Archive for the Sport Category

Studenten, Promoter und Interessenten können sich kostenlos registrieren (Fotos hochladen, persönliche Angaben etc. eintragen), nach Jobanzeigen suchen und sich bewerben.

Auf der neuen Jobplattform Promo-Jobanzeigen.de finden Studenten, Promoter und weitere Interessenten tolle Messejobs in den beliebten Städten Hamburg, Berlin, Frankfurt, München, Leipzig, Dresden etc. Gesucht werden Messehostessen, Promotionpersonal, Mitarbeiter für den Gastrobereich, Brand Ambassadeure (Markenbotschafter) sowie Mitarbeiter für Sampling Aktionen.

Arbeitgeber und Agenturen stellen sich auf Promo-Jobanzeigen.de vor, schalten Inserate für Messejobs und erhalten online Bewerbungen von Jobsuchenden. Im internen Bereich von Promo-Jobanzeigen.de können Auftraggeber Bewerbungen und Setcards von Jobsuchenden anschauen, Nachrichten schicken und Personal buchen – alles ganz zentral.

Nach der kostenlosen Registrierung können Arbeitgeber sich mit einem Profil präsentieren und Jobanzeigen sowie Dienstleistungen einstellen. Als Auftraggeber geben Sie einen Titel, eine Kategorie und Ihre Anforderungen für den Job ein. Anschließend beschreiben Sie den Job, laden Bilder hoch und legen eine Vergütung fest. Fertig ist Ihr Inserat.

Studenten, Promoter und weitere Interessenten können über die Suchmaske oder die Kategorienliste nach Ihren Inseraten suchen und Ihnen eine Bewerbung inkl. Setcard schicken.

Zusätzlich können sich Auftraggeber und Auftragnehmer gegenseitig bewerten und Erfahrungen austauschen. Damit können die anderen Mitglieder von Promo-Jobanzeigen.de zum Beispiel die Qualität und die Zuverlässigkeit der bewerteten Agenturen und Promoter besser einschätzen.

Eine Auswahl der bisherigen Bewertungen finden Sie auf Promo-Jobanzeigen unter Bewertungen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Promo Jobanzeigen
Herr Marcel Blumenberg
Kaufingerstraße 19
80331 München
Deutschland

fon ..: 015236401638
web ..: https://www.promo-jobanzeigen.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

„Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.“

Pressekontakt:

Promo Jobanzeigen
Herr Marcel Blumenberg
Kaufingerstraße 19
80331 München

fon ..: 015236401638
web ..: https://www.promo-jobanzeigen.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Bauen bedeutet für Projektleiter interdisziplinäre Teamarbeit. Besuchen Sie unser 2-tägiges Seminar in München und erleben Sie einen Austausch mit erfahrenen Referenten aus renommierten Unternehmen.

Integrative Projektleitung am Bau
entwickeln – planen – bauen – betreiben

Initiative der BVM und des Arbeitskreises AK 6 Konfliktvorbeugung der DGA-Bau (Deutsche Gesellschaft für Außergerichtliche Streitbeilegung in der Bau- und Immobilienwirtschaft, Berlin)

Aus der Praxis – für die Praxis:
Experten der Baurechtskanzlei Arnecke Sibeth Dabelstein, Bayerisches Bauministerium, BMW-Group, EDR Software, Hochschule München, Landeshauptstadt München, Max-Planck-Gesellschaft und SINNWERKSTADT.

Teilnehmerkreis: Projektleiter bei öffentlichen und gewerblichen Bauherren, Planern (Architekten, Ingenieure), Projektsteuerern, Bauunternehmen, Investoren

Ziel: Stärkung der Projektleiter*innen für Projekterfolg

Das Seminar vermittelt:
– breite Beurteilungskompetenz
– neue Ansätze für die eigene Weiterentwicklung
– Impulse, um Konflikten vorbeugend zu handeln
– das Überbrücken unterschiedlicher Ansprüche
– Erkennen von »Leitplanken, Spielräumen, roten Linien«
– Fähigkeiten, um Projekte erfolgreich zu leiten

Referenten & Agenda:

>> Dieter Grömling: Ergebnisse AK Konfliktvorbeugung (MPG/DGA-Bau)

>> Claus-Jürgen Diederichs: AHO Leistungsbild Projektleitung, ADR-Verfahren (big five)

>> Angelika Malinowski: Aufgaben Bauherr und Betreiber, Vergabe (Einkauf)

>> Axel Sperling: aktuelle Rechtsthemen (Vergabe, HOAI, VOB/B)

>> Franz-Josef Balmert: Qualitätssicherung und Controlling in der Projektabwicklung

>> Janosch Dlouhy: Werkzeugkasten zu Lean, Digital und Agil

>> Martin Vielhauer: technische Planungsprozessoptimierung, Schnittstellen, BIM

>> Frank Eckel: Digitalisierung beim Mängelmanagement

>> Stephanie Utz: menschliche Faktoren in der Projektleitung

>> Martin Stojan: Projekt-Training, Fallbeispiele – Vorstellung mit Diskussion zu fachlichen und menschlichen Themen, in Anlehnung an Supervision

Weitere Informationen unter https://www.bvm-seminare.de/werkstatt-bauprojekte.php

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BauVertragsManagement GmbH
Frau Rosina Sperling
Evastraße 4 a
81927 München
Deutschland

fon ..: (089) 92 09 09-10
fax ..: (089) 92 09 09-20
web ..: http://www.bvm-seminare.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Über BauVertragsManagement GmbH
BVM in München steht für individuelle Beratung und Weiterbildung im Bau- und Immobilienwesen. Die Geschäftsführerin Rosina Sperling hat sich auf außergerichtliche Streitbeilegung spezialisiert und bietet den Weiterbildungslehrgang zum Streitlöser/in DGA-Bau-Zert® und zur Zertifizierung als Wirtschaftsmediator/in an.

In BVM-Bauseminaren vermitteln erfahrene Referenten bauspezifisches Wissen zu Themen wie HOAI, VOB/B, Baurecht oder Bauablaufstörungen.

Weitere Informationen stellt die BVM GmbH auf ihrer Webseite www.bvm.de zur Verfügung.

Hinweis: Sie können diese Eventbeschreibung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Kathrin Schubert – die Wortjongleurin
Frau Kathrin Schubert
Metzstraße 35
81667 München

fon ..: 089-54806650
web ..: http://www.kathrin-schubert.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Worauf es bei der Marathon-Vorbereitung ankommt

BildDer erfahrene Laufcoach und ehemalige nationale Spitzenläufer Peter „Piet“ Könnicke begleitet auch
in diesem Jahr die Läufer des Taiwan Excellence“Teams beim BMW Berlin“Marathon. Mit einem
umfassenden Trainings“ und Ernährungsplan bereitet er die Läufer optimal auf die anspruchsvolle
Strecke vor.

Piet, Du warst selbst jahrelang erfolgreicher Langstreckenläufer. Wie bist Du generell zum Laufen
gekommen?

Ich habe irgendwann im Schulsport gemerkt, dass mich die für eine gute Note geforderten 1.000
Meter nicht anstrengen – und mir sogar Spaß machen. Mein erster Förderer war mein Sportlehrer:
Der holte mich mitten aus dem Unterricht, weil er erfahren hatte, dass der Sportladen in unserer
damaligen Kreisstadt gute Turnschuhe geliefert bekommen hatte, was damals in der DDR eine Rarität war. Die Schuhe waren zwar eine Nummer zu groß und aus heutiger Sicht überhaupt nicht zum Laufen geeignet, aber sie waren mein ganzer Stolz und haben mich wahnsinnig motiviert, laufen zu gehen – mit 15 oder 16 Jahren habe ich dann begonnen, regelmäßig zu trainieren.

Du stehst nun bereits zum zweiten Mal in Folge dem Läuferteam von Taiwan Excellence als Coach
zur Seite. Wie sieht Dein Trainingsplan für die Läufer des Teams in diesem Jahr aus?

Wir haben ja Läufer ausgewählt, die eine gute Fitness haben und denen das Laufen nicht fremd ist. Ich halte es für sehr wichtig, dass man über die Erfahrung von zwei, vielleicht sogar drei Jahren regelmäßigen Lauftrainings verfügt, um einen Marathon zu laufen. Ich versuche in den Wochen, in denen ich mit den Läufern des Taiwan Excellence“Teams trainiere, so schnell wie möglich herauszufinden, wie gut ihre Ausdauer ist. Denn ein Marathon ist eine extreme Ausdauer“ und Energieleistung. Daher sind Dauerläufe bei meinem Training zunächst das A und O. Dabei führe ich mehr und mehr an eine marathonspezifische Belastung heran, das heißt, an lange Strecken von 32 bis 35 Kilometern. Sehr gern arbeite ich auch mit Fahrtspielen – ein spielerisches Trainingselement, bei dem das Lauftempo während eines Dauerlaufs mehrmals gesteigert und wieder verringert wird.
Entgegen der Meinung mancher Trainingskollegen, denen zufolge Fahrtspiele eher für erfahrene
Läufer geeignet sind, stellen sie für mich ein Trainingsmittel dar, bei denen die Läufer selbst viel
Gefühl für Tempo und Distanzen entwickeln und schnell Fortschritte spüren können. Dehnungs“,
Kräftigungs“ und Stabilisierungsübungen gehören für mich in jede Trainingswoche.

Wie trainierst Du Läufer, die ihre persönliche Bestzeit knacken wollen? Gibt es hier einen speziellen Trainingsplan?

Wer mit dem Laufen beginnt, wird zunächst sicher eine Reihe von Bestzeiten aufstellen, wenn er
dranbleibt und regelmäßig trainiert. Irgendwann kommen wir aber in einen Leistungs“ und auch
Altersbereich, in dem sich Bestzeiten nicht mehr ganz so einfach aufstellen lassen. Und da ist ein
Training, das individuelle Möglichkeiten und Rahmenbedingungen wie Job, Familie und Zeitbudget berücksichtigt, wichtig, wenn man leistungsorientiert laufen möchte. In der Tat sind meine Trainingspläne dann speziell, weil individuell. Wobei es mir gar nicht so sehr um Bestzeiten geht,sondern darum, das Leistungsvermögen auszuschöpfen, das unter Berücksichtigung aller Umstände – auch des Alters – möglich ist.

Wie weit sollte die Distanz des längsten Trainingslaufs in der Vorbereitungsphase sein?

Wie oben schon erwähnt, steigern sich die Umfänge eines Laufs bei einer normalen
Marathonvorbereitung bis zu 32 oder mitunter 35 Kilometern. Voraussetzungen hierfür sind
natürlich Faktoren wie eine gute Gesundheit, umfassende allgemeine Fitness, optimale
Ausdauergrundlage und ausreichende Belastungsverträglichkeit. Verläuft das Training ohne
Probleme und nach Plan, sollte der letzte, ganz lange Lauf drei Wochen vor dem Marathon
stattfinden. Ernährung spielt insbesondere in den letzten Wochen vor dem Marathon eine wichtige Rolle.

Welche Ernährungstipps gibst Du den Läufern?

Gute Ernährung sollte nicht nur auf die Zeit vor einem Marathon reduziert werden, sondern immer Bestandteil unseres Alltags sein. Dabei ist es wichtig, dass sie gesund ist, Spaß macht und Energie liefert. In umfangreichen Trainingsphasen – wie bei einer Marathonvorbereitung – gehen wir häufig viel bewusster damit um, was und wann wir essen – dieses Bewusstsein sollte immer unser Maßstab sein. Damit wir durch die Ernährung mit allen grundlegenden Nährstoffen wie Kohlehydraten, Fetten, Eiweißen sowie ausreichend Vitaminen und Mineralien versorgt sind, eignet sich eine hauptsächlich pflanzenbasierte Ernährungsweise. Gute Kohlehydrate durch Vollkornprodukte, gute Fette durch wertvolle Öle und Eiweiß durch Fisch, Fleisch und Hülsenfrüchte, zudem Obst und Gemüse – das macht eine ausgewogene Ernährung aus, sodass man keine spezielle „Marathondiät“ braucht.

Wie sollte die letzte Woche vor dem Marathon idealerweise aussehen?

Ganz einfach: Viel Ruhe, möglichst wenig Stress und ausreichend Schlaf. Läufer sollten die freie Zeit genießen, entspannt mal einen Kaffee trinken gehen oder auch einen ruhigen Spaziergang machen.
Wichtig ist es, darauf zu achten, sich nicht noch einen Infekt einzufangen, denn im austrainierten Zustand, wenn der Körper etwas zur Ruhe kommt, steigt die Infektanfälligkeit. Es gilt also, Situationen zu meiden, in denen gehustet und geniest wird – und vielleicht auch mal mit einem höflichen Hinweis beim Guten“Tag“Sagen aufs Händeschütteln verzichten.

Worauf sollte ein Marathonläufer in seinen letzten Trainingsläufen achten?

In der letzten Trainingswoche passiert nicht mehr viel. Zu diesem Zeitpunkt geht es vor allem darum, sich gut zu erholen. Gar nichts zu machen, wäre aber auch falsch, denn dann wird der Körper schnell zu müde. Durch kurze, lockere Dauerläufe bleibt der Organismus in Schwung und leistungsbereit. Das Vertraute zu machen, also zu laufen, hilft auch gegen die Nervosität und Aufregung. Manche Läufer entscheiden sich drei oder vier Tage vor dem Marathon für eine Vorbelastung, indem sie über wenige Kilometer im geplanten Renntempo oder auch etwas schneller laufen. Dabei sollte man jedoch nichts erzwingen und immer daran denken: Wenn sich so ein Lauf zäh anfühlt und die Beine nicht frisch sind, dann ist das keine Aussage für den Marathon ein paar Tage später. Erst dann gilt es.

Wie, meinst Du, wirken sich die Teamzugehörigkeit und insbesondere die Integration der Läufer aus Taiwan und Deutschland auf die Motivation auf der Rennstrecke aus?

Auch wenn es oft heißt, dass Läufer Einzelsportler sind, so ist das Gruppenerlebnis sowohl im
Training als auch in einem Wettkampf besonders motivierend. In einer Trainingsgruppe zu laufen,
macht Spaß, ist gesellig und hilft, die Leistung zu verbessern. Vor einem Lauf oder in Ergebnislisten zu sehen, dass mehrere Läufer eines Vereins oder eines Teams am Start sind, stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl ungemein. Ich erlebe immer wieder, wie bei Läufen vor dem Start, auf der Strecke oder im Ziel ein Gemeinschaftsgefühl entsteht, weil Vorfreude, Anstrengung und Leid sowie die Freude darüber, es bis ins Ziel geschafft zu haben, geteilt werden. Als sich die Läufer des Taiwan Excellence“Teams im vergangenen Jahr das erste Mal auf der Marathonmesse Berlin Vital – in diesem Jahr MARATHON EXPO – am Messestand von Taiwan Excellence persönlich getroffen haben, war sofort ein Gefühl von Zusammengehörigkeit zu spüren, weil man mit seinen Emotionen, seiner Aufregung und Anspannung, seiner Vorfreude und auch seinen Fragen nicht mehr allein war. Das hilft und motiviert sehr.

Wie motivierst Du die Läufer des Taiwan“Excellence“Teams, weiterzumachen, wenn der Körper
nicht so will, wie man selbst?

Ich bereite sie mental darauf vor, dass eine solche Situation natürlich auftreten kann. In so einem Moment ist es wichtig und hilfreich, in die richtige Richtung zu denken, nämlich via Ziel. Jedem sollte bewusst sein, dass ein Marathon eine Extrembelastung ist, bei der die Signale des Körpers ernst genommen werden müssen. Die Gesundheit ist stets das Wichtigste.

Welche wichtigen Tipps gibst Du als Experte anderen Marathonläufern mit auf den Weg? Welche
Fehler sollten Läufer dringend vermeiden, was empfiehlst Du?

Ein Marathon ist eine Geduldssache, denn der Weg ist lang. Daher ist es wichtig, sich seine Kräfte gut einzuteilen und nicht zu schnell zu beginnen. Stärke und Selbstbewusstsein entwickeln sich immer aus einem guten Training. Sich darauf zu verlassen und wirklich sein ganz egal was um einen herum passiert und wie schnell andere laufen, das ist die beste Strategie.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

ITMS Marketing
Herr Anna Domnik
Frankfurter Landstraße 15
61231 Bad Nauheim
Deutschland

fon ..: 06032 34590
web ..: http://itms.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

ITMS Marketing
Herr Anna Domnik
Frankfurter Landstraße 15
61231 Bad Nauheim

fon ..: 06032 34590
web ..: http://itms.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Es ist soweit: Die junge Autorin Carina Isabel Menzel legt mit „Miss of he Match – Spielerfrau kann jede sein – oder?!“ nun ihren zweiten Roman rund um das Leben der Frauen am Spielfeldrand vor.

BildUnd da wird der Männer größte Leidenschaft, der Fußball, schnell zur Nebensache. Denn kaum haben sich Cynthia und der bekannte Fußballprofi Fabian von den Erlebnissen der Fußball-WM erholt und sie sich in ihrem Alltag eingefunden, erwartet sie sofort die nächste Überraschung: Denn eines Tages flattert Cynthia eine ganz besondere Einladung ins Haus. Absender ist kein geringerer als der DFB, der Deutsche Fußballbund: Eine Misswahl der Spielerfrauen steht an und Cynthia, die den unfreiwilligen Ruhm verabscheut, sieht sich wohl oder übel zur Teilnahme gezwungen.

Während sie noch versucht, herauszufinden, wie ernst sie all das nehmen soll, wird sie hineingerissen in ein Netz aus schrägen Mitstreiterinnen, Geheimnissen, falschen Spielen und Ereignissen, die sie sich niemals hätte träumen lassen …

Carina Isabel Menzel wurde 1999 geboren. Bereits in der Grundschule begann sie, Gedichte und Kurzgeschichten zu verfassen und schrieb mit 12 Jahren ihren ersten Roman. In den folgenden Jahren verfasste sie immer wieder Theaterstücke, Drehbücher und Romane und veröffentlichte vielzählige Kurzgeschichten und Gedichte. Carina nahm an zahlreichen Schreibwettbewerben und Anthologieprojekten teil und belegte mit ihren Geschichten bereits einige Plätze im Rahmen unterschiedlicher Preisausschreiben.

2017 feierte Carina mit ihr Romandebüt mit „Miss oft the Match: WM, das sind wir alle – oder?!“. Die Autorin absolvierte 2018 ihr Abitur, studiert in Heidelberg Anglistik und Geschichte auf Lehramt.

Carina Isabel Menzel: Miss of he Match – Spielerfrau kann jede sein – oder?!
ISBN 978-3-86196-870-2, Taschenbuch, 186 Seiten

Das Buch ist auch als E-Book erhältlich. Weitere Informationen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Papierfresserchens MTM-Verlag
Frau Martina Meier
Mühlstraße 10
88085 Langenargen
Deutschland

fon ..: 08382 9090344
fax ..: 0721 509663809
web ..: http://www.papierfresserchen.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden. Weiteres Bildmaterial zum Buch oder Informationen zur Autorin senden Ihnen auf Anfrage gerne zu.

Pressekontakt:

Papierfresserchens MTM-Verlag
Frau Martina Meier
Mühlstraße 10
88085 Langenargen

fon ..: 08382 9090344
web ..: http://www.papierfresserchen.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

DER KLEINE PRINZ von Antoine de Saint-Exupéry – Eine cineastische, literarische und musikalische Zauberreise mit Sir Kristian Goldmund Aumann

BildDas Lesefestival: „Let us build bridges, not walls“ mit Sir Kristian Goldmund Aumann.

„Eine Welt ohne Literatur? Die Menschheit wäre sprachlos.“ – Zitat: Sir Kristian Goldmund Aumann, Poet

Abgötter der Liebe, Ritter der Freundschaft – Ein Plädoyer für die Menschlichkeit, philosophische Dichtung und wahre Helden in der Kunst des Erzählens; Perlen der Literatur – „Das Lesefestival 2019“ vereint Jahrtausendautoren, Nobelpreisträger und die Creme de la Creme der Poesie. Unter dem Motto: „Let us build bridges, not walls“ sind es fünf LITERATUREREIGNISSE, die das Lesefestival im Jahr 2019 prägen. Edle Werte und visionäres Gedankengut finden sich, thematisch, ebenso, im LESEFESTIVAL 2019 wieder.

GRAND OPENING – DER KLEINE PRINZ
Es ist nach der Bibel das meistgelesene Buch der Welt. Der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupéry; sein undefinierbarer Zauber und Charme machen dieses Märchen zum Diamant der Weltliteratur. Ein Plädoyer für Freundschaft, Vertrauen, Menschlichkeit und Achtsamkeit. Die zentrale Botschaft ist heute noch genauso bedeutend wie bei seiner Veröffentlichung: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“.

OSCAR WILDE – DIE BESTEN GESCHICHTEN
11. Oktober 2019 20:00 UHR MINORITENKLOSTER TULLN, MINORITENPLATZ 1

Oscar Wilde ist nicht nur für seine Gesellschaftssatiren und Das Bildnis des Dorian Gray bekannt. Auch in den Märchen und Erzählungen funkelt die facettenreiche Wortkunst des irischen Dandys. Alle öffnen sie Türen zu wunderbar reichen Gefühls- und Wahrnehmungswelten, die von Liebe und Schönheit, Anmut, Mitgefühl und Leid erzählen. Und nirgendwo fehlen die überraschenden Wendungen, die augenzwinkernden Momente. Die Sammlungen Lord Arthur Saviles Verbrechen, Das Granatapfelhaus, Der glückliche Prinz und Gedichte in Prosa sind jeweils vollständig enthalten und garantieren ein kurzweiliges Leseerlebnis.

Musikalische Umrahmung:
HECTOR BERLIOZ – FANTASTIC BERLIOZ

HEIMAT BIST DU GROSSER TÖCHTER
EIN NATIONALFEIERTAG SPEZIAL
INGEBORG BACHMANN – GEDICHTE
25. Oktober 2019 20:00 UHR MINORITENKLOSTER TULLN, MINORITENPLATZ 1

Die gestundete Zeit“, 1953 erschienen, begründete Ingeborg Bachmanns Ruhm als eine der größten Dichterinnen der europäischen Moderne. Sämtliche vollendeten Gedichte, von der frühen Lyrik bis zur „Anrufung des Großen Bären“, bilden den Kern ihres facettenreichen Werkes und gehören zu den großen dichterischen Leistungen des 20. Jahrhunderts.

Musikalische Umrahmung:
GUSTAV MAHLER – SYMPHONIE Nr. 5

FRIEDRICH NIETZSCHE – ALSO SPRACH ZARATHUSTRA
8. November 2019 20.00 UHR KULTURHAUS ST.ANDRÄ-WÖRDERN
MONSIGNORE JOSEF LUGER-PLATZ 2

Versteht man unter ‚Inhalt‘ eine nacherzählbare Handlung, so bietet hier Nietzsches Zarathustra lediglich einige Motive, zusammengehalten durch die Hauptfigur selbst: Die Handlung des Werkes ist die fortschreitende Entwicklung seines Protagonisten, sein innerer Werdegang zum Verkünder der Umwertung aller Werte, des Übermenschen, vor allem aber der ewigen Wiederkehr des Gleichen.

Zarathustra, der persische Religionsstifter und Prophet, beschließt nach zehnjährigem Einsiedlertum, nunmehr seine gewonnene Weisheit mit den Menschen zu teilen. Als er in ein Dorf gelangt, dessen Einwohner gerade auf den Auftritt eines Seiltänzers warten, predigt er der Menge sein Konzept vom „Übermenschen“: „Der Mensch ist etwas, das überwunden werden soll. Was habt ihr getan, ihn zu überwinden?“ Der schwache und fremdbestimmte Mensch müsse über sich hinauswachsen und schließlich, eines Tages, der Vergangenheit angehören. Unverstanden wird Zarathustra von der höhnischen Gemeinde abgewiesen; so fasst er den Entschluss, nicht mehr zum Volke, nur noch zu herausragenden Einzelnen zu sprechen, und setzt seine Reise fort.

Musikalische Umrahmung:
RICHARD WAGNER

PERFORMER & POET

Sir Kristian Goldmund Aumann ist Dramatiker, Poet, Drehbuchautor, Filmemacher, Regisseur und Schauspieler – er lebt und arbeitet in St. Andrä-Wördern / NÖ. Nach seiner Ausbildung an der Lee Strassberg School in New York, folgten längerfristige Engagements, am Wiener Burgtheater (Ära Claus Peymann) und am Italienischen Staatstheater. Fernseh- und Kinofilmrollen im In- und Ausland. Unter seiner Intendanz und Regie fielen Erfolgsproduktionen, wie „Rozznjogd“ (Museumsquartier), „Leutnant Gustl“ (Wiener Kultursommer). „Mega Performances“ – wie das „Crime Festival“/Agatha Christie (Greifenstein an der Donau), „Mega-Show“ des amerikanischen „hard-mouth“ Poeten Charles Bukowski. Länderübergreifende „Kulturaustausch- Programme“. National- (ORF-Radio-Kulturhaus, Rund um Burg, Votivkirche, Universität Wien…) und International konzipierte Rezitationsabende in London, Brüssel, Berlin, New York, Paris, Moskau, Zagreb usw. die Autoren wie Fried, Mann, Kraus, Brecht, Schnitzler, Bukowski, Hesse, umfassten.

Wiederholte Teilnahme an Großveranstaltungen – „Stimme gegen Terror und Gewalt“. Erich Fried Lesungen in Oberwart und Wien, Benefiz für Bosnien „Gedichte gegen den Krieg“, Salzburg. Gedenkveranstaltung, KZ-Bozen.

Studienaufenthalte, in jüngster Zeit, in den USA (Los Angeles, New York und San Francisco) Film/Drehbuch/Regiestudium.

Veröffentlichungen in bedeutenden Lyrik-Anthologien und Zeitschriften in den USA. Der Lyrikband »Aus Menschenhand I« ist im Herbst 2011 erschienen. Der Theatermonolog „Der Alptraum des Artisten“ ist im „Theater-Stückekatalog 2014“ der IG Autorinnen Autoren Österreich erschienen. In den USA sind im Zeitraum 2011 – 2013 zehn Poesie-Bücher erschienen. Der neueste Poesie-Band „The Seven Deadly Sins“ wurde im Frühjahr 2014 veröffentlicht. Der Prosaband »von dem da in das dort« ist in Arbeit. Das Kinofilmprojekt »The White Hope« (Gesellschaftskritisches Komödiendrama) befindet sich in der Produktionsphase. Sir Kristian Goldmund Aumann ist Mitglied der IG Autorinnen Autoren Österreich; und ab 2017 „Member of the Oxford Poetry Society.“ Intendant & Mastermind DAS LESEFFESTIVAL 2017, 2018/2019.

MORE INFOS DAS LESEFESTIVAL 2019: www.kunstverbindetmenchen.com
https://www.starmovie.at/filme/lesefestival-2019-der-kleine-prinz-4304/

SICUT SCRIPTUM EST:

Gemäß der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte hat jeder Mensch das Recht auf Bildung und das Recht, am kulturellen Leben der Gemeinschaft frei teilzunehmen…

EINTRITT FREI – FREIE SPENDEN

www.starmovie.at/filme/lesefestival-2019-der-kleine-prinz-43
www.kunstverbindetmenschen.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Kunst verbindet Menschen
Herr Kristian Goldmund Aumann
Greifensteinerstraße 70
3423 St.Andrä-Wördern
Österreich

fon ..: +43 6767202130
web ..: http://www.kunstverbindetmenschen.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Kunst verbindet Menschen
Herr Kristian Goldmund Aumann
Greifensteinerstraße 70
3423 St.Andrä-Wördern

fon ..: +43 6767202130
web ..: http://www.kunstverbindetmenschen.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Das Mundwerk in Berlin Zehlendorf veranstaltet ein großes Foto-Event. Dr. Michael K. Thomas präsentiert Fotokunstwerke von Kristian Liebrand zu Gunsten der DKMS. 27.09. und 28.09.19

BildAm Freitag, 27.09.2019, ab 19.30 Uhr werden die Motive einem ausgewählten Publikum vorgestellt. Aktuell werden Freikarten unter mutspenden.de verlost!

Ort: MUNDWERK in der Zehlendorfer Welle, Clayallee 330, 14169 Berlin

FREITAG, 27.09.2019, ab 19.30 Uhr:
– Eintritt nur mit Einladung (Gästeliste, Eintritt frei mit Einladung oder Freikarte)
– barrierefreier Zugang / ausreichend Parkplätze in der Tiefgarage Zehlendorfer Welle bis 24.00 Uhr
– Sektempfang
– Gästefotografie auf dem „roten Teppich“ inklusive kostenlosem Fotoabzug
– Eröffnungsrede / Moderation / Interviews
– Musikalische Begleitung mit Live-Piano und Live-Gesang
– After-Show-Party
– food and drinks (zum größten Teil kostenlos)
– mehr als 20 Motive der „urban nude collection“ als großformatige Wandbilder
– mehr als 600 Aktfotografien als Video-Projektion
– DKMS Registrierungsaktion und DKMS-Informationen
– Präsentation und Verkauf der Mutspenden-Kalender, auf Wunsch mit Signaturen des Künstlers und des Models
– Möglichkeit der freien Spende an die DKMS in beliebiger Höhe

Am Samstag, 28.09.2019, von 12.00 bis 18.00 Uhr haben alle interessierten Besucher ohne Einladung die Möglichkeit, die Ausstellung zu besuchen. Eintritt frei!

Ort: MUNDWERK in der Zehlendorfer Welle, Clayallee 330, 14169 Berlin

– kostenloser Eintritt für alle Interessierten
– barrierefreier Zugang / ausreichend Parkplätze in der Tiefgarage Zehlendorfer Welle
– mehr als 20 Motive der „urban nude collection“ als großformatige Wandbilder
– mehr als 600 Aktfotografien als Video-Projektion
– DKMS Informationen
– Verkauf der Mutspenden-Kalender 2020
– Möglichkeit der freien Spende an die DKMS in beliebiger Höhe

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Kristian Liebrand – Mutspenden
Herr Kristian Liebrand
Steiger-Stein-Str. 4
44805 Bochum
Deutschland

fon ..: 0234-915 391 45
web ..: http://www.mutspenden.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Sie können diese Eventbeschreibung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Kristian Liebrand – Mutspenden
Herr Kristian Liebrand
Steiger-Stein-Str. 4
44805 Bochum

fon ..: 0234-915 391 45
web ..: http://www.mutspenden.de

Der Fotograf Kristian Liebrand und der Kieferorthopäde Dr. med. Michael K. Thomas vom Mundwerk Berlin präsentieren im Rahmen eines großen Foto-Events das Mutspenden-Projekt zu Gunsten der DKMS.

BildEs geht um Mut – neuen Mut zu geben und zwar denjenigen, die an Blutkrebs erkrankt sind.

Dr. med. dent. Michael K. Thomas, Inhaber von „MUNDWERK – die Kieferorthopäden“ und Kristian Liebrand, international ausgezeichneter Aktfotograf, stellen gemeinsam ein Spendenprojekt zu Gunsten der DKMS auf die Beine.

Der Fotokünstler Kristian Liebrand hat für dieses Spendenprojekt eine kreative Bilderserie entworfen. Die wichtigste Bildzutat: Mut! Als Aktfotograf mit zahlreichen Referenzen möchte er auch hier nicht tausendfach gesehene, belanglose Nacktfotos präsentieren, sondern Überraschungsmomente schaffen: „Mut macht Kunst und umgekehrt!“

So ist der Fotograf mit einem sehr mutigen Aktmodel für insgesamt 12 Stunden an 2 Tagen in das pulsierende Leben von Berlin getaucht.

Das Model wurde ohne Kleidung in der Öffentlichkeit von Berlin in Szene gesetzt. Vor hunderten von Passanten! Eine spannende Konstellation, die selbst für das sehr erfahrene Profimodel, Eva Wenzel (Asmara), eine aufregende Herausforderung war. Und die sie mit Bravour gemeistert hat.

Um kein „öffentliches Ärgernis“ zu erregen, wurde jede Szene in weniger als 5 Sekunden (!) eingefangen. Somit gab es keine negativen Reaktionen. Kristian Liebrand: „Die meisten Passanten haben es überhaupt nicht mitbekommen. Die Übrigen waren freudig überrascht und lediglich etwas enttäuscht, dass sie nicht schnell genug ihr Handy für einen Schnappschuss rausholen konnten.“

Insgesamt vier Werke aus dieser „Urban Nude Collection“ wurden bereits in zwei internationalen renommierten Wettbewerben ausgezeichnet.

Mehr als 20 kunstvolle Fotografien werden nun großfomatig ausbelichtet und im Rahmen einer Charity-Vernissage am Freitag, 27.09.2019 ab 19.30 Uhr, in der 1.000 qm großen Praxis MUNDWERK in der Clayallee 330 in Berlin einem ausgewählten, geladenen Publikum vorgestellt. Weiterhin wird der „Mutspenden 2020“-Kalender mit 14 DIN-A2-großen Fotografien präsentiert.

Am Samstag, 28.09.2019, von 12 bis 18 Uhr, öffnet das Mundwerk für alle interessierten Besucher ohne Einladung die Türen der Ausstellung. Die Besucher haben die Möglichkeit, den Kunstkalender gegen eine Spende von 28,- EUR zu Gunsten der DKMS zu erwerben oder einen freiwilligen Betrag in beliebiger Höhe für den Besuch der Ausstellung zu geben. Der Kunst-Kalender ist auch nach der Ausstellung im Mundwerk erhältlich sowie online. Der Erlös geht zu 100% an die DKMS.

Dr. med. dent. Michael K. Thomas: „Mit unserer Aktion wollen wir das Bewusstsein schaffen, dass alle 15 Minuten ein Patient in Deutschland die Diagnose Blutkrebs erhält. Nur ca. 30 Prozent aller Blutkrebspatienten finden innerhalb der Familie einen passenden Spender. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die DKMS im Kampf gegen den Blutkrebs und geben allen Betroffenen Hoffnung, den passenden Stammzellspender zu finden. Seien Sie auch ein Mutspender und unterstützen Sie unser gemeinsames Projekt!“

Aktuell werden unter www.mutspenden.de Freikarten für die VIP-Vernissage mit After-Show-Party verlost.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Kristian Liebrand – Mutspenden
Herr Kristian Liebrand
Steiger-Stein-Str. 4
44805 Bochum
Deutschland

fon ..: 0234-915 391 45
web ..: http://www.mutspenden.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

Kristian Liebrand – Mutspenden
Herr Kristian Liebrand
Steiger-Stein-Str. 4
44805 Bochum

fon ..: 0234-915 391 45
web ..: http://www.mutspenden.de