Archive for the Sport Category

Adrenalin pur beim Gipfeltreffen für den guten Zweck: Explorer Andrew King, Denise Schindler, Paralympics-Silber-Gewinnerin, und Bergsteiger Walter Laserer mit Hallstein Water im Dachsteingebirge

BildAndrew Alexander King, der für sein „The Between Worlds Project“ bekannte afrikanisch amerikanische Abenteurer, kam zum Dachstein in Österreich um den Geburtsort von Hallstein Artesian Water, dem reinsten Wasser der Welt, in Österreich zu besteigen. Mit seiner Aktion möchte er das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und den Schutz der Geschenke der Natur, wie reinem Wasser, schärfen. Die Quelle von Hallstein Water, das nicht nur Sportler perfekt hydriert, liegt 214 m unter dem Dachstein in der UNESCO Welterbe Region bei Hallstatt in Österreich. 

Im Rahmen seines „The Between Worlds Project“ rückt Andrew Alexander King Einzelpersonen und gemeinnützige Organisationen, die er bei seinen weltweiten Expeditionen kennenlernt, in den Vordergrund, um Brücken für Hoffnung und positive Veränderung zubauen. So wird mit dieser Dachsteinbesteigung nicht nur Aufmerksamkeit auf den Schutz von Wasser und der Natur gelenkt, sondern auch mit einer Spende das Wasserbenefizprojekt „Operation Water“ unterstützt.

Andrew Alexander King besteigt den Dachsteingletscher mit dem bekannten österreichischen Bergsteiger Walter Laserer. Bei der „Aufwärmrunde“ am Krippenstein ließ es sich auch Denise Schindler, Silbermedaillengewinnerin bei den Paralympics und Weltmeisterin, nicht nehmen dabei zu sein, um die gute Sache zu unterstützen. 

Als Hallstein-Botschafter erkundete Andrew Alexander King das magische Einzugsgebiet des Hallstein Wasser, um zu erfahren, wie Regentropfen, die durch den Dachstein sickern, nach 8-10 Jahren natürlicher Filterung durch das einzigartige Kalksteinmassiv zum reinsten Wasser der Welt werden. 

„Ich fühle mich geehrt, dass ich den Dachstein besteigen durfte, und es hat mich begeistert zu sehen, wie die Familie Muhr mit Hallstein Wasser einen nachhaltigen Prozess entwickelt hat, um mit der Natur im Einklang zu existieren. Es ist faszinierend zu sehen, wie die Natur dieses völlig unbehandelte Wasser so perfektioniert, dass es besonders rein und gesund ist.“ sagt Andrew Alexander King.

Der bekannte Explorer, Bergsteiger, Wellenreiter, Free Diver, und Philanthrop Andrew Alexander King, dessen Eltern als US-Militär in Deutschland stationiert waren, besuchte einige Jahre in Deutschland die Schule, bevor er in die USA zurückkehrte und heute in Kalifornien lebt. Seine Mission ist die sieben höchsten Berge und sieben Vulkangipfel der Welt zu besteigen. Wenn er diese einzigartige Herausforderung meistert, wird er der erste afrikanisch-amerikanische Abenteurer sein, der alle 14 Gipfel bestiegen hat. Mit seinem „The Between Worlds Project“ kreiert er dabei Aufmerksamkeit für Einzelpersonen und gemeinnützigen Organisationen auf der ganzen Welt, um Brücken der Hoffnung zubauen und positiven Veränderungen für die Natur zu schaffen und gleichzeitig Rassismus, Sexismus, Klimawandel und wirtschaftliche Einschränkungen zu bekämpfen.

Das Hallstein Wasser der Familie Karlheinz, Elisabeth, Alexander, Phillip und Stephanie Muhr, kommt direkt aus einer artesischen, 214 m tiefen Quelle im österreichischen Dachsteingebirge. Hallstein Wasser ist völlig unbehandelt und kompromisslos, was es zum reinsten Trinkwasser der Welt macht. Diese isolierte Quelle filtert Regentropfen durch eine einzigartige geologische Kalksteinformation, die es unserem Wasser ermöglicht, zu 100 Prozent frei von Mikroplastik und anderen negativen Verunreinigungen zu sein.

Phillip Muhr, Hallstein Water: „Es war eine große Ehre den internationalen Explorer und Hallstein Botschafter Andrew Alexander King hier bei uns am Dachstein begrüßen zu können, um ihm zu zeigen, wie und wo unser Hallstein Wasser entsteht und wie wunderschön und kostbar die Natur mit seinen wahren Schätzen der Natur hier ist. Diese zu schützen und auch Wasser Initiativen wie Operation Water zu unterstützen, ist unsere gemeinsame Mission.“ 

Die Region Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut wurde aufgrund ihrer außer-gewöhnlichen natürlichen, unberührten Schönheit und 7.000-jährigen historischen Bedeutung zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Der natürliche artesische Brunnen „Hallstein“ liegt am Fuße des berühmten Dachsteingletschers in Obertraun, Oberösterreich.

Im Mittelpunkt der Mission von Hallstein steht die Fokussierung auf Nachhaltigkeit als Schlüssel zur Zukunft unseres Planeten, und als Familienunternehmen kann Hallstein schnell auf die Geschäftstätigkeiten reagieren, die sich auf seinen ökologischen Fußabdruck auswirken. 

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Alpine Water GmbH
Herr Phillip Muhr
Ried Ecking 12A
6370 Kitzbühel
Deutschland

fon ..: +43 720 880 885
web ..: https://www.hallsteinwater.com/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Hallstein Artesian Water: Das wohl reinste Wasser der Welt!
Aus der österreichischen 800-Seelen-Gemeinde Obertraun in der Dachsteinregion kommt das reinste Natur-Wasser der Welt: Hallstein Artesian Wasser. Die austro-amerikanische Unternehmerfamilie Muhr hatte sich, weltweit und fast 16 Jahre lang, auf die Suche nach Wasser mit der perfekten Mineralisierung und größten Reinheit begeben. Der Grund: die Familie ließ fast 4.000 Wasser testen und fand kein Wasser, das über alle acht Kern-Faktoren verfügt, die laut Ärzten, Ernährungsspezialisten, Forschern und Wasserexperten ein ideales und reines Trinkwasser ausmachen. Daher machten sich die Muhrs mit Hilfe von Experten auf die Suche nach diesem ganz besonderen Wasser, das den hohen Ansprüchen gerecht wird. Fündig wurden sie in Österreich 3.215 Meter unter dem Dachsteingletscher.

Pressekontakt:

ZiererCommunications
Frau Annette Zierer
Effnerstr. 44-46
81925 München

fon ..: +498935612483
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Das Webinar von Tatortreiniger und Lifecoach Marcell Engel kam sehr gut an. Der Termin für das Folgeseminar von „Clean up your Life“ steht auch schon fest: 30. Juni 2022 um 20:00 Uhr.

Bild„Clean up your Life: Was würdest du am letzten Tag deines Lebens nicht tun?“

Frankfurt/Bad Soden, 23.05.2022. „Ich freue mich sehr, dass mein erstes Live-Webinar so gut angenommen wurde. Und das trotz des guten Wetters“, erklärt Marcell Engel, Tatortreiniger und Lifecoach. Der Titel seines Seminars „Clean up your Life: Was würdest du nicht tun, wenn heute dein letzter Tag wäre?“ traf offenbar einen Nerv, denn der Großteil der angemeldeten Teilnehmer verfolgte die Ausführungen des bekannten Tatortreinigers mit Spannung und erkundigte sich schon nach dem Termin für das nächste Webinar.

Bewusst hat er diese Fragestellung mit dem Blick auf das Leben vor dem Tod gewählt. Gleich zu Beginn macht Marcell Engel klar, dass das Thema so umfassend ist, dass das Webinar einen kleinen Auszug aus seinem Life Coaching Programm darstellt. Für Interessierte hält er verschiedene Angebote bereit, an weiteren Seminaren und Workshops teilzunehmen und dabei möglicherweise die Perspektive auf ihr eigenes Leben zu verändern. „Ich sehe den Wechsel von Blickwinkeln und Veränderungen als große Chance“, erklärt Marcell Engel.

Er selbst verfügt über Erfahrungen und Erlebnisse von über 15.000 Einsätzen und hat allzu oft gesehen, dass Menschen ihr Leben nicht so gelebt haben wie vielleicht gehofft und gewünscht. In seinen Live-Videos zeigt er in den Social Media Kanälen regelmäßig Orte, an den denen er im Einsatz ist und die viel über den Menschen aussagen, der dort gelebt hat. Ein solches Video wählt er als Einstieg für das Webinar und erläutert: „Ich habe einsame Tode gesehen. Angehörigen von Verstorbenen haben mir häufig davon erzählt, dass diese im Grunde am Leben vorbeigelebt haben.“ Anschaulich nahm Engel seine Zuhörer anhand von Bildern mit an Tatorte und schildert, warum es für ihn so wertvoll ist, den Spiegel des Todes vorgehalten zu bekommen. „Ich habe die Chance, Lehren für mich daraus zu ziehen und Erkenntnisse zu gewinnen, wie ich zufriedener, glücklicher und auch erfolgreicher werde“, erläutert er. Und gibt beispielsweise auch Tipps dazu. „Wir kennen alle diese Tage, an denen es uns mal nicht so gutgeht“, weiß er aus eigener Erfahrung. Für solche Fälle empfiehlt er beispielsweise einen Ordner im Handy – das kann natürlich auch ein klassischer Ordner aus Karton sein – anzulegen und da schöne Fotos von lieben Menschen mit angenehmen Erinnerungen und glücklichen Momenten abzulegen. „Ich nehme mir dann die Zeit, diese Bilder zwei, es können natürlich auch fünf und mehr, Minuten sein, anzuschauen. Das hilft, um ein positives Tages-Mindset zu erreichen und so den Tag positiv zu erleben“, verrät er.

Es war sicher der Spannungsbogen, der die Teilnehmer fesselte. „Es dreht sich doch letztlich immer darum „Welche Ziele habe ich?“. So bin ich auch auf die Frage „Was würdest du am letzten Tag deines Lebens nicht tun?“ gekommen“, sagt Coach Engel. Rund 80 Prozent all derer, die er in Seminaren und Gesprächen dazu befragt hat, haben geantwortet „Mich nicht mehr so über andere Menschen aufregen“. Damit treffen sie eines der Themenfelder, das Marcell Engel in den Mittelpunkt seines Seminar- und Workshop Angebots stellt: Kommunikation. „Wir müssen viel mehr miteinander sprechen“, sagt er. Und fügt hinzu: „Kommunikation halte ich für sehr wichtig. Gemeinsam mit Ernährung und Bewegung sind das die drei Bausteine, die das Fundament des Lebens bilden.“

Rund um diese elementaren Bereiche gibt es viele Aspekte, die er in unterschiedlichen Seminaren, Workshops und weiteren Veranstaltungen beleuchtet und anregende sowie praktikable Tipps gibt. Mit von der Partie wird bisweilen ein VIP-Gast sein. So sprach bei diesem Webinar Norman Pohl, Eventcreator, Speaker und Moderator, über „Selbstzweifel – wie man sie erkennt und in positives umwandelt“.

Aufgrund der großen Nachfrage geht es mit einem Anschluss-Webinar am Donnerstag, 30. Juni 2022 um 20:00 Uhr weiter. Da nimmt Lifecoach Engel biochemische Prozesse in den Fokus. „Es gibt so genannte Biohacks, die einem mit zum Teil einfachen Mitteln zu mehr Gesundheit und Fitness verhelfen“, so Marcell Engel. Wer dabei sein möchte, kann sich ab sofort anmelden. „Überraschungen mit Kniffen, die jeder anwenden kann, sind garantiert“, verspricht der Tatortreiniger und Coach abschließend.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Marcell Engel
Herr Marcell Engel
Friedrich-Uhde-Str. 7
65812 Bad Soden
Deutschland

fon ..: +49 69 995 860 893
web ..: https://www.marcellengel.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Marcell Engel – der Tatortreiniger und Lifecoach

Marcell Engel ist seit 28 Jahren Tatortreiniger. 28 Jahre Erfahrung und über 15.000 Einsätze haben ihn und sein Leben geprägt. Zahlreiche TV-Sender, Rundfunkstationen, Fotografen und Zeitungsjournalisten begleiten ihn seit Jahren bei Tatortreinigungen und Spezialdesinfektionen und berichten darüber. Das Interesse an seinem Tätigkeitsfeld inspirierte ihn dazu, 2021 sein erstes Buch „Die 7 Prinzipien des Tatortreinigers“ zu veröffentlichen.

Mit „Clean up your Life“ bietet der Lifecoach verschiedene Webinare, Seminare, Workshops und weitere Veranstaltungen, die sich um die Themenfelder Kommunikation, Bewegung und Ernährung bewegen. „Das sind die drei wichtigen Bausteine für das Fundament des Lebens“ – so Engels Credo.

Zudem gibt er ein eigenes Magazin heraus: Live or die Mag. Dort berichtet er von seinen Erlebnissen und Erfahrungen zwischen Leben und Tod. Zudem ist er in 2022 live auf der Bühne mit seinem Programm „Der Tod und andere Glücksfälle“ zu sehen. Fans kennen ihn überdies aus den Podcasts „Todesursache“ und den Videos „Tatort Leben“.

Marcell Engel ist Inhaber und Geschäftsführer des Frankfurter Spezialunternehmen Akut SOS Clean GmbH, dessen Gründung auf das Jahr 1994 zurückgeht. Als Desinfektor und Tatortreiniger verantwortet über Tatortreinigungen hinaus ein breitgefächertes Angebot von über 50 Dienstleistungen.

Pressekontakt:

Gesekus.Communication
Frau Marion Döbber
Hintergasse 24
99998 Mühlhausen

fon ..: +49 69 95860885
web ..: https://www.marcellengel.com/presse
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

DENSO WAVE EUROPE, Teil der Toyota Gruppe und globaler Anbieter für hochwertige Auto-ID-Lösungen, zeigt auf der LogiMAT unter anderem das neue BHT-M70 sowie RFID-Lesegeräte.

BildDüsseldorf. DENSO WAVE EUROPE, Teil der Toyota Gruppe, ist ein globaler Anbieter für hochwertige Auto-ID-Lösungen, die Unternehmen in Logistik, Lager, Transport, Einzelhandel und Gesundheitswesen dabei unterstützen, ihre Prozesse zu beschleunigen und dadurch zu optimieren. Auf der diesjährigen LogiMAT werden die Spezialisten für mobile Datenerfassung ihre Hard- und Softwarelösungen präsentieren, die Besucher vor Ort testen können. Dank der digitalen Innovationen von DENSO können zum Beispiel die Lagerverwaltung verbessert, eine vollständige Datentransparenz gewährleistet oder auch Prozesse entlang der Lieferkette beschleunigt werden. Unter anderem ist der neue mobile Android Computer BHT-M70 mit von der Partie. Besucher der LogiMAT können sich an Stand D65 in Halle 4 davon überzeugen, dass das BHT-M70 tatsächlich 30 Tags pro Sekunde erfassen kann. Weitere Informationen zu DENSOs Auto-ID-Lösungen, mobilen Computern sowie Hard- und Softwarelösungen, QR Code Modellen und RFID gibt es unter: https://www.denso-wave.eu/.

Neue mobile Computer und digitale Lösungen am Stand von DENSO

Der neue mobile BHT-M70 Android Computer von DENSO hilft dabei, Abläufe in Logistik, Lager und Transport mittels moderner Logistik-IT effizienter und flexibler zu gestalten. Das Handheld Terminal ist mit der leistungsstärksten Decode Engine von DENSO ausgestattet und lässt sich intuitiv bedienen, was die Einarbeitungszeit für Mitarbeitende erheblich reduziert. Zudem sorgt der ergonomische Griff des mobilen Computers für eine einfache Bedienbarkeit. Der mobile BHT-M70 Handheld Computer kann leicht mit einer Hand und mit einem einzigen Daumen bedient werden, was zur Arbeitseffizienz in Logistik, Lager und Transport beiträgt. Weitere Vorteile: Das Scannen durch Kunststoff und das Erfassen von verschmutzten oder beschädigten Codes ist dank der Decode Engine und des High-Density-Sensors des mobilen Computers ebenfalls eine Leichtigkeit. In diesem Video werden die Vorteile des mobilen BHT-M70 Handheld Computers von DENSO deutlich: https://www.denso-wave.eu/fileadmin/user_upload/products/videos/M70_ENG_Trim.mp4

Neben dem neuen BHT-M70 zeigt DENSO WAVE EUROPE den SP1 RFID Scanner auf der LogiMAT. Im Vergleich zu einer klassischen Barcode-Inventur verbessert der SP1 RFID Scanner die Genauigkeit der Lagerbestände deutlich. Auch die Funktionen dieses mobilen Computers können am Stand von DENSO auf der LogiMAT getestet werden. Der RFID Scanner erfasst bis zu 700 Tags pro Sekunde. Mit der erweiterten Autopilot Funktion schafft der SP1 von DENSO sogar bis zu 1.000 RFID Tags pro Sekunde. Der mobile Computer meistert zudem Entfernungen bis zu 13 Meter, was besonders in der Logistik und im Lager sehr hilfreich ist. Der SP1 RFID Scanner bietet die höchste Leseleistung branchenweit.

Auch das UR40 von DENSO wird auf der LogiMAT gezeigt. Das All-in-One RFID Lesegerät eignet sich durch seine Robustheit ideal für die rauen Bedingungen in Lager und Logistik. Auch dieses RFID Gerät für die mobile Datenerfassung von DENSO schafft bis zu 700 Tags pro Sekunde. So wird etwa am Wareneingang wertvolle Zeit gespart.

Zudem sparen Unternehmen mit den RFID Navigation Tags und e-Paper Tags von DENSO Zeit und Kosten. Die RFID Tags helfen bei der Lokalisierung von Waren im Lager und können einfach und schnell neu beschrieben werden, was Prozesse beschleunigt.

Doch nicht nur die Hardware von DENSO bietet Vorteile. Auch die Software, die auf der diesjährigen LogiMAT präsentiert wird, unterstützt die Logistik bei der Digitalisierung. DENSO wird sein Device Management System (DMS) vorstellen: ein Geräteverwaltungssystem, mit dem der Administrator den Status aller Geräte, die in einem Unternehmen benutzt werden, im Blick behält und so für sichere Abläufe sorgen kann.

Weil auch das Thema Sicherheit eine zunehmend große Rolle spielt, wird DENSO ebenso Security-Lösungen auf der LogiMAT vorstellen. Basierend auf Technologien aus der Auto-ID und Automobilindustrie, eignen sich die Sicherheitsprodukte von DENSO ideal zur Perimeter-Überwachung und Zutrittskontrolle.

DENSOs QR Code Gesichtserkennung mit Secure QR Code (SQRC®) macht es möglich, Gesichtsauthentifizierung an Zugangspunkten einzusetzen, ohne dabei auf Datenbanken zurückgreifen zu müssen. Auf dem SQRC® von DENSO werden die Gesichtsmerkmale einer Person gespeichert und an der Zutrittskontrolle via Kamera mit dem Gesicht der Person, die Zugang wünscht, abgeglichen. In Kombination mit der QK30-Serie von DENSO werden so sichere Zugangskontrollen ermöglicht. Mehr Informationen zum Secure QR Code gibt es hier: https://www.denso-wave.eu/denso-produkte/denso-produkte/loesungen/qr-code-basierte-gesichtserkennung.html

Ein weiteres Sicherheitsprodukt ist der Zone-D Laser Sensor von DENSO. Der Laser Sensor erfasst bewegliche Objekte präzise und sichert alle Grundstücksarten. Das Besondere: Die Flächen, die er überwacht, können in individuelle Zonen unterteilt werden, denen Regeln zugeordnet werden. Eine grüne Zone kann zum Beispiel so markiert werden, dass kein spezieller Alarm aktiviert wird. Eine rote Zone hingegen kann gekennzeichnet werden, sollte sie besonderen Schutz erfordern. Für die Logistik ist der Zone-D Laser Sensor ein hilfreiches Produkt, um große Lager, Hallen und Grundstücke zu sichern.

DENSO WAVE EUROPE folgt der Mission „Driven by Quality“ und macht die Zukunft auf der LogiMAT schon jetzt erlebbar – mit Hard- und Software, die den Herausforderungen der Industrie 4.0 bestens gewachsen ist. Weitere Informationen zu den Auto-ID Lösungen, mobilen Computern wie Handheld Terminals und Scannern, RFID-Lösungen und Modellen des QR Codes gibt es unter https://www.denso-wave.eu/.

QR Code ist eine eingetragene Marke von DENSO WAVE INCORPORATED.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

DENSO WAVE EUROPE
Frau Nicole Edler
Parsevalstraße 9 A
40468 Düsseldorf
Deutschland

fon ..: +49 (0) 211 540 138 40
web ..: http://www.denso-wave.eu
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

DENSO WAVE ist ein globaler Anbieter für hochwertige Auto-ID-Lösungen, die Unternehmen in Einzelhandel, Logistik und Gesundheitswesen dabei unterstützen, ihre Lagerverwaltung zu verbessern, vollständige Datentransparenz zu gewährleisten und Prozesse entlang der Lieferkette zu beschleunigen.

Als Erfinder des QR Code® – einer Technologie, die die Art und Weise, wie Daten gespeichert und abgerufen werden, revolutioniert hat – strebt DENSO nach nichts weniger als Perfektion. DENSO WAVE Hardware- und Softwarelösungen werden daher ausführlich getestet, bevor sie auf dem Markt erhältlich sind. Auf diese Weise stellt das Unternehmen sicher, dass sich Benutzer in Einzelhandel, Logistik und Gesundheitswesen voll und ganz auf ihre Aufgaben konzentrieren können, ohne sich um die Funktionsweise der Technologien sorgen zu müssen.

Die Lösungen von DENSO WAVE reichen von Premium-RFID-Lesegeräten, Handheld-Terminals / Mobilen Computern und Barcode Scannern bis hin zu komplexen und Cloud-basierten IoT-Datenmanagementsystemen.

DENSO WAVE. Driven by quality.

DENSO ist Mitglied der Toyota Gruppe und wird in Europa exklusiv durch die DENSO WAVE EUROPE GmbH vertreten: www.denso-wave.eu

Pressekontakt:

DENSO WAVE EUROPE
Frau Nicole Edler
Parsevalstraße 9 A
40468 Düsseldorf

fon ..: +49 (0) 211 540 138 40
web ..: http://www.denso-wave.eu
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Am 28. und 29. Mai werden Kinder zu Rittern +++ Mittelalter zum Anfassen und Erleben +++ Großes Ritterlager +++ Mittelaltermarkt, Musik und Gaukelei

BildEs wird ein aufregendes Wochenende: Kettenhemden tragen, an der Rittertafel herzhaft schmausen oder den ritterlichen Parcours erfolgreich bestehen – auf Burg Satzvey werden am 28. und 29. Mai 2022 viele Kinderträume endlich wahr. An zwei Tagen können Kinder in die aufregende Epoche des Mittelalters eintauchen und selbst zu Rittern, Burgfräulein oder Knappen werden. Dazu wird das beeindruckende weitläufige Gelände rund um die idyllische Wasserburg in eine Welt längst vergangener Zeiten verwandelt, und zwar ganz speziell für Kinder.

Mittelalterliche Schnitzeljagd

In diversen mittelalterlichen Disziplinen können sich die Nachwuchsritter am letzten Maiwochenende auf Burg Satzvey üben: Edelsteinsieben oder Geschicklichkeitsspiel, Weben und Filzen, Schnitzen und Drechseln – dies sind nur einige der zahlreichen Angebote, bei denen die Kinder Spannendes und Lehrreiches erleben können. Natürlich gehört dazu auch, in schwerer Ritterrüstung oder edlen Gewändern zu schreiten. Bei zahlreichen Aktionen ist Mitmachen ausdrücklich erwünscht. Wer bei der „ritterlichen Schnitzeljagd“, die auf dem gesamten Burggelände stattfindet, zehn Stationen erfolgreich durchläuft, erhält eine Auszeichnung.

Spielleute und Mittelaltermarkt

Auf dem großen Mittelalter- und Handwerkermarkt bieten zahlreiche Händler aus verschiedenen mittelalterlichen Zünften ihre Waren an: Es finden sich Räucherwerk, Schmuck, Felle und Gewandungen. Duftende Speisen und manch erfrischender Trunk locken Groß und Klein. Bei einem Spaziergang über das angrenzende große Ritterlager kann man so manche Rittersleut‘ entdecken, die hier ihr zünftiges Lager nach althergebrachter Art aufgeschlagen haben.
Gut gelaunte Spielleute tummeln sich außerdem auf dem weitläufigen Burggelände. Mit Leier, Sackpfeifen und allerlei anderen Instrumenten sorgen sie für „Gaukeley und Kurzweyl“.

Kinderritter mit Leidenschaft

Samstag, 28. Mai 2022, und Sonntag, 29. Mai 2022, 12 Uhr bis 19 Uhr
Ort: Burg Satzvey, An der Burg 3, 53894 Mechernich-Satzvey
Eintritt: Kinder unter 4 Jahren frei; Kinder (4 bis 14 Jahre), Jugendliche, Schüler, Studenten VVK 8 Euro/TK 10 Euro; Erwachsene VVK 10 Euro/TK 12 Euro, Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder (4 bis 12 Jahre)) VVK 28 Euro/TK 34 Euro
Kartenvorverkauf unter: https://www.rheinruhrticket.de/rrt/ajax.aspx/shop/b7849a1c-ec99-4a38-8186-51c66de2ab3f.html

Weitere Informationen zur Burg Satzvey: www.burgsatzvey.de

Abdruck honorarfrei. Beleg erbeten an Pressekontakt.

Jetzt schon vormerken:
Am darauffolgenden Pfingstwochenende – vom 4. bis 6. Juni 2022 – finden wieder die legendären Ritterfestspiele auf Burg Satzvey statt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Patricia Gräfin Beissel GmbH
Frau Patricia Gräfin Beissel
An der Burg 3
53894 Mechernich-Satzvey
Deutschland

fon ..: 02256-95 83 0
fax ..: 02256-9 59 86 63
web ..: http://www.graefin-beissel.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Ob Familienfeiern, Tagungen oder Firmenevents – jedes Fest verdient einen außergewöhnlichen Rahmen mit individuellen Akzenten.
Was auch immer Sie planen – eine Feier auf der mittelalterlichen Burg Satzvey, eine Tagung im Designhotel oder ein Fest zuhause – von der ersten Idee über die detaillierte Planung bis hin zur professionellen Organisation und zum reibungslosen Ablauf sorgt die Patricia Gräfin Beissel GmbH dafür, dass Ihre Veranstaltung zu einem unvergesslichen Erlebnis wird.
Weiterführende Informationen unter www.graefin-beissel.de

Pressekontakt:

PR & Text Bureau Dipl.-Ing. Margit Schmitt
Frau Margit Schmitt
Hochkirchener Str. 3
50968 Köln

fon ..: 0221-2857744
web ..: http://www.prtb.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Nachdem der German Boxing Award bereits international an Bekanntheit gewonnen hat verlegen ihn die Veranstalter Garen Mehrabian und Ramin Seyed von Hamburg nach Berlin.

BildLiebe Medienvertreterinnen und Medienvertreter,

endlich ist es wieder soweit. Nach zweijährig coronabedingter Zwangspause findet die Verleihung der deutschen Box Oskars (Herquel) zur Freude aller Boxfans am 4. September wieder statt. Dieses mal unter der Schirmherrschaft von Schauspieler Bülent Sahrif.

Nachdem der German Boxing Award bereits international an Bekanntheit gewonnen hat verlegen ihn die Veranstalter Garen Mehrabian und Ramin Seyed von Hamburg nach Berlin. Direkt neben dem Kanzleramt, im angesagten Tipi, versprechen sie uns einen unvergesslichen Abend zu Ehren des Boxsports.

Neben den Auszeichnungen für besondere Leistungen, unter anderem in den Kategorien bester Boxer des Jahres, beste Boxerin des Jahres, bester Newcomer, beste Berichterstattung, etc.pp., erwartet die über 300 geladenen Gäste ein exklusives Rahmenprogramm.

Ramin Seyed: „Diese Veranstaltung wird anders sein als alle anderen, denn wir garantieren, dass alle VIP Gäste Luxus erleben werden“.

Und damit hat der Veranstalter nicht zu viel versprochen. Denn unter anderem sorgt die in den vereinigten Emiraten äusserst beliebte Star Visagistin Sahra Hanin mit ihrem Team für den perfekten Auftritt auf dem roten Teppich der weiblichen Prominenten. Das gab es noch nie bei einem Box Event.

Der britische Automobilhersteller Bentley sorgt mit seinem Shuttle Service für einen luxuriösen Transfer und das Team rund um den Sicherheitsexperten Gerald Meinel (SGB KG) garniert für die Sicherheit der über 300 geladenen Gäste.

Ramin Seyed: „Wir haben wohl die teuerste Geschenke Tüte Deutschlands .“

Das kann man wohl so sagen, denn noch nie wurden solch exklusiven und teueren Gastgeschenke bei einem Box Event den Gästen überlassen. Angefangen bei den Bags an sich. Sie ist aus feinstem italienischen Leder und sind von Moreno Pisano designt, gefüllt sind diese mit exklusiven Luxusprodukten u.a. von Moreno Pisano, Sahra Hanin und vielen mehr.

Moderiert wird die Veranstaltung dieses Jahr von Regina Halmich, ehemalige Boxweltmeisterin und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes, gemeinsam mit Andrej Mangold (Ex- Bachelor) der zuletzt die BILD Fight Night moderierte.

Neben den 11 Auszeichnungskategorien die noch durch über 1000 Journalisten ( bitte hier Akkredietierungs Link einfügen) bis zum 1. August 2022 gewählt werden, gab aber Ramin Seyed heute schon bekannt, dass Peter Hanraths für seine Leistungen für den Boxsport mit dem Herqul Lebenswerk ausgezeichnet wird.

Das Veranstaltungsteam steht ihn bei Fragen rund um den German Boxing Event jederzeit (Kontaktdaten bitte eintragen) zur Verfügung.

Eine detaillierte VIP Liste sowie das genaue Rahmen Program inkl. Zeitangaben folgt in einer gesonderten Mitteilung

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

HERQUL – German Boxing Awards
Herr Ramin Seyed
Überseeallee 1
20457 Hamburg
Deutschland

fon ..: +49 (0) 40 500 497 52
web ..: http://www.herqul.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

HERQUL- German Boxing Awards
Herr Ramin Seyed
Überseeallee 1
20457 Hamburg

fon ..: +49 (0) 40 500 497 52
web ..: http://www.herqul.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Präsentation des 5. Internationalen Kunstsalon / 16.-19. Juni 2022 / Rhypark Basel, Schweiz – Teil #3

Bild# VERANSTALTUNG
RHY ART SALON BASEL 2022
5. Internationaler Kunstsalon – Positionen zeitgenössischer Kunst
16. – 19. Juni 2022
Rhypark Basel, Schweiz
www.rhy-art.com/2022

# BESUCHEN
Öffnungszeiten und Eintrittspreise: www.rhy-art.com/besuchen

# ORT
Rhypark / Mülhauserstrasse 17, CH-4056 Basel, Schweiz
Tram 1/14, Halt „Novartis Campus“

# MEDIEN
Pressemappe, Texte, Banner, Logo, Pressefotos
https://rhy-art.com/medien

# KATALOG
Ausstellungskatalog 2022
https://rhy-art.com/katalog

# KONTAKT
https://rhy-art.com/contact
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

# KURZINFO
Vom 16. bis 19. Juni 2022 präsentiert der RHY ART SALON BASEL zeitgenössische Kunst im Rhypark. Die Ausstellung fokussiert auf individuelle Künstlerpräsentationen und bildet im kompakten Format eine entspannte Ergänzung zu den üblichen Galerienmessen. Aktuelle und internationale Positionen der Gegenwartskunst werden hier auf stilvolle Weise präsentiert. Geboten werden Arbeiten von Newcomern und etablierten Künstlern, darunter Malerei, Grafik, Skulptur, Fotografie, digitale Kunst und Installationen.

::: Teil #3 – Künstlerinnen und Künstler am Rhy Art Salon in Basel 2022 :::

# Guido Lötscher (Dulliken, Switzerland)
Spontan und gleichzeitig bedacht entwickelt Guido Lötscher seine Werke mit zahlreichen Farbschichten, Abkratzungen und Overlays mit Rakel, Spachtel und Pinsel. Die intuitive Eigenwirkung in Verbindung mit der Zufälligkeit steht bei seinem Schaffen im Fokus. In der Folge von Addition und Subtraktion mit Werkzeug und Farbe entstehen Kompositionen, die oftmals an räumliche und landschaftliche Darstellungen erinnern.
«In der Malerei offenbart sich mir ein Bewusstsein, das befreit und gleichzeitig meine Intuition und mein kreatives Schaffen anregt. Auf der Suche nach meiner persönlichen künstlerischen Sprache habe ich verschiedene Prozesse durchlebt. Die Auseinandersetzung mit dem überwältigenden Werk des amerikanischen Malers Mark Rothko bewirkte schliesslich die Abkehr von der figurativen hin zur gegenstandslosen Malerei und zur Farbfeldmalerei. In meiner weiteren künstlerischen Entwicklung habe ich mich zunehmend dem Informel der expressiv-abstrakten Rakeltechnik zugewandt, in der sich starke Parallelen zur «metaphysischen» Farbfeldmalerei erkennen lassen. Der Anspruch ist derselbe, stille, meditative und gleichzeitig energiegeladene, kraftvolle Bilder zu schaffen, die zur Kontemplation führen und einen inneren Ausgleich ermöglichen.» (Guido Lötscher)
Info: https://rhy-art.com/files/2022/exhibitors/loetscher.html

# Rita Madelaine Loewenthal (Genève, Switzerland)
Rita Madelaine Loewenthal (Liu RML) ist fasziniert von den Zeichen des Verfalls und des Neubeginns in der Landschaftsbetrachtung, die der gefühlten Ewigkeit der Schweizer Berglandschaft oft diametral entgegengesetzt sind. Im Gegensatz zu den Landschaftsbildern der Renaissance, des Barock oder der Romantik, die dem Betrachter ein reales Naturerlebnis vermitteln, will Loewenthal keinen unberührten Naturraum oder ein topografisches Porträt der Schweizer Bergwelt darstellen. Mit diesem wertfreien Ansatz gelingt es der Künstlerin, Einzigartigkeit und Schönheit auf die Leinwand zu bringen. In ihren Bildern erzählen die Berge Geschichten von Stille, Hingabe und Vergebung. In der Reduktion schafft Loewenthal Beständigkeit und Kraft, erschafft den Mythos des heiligen Grals neu.
Die Landschaften von RML basieren auf chinesischen Tuschemalereien, die den Kreislauf von Verfall, Überleben und Neubeginn in der Natur thematisieren. Loewenthal unterstreicht ihre Vision mit einer dicken Grundierung aus sieben Schichten Goldgrund. Das Gold, als einzigartig leuchtendes Material, unterstützt kraftvoll die Transzendenz des Hier und Jetzt. Loewenthal wurde in Deutschland geboren und studierte nach einer Kindheit in den USA in Deutschland, Taiwan und der Schweiz.
Info: https://rhy-art.com/files/2022/exhibitors/loewenthal.html

# Mamuka Kapanadze (Genève, Switzerland)
Mamuka Kapanadze ist ein georgischer Künstler und Ikonograph. Mamuka wurde 1979 geboren und studierte an der Staatlichen Kunstakademie von Tiflis. Mamuka nahm von 2007 bis 2015 an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen in Tiflis, Georgien, teil. Er malte auch Fresken in verschiedenen georgischen Kirchen.
Seine Karriere begann Mamuka als moderner expressionistischer Maler. Er spielt meisterhaft mit Perspektiven und Farbverläufen. In seinen Landschaften und Stillleben verwendet er feine Linien neben breiten Pinselstrichen, um fein arrangierte Geschichten zu erzählen, die der Betrachter mit jedem Blick neu entdeckt. Er arbeitet ständig daran, seinen Stil und seine Techniken weiterzuentwickeln. Gegenwärtig verwendet Mamuka hauptsächlich Mischtechniken und verschiedene abstrakte Stile in seinen Werken, wie z. B. Farbspritzer, abstrakter Expressionismus und lyrische Abstraktion. Mamukas Werke befinden sich in zahlreichen Privatsammlungen in Georgien und im Ausland sowie in mehreren öffentlichen Sammlungen, unter anderem in der georgischen Botschaft in der Schweizerischen Eidgenossenschaft.
Info: https://rhy-art.com/files/2022/exhibitors/mamuka-kapanadze.html

# Olivier Messas presented by coGALERIE (Karlsruhe, Germany)
Olivier Messas wurde in Vietnam geboren und wuchs in Frankreich auf. Sein künstlerisches Schaffen ist für ihn ein Mittel, um seine Emotionen, sein kulturelles Erbe, aber auch sein Bedürfnis nach Flucht in Farben, Formen und Motiven auszudrücken. Inspiration findet er auf seinen zahlreichen Reisen und in Begegnungen mit verschiedenen Kulturen. Im Laufe der Jahre hat Olivier Messas seinen Stil verfeinert, der von figurativ bis abstrakt reicht und sich durch lebendige Farben und klare Linien auszeichnet.
Olivier Messas lebt und arbeitet heute in Deutschland. Seine Werke sind auf zahlreichen Ausstellungen vertreten und werden von Galerien in Europa, Asien und Amerika präsentiert.
Info: https://rhy-art.com/files/2022/exhibitors/messas.html

# Kristine Narvida (Potsdam, Germany)
Kristine Narvida zeigt ihre Serie „Look how I move“ auf dem Rhy Art Salon in Basel. Kristine Narvida ist eine lettische bildende Künstlerin und Absolventin der Kunstakademie in Riga. Seit 2006 lebt und arbeitet sie in Berlin und Potsdam. Sie arbeitet mit Öl auf Leinen, wobei sie Modelle als Motive verwendet. Konzeptionell erforscht sie in ihren Bildern die Beschleunigung der Zeit und den Platz des Menschen im gegenwärtigen Moment.
„Durch das Verständnis der Zeit, deren Beschleunigung wir körperlich spüren können, durch das Gegenüber eines menschlichen Modells, wird ein Innehalten, ein Ort für das Entstehen der Gegenwart geschaffen. Jede Linie und jeder Pinselstrich sind präzise, genau wie jede Begegnung mit diesem Menschen, ein Traum, ein Gedanke. Eine technische Umsetzung eines Gedankens ermöglicht es zu sehen, wie das Ideal zum Material wird. Ich beobachte die Bewegung, nehme an ihr teil, und dieser Prozess ist es, der Ehre und Bedeutung, Freude und Leid verleiht.“ (Kristine Narvida)
Info: https://rhy-art.com/files/2022/exhibitors/narvida.html

# Tomomi Nishizawa (Tokyo, Japan)
Tomomi Nishizawa analysiert in ihren Werken aus einer ganz eigenen Perspektive heraus aktuelle Fragen der sozialen und gesellschaftlichen Ästhetik unter dem Motto „der Weg der Schönheit in unserer Zeit“. Sie erschafft subtile Kunstwerke, die oftmals auf den ersten Blick wie gewohnt perfekte Werbebilder für Schönheitsprodukte erscheinen, bei näherem Hinsehen aber eine ungeheure Kraft als Anspielungen auf die medizinisch-industrielle Reproduktion von Schönheitsidealen offenbaren. Da ist zum Beispiel eine Skulptur, die den kalten Glanz von Spritzen und Schminkutensilien vereint, oder eine monumentale Skulptur, die eine Symbiose von medizinischen Zangen mit einer Wimpernzange ist, sowie weitere sehr beeindruckende Installationsarbeiten.
Tomomi Nishizawas Konzept ist dabei immer „der Zustand der Schönheit in unserer Zeit“. Da heutzutage das Konzept von Schönheit untrennbar mit Medizin verbunden ist, hinterfragt Nishizawa die Grenzen des menschlichen Körpers, indem sie mit künstlerischen Mitteln auf der Ebene von Form und Konzept interveniert.
Info: https://rhy-art.com/files/2022/exhibitors/nishizawa.html

# weitere Informationen folgen in Teil 4
# Vollständige Präsentation: www.rhy-art.com/2022

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon
Schweiz

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf www.rhy-art.com auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Pressekontakt:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Präsentation des 5. Internationalen Kunstsalon / 16.-19. Juni 2022 / Rhypark Basel, Schweiz – Teil #2

Bild# VERANSTALTUNG
RHY ART SALON BASEL 2022
5. Internationaler Kunstsalon – Positionen zeitgenössischer Kunst
16. – 19. Juni 2022
Rhypark Basel, Schweiz
www.rhy-art.com/2022

# BESUCHEN
Öffnungszeiten und Eintrittspreise: www.rhy-art.com/besuchen

# ORT
Rhypark / Mülhauserstrasse 17, CH-4056 Basel, Schweiz
Tram 1/14, Halt „Novartis Campus“

# MEDIEN
Pressemappe, Texte, Banner, Logo, Pressefotos
https://rhy-art.com/medien

# KATALOG
Ausstellungskatalog 2022
https://rhy-art.com/katalog

# KONTAKT
https://rhy-art.com/contact
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

# KURZINFO
Vom 16. bis 19. Juni 2022 präsentiert der RHY ART SALON BASEL zeitgenössische Kunst im Rhypark. Die Ausstellung fokussiert auf individuelle Künstlerpräsentationen und bildet im kompakten Format eine entspannte Ergänzung zu den üblichen Galerienmessen. Aktuelle und internationale Positionen der Gegenwartskunst werden hier auf stilvolle Weise präsentiert. Geboten werden Arbeiten von Newcomern und etablierten Künstlern, darunter Malerei, Grafik, Skulptur, Fotografie, digitale Kunst und Installationen.

::: Teil #2 – Künstlerinnen und Künstler am Rhy Art Salon in Basel 2022 :::

# Martyn Dukes (Montagnola, Switzerland)
Martyn Dukes wurde 1958 geboren und wuchs in Nottingham, England, auf. Nach dem Besuch von Kunstschulen in Canterbury, Loughborough und London unterrichtete Martyn Dukes in Kent, bevor er 1999 nach Frankreich zog, um Kunst zu unterrichten. Im Jahr 2006 nahm Martyn Dukes die französische Staatsbürgerschaft an und ist derzeit Leiter des Fachbereichs Bildende Kunst an der Amerikanischen Schule in der Schweiz (TASIS). Trotz der ständigen Herausforderungen, die die Ausübung seiner Kunst und die Anforderungen als Kunstlehrer mit sich bringen, gelingt es ihm, beide Aktivitäten auf synergetische Weise zu verbinden. Sein Urgrossvater war zu Beginn des 20. Jahrhunderts Mitglied des Royal College of Art in London, und Martyn Dukes kann sich noch gut daran erinnern, wie sehr er dessen Werke bewunderte. Im Laufe der Zeit wurde Martyn Dukes klar, dass diese Werke einen großen Einfluss auf seine Entwicklung als aufstrebender junger Künstler hatten. Im Laufe der Jahre hat sich Martyn Dukes in seiner Kunst mit einer Vielzahl von Themen auseinandergesetzt. Im Mittelpunkt stehen dabei immer eine tiefe Faszination für Farben, eine intellektuelle Neugierde für Komposition und eine kindliche Freude an den Eigenschaften von Pigmenten und Farbe.
Die Gemälde in dieser Ausstellung sind Teil einer langjährigen Serie, die auf der Faszination für eine schwindende Industrielandschaft basiert, in der Gebäude und Räume, in denen einst Menschen und Maschinen lebten, nun verlassen, den Elementen ausgesetzt, mit Vorhängeschlössern gesichert und dem Verfall und Rost überlassen sind. Als Folge des wirtschaftlichen und sozialen Wandels hat jeder dieser Orte seine eigene Geschichte von Schließung, Verlust, Stagnation und Verfall. Trotz alledem besitzen diese ergreifenden Erinnerungen auch eine gewisse Schönheit und Eleganz. Martyn Dukes hat seit den 1990er Jahren in zahlreichen Galerien und Ausstellungen in ganz Europa ausgestellt, unter anderem in London und Toulouse, und seine Werke befinden sich in mehreren Privatsammlungen.
Info: https://rhy-art.com/files/2022/exhibitors/dukes.html

# Heiner Fierz (Zürich, Switzerland)
Urban Paintings – Stadtsichten, Stadtfluchten, Stadtleben:
Der Zürcher Heiner Fierz (alias «41») malt seit über 30 Jahren plein air – in Öl. Er mischt jeden Farbton auf der Palette, um ihn rein auf die Leinwand zu übertragen. Seine Bilder sind klar zoniert und beruhigend bunt. Sie sehen aus wie Pastel und wirken wie Aquarell. So bildet Heiner Fierz poetisch Stadtansichten, Technik, Baustellen und weite Blicke in die Landschaft ab. Seine urbanen Bilder fokussieren den Wandel als stille Präsenz. Nach Weiterbildung an der Schule für Gestaltung (heute ZHdK) setzte Heiner Fierz 1990 mit einem beruflichen Wechsel als Gestalter auf selbstständiges Arbeiten. 2001 setzte sich Heiner Fierz in New York drei Monate lang mit dem Thema des «Urban Painting» auseinander und hat indes die Schrecken von 9/11 erlebt. In jenem Herbst hat er seine künstlerische Reflexion über die Stadt als urbanen Raum, die Bedeutung einzelner Gebäude und Orte und deren Wandlungsprozesse vertieft. Geschäftige Stadträume und Baustellen ziehen ihn an.
Heiner Fierz wohnt in Zürich. Gemälde malt er überall: auch auf Reisen im In- und Ausland. Seine Pleinair-Palette belegt Heiner Fierz konsequent mit Gelb, Rot, Blau je im Kalt- und Warmton, dazu Ocker, Siena und hier und da ein oder zwei Grüntöne plus Weiss, kaum Schwarz. Heiner Fierz‘ ruhige eigene und sehr persönliche Handschrift ist die zonierte Buntheit. Der Künstler skizziert weder vor, noch malt er ab Vorlage. Intensität erreicht Heiner Fierz ausserdem mit dem Stilelement der unifarbenen Striche und ruhigen Flächen. Von Sonnenlicht erfüllt sind Fierz‘ Bilder dank den Gegensätzen warm-kalt und hell-dunkel. Bisher sind über 1000 Werke entstanden. Fierz-Bilder fanden Platz in privaten Kunstsammlungen im In- und Ausland (Schweiz, Deutschland, Estland, Finnland, Litauen, USA). Nach 25 Ausstellungen, insbesondere in Zürich, stellt Heiner Fierz erstmals in Basel aus. Am Rhy Art Salon in Basel sind zudem Porträts zu sehen.
Info: https://rhy-art.com/files/2022/exhibitors/fierz.html

# Sandy Iseli (Wil SG, Switzerland)
Sandy Iseli ist in Las Vegas aufgewachsen und hat an der University of New Mexico studiert. Wegen der Liebe zog sie in die Schweiz, während ihre Liebe zu schönen Objekten und Kunstwerken an einer Schule für Innenarchitektur in Scottsdale, Arizona, in professionelle Bahnen gelenkt wurde. Ihre Kunstgalerie am Bodensee hat Sandy Iseli 2018 aufgegeben, um mehr Zeit für die Malerei zu haben. Sandy Iseli verdankt ihre Inspirationen der Natur, und so liegt ihr auch die Bewahrung unserer Umwelt sehr am Herzen. Iseli spiegelt in ihren Bildern die Schönheit der Natur, ihre Farben und Formen. Sie lädt zum Verweilen ein, zum bewussten Sehen und Geniessen. Sandy Iseli malt mit Hingabe Acrylfarben und Mischtechnik auf Leinwand. Weitere Serien von Naturbildern sind in Arbeit.
Info: https://rhy-art.com/files/2022/exhibitors/iseli.html

# David Kämpfen (Geschinen, Switzerland)
David Kämpfen ist am 1995 in Sisteron (F) geboren. Da die Eltern Deutschschweizer sind, wuchs er zweisprachig auf. Mit zehn Jahren zog die Familie zurück in die Schweiz. 2016 schloss er eine zweisprachige Kunst-Matura am Gymnasium Brig (VS) ab. Zurzeit absolviert David Kämpfen sein Masterstudium in Geschichte und Sozialwissenschaften an der Universität Freiburg (CH), doch Kunst blieb über die Jahre hinweg ein zentraler Teil seines Lebens, und entwickelte sich zur wahren Leidenschaft besonders während seiner Krebserkrankung.
Auf einzigartige Weise zeigt David Kämpfen am Rhy Art Salon Basel, wie die Natur und das Menschgemachte zusammen harmonieren können. Bereits als Kind hat David Kämpfen viel gezeichnet, besonders von der Antike war er begeistert. Aus einer kindlichen Ungeduld heraus entwickelt er so bereits früh einen minimalistischen Zeichenstil nach Art der Ligne Claire mit einfachen Figuren ohne Schattierungen. Erst später wurde ihm bewusst, dass «weglassen» gar nicht schlecht sein muss. Als David Kämpfen den französischen Impressionismus kennenlernt, verliebt er sich in die Malerei. Vor allem Monets Bilder entfachen bei ihm ein Feuer, das bis heute brennt.
Viele Menschen halten die Landschaftsmalerei für gestorben, doch David Kämpfen beweist mit seinen stimmungsvollen Bildern das Gegenteil. Frei nach David Hockney («You can’t get really bored of nature, can you?») verewigt David Kämpfen in seinen Bildern eine Art göttliche Schönheit der Natur. Ein Element, dass sich in seinen Bildern immer wiederfindet, ist Wasser in seinen verschiedenen Formen. Wie das Leben kann das Wasser still und gelassen sein, im nächsten Augenblick aber stürmisch und wild. Kunst sollte nach Meinung von David Kämpfen selbsterklärend sein und bräuchte gar keine Legende. Dies beschreibt der Künstler mit einem überlieferten Ausspruch Leonardo Da Vincis: «Wieviel Schönheit empfängt das Herz durch die Augen». Mit seinen Augen sieht der Betrachter etwas, das ein anderer so nicht sieht. Ein Bild ist für den Künstler wie ein Gedicht für den Dichter: es ist mehr als nur Worte und Linien. Für David Kämpfen entfaltet Kunst erst dann ihren wirklichen Wert, wenn sie mit anderen geteilt wird.
Info: https://rhy-art.com/files/2022/exhibitors/kaempfen.html

# Housi Knecht (Rubigen, Switzerland)
Der Berner Künstler Housi Knecht wird 1951 geboren. Als Maschinenmechaniker wandert er zuerst nach Australien aus, eröffnet aber 1971 sein erstes Atelier in der Altstadt von Bern. Mit grossem Interesse für die Welt reist er viel, unter anderem nach New York, Hongkong oder durch Russland und Japan. 2014 übernehmen Housi Knecht und seine Ehefrau Barbara M. Scheidegger die Schlossherrschaft im Schlössli Rubigen und gestalten hier einen Kunst- und Kulturpark, der auch besucht werden kann. Hier entstehen Wasser-Licht-Skulpturen, Terrassen-Skulpturen, Skulpturen für den öffentlichen-Raum und Wandreliefs.
Info: https://rhy-art.com/files/2022/exhibitors/knecht.html

# Shintaro Kobayashi (Tokyo, Japan)
Shintaro Kobayashi ist ein zeitgenössischer Künstler und lebt in Japan. Seine Werke bestehen hauptsächlich aus Gemälden und Fotografien. In seiner aktuellen Hauptserie „MDF“ werden die Bilder mit Graphit direkt auf eine MDF-Sperrholzplatte aufgetragen. Jedes Bild steht in einer räumlichen Beziehung zu den anderen – so entsteht ein kontinuierliches Bild zwischen den einzelnen Werken. Und manchmal wird ein Bild durch das gegenüberliegende Bild gespiegelt. So zeigen die Gemälde räumliche Beziehungen zueinander auf.
Info: https://rhy-art.com/files/2022/exhibitors/kobayashi.html

# weitere Künstler folgen in Teil 3
# Vollständige Präsentation: www.rhy-art.com

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon
Schweiz

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

BB International Fine Arts GmbH
Frau Monika Stern
Churerstrasse 160a
8808 Pfäffikon

fon ..: 0041555258437
web ..: http://www.bbifa.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt