchtigen oder die Umwelt zu schädigen.“

Zur neuen Saison bietet das 1972 gegründete Mode-Fachgeschäft für Frauen und Männer auf über 200 qm neben namhaften Modelabels Farb-, Styling- und Typberatung durch mehrsprachige Mitarbeiter sowie einen Schneider- und Lieferservice. Hier ist analoges Einkaufen Konzept: Schauen, anfassen, fühlen und persönliche Beratung in Anspruch nehmen können. Magazzino steht für niveauvolle, interessante und individuelle Mode – sophisticated fashion.

Magazzino ist montags bis mittwochs von 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr, donnerstags und freitags bis 20 Uhr und sonnabends von 9.30 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Magazzino – August Spangenberg
Herr August Spangenberg
Güntzelstr. 21
10717 Berlin
Deutschland

fon ..: 030/8739946
web ..: https://magazzino.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Magazzino – August Spangenberg
Herr August Spangenberg
Güntzelstr. 21
10717 Berlin

fon ..: 030/8739946
web ..: https://magazzino.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Gefühlt gibt es tausende von Singlebörsen und Dating Seiten, doch welche passt zu mir? LemonSwan richtet sich vor allem an Singles die eine dauerhafte Beziehung suchen. Wie gut ist die Singlebörse?

BildLichtentanne, 09.10.2019 – LemonSwan erzielte ein Top-Ergebnis beim Singlebörsen Test

Die Singlebörse.de ist ein Ratgeberportal mit vielen Informationen, die bei der Partnersuche helfen können. Bei Singlebörse.de werden darüber hinaus sämtliche, bestehende und neue Singlebörsen regelmäßig getestet und bewertet. Das Ergebnis dieser Bewertung wird nach Plätzen sortiert und kann im Internet jederzeit nachgelesen werden. Damit will man Single helfen, das richtige Portal für ihre Partnersuche zu finden. Im September 2019 wurde der LemonSwan Test gemacht.

LemonSwan ist ein beliebtes Singleportal mit sehr niveauvollen Mitgliedern. Profile der Mitglieder werden streng kontrolliert, damit gewährleisten die Betreiber Seriosität. Neuen Mitgliedern wird beim Eintritt ins Portal mit vielen Tipps und Informationen geholfen. Im LemonSwan Test hat Singlebörse.de diese Plattform genau unter die Lupe genommen und mit anderen Singlebörsen verglichen. Das Ergebnis vom LemonSwan Test kann sich sehen lassen. Das Portal erhält eine klare, deutliche Empfehlung.

LemonSwan Test im Detail

Der LemonSwan Test gliedert sich in zwei Teile, den LemonSwan Vergleich und der LemonSwan Erfahrung. Teil 1 vom LemonSwan Test ist der LemonSwan Vergleich. Hier werden Anmeldung, Kosten, Kontaktaufnahme, Bedienung und Gründe für die Entscheidung für LemonSwan mit anderen Singlebörsen verglichen. Teil 2 vom LemonSwan Test ist die LemonSwan Erfahrung. Mitglieder wurden zu ihrer LemonSwan Erfahrung in verschiedenen Bereichen befragt.

Im LemonSwan Vergleich hat LemonSwan mit einer Bewertung von 9,1/10 abgeschnitten. Das beste Ergebnis erzielte dabei die Anmeldung mit 10/10. Sie ist einerseits sehr einfach, andererseits wird die Identität der neuen Mitglieder genauestens überprüft. Seriosität, Preis-Leistungs-Verhältnis, Kontaktaufnahme und Bedienung wurden mit 9/10 beurteilt. Sehr gut bewertet wurde der hohe Anteil an Akademiker und der sehr respektvolle Umgang, vor allem mit Frauen.

Die Preise der Premium-Mitgliedschaft befindet sich allerdings im oberen Preissegment. Bei der Kontaktaufnahme mit der Basis-Mitgliedschaft ist der Nachrichtenumfang deutlich beschränkt. Die Bedienung der Plattform gestaltet sich sehr einfach und Mitarbeiter sind jederzeit bemüht Hilfestellung zu geben.

LemonSwan Kritik

Bei der LemonSwan Erfahrung hielt sich das Verhältnis von positiven und negativen Stellungnahmen die Waage. Kritikpunkte waren, dass Fehler in der Software aufgetreten sind und die Kosten für die Premium-Mitgliedschaft zu hoch sind. Kritisiert wurde auch die Auswahl der Mitglieder; 25 % der Neuanmeldungen werden abgewiesen.

Für eine seriöse und dauerhafte Partnersuche kann LemonSwan sehr empfohlen werden. Die kleinen Schwächen, die hauptsächlich in der Software zu finden sind, können vernachlässigt werden.

Singlebörse.de ist für Informationen, Tipps und Hilfestellungen bei der Partnersuche und Anmeldung bei einer Singlebörse das Ideale Portal. Hier können Sie vorab alle Singlebörsen vergleichen und so die richtige Plattform für Ihre Suche finden.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Singlebörse.de
Herr Ricardo Hassa
Thomas-Muentzer-Str. 7
08115 Lichtentanne
Deutschland

fon ..: 037602-139258
web ..: https://singleboerse.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Singlebörse.de ist ein Projekt der Firma Phonemotion GmbH, die diverse Internet Portale betreibt sowie Informatikdienstleistungen anbietet. Mit dem Projekt Singlebörse.de möchte die Phonemotion GmbH den vielen Flirtwilligen und Singles auf der Suche nach dem Traumpartner eine Orientierungshilfe sowie eine breite Palette an hilfreichen Tipps und Infos bieten, damit sowohl die Suche als auch die Nutzung der diversen Portale Spaß macht und nicht mit Enttäuschungen verbunden ist.

Pressekontakt:

Singlebörse.de
Herr Ricardo Hassa
Thomas-Muentzer-Str. 7
08115 Lichtentanne

fon ..: 037602-139258
web ..: https://singleboerse.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

40 Jahre Erfahrung, aber im deutschen Markt ganz neu – die ITL Gruppe geht nach der Niederlassungseröffnung im März 2019 nun auf Tour durch ganz Deutschland mit einem mobilen Messevan

BildEs ist immer wieder eine Herausforderung – einer der Marktführer weltweit, eröffnet eine neue Niederlassung und das Team muss dennoch für die notwendige Öffentlichkeit sorgen. Aber wie macht man das, wenn man auch die Nachhaltigkeit im Auge behalten will. Nach wie vor ist das persönliche Gespräch wichtig um Vertrauen aufzubauen, dachte sich Stefan Linz, der Niederlassungsleiter der ITL Geschäftsstelle in Bochum.

Gerade bei den Logoprodukten wie Web-Etiketten, Hangtags, RFID-Produkte, Anhänger, etc ist Vertrauen für Hersteller und Händler DAS entscheidende Argument für die Zusammenarbeit mit einem Lieferanten und somit ist das Face-To-Face Gespräch wichtig. Mit diesem Gedanken plante das Team von ITL Deutschland eine Roadshow, wo auf großen Rundtour durch das Land ein Termin an den anderen gereiht wird. Das Konzept geht auf und in den letzten Wochen konnten bereits viele Gespräche in NRW geführt werden. Jetzt ist der mobile Showvan im Norden unterwegs, so wird nachhaltig Vertrauen aufgebaut. Zum Abschluss geht es dann Ende Oktober in den Süden des Landes.

„Die ersten Gespräche sind sehr vielversprechend“, sagt Stefan Linz als erstes kleines Statement, „wir wissen, dass wir nicht alleine im Markt sind, aber in den Gesprächen schaffen wir es uns darzustellen und treffen auf offene Ohren.“ Das allein ist der Anspruch, den die Roadshow hat und ITL ist zufrieden mit dem Verlauf. Der deutsche Markt hat immer noch ein großes Potential und nicht zuletzt mit dem Award für Nachhaltigkeit für das gruppeneigene IntelliGen (R) Programm ergeben sich viele Gesprächsgrundlagen.

Weitere Informationen zur ITL Roadshow

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ITL Northern Europe GmbH
Herr Stefan Linz
Dirschauer Str. 10
44789 Bochum
Deutschland

fon ..: +49-234-54605801
fax ..: +49-234-54678977
web ..: https://itl-group.com/?lang=de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Bei Rückfragen melden Sie sich gerne – wir können auch weiteres Bildmateruial zur Verfügung stellen.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Mit freundlichen Grüßen,
Kind regards,

ppa. Stefan Linz
Senior Sales Manager Northern Europe- ITL Group
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
ITL Northern Europe GmbH I Dirschauer Str. 10 I 44789 Bochum I Germany
Tel +49 (0)234 546 05801 I Fax +49 (0)234 546 78977 I Mob +49 (0)172 8297171
https://itl-group.com
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

ITL Northern Europe GmbH
Herr Stefan Linz
Dirschauer Str. 10
44789 Bochum

fon ..: +49-234-54605801
web ..: https://itl-group.com/?lang=de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt