Archive for the Kultur Category

Dorothee Hövel-Kleibrink verarbeitet in „Pfirsich und Graffiti“ Alltägliches und Surreales.

BildIn ihren Gedichten wirft Dorothee Hövel-Kleibrink einen Blick auf Alltägliches und Surreales, verarbeitet Eindrücke von Reisen oder Begegnungen, setzt sich mit einer breiten Palette von Themen auseinander. „Pfirsich und Graffiti“ ist ihre erste Gedichtsammlung. Diese kommt illustriert mit eigenen Aquarellen von der Künstlerin daher und bietet Lesern eine visuell anregende Lesereise in ferne Länder und zu Begegnungen mit anderen Menschen und Orten.

Das Alltägliche findet in der Sammlung „Pfirsich und Graffiti“ von Dorothee Hövel-Kleibrink genauso einen Platz wie das Surreale. Die Gedichte setzen sich mit einer breiten Palette von Themen auseinander und finden eine ideale illustrative Ergänzung mit den Acquarellen der Autorin. Begeben Sie sich auf eine lyrische Reise in die Gedanken- und Bilderwelt von Dorothee Hövel-Kleibrink.

„Pfirsich und Graffiti“ von Dorothee Hövel-Kleibrink ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-5249-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

„Strom auf der Tapete“ ist das neueste Buch von den Erfolgsautor/innen Andrea Badey und Claudia Kühn. Der Roman wurde mit dem Peter Härtling Preis 2017 ausgezeichnet.

BildDer Roman liest sich wie ein literarisches Roadmovie, das von kauzigen Figuren handelt, die letztendlich wieder ein wenig halt finden. In einem ausgefallenen und witzigen Erzählstil und mit viel Situationskomik navigieren die Autorinnen ihre Figuren durch kleine und großen Katastrophen, durch Beinahe-Unfälle und Prügeleien, durch Exzesse und Momente der Stille.

Über den Inhalt:

Das Buch erzählt die Geschichte von Ron Robert Ranke, der in einer Hochhaussiedlung am Rand von Frankfurt/Oder lebt und seinen Vater finden will. Plan hat er keinen, lediglich ein altes Foto aus der Küchenschublade.

Seine in sich gekehrte Mitschülerin Clara kommt aus einer wohlhabenden Familie und ist seit einem Jahr an den Rollstuhl gefesselt. In einem geliehenen weißen Cabriolet fahren sie an Ron Roberts Geburtstag zur Wahl der Oderbruchkönigin in ein abgelegenes Dorf an der polnischen Grenze. Dort haben sie einige bizarre Abenteuer zu bestehen.

Die Begründung der Jury für den Peter Härtling für Peter Härtling Preis 2017:

»Die Autorinnen Andrea Badey und Claudia Kühn schildern eine Reise ans Ende der Welt, das in diesem Roman im Oderbruch liegt. Stilsicher, witzig und zugleich mit großem Ernst lotsen sie ihre Figuren durch die kleinen und großen Katastrophen dieses Roadmovies, durch Beinahe-Unfälle und Prügeleien mit angejahrten Dorf-Casanovas, durch Exzesse und Momente der Stille.

Kann das gut gehen? ‚Hier sitzen wir beide, da sind unsere Hände, übereinander‘, sagt Ron Robert, der Erzähler, einmal in einer Atempause: ‚Und da die Schneeflocken, die Straße, die Nacht. Da draußen ist die Welt, die andere. Unsere Welt ist hier.‘
Es geht gut, in jeder Hinsicht, in diesem rasanten, gegenwartstrunkenen und überraschend zärtlichen Jugendroman.«

(Quelle: Verlagsgruppe Beltz Pressemitteilung: Peter-Härtling-Preis 2017 für Andrea Badey und Claudia Kühn, 30. September 2016).

Über die Autorinnen:

Andrea Badey,
geboren und aufgewachsen in Oberhausen. Nach einer Ausbildung zur Stenotypistin Schauspielstudium in Hamburg.
Es folgten Auftritte an Stadt – und Staatstheatern und freien Bühnen sowie ein Engagement am Berliner Kabarett Die Distel.
Die Autorin, Schauspielerin, Kabarettistin und Sängerin lebt mit ihrer Familie in Köln.

Claudia Kühn,
in Berlin geboren und im Erzgebirge aufgewachsen. Nach einer Berufsausbildung an der Medizinischen Fachschule in Dresden studierte sie an der Humboldt Universität in Berlin Germanistik und Kulturwissenschaften. Seitdem schreibt sie Drehbücher, Hörspiele und Romane (unter anderem »Türkisch für Anfänger«). Claudia Kühn lebt in Berlin.

Details zum Buch und Leseproben:
http://www.spass-und-lernen.com/buchblog_151

Buch bestellen bei Amazon:
http://amzn.to/2xGiHSM

Über:

Martin Urbanek
Herr Martin Urbanek
Donaustadtstraße 31
1220 Wien
Österreich

fon ..: 436644078803
web ..: http://www.spass-und-lernen.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Martin Urbanek, geboren 1958 in Wien. Nach Abschluss des Studiums der Ur- und Frühgeschichte sowie der Kultur- und Sozialanthropologie im Jahre 1994 folgte 1999 die Ausbildung zum „Multi Media Producer“.

Seit 2001 steht die freiberufliche Mitarbeit an zahlreichen Studien zur Evaluierung von Schulversuchen bzw. bildungspolitischen Maßnahmen im Mittelpunkt.
Martin Urbanek ist Mitautor von zahlreichen sozial- und erziehungswissenschaftlichen Publikationen und seit 2014 Mitbetreiber der Internetplattform „Spaß und Lernen“, wo er unter anderem an der Erstellung von Unterrichtsmaterialien mitwirkt.

Als Autor bei Karina Verlag veröffentlicht er seit dem Jahr 2016 u.a. Reiseführer, Arbeitsbücher und digitale Unterlagen zum Thema Wien. Diese Publikationen erscheinen unter dem Projekttitel „VIENNA LIFE“ und werden speziell für KInder und Jugendliche erstellt.

Interessen und Themenschwerpunkte des Autors: Bildung und Medien, Geschichte, Archäologie, Kultur- und Sozialanthropologie.
—————
* Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Martin Urbanek
Herr Martin Urbanek
Donaustadtstraße 31
1220 Wien

fon ..: 436644078803
web ..: http://www.spass-und-lernen.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Nach zwei Dekaden der Planung und Entwicklung geht Hongkongs neuer Kultur- und Kunstdistrikt seiner Fertigstellung entgegen, eine der weltweit größten und ambitioniertesten Anlagen ihrer Art.

BildDer 2,7 Milliarden USD teure West Kowloon Cultural District (WKCD) soll nach Aussage von Duncan Pescod, dem CEO der WKCD Authority, dazu führen, dass sich Hongkong als ein Zentrum für Kunst und Kultur in der Region und weit darüber hinaus etablieren kann. Im Verlauf des kommenden Jahres sollen sich die 40 Hektar Land auf der Kowloon Halbinsel mit der Eröffnung des Xiqu Centre – einem Ort für Kunstveranstaltungen – und Teilen des Art Parks von einer Baustelle zu einem funktionierenden Kulturdistrikt wandeln. Bereits in Betrieb ist der M+ Pavilion. Für 2019 sind die Öffnung des sogenannten Freespace, des Blackbox Theaters und einer Outdoor-Bühne geplant.

Das architektonisch inspirierende M+ Museum und der Lyric Theatre-Komplex mit zwei Theatern mit 1.450 und 600 Plätzen und einem 270 Sitze umfassenden Studio Theater, das Hong Kong Palace Museum und weitere Veranstaltungsorte folgen bis 2021. „Wir wollen Hongkong für lokale und internationale Talente zum selbstverständlichen Ziel machen“, so Pescod. „Hier geht es nicht nur um den Bau der bis zu 18 Gebäude, sondern auch um Inhalte sowie ein neues Bewusstsein für die Wichtigkeit von kulturellen und künstlerischen Dingen in einer Wirtschaftsmetropole.“

Dieser Prozess sei bereits im Gange, so Louis Yu, Executive Director for Performing Arts. „Wir sind in der Öffentlichkeit präsent und führen eine Reihe publikumsorientierter Programme durch.“ Als Beispiel nennt er die Outdoor-Festivals und ein vor sechs Jahren gestartetes Projekt, ein aus Bambus errichtetes Theater an der Stelle, wo nächstes Jahr das Xiqu Centre eröffnen wird. „Das Bamboo Theatre konnte 1.000 Personen aufnehmen und wir boten drei Wochen lang Performances für rund 100.000 Teilnehmer. Neben kantonesischen Opernaufführungen gab es zeitgenössischen Tanz und Musikevents, die sehr populär waren. Wir haben zudem verschiedene Künstler angesprochen, die das Herz und die Seele des Cultural District werden sollen.“

Der M+ Pavilion für bildende Kunst wurde 2016 eröffnet und war das erste permanente WKCD-Gebäude. Seither wächst die Zahl der Besucher aus Hongkong und dem Ausland kontinuierlich. „Die Sammlungen für bildende Kunst entwickeln wir seit fünf Jahren“, erzählt Suhanya Raffel, Executive Director des M+. „Dies ist visuelle Kultur im weitesten Sinne, denn in der heutigen Zeit leben wir in einem hochentwickelten visuellen Umfeld. Wir sind ein globales Museum mit einer herausragenden Sammlung von visueller Kultur des 20. und 21. Jahrhunderts, die durch ihren asiatischen Kontext geformt ist.“

Die jüngste Ausstellung des M+ Pavilions lief unter dem Namen Canton Express bis 10. September. Es handelte sich um Kunstwerke, die erstmals bei der Biennale 2003 in Venedig zu sehen waren. Sie befassen sich mit der Entwicklung des Pearl River Deltas und wie die Künstler mit der schnellen Urbanisierung und Modernisierung der Region umgingen. Zudem ermöglichte die Ausstellung den internationalen Besuchern einen neuen Blick auf die zeitgenössische chinesische Kunst. „Es waren damals wunderbare, junge Künstler, deren Bedeutung aus heutiger Sicht sehr gewachsen ist. Wir wollen den internationalen Kontext und den kosmopolitischen Charakter Hongkongs reflektieren“, so Raffel. Ab 13. Oktober zeigt das Museum unter dem Titel The Weight of Lightness: Ink Art at M+ Malereien, Kalligraphie, Installationen, Fotografien und Bewegtbilder.

Laut Aussage von Pescod wurde WKCD von der China Arts and Entertainment Group eingeladen, als erstes Hongkonger Mitglied der Silk Road International League of Theaters beizutreten. Die Initiative will den kulturellen Austausch zwischen über 40 internationalen Mitgliedern fördern. „Dies wird uns Gelegenheit geben, uns mit verschiedenen Theatergruppen rund um die Erde zu verbinden“; so Pescod. Insgesamt werde man im WKCD originale und kreative Ideen mit traditionellen Kunstformen mischen. „Es wird kantonesische und westliche Opern geben, das Hongkonger Philharmonic Orchestra, aber auch Jazz, Hip-Hop und neue kreative Formen. Jeder kulturelle und künstlerische Bezirk, der einen Wert darstellen will, muss mit seinen Entwicklungen über das Bestehende hinaus gehen.“

Hongkongs Verbindungen mit Südostasien sind ein wichtiger Faktor bei den darstellenden Künsten, betont Louis Yu, besonders die Verbindung mit Singapur, Indonesien und Malaysia. „Zeitgenössischer Tanz ist etwa in Malaysia sehr stark. Dieses Band werden wir stärken.“

Duncan Pescod hebt auch die technischen Vorteile im neuen Distrikt hervor, etwa die Smart Bikes, die den Besuchern eine schnelle Verbindung zwischen den Veranstaltungsorten ermöglichen oder die Apps zur Auswahl von Events und Orten. Man bewege sich stetig nach vorn und dies sei das Schöne bei einer so vielfältigen kulturellen Entwicklung, so Pescod. Alles in allem sei das Projekt eine fantastische Chance.

Über:

Hong Kong Trade Development Council – Head Office
Frau Head Office
38/F, Office Tower, Convention Plaza, 1 Harbour
Wanchai Hong Kong
China

fon ..: +852 1830668
web ..: http://www.hktdc.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Hong Kong Trade Development Council – Head Office
Frau Head Office
38/F, Office Tower, Convention Plaza, 1 Harbour
Wanchai Hong Kong

fon ..: +852 1830668
web ..: http://www.hktdc.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Wolfram Kühl geht in „Aphorismen“ ungewohnte Wege, um die Leser zum Nachdenken zu bringen.

BildDie vorliegende Sammlung ist mehr als nur eine durchschnittliche Sammlung voller Aphorismen und Gedichte. Das Buch richtet sich an Leser, die gerne ausgiebig denken und es beim Lesen nicht eilig haben, weil sie gerne besonders sorgfältig überlegen und versteckte Bedeutungen entdecken möchten. Wolfram Kühl präsentiert diesen Lesern eine ausgewählte Sammlung seiner besten Sprachperlen, die eine kluge Lebensschule zum Denken und Formulieren sind. Der Autor begeht dabei ungewöhnliche Wege und überrascht Leser mit verblüffenden und anregenden Wortbildern.

Die Texte in „Aphorismen“ von Wolfram Kühl sind komplex, tiefgehend und sprechen so gut wie alle Lebensbereiche des menschlichen Lebens an. Das Buch ist eine beglückende Zusammenstellung für Menschen, die über Sinn, Tiefe und Witz im Leben meditieren wollen. Jedem Aphorismus wohnt der Zauber eines noch nicht geschriebenen Romans inne. Das Thema ist mit dem Brennglas der Sprache fokussiert, und unsere Fantasie und Lebenserfahrung bauen die Geschichte darum herum.

„Aphorismen“ von Wolfram Kühl ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-4682-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Ein Kleinkrimineller begibt sich in Serge Liebls „Die Arrestzelle“ unfreiwillig auf eine Zeitreise.

BildBerlin 2016: Der Kleinkrimineller Ibrahim Hoffmann wird während einer Razzia festgenommen und in einer seit Jahren unbenutzten Polizeizelle eingesperrt. Als eine Stunde später die Tür des Haftraums aufgeht, kann er erst nicht glauben, dass er sich im Jahr 1766 in der Arrestzelle eines Berliner Infanterieregiments befindet. Dort lernt er Leutnant Georg Brant und Korporal Michael Fischer kennen, die zu diesem Zeitpunkt unter Arrest stehen. In der darauffolgenden Nacht fliehen die drei Männer aus dem Kerker und machen sich auf den Weg nach Lübeck. Auf der Flucht nehmen sie die achtzehnjährige Sophie von Steininger mit, in die Korporal Fischer kopflos verliebt ist. Angekommen in der Hansastadt schließen sie sich den tausenden deutschen Auswanderern an und setzten ihre Reise mit einem Schiff nach Russland fort. In diesem Moment wissen sie noch nicht, dass sich an Bord ein Mann befindet, der im Auftrag Sophies Vater Korporal Fischer töten und die junge Frau nach Preußen zurückbringen soll.

Die Handlung des Romans „Die Arrestzelle“ ist fiktiv, basiert aber auf realen historischen Ereignissen. Denn in den Jahren 1764-1767 flohen tatsächlich um die 30.000 Deutsche nach Russland, um dem Ruf der Zarin zu folgen und den Auswirkungen des Siebenjährigen Krieges, Hunger und Not daus deutschen Landen zu entkommen. Diese Menschen liebten und hassten. Unter ihnen waren Helden und Verbrecher. In der Fremde erfuhren sie Gastfreundschaft und Ausländerfeindlichkeit. Sie suchten ein besseres Leben und waren Flüchtlinge, die Deutsch sprachen. Leser lernen durch den ungewöhnlichen Zeitreiseroman einiges über diesen wenig bekannten Aspekt der deutschen Geschichte und hängen gespannt bis zum Ende an den Seiten, um zu erfahren, ob Ibrahim es wieder zurück in seine eigene Zeit schafft.

„Die Arrestzelle“ von Serge Liebl ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-5281-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die tredition GmbH für Verlags- und Publikations-Dienstleistungen zeichnet sich seit ihrer Gründung 2006 durch eine auf Innovationen basierenden Strategie aus. Das moderne Verlagskonzept von tredition verbindet die Freiheiten des Self-Publishings mit aktiver Vermarktung sowie Service- und Produktqualität eines Verlages. Autoren steht tredition bei allen Aspekten der Buchveröffentlichung als kompetenter Partner zur Seite. Durch state-of-the-art-Technologien wie das Veröffentlichungstool „publish-Books“ bietet tredition Autoren die beste, schnellste und fairste Veröffentlichungsmöglichkeit. Mit der Veröffentlichung von Paperbacks, Hardcover und e-Books, flächendeckendem Vertrieb im internationalen Buchhandel, individueller Autorenbetreuung und einem einmaligen Marketingpaket stellt tredition die Weichen für Ihren Bucherfolg und sorgt für umfassende Auffindbarkeit jedes Buches. Passende Publishing-Lösung hält tredition darüber hinaus auch für Unternehmen und Verlage bereit. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition damit eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Drei „Musical-Oscars“ für Kolonovits-Produktion „Vivaldi – Die fünfte Jahreszeit“
Vorab-Single „Komm, mein Kaiser“ von Drew Sarich erscheint am 22.9.2017

BildÜber gleich drei Auszeichnungen beim Deutschen Musical Theater Preis 2017 freut sich das Winnender Musikunternehmen 7us Media Group GmbH: „Vivaldi – die fünfte Jahreszeit“, umjubelte „BaRock-Oper“ der Volksoper Wien, die am 10. November 2017 als CD und DVD über Homebase Records/D7 veröffentlicht wird, erhielt am gestrigen Abend im Berliner Wintergarten Auszeichnungen in den Kategorien „Beste Komposition“, „Bestes Musikalisches Arrangement“ und „Bester Hauptdarsteller“. Die Preise werden alljährlich von der Deutschen Musical-Akademie verliehen. Komposition und Arrangements stammen von dem Wiener Dirigenten und Musiker Christian Kolonovits, der die Preise in Berlin Empfang nahm. Eine erste Vorabsingle daraus, „Komm, mein Kaiser“, gesungen vom ebenfalls preisgekrönten Sänger Drew Sarich, wird bereits am 22.9. veröffentlicht. Hans Derer, Geschäftsführer der 7us media Group GmbH, seit 2014 Vertriebs- und Promotionpartner des Wiener Komponisten: „Wir freuen uns, dass die überragende Arbeit von Christian Kolonovits und seinem Team mit diesen Awards nun eine zusätzliche Wertschätzung erfahren hat“.
Als nächste Produktion aus der Feder von Christian Kolonovits wird im Frühjahr 2018 die Oper „El Juez“ veröffentlicht, deren Hauptpart von Jose Carerras gesungen wird.

Über:

7us media group GmbH
Herr Nino Gaumann
Alfred-Kärcher-Str. 10
71364 Winnenden
Deutschland

fon ..: +49 (0) 71 95 – 90780-82
web ..: http://www.sevenus.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

7us media group GmbH
Herr Nino Gaumann
Alfred-Kärcher-Str. 10
71364 Winnednen

fon ..: +49 (0) 71 95 – 90780-82
web ..: http://www.sevenus.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Im Mai wurden die Besucher der Black Sea Arena in Georgien und Fans von Aerosmith, direkt nach dem Konzert mit einem Multimedia-Spektakel aus Lasershow und Wasserspiele überrascht. Nun ist es komplett

BildSpezielle Konstruktion, auffällige Architektur und außergewöhnliches Design – das bezeichnet die Black Sea Arena in Shekvetili, Guria, Georgien. Auffallend am Schwarzen Meer gelegen, bietet sie Platz für abwechslungsreiche Veranstaltungen.

Die Black Sea Arena und die dazugehörige, komplette Freianlagenplanung wurde vom Architekturbüro DREI ARCHITEKTEN aus Stuttgart, konstruiert und 2016 fertiggestellt. Die Arena umfasst ein Amphitheater für 10.000 Zuschauer. Bei Regen kann die Dachfläche der offenen Konzertarena und auch die transluzenten und hinterleuchtbaren Lamellen innerhalb weniger Minuten vollständig geschlossen werden. Mit verschiedenen Bereichen auf insgesamt sechs Stockwerken, schafft sie einen innovativen und multifunktionalen Raum, der für verschiedene Arten von Musik- und Sportveranstaltungen, Theaterstücke, Ausstellungen, Konferenzen und andere Gelegenheiten geeignet ist.

Eröffnet wurde die Black Sea Arena von der berühmten amerikanischen Popsängerin Christina Aguilera. Seitdem werden gerne große Festivals internationaler Pop- und Rockgruppen in der Konzertarena in Shekvetili realisiert. Weltstars wie etwa die Scorpions, Vanessa Mae, Aerosmith und Elton John geben sich hier fortan die sprichwörtliche „Klinke in die Hand“.

Um das sehr ansprechende Angebot abzurunden, wurden weitere Ideen der Verantwortlichen der Black Sea Arena in die Tat umgesetzt. Der schon im Vorfeld angekündigte Ausbau der imposanten Außenanlage mit musiksynchronen Wasserspielen und farbenprächtigen Lasershows wurde nun im August 2017 fertiggestellt und in Betrieb genommen.

Das Gesamtwerk umfasst neun große Wasserbecken, etliche Zuleitungen und verschiedenste Düsen und Aufbauten, um ausgefallene, emotionsvolle Wasserspiele mit unterschiedlichen Fontänen-Bildern zu schaffen. Unterstützt wird diese Darbietung von individuellen Lichtspielen, die die Wasserfontänen stimmungsgerecht beleuchten.
Mit dem professionellen High-Power Videoprojektor werden fantasievolle und hochauflösende Videoanimationen, stets passend zum Thema, direkt auf den mittigen Wasserschild dargestellt. Ergänzt wird das abwechslungsreiche Multimediaspektakel mit speziell programmierten, musiksynchronen Lasershows aus Lasergrafiken und Animationen, die jeweils auf Wasserschilde und Fontänen projiziert werden. In wetterfeste Vorrichtungen implementiert, sorgen drei leistungsstarke LPS-Bax Lasershowsysteme in RGB (multicolor), hergestellt in Deutschland, für Unterhaltung per Laser.

Bei der Realisierung dieser anspruchsvollen Installation, vertrauten die Verantwortlichen der Black Sea Arena zwei Firmen, die sich international längst schon einen Namen gemacht haben.
Die enge Zusammenarbeit der Firmen GHESA Water Features aus Spanien und LPS-Lasersysteme aus Deutschland sind nur ein Grund für die erfolgreiche Realisierung der Multimediainszenierung. Ein weiterer, und durchaus gewichtigerer Grund, ist sicher das jeweilige Know-how jeder einzelnen Firma.
Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung, bietet GHESA alle Arten von Freizeitaktivitäten und Lösungen mit Wasser, geschaffen für städtische Räume, kulturelle Einrichtungen, Einkaufszentren, Themenparks, Sportanlagen und andere große Unterhaltungsbereiche.
GHESA verfügt über ein solides Team von Profis, das kreative und technologisch innovative Lösungen anbietet, mit den Fähigkeiten, die für ihre erfolgreiche schlüsselfertige Konstruktionen überall in der Welt erforderlich ist. 3000 Einrichtungen in 25 Ländern bestätigen diese Erfahrung, basierend auf einzigartigen, patentierten Technologien für Multimedia-Show-Brunnen, schwimmende Megafountains, interaktive Wasserspiele, Wasserpark für Kinder, und vieles mehr.

LPS-Lasersysteme ist ein führender Hersteller und Anbieter von professionellen Lasershow-Systemen, Lasershows, Lasershow Software, Lasermodule und wichtiger Partner bei Multimediashows weltweit. Mit ihrem Hauptsitz in Ofterdingen, im Süd-Westen Deutschlands, setzt LPS Maßstäbe in kundenspezifischen Laserprojekten. 1993 gegründet, realisieren die dynamischen LPS Mitarbeiter ihre Ideen, ihre Leidenschaft für perfekte Lasershows und Lasersysteme. Namhafte Erlebnisgastronomen, Event-Agenturen und Betreiber von Freizeitparks, Entscheidungsträger verschiedener Institutionen und Regierungen, sowie andere Lasershow-Anbieter auf der ganzen Welt vertrauen dem Unternehmen. Das Bestehen seit fast einem viertel Jahrhundert der Firma LPS-Lasersysteme, ist in vielerlei Hinsicht begründet. Das Resultat aus Erfahrung und Umsetzungsvermögen, gezielt in Einklang gebracht, sind abwechslungsreiche, farbbrillante Lasershows auf Großveranstaltungen aller Art, zuverlässige Lasershowsysteme die rund um den Globus gemietet und gekauft werden und nicht zuletzt zufriedene Kunden weltweit.

Über:

LPS-Lasersysteme
Herr Siegmund Ruff
Haidschwärze 18
72131 Ofterdingen
Deutschland

fon ..: 07473 271177
web ..: http://www.lps-laser.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

LPS-Lasersysteme ist ein führender Hersteller und Anbieter von professionellen Lasershow-Systemen, Lasershows, Lasershow Software, Lasermodule und wichtiger Partner bei Multimediashows weltweit. Mit ihrem Hauptsitz in Ofterdingen, im Süd-Westen Deutschlands, setzt LPS Maßstäbe in kundenspezifischen Laserprojekten.
1993 gegründet, realisieren die dynamischen LPS Mitarbeiter ihre Ideen, ihre Leidenschaft für perfekte Lasershows und Lasersysteme. Namhafte Erlebnisgastronomen, Event-Agenturen und Betreiber von Freizeitparks, Entscheidungsträger verschiedener Institutionen und Regierungen, sowie andere Lasershow-Anbieter auf der ganzen Welt vertrauen dem Unternehmen.
Das Bestehen seit fast einem viertel Jahrhundert der Firma LPS-Lasersysteme, ist in vielerlei Hinsicht begründet. Das Resultat aus Erfahrung und Umsetzungsvermögen, gezielt in Einklang gebracht, sind abwechslungsreiche, farbbrillante Lasershows auf Großveranstaltungen aller Art, zuverlässige Lasershowsysteme die rund um den Globus gemietet und gekauft werden und nicht zuletzt zufriedene Kunden weltweit.

Pressekontakt:

LPS-Lasersysteme
Frau Martina Ruff
Haidschwärze 18
72131 Ofterdingen

fon ..: 07473 271177
web ..: http://www.lps-laser.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

  • Print
  • Digg
  • StumbleUpon
  • del.icio.us
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Bookmarks
  • Add to favorites
  • E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt