Vor rund 50 Jahren gingen zirka 40 Prozent des in der Industrie verwendeten Silbers in den Fotografie Bereich.

Im Jahr 2000 verbrauchte die Fotografie mehr als 218 Millionen Unzen Silber, dies war der höchste Verbrauch dieses Sektors und rund ein Viertel des gesamten von der Industrie nachgefragten Silbers. Im Jahr 2020 verbrauchte die Industrie insgesamt knapp 900 Millionen Unzen, davon wurden nur noch fast 30 Millionen Unzen Silber für die Fotografie verwendet. Die Aufzeichnung von Bildern mit Kameras war mehr als 100 Jahre durch die Verwendung von Silber geprägt. Heute hat sich dies dank Digitalkameras und guten Handykameras geändert. Dennoch stieg, wie das World Silver Survey erklärte, im vergangenen Jahr die Nachfrage der Fotografie Branche nach Silber um drei Prozent an. Verantwortlich sind Hobbyfotografen und Fotobücher, die auf traditionellem Silberhalogenid hergestellt werden.

Heute kommt die größte Silbernachfrage aus der Elektronik, aus der Automobilbranche, aus der 5G-Halbleitertechnik und vom Bereich der flexiblen und tragbaren Elektronik. Auch mechanische Mikrosysteme gehören dazu, ebenso wie die Unterhaltungselektronik (Wearables, Laptops, Smartphones, Displays). Silber wird oft verbaut in elektronischen Kontakten, Antennen oder Verkabelungen. Dazu kommt noch der medizinische Bereich, der Silber verwendet. Die Solartechnologie kommt nicht ohne das Edelmetall aus, ebenso wie die Nanotechnologie. Gerade in der Photovoltaikbranche sollte sich der Bedarf in den kommenden Jahren stark ausweiten. Davon sollten Unternehmen mit Silber in den Projekten wie Discovery Silver oder Summa Silver profitieren.

Summa Silver – https://www.youtube.com/watch?v=OQbUpm-t0G4 – besitzt eine 100prozentige Beteiligung an der Hughes-Liegenschaft in Nevada sowie Rechte an der Mogollon-Liegenschaft in New Mexiko, beides früher erfolgreiche Produktionsstätten.

In Mexiko liegt das große Codero-Silberprojekt von Discovery Silver – https://www.youtube.com/watch?v=MNhK1jLLTRE -. Die Ergebnisse der Vormachbarkeitsstudie sind äußerst positiv.

Aktuelle Unternehmensinformationen und Pressemeldungen von Discovery Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/discovery-silver-corp/ -) und Summa Silver (- https://www.resource-capital.ch/de/unternehmen/summa-silver-corp/ -).

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Höhepunkte

– Aktuelle Bohrungen bestätigen große Entdeckung bei Reid – abgegrenzter mineralisierter Fußabdruck bereits 90 % des Crawford-Fußabdrucks von 1,6 km2, der die fünftgrößte gemessene und angezeigte Sulfidressource weltweit mit 3,5 Millionen Tonnen enthaltenen Nickels enthält
– Regionale Bohrungen bestätigen weiterhin den geophysikalischen Zielansatz und zeigen das Potenzial von 42 km2 geophysikalischer Ziele.
– Die neuesten Ergebnisse von Deloro beinhalten DEL22-05, das 394 Meter mit 0,26% Nickel durchschneidet

TORONTO, 28. September 2022 – Canada Nickel Company Inc. („Canada Nickel“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/canada-nickel-company-inc/) (TSXV: CNC) (OTCQX: CNIKF) bestätigte heute eine große Entdeckung auf seinem Grundstück Reid sowie positive Bohrergebnisse auf anderen regionalen Zielen als Ergebnis seiner laufenden regionalen Explorationsbohrkampagne.

Mark Selby, Chair & CEO von Canada Nickel, „Diese Ergebnisse sind aus mehreren Gründen sehr aufregend. Erstens haben unsere aktuellen Bohrungen einen mineralisierten Fußabdruck bei Reid abgegrenzt, der bereits 90 % der Größe von Crawford ausmacht, was unserer Meinung nach die fünftgrößte Nickelsulfidressource der Welt ist. Zweitens bestätigen die Ergebnisse bei Reid, Deloro und Reaume, wo 33 von 34 Bohrlöchern auf die Zielmineralisierung trafen, sowie die historischen Bohrungen bei Bannockburn weiterhin den Erfolg unseres geophysikalischen Zielansatzes und erhöhen die Erfolgswahrscheinlichkeit bei unseren anderen mehr als 20 Grundstücken, innerhalb der 42 km² langen geophysikalischen Ziele.“

Die unternehmenseigenen Grundstücke Reid, Deloro, Reaume und Bannockburn liegen in einem Radius von 100 km um das unternehmenseigene Nickel-Sulfid-Flaggschiffprojekt Crawford im Gebiet Timmins. Das Unternehmen hat das Recht, eine 100%ige Beteiligung an Reaume zu erwerben und hat bereits eine 100%ige Beteiligung an Reid, Deloro und Bannockburn erworben.

Reid Nickel Grundstück

Das Grundstück Reid liegt nur 16 km südwestlich von Crawford bzw. 37 km nordwestlich von Timmins und enthält ein ultramafisches Ziel mit einer geophysikalischen Zielfläche von 3,9 km2 (siehe Abbildung 1). Unser laufendes Bohrprogramm durchschneidet weiterhin erfolgreich mineralisiertes Dunit, was dazu beiträgt, die Grenzen des Ziels zu definieren und einen Fußabdruck zu bestätigen, der bereits 90 % des Fußabdrucks der aktuellen Ressource Crawford (Abbildung 2) ausmacht und eine bemerkenswert ähnliche Lithologie, Mineralogie und Alteration aufweist. Die Ergebnisse der Teiluntersuchungen bestätigen die erwarteten Ni-Gehalte. Eine Ni-Mineralisierung in serpentinisiertem Dunit wurde in allen 16 bisher gebohrten Löchern gefunden; eine stärkere Mineralisierung wurde in den Löchern REI22-02, REI22-06, REI22-09, REI22-14 und REI22-16 durchteuft. Die interpretierte Mächtigkeit des Dunits, der von REI-22-16 und REI-22-14 bei Reid durchteuft wurde, scheint mächtiger zu sein als der mächtigste Abschnitt innerhalb der Ressource Crawford (Abbildung 3).

Drei Löcher (REI22-12, REI22-13, REI22-15) wurden im nördlichen Bereich gebohrt, wobei alle Löcher den anvisierten mineralisierten Dunit durchschnitten. REI22-13 durchteufte die typische Differenzierungssequenz, die im Gabbro beginnt und von Pyroxenit, Peridotit und Dunit gefolgt wird. Das Bohrloch endete in Dunit.

Die verbleibenden 13 Löcher wurden im zentralen Kern der Anomalie gebohrt, wobei alle durchgängig mäßig bis stark serpentinisierten Dunit und eine sichtbare Nickelmineralisierung durchschnitten (Abbildung 4). Dunit ist die vorherrschende Lithologie im zentralen Kern, mit nur gelegentlichem Auftreten von späteren Erzgängen, die die Anomalie in nordwestlicher und südöstlicher Richtung durchschneiden (Tabelle 1).

Der südliche Teil der Anomalie muss noch gebohrt werden, und über 50 % des geophysikalischen Ziels sind noch nicht erprobt.

Die vorläufigen mineralogischen Ergebnisse der ersten beiden Bohrlöcher bei Reid deuten darauf hin, dass die Mineralisierung mit der bei Crawford gefundenen, gut serpentinenartigen Mineralisierung übereinstimmt und große Mengen an Magnetit, Brucit und Chrommineralien enthält. Die Nickelmineralisierung besteht größtenteils aus Heazlewoodit und Awaruite.

Abbildung 1 – Planansicht von Reid – Bohrergebnisse überlagert mit magnetischer Gesamtintensität
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67615/CanadaNickel09282022_DEPRcom.001.png

Abbildung 2 – Draufsicht auf Reid Vs Crawford TMI im gleichen Maßstab.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67615/CanadaNickel09282022_DEPRcom.002.png

Tabelle 1: Ausgewählte lithologische Intervalle von Reid

Loch # Von Bis Länge Gesteinstyp Bohrung # Von Bis Länge Gesteinstyp
REI22-03 58.6 417.0 358.4 Dunite REI22-13 45 99 54.0 Peridotit
REI22-04 48.5 183.5 135.0 Peridotit 99 405 306.0 Dunite

183.5 318.3 134.8 Dunite REI22-14 27.4 75 47.6 Peridotit
338.0 417.0 79.0 Dunite 75 158.8 83.8 Dunite
REI22-05 52.5 462.0 409.5 Dunite 180.6 402 221.4 Dunite
REI22-06 28.8 108.0 79.2 Peridotit REI22-15 60 309 249.0 Dunite

108.0 165.2 57.2 Dunite 309 402 93.0 Peridotit
177.1 197.0 19.9 Dunite REI22-16 30 501 471.0 Dunite
207.2 312.5 105.3 Dunite
360.1 471.0 110.9 Dunite
REI22-07 38.2 60.0 21.8 Dunite

136.5 462.0 325.5 Dunite
REI22-08 57.2 108.0 50.8 Dunite

108.0 128.0 20.0 Peridotit
128.0 139.7 11.7 Dunite
139.7 160.0 20.3 Peridotit
160.0 430.0 270.0 Dunite
REI22-09 29.7 96.0 66.3 Peridotit

96.0 106.6 10.6 Dunite
116.6 429.3 312.7 Dunite
429.3 438.0 8.7 Dunite
REI22-10 60.3 100.6 40.3 Dunite

129.4 405.4 276 Dunite
REI22-11 23.6 100.2 76.6 Dunite

124.0 246.4 122.4 Dunite
261.2 360.6 99.4 Dunite
371.0 402.0 31.0 Dunite
REI22-12 40.0 73.0 33.0 Peridotit

73.0 441.0 368.0 Dunite

Abbildung 3 – Querschnitt von Reid
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67615/CanadaNickel09282022_DEPRcom.003.png

Abbildung 4 – Reid – Beispiele für stärkere Mineralisierung – REI22-14, REI22-16
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67615/CanadaNickel09282022_DEPRcom.004.png

Deloro Nickel Grundstück

Das Grundstück Deloro liegt 35 km südlich von Crawford und 8 km südlich von Timmins und enthält ein ultramafisches Ziel, das 1,4 km in Nord-Süd-Richtung und 450 Meter in Ost-West-Richtung misst (siehe Abbildung 5). Das Explorationsprogramm bestand aus 11 Bohrlöchern und konnte die Kontinuität der ultramafischen Lithologien und der Nickelmineralisierung in der gesamten Zielanomalie in allen 11 Bohrlöchern definieren. Die Ergebnisse von weiteren 4 Bohrlöchern werden derzeit veröffentlicht (Tabelle 2).

DEL22-05 verlief in Dunit und wurde in nordöstlicher Richtung gebohrt. Das Bohrloch durchteufte 394 Meter mit 0,26 % Ni und endete in Dunit, nur unterbrochen von kleineren Erzgängen. Es zeigt eine mäßige bis starke Serpentinisierung und eine sichtbare Pentlandit-Hazlewoodit-Mineralisierung mit geringem Awarit.

DEL22-04 wurde in Dunit in der Nähe des Zentrums des Ziels niedergebracht und in nordöstlicher Richtung gebohrt. Der Dunit ist durchgängig mineralisiert und wird nur durch einige kleinere Erzgänge unterbrochen. Der Dunit enthielt 0,26 % Ni auf 43 Metern und 0,26 % Ni auf 271 Metern. Das Bohrloch erreichte den östlichen Kontakt, der Peridotit und mafisches Vulkangestein durchschneidet.

DEL22-08 endete in Dunit und wurde in südwestlicher Richtung gebohrt. Der Dunit wies einen Gehalt von 0,22 % Ni auf 156,5 Metern im oberen Teil des Bohrlochs und 0,25 % Ni auf 213 Metern im unteren Teil auf und endete in Dunit.

Bohrloch DEL22-03 begann im Dunit auf der nördlichen Hälfte des Ziels und wurde in südwestlicher Richtung gebohrt. Mit Ausnahme eines Pyroxenitabschnitts in der Mitte des Bohrlochs blieb das Bohrloch im Dunit und endete dort. Die Dunitabschnitte weisen einen Gehalt von bis zu 0,24 % Ni auf 157,7 Metern und 0,22 % Ni auf 106,2 Metern mit einer sichtbaren Pentlandit-Hazlewoodit-Mineralisierung auf. Bohrloch DEL22-02, das am nördlichsten Rand des Ziels gebohrt wurde, durchteufte eine Abfolge von Pyroxenit-, Peridotit- und Dunitgestein mit unterschiedlichen Graden von Alteration und Mineralisierung. Die Ergebnisse für dieses Bohrloch stehen noch aus.

Tabelle 2: Deloro Explorationsbohrungsergebnisse

Bohrung ID Von Bis Länge Ni Co Pd Punkt Cr Fe S
(m) (m) (m) (%) (%) (g/t) (g/t) (%) (%) (%)
DEL22-03 39.60 86.00 46.40 0.25 0.010 0.002 0.004 0.26 4.41 0.05
und 151.80 309.50 157.70 0.24 0.009 0.003 0.004 0.16 4.59 0.04
und 327.80 434.00 106.20 0.22 0.009 0.01 0.009 0.17 5.29 0.03
DEL22-04 9.60 53.00 43.40 0.26 0.010 0.003 0.003 0.13 4.25 0.04
und 112.10 383.70 271.60 0.26 0.010 0.003 0.003 0.17 4.94 0.05
einschließlich 242.00 296.00 54.00 0.28 0.011 0.003 0.003 0.24 5.35 0.04
DEL22-05 6.95 401.00 394.05 0.26 0.011 0.003 0.003 0.22 5.06 0.03
einschließlich 218.00 261.5 43.50 0.28 0.011 0.003 0.003 0.25 5.34 0.02
DEL22-08 5.40 161.90 156.50 0.22 0.013 0.003 0.005 0.42 5.32 0.03
und 189.00 402.00 213.00 0.25 0.010 0.003 0.005 0.14 4.90 0.05

Abbildung 5 – Planansicht von Deloro – Bohrergebnisse überlagert mit der magnetischen Gesamtintensität
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67615/CanadaNickel09282022_DEPRcom.005.png

Grundstück Reaume Nickel

Reaume befindet sich 20 km nordöstlich von Crawford und enthält ein ultramafisches Ziel, das 3 km in Ost-West-Richtung und 1,4 km in Nord-Süd-Richtung misst. Der geophysikalische Fußabdruck weist auf eine stark gefaltete Struktur hin, im Gegensatz zu den einzelnen differenzierten Schwellen, die unter anderem bei Dumont, Deloro und anderen Liegenschaften wie Bannockburn, Sothman und McCool beobachtet wurden.

Die Bohrungen in diesem Sommer bestätigten erfolgreich das Vorhandensein von ultramafischem Gestein, das von Peridotit mit Nickelmineralisierung in 6 von 7 Bohrlöchern dominiert wird. Der durchteufte Peridotit war im Allgemeinen von geringerem Gehalt als die Peridotite bei Crawford. Es wurden auch geringe Mengen Pyroxenit und Dunit durchteuft (Abbildung 6). Die nördliche Hälfte des Ziels wurde noch nicht erprobt, da der Zugang außerhalb der Wintermonate schwierig ist. Für 3 der 7 Bohrlöcher stehen die Ergebnisse noch aus.

Die Bohrlöcher REU22-01, REU22-02 und REU22-03 bohrten einen Fächer von Bohrlöchern vom selben Aufbau aus, der sich in der Nähe des südwestlichen Ziels befindet. REU22-01 bohrte sich in süd-südöstlicher Richtung und stieß bei 9,4 Metern auf Peridotit und blieb 327,7 Meter lang im Peridotit mit einem Gehalt von 0,14 % Ni. Nach einem kleinen Gabbroabschnitt durchteufte das Bohrloch Dunit mit einem Durchschnittsgehalt von 0,21 % Ni auf 68,7 Metern (Tabelle 3) und endete darin.

Das Bohrloch REU22-02 wurde in östlicher Richtung gebohrt und endete in Peridotit mit einem Durchschnittswert von 0,13 % Ni auf 242,5 Metern, wobei die gesamte Ausdehnung eine mäßige bis starke Serpentinisierung und eine geringfügige Pentlandit-Hazlewoodit-Mineralisierung aufweist.

Das Bohrloch REU22-07 befindet sich östlich der vorherigen Bohrlöcher und näher am Zentrum des Ziels. Das Loch begann in einem Pyroxenit, setzte sich in Peridotit fort und endete in Peridotit mit durchschnittlich 0,16 % Ni auf 364,5 m.

Bohrloch REU22-03 wurde in nordöstlicher Richtung gebohrt und durchschnitt eine typische Abfolge von ultramafischen Differenzierungen, wobei Peridotit, Pyroxenit und Gabbro durchbohrt wurden. Der Pyroxenit wies hier einen Durchschnittswert von 0,19 g/t Pd und 0,11 g/t Pt auf einer Länge von 23 Metern auf.

Die bisherigen Bohrungen haben hauptsächlich schwach mineralisierten Peridotit durchteuft. Es wird erwartet, dass der stärker mineralisierte Dunit am östlichen Rand des Grundstücks vorkommt, zu dem der Zugang auf die Wintermonate beschränkt ist. Dieses Gebiet wird im Zuge der weiteren Exploration bei Reaume genauer untersucht werden.

Tabelle 3: Ergebnisse der Reaume-Explorationsbohrungen

Bohrung ID Von Bis Länge Ni Co Pd Punkt Cr Fe S
(m) (m) (m) (%) (%) (g/t) (g/t) (%) (%) (%)
REU22-01 9.40 337.10 327.70 0.14 0.012 0.005 0.008 0.46 7.84 0.02
und 351.30 420.00 68.70 0.21 0.012 0.02 0.006 0.46 7.36 0.07
REU22-02 4.50 247.00 242.50 0.13 0.012 0.005 0.01 0.46 7.98 0.02
REU22-03 8.00 235.50 227.50 0.08 0.012 0.010 0.022 0.38 8.58 0.03
REU22-07 39.50 404.00 364.50 0.16 0.012 0.008 0.012 0.48 7.74 0.04

Abbildung 6 – Planansicht von Reaume – Bohrergebnisse überlagert mit der magnetischen Gesamtintensität
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67615/CanadaNickel09282022_DEPRcom.006.png

Bannockburn

Bannockburn wurde vom Unternehmen am 6. Juni 2022 erworben (siehe Pressemitteilung vom 7. Juni 2022). Die Bohrungen des vorherigen Betreibers stimmten mit unserem geophysikalischen Ansatz überein und bestätigten unser geophysikalisches Zielmodell weiter. 8 Bohrlöcher durchschnitten eine Mineralisierung auf 160,9 bis 369,0 Metern und mehrere Bohrlöcher (GBN21-01, GBN21-02, GBN21-03, GBN21-04, GBN21-06) wiesen Nickelgehalte von über 0,3 % auf. (Siehe Abbildung 7 und Tabelle 4 unten).

Künftige Bohrungen werden die von Grid Metals beschriebene niedriggradige Mineralisierung weiter ausbauen und das hochgradige Nickel (bis zu 5 % Ni) in der C-Zone in geringer Tiefe anpeilen.

Abbildung 7 – Bannockburn „B Zone“ – Historische Bohrlöcher über der magnetischen Gesamtintensität.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67615/CanadaNickel09282022_DEPRcom.007.png

Tabelle 4 – Historische Bohrungen von Grid Metals – Grundstück Bannockburn

Bohrung ID Von Bis Länge Ni
(m) (m) (m) (%)
GBN21-01 71.5 232.4 160.9 0.24
einschließlich 103.0 125.6 22.6 0.30
mit 118.0 125.6 7.6 0.38
GBN21-02 40.5 337.0 296.5 0.28
einschließlich 98.0 210.0 112.0 0.32
mit 147.0 195.0 48.0 0.34
GBN21-03 39.3 381.0 341.7 0.28
einschließlich 256.5 321.0 64.5 0.30
GBN21-04 115.5 309.0 193.5 0.31
einschließlich 133.5 162.0 28.5 0.40
und 225.0 247.5 22.5 0.41
GBN21-05 49.7 219.0 169.3 0.20
einschließlich 79.5 105.0 25.5 0.27
GBN21-06 60.0 247.5 189.0 0.27
einschließlich 133.5 174.0 40.5 0.30
und 210.0 235.5 25.5 0.31
GBN21-07 36.0 405.0 369.0 0.24
einschließlich 160.5 273.0 112.5 0.27
mit 231.0 273.0 42.0 0.29
GBN21-08 72.0 303.0 231.0 0.24
einschließlich 132.0 258.0 126.0 0.28

*Quelle: Pressemitteilung von Grid Metals vom 11/03/2022.

Tabelle 5: Bohrlochausrichtung (alle Eigenschaften)

Eigentum Bohrung ID Östliche Ausrichtung (mE) Nordrichtung (mN) Azimut () Eintauchen () Länge (m)
Reid REI22-01 457859 5403898 175 -50 380.0
Reid REI22-02 457859 5403898 316 -50 396.0
Reid REI22-03 457818 5404256 270 -50 417.0
Reid REI22-04 457830 5404713 320 -50 417.0
Reid REI22-05 457554 5404310 270 -50 462.0
Reid REI22-06 456758 5404333 176 -52 471.0
Reid REI22-07 457157 5404317 270 -50 462.0
Reid REI22-08 457818 5404256 330 -50 430.0
Reid REI22-09 457446 5403794 0 -50 435.9
Reid REI22-10 457590 5404718 270 -50 405.4
Reid REI22-11 457345 5404725 270 -50 402.0
Reid REI22-12 456949 5405611 225 -50 441.0
Reid REI22-13 456608 5405847 225 -55 399.0
Reid REI22-14 456466 5403721 342 -50 402.0
Reid REI22-15 457478 5405247 227 -50 402.0
Reid REI22-16 456426 5404260 160 -50 500.0
Deloro DEL22-01 480413 5361341 248 -60 492.0
Deloro DEL22-02 480334 5361525 248 -60 411.0
Deloro DEL22-03 480600 5361417 248 -60 434.0
Deloro DEL22-04 480475 5361151 68 -60 401.0
Deloro DEL22-05 480406 5361339 68 -60 401.0
Deloro DEL22-06 480384 5361139 248 -50 347.0
Deloro DEL22-07 480322 5361305 248 -50 278.0
Deloro DEL22-08 480532 5361006 248 -60 402.0
Deloro DEL22-09 480566 5360849 248 -50 402.0
Deloro DEL22-10 480980 5360570 230 -50 342.0
Deloro DEL22-11 480566 5360849 70 -45 402.0
Reaume REU22-01 487384 5421827 175 -50 420.0
Reaume REU22-02 487384 5421827 90 -51 247.0
Reaume REU22-03 487384 5421827 50 -50 295.0
Reaume REU22-07 487931 5422054 145 -50 404.0
Reaume REU22-08 488245 5422325 115 -50 401.0
Reaume REU22-09 488190 5421971 170 -50 446.0
Reaume REU22-10 488190 5421971 80 -50 542.0
Bannockburn GBN21-01 506785 5313730 245 -65 250.2
Bannockburn GBN21-02 506785 5313730 245 -65 351.3
Bannockburn GBN21-03 506775 5313858 245 -65 408.0
Bannockburn GBN21-04 506704 5313991 245 -65 349.4
Bannockburn GBN21-05 506586 5313921 245 -60 224.0
Bannockburn GBN21-06 506634 5313746 65 -65 450.0
Bannockburn GBN21-07 506980 5313536 235 -65 402.0
Bannockburn GBN21-08 507077 5313506 205 -45 350.0

Assays, Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle und Bohrungen und Assays

Edwin Escarraga, MSc, P.Geo., eine „qualifizierte Person“ gemäß National Instrument 43-101, ist für das laufende Bohr- und Probenentnahmeprogramm verantwortlich, einschließlich der Qualitätssicherung (QA) und der Qualitätskontrolle (QC). Der Kern wird in versiegelten Kernschalen aus dem Bohrer entnommen und zur Kernaufzeichnungsanlage transportiert. Der Kern wird markiert, in 1,5-Meter-Längen beprobt und mit einer Diamantsäge geschnitten. Ein Probensatz wird in gesicherten Beuteln direkt von der Kernaufbereitungsanlage von Canada Nickel zu Actlabs Timmins transportiert, während ein zweiter Probensatz zur Aufbereitung sicher zu SGS Lakefield transportiert wird, wobei die Analyse bei SGS Burnaby oder SGS Callao (Peru) erfolgt. Alle sind nach ISO/IEC 17025 akkreditierte Labors. Die Analyse auf Edelmetalle (Gold, Platin und Palladium) wird mittels Brandprobe durchgeführt, während die Analyse auf Nickel, Kobalt, Schwefel und andere Elemente mittels Peroxidfusion und ICP-OES-Analyse erfolgt. Zertifizierte Standards und Leerproben werden in einem Verhältnis von 3 QA/QC-Proben pro 20 Kernproben eingesetzt, was eine Charge von 60 Proben ergibt, die zur Analyse eingereicht werden.

Qualifizierte Person und Datenüberprüfung

Stephen J. Balch P.Geo. (ON), VP Exploration von Canada Nickel und eine qualifizierte Person“ gemäß National Instrument 43-101, hat die in dieser Pressemitteilung veröffentlichten Daten überprüft und die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung im Namen von Canada Nickel Company Inc. geprüft und genehmigt.

Die in dieser Pressemitteilung gezeigten magnetischen Bilder wurden von Canada Nickel anhand von Datensätzen erstellt, die vom Ontario Geological Survey bereitgestellt wurden.

Über das Unternehmen Canada Nickel

Canada Nickel Company Inc. treibt die nächste Generation von Nickel-Sulfid-Projekten voran, um Nickel zu liefern, das für die stark wachsenden Märkte für Elektrofahrzeuge und rostfreien Stahl benötigt wird . Canada Nickel Company hat in mehreren Gerichtsbarkeiten Markenrechte für die Begriffe NetZero NickelTM , NetZero CobaltTM , NetZero IronTM beantragt und verfolgt die Entwicklung von Prozessen, die die Produktion von kohlenstofffreien Nickel-, Kobalt- und Eisenprodukten ermöglichen. Canada Nickel bietet Investoren eine Hebelwirkung auf Nickel in Ländern mit geringem politischen Risiko. Canada Nickel wird derzeit von seinem zu 100 % unternehmenseigenen Vorzeigeprojekt Crawford Nickel-Cobalt-Sulfid im Herzen des produktiven Timmins-Cochrane-Bergbaugebiets unterstützt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.canadanickel.com.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Mark Selby
Vorsitz und CEO
Telefon: 647-256-1954
E-Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger & Marc Ollinger
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
www.resource-capital.ch

Vorsichtsmaßnahme in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Informationen, die gemäß den geltenden kanadischen Wertpapiergesetzen „zukunftsgerichtete Informationen“ darstellen könnten. Zu den zukunftsgerichteten Informationen zählen unter anderem Bohr- und Explorationsergebnisse in Bezug auf die hierin beschriebenen Zielgrundstücke (die „Grundstücke“), das Potenzial des Nickelsulfidprojekts Crawford und der Grundstücke, der Zeitplan für wirtschaftliche Studien und Mineralressourcenschätzungen, die Fähigkeit, marktfähige Materialien zu verkaufen, strategische Pläne, einschließlich zukünftiger Explorations- und Erschließungsergebnisse, sowie Unternehmens- und technische Ziele. Zukunftsgerichtete Informationen beruhen notwendigerweise auf mehreren Annahmen, die zwar als vernünftig angesehen werden, jedoch bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren unterliegen, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Zu den Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen könnten, gehören unter anderem künftige Preise und das Angebot an Metallen, die künftige Nachfrage nach Metallen, die Ergebnisse von Bohrungen, die Unfähigkeit, die erforderlichen Mittel aufzubringen, um die für den Erhalt und die Weiterentwicklung des Grundstücks erforderlichen Ausgaben zu tätigen, (bekannte und unbekannte) Umwelthaftungen, allgemeine geschäftliche, wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, politische und soziale Unwägbarkeiten, die Ergebnisse von Explorationsprogrammen, die Risiken der Bergbaubranche, Verzögerungen bei der Erlangung von behördlichen Genehmigungen, das Versäumnis, behördliche oder aktionärsbezogene Genehmigungen zu erhalten, sowie die Auswirkungen von COVID-19-bezogenen Störungen in Bezug auf den Geschäftsbetrieb des Unternehmens, einschließlich der Auswirkungen auf seine Mitarbeiter, Zulieferer, Anlagen und andere Interessengruppen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich diese Informationen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in diesen Informationen erwarteten abweichen können. Dementsprechend sollten sich die Leser nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Informationen verlassen. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements sowie auf den Informationen, die dem Management zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung zur Verfügung standen. Canada Nickel lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu revidieren, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Canada Nickel Company Inc.
Mark Selby
130 King Street West, Suite 1900
M5X1E3 Toronto, ON
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Canada Nickel Company Inc.
Mark Selby
130 King Street West, Suite 1900
M5X1E3 Toronto, ON

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Mehrere Bohrungen geplant, um Ader mit bekannter hochgradiger Mineralisierung zu testen

Vancouver, 28. September 2022 – Summa Silver Corp. („Summa“ oder das „Unternehmen“ – www.commodity-tv.com/ondemand/companies/profil/summa-silver-corp/);(TSXV:SSVR) (OTCQX:SSVRF) (Frankfurt:48X) freut sich bekannt zu geben, dass es die Explorationsbohrungen auf seinem hochgradigen Silberprojekt Mogollon in der Nähe von Silver City, New Mexico, wieder aufgenommen hat.

Wichtigste Highlights:

– In der Consolidated Mine gibt es unerledigte Aufgaben: Die Explorationsbohrungen im Bereich der historischen Consolidated Mine, deren Abbau 1942 auf Anordnung der Bundesregierung zu Beginn des Zweiten Weltkriegs vorzeitig eingestellt wurde, wurden wieder aufgenommen.
– Es gibt noch wichtige unerforschte Gebiete: Das Ziel Consolidated Mine stellt nur 1 % der gesamten Streichlänge der Adern und Strukturen auf dem Projekt dar, das zahlreiche schlecht erkundete bis völlig unerforschte Ziele aufweist (siehe beigefügte Abbildungen).
– Wir haben ein vollständig finanziertes Programm: Es werden mindestens 11 und maximal 25 Bohrlöcher gebohrt, um ein Gebiet von 500 m entlang des Streichs und 350 m neigungsaufwärts und neigungsabwärts in einem Abstand zwischen den Bohrlöchern zu erproben, das eine potenzielle Mineralressource unterstützen soll.
– Unsere ersten Ergebnisse sind signifikant: Alle 6 Bohrlöcher, die Summa Silver bisher rund um die Mine Consolidated gebohrt hat, haben eine hochgradige Silber-Gold-Mineralisierung durchschnitten. Zu den Highlights gehören:
o 31,0 m mit 448 g/t Ag-Äquivalent* (129 g/t Ag, 3,88 g/t Au) in MOG22-051
o 11,6 m mit 429 g/t Ag-Äquivalent* (220 g/t Ag, 2,70 g/t Au) in MOG21-042
– Die Grenzen der Mineralisierung sind nicht definiert: Die breite Zone der Mineralisierung bei Consolidated ist in alle Richtungen offen. Die Bohrungen werden fortgesetzt, um das Größenpotenzial des Zielgebiets vollständig zu evaluieren.

* Das Silberäquivalent wird unter Zugrundelegung von 20 US$/Unze Ag und 1.800 US$/Unze Au berechnet, wobei die metallurgische Ausbeute bei 90 % Ag und 95 % Au liegt. AgEq = (Ag-Gehalt x Ag-Gewinnung)+((Au-Gehalt x Au-Gewinnung) x (Au-Preis / Ag-Preis)). Die tatsächlichen Mächtigkeiten sind noch nicht bekannt. 1. Bericht vom 3. Mai 2022, 2. Bericht vom 3. März 2022

Galen McNamara, CEO, erklärte: „Das Mogollon-Projekt stellt weiterhin eine seltene amerikanische Entdeckungsmöglichkeit dar, womit wir gut positioniert sind, um sie systematisch voranzutreiben. Unsere Arbeit basiert auf einem modernen Best-Practice-Ansatz mit den wichtigsten Säulen, die sich auf den Umweltschutz, das Engagement der Gemeinde und die erfolgreiche Exploration konzentrieren. Das Team freut sich sehr darauf, die bereits abgeschlossenen Bohrungen fortzusetzen und das Wachstum der mineralisierten Zone um die Consolidated Mine aggressiv zu verfolgen. “
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67610/SummaSilver_27092022_DEPRcom.001.jpeg

Abbildung 1: Zielgebiet und Adern des Mogollon-Projekts
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67610/SummaSilver_27092022_DEPRcom.002.jpeg

Abbildung 2: Konsolidiertes Bohrgebiet für Erweiterungsbohrungen

Bohrprogramm

Das Bohrprogramm bei Mogollon zielt darauf ab, nicht abgebaute Erweiterungen der Mine Consolidated entlang des Streichs und neigungsabwärts zu erproben, wobei der Schwerpunkt auf der nordwärts verlaufenden Ader Queen liegt. Die Ergebnisse der ersten sechs Bohrlöcher, die das Unternehmen gebohrt hat, wurden bereits gemeldet (siehe Pressemitteilungen vom 3. März und 3. Mai 2022). Alle sechs Bohrlöcher durchschnitten breite Zonen mit epithermalen Alterationen, Adern und Brekzien mit lokal starken Konzentrationen von silber-goldhaltigen Sulfidmineralisierungen. Zu den Highlights der ersten Bohrphase zählen 11,6 m mit 429 g/t Silberäquivalent (220 g/t Ag, 2,70 g/t Au) in MOG22-04, das sich südlich der Mine Consolidated befindet, sowie 31,0 m mit 448 g/t Silberäquivalent (129 g/t Ag, 3,88 g/t Au) in MOG22-05, das sich nördlich der Mine Consolidated befindet.

Das erste ist ein Step-out in der Nähe von MOG22-05. Die nachfolgenden Bohrungen werden systematische 50- bis 100-Meter-Abschnitte in einem breiteren Bereich von 500 x 350 Metern entlang des Strangs und unterhalb der Mine Consolidated sein (Abbildungen 2 und 3). Dieses Zielgebiet stellt nur weniger als 1 % der gesamten aussichtsreichen Ader- und Strukturlänge auf dem Grundstück dar. Alle anderen aussichtsreichen Gebiete, einschließlich der prognostizierten Adererweiterungen auf den neu erworbenen Claims, sind noch weitgehend unerforscht.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67610/SummaSilver_27092022_DEPRcom.003.png

Abbildung 3: Konsolidierte Erweiterung Langschnitt

Über Summa Silver Corp.

Summa ist ein junges kanadisches Mineralexplorationsunternehmen. Das Unternehmen besitzt eine 100%ige Beteiligung am Grundstück Hughes im Zentrum von Nevada und hat eine Option auf eine 100%ige Beteiligung am Grundstück Mogollon im Südwesten von New Mexico. Das Grundstück Hughes beherbergt die hochgradige, ehemals produzierende Mine Belmont, die zwischen 1903 und 1929 zu den produktivsten Silberproduzenten der Vereinigten Staaten zählte. Das Grundstück Mogollon ist der größte historische Silberproduzent in New Mexico. Beide Grundstücke sind seit der Einstellung der kommerziellen Produktion inaktiv und wurden vor der Beteiligung des Unternehmens nicht weiter exploriert.

Folgen Sie Summa Silver auf Twitter: @summasilver

Linkedin: www.linkedin.com/company/summa-silver-corp/

IM NAMEN DES VERWALTUNGSRATS
„Galen McNamara“
Galen McNamara, Geschäftsführender Direktor
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
www.summasilver.com

Investor Relations Kontakt:
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
(604)288-8004

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger & Marc Ollinger
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
www.resource-capital.ch

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Aussagen, die gemäß den geltenden Wertpapiergesetzen zukunftsgerichtete Informationen darstellen können. Alle Aussagen, die nicht auf historischen Fakten beruhen und sich auf Aktivitäten, Ereignisse, Ergebnisse, Entwicklungen, Leistungen oder Errungenschaften beziehen, von denen ESE annimmt oder erwartet, dass sie in der Zukunft (ganz oder teilweise) eintreten werden, sind als zukunftsgerichtete Informationen zu betrachten. Solche Informationen können unter anderem Aussagen zu folgenden Punkten beinhalten: die erwarteten Vorteile des Handels an der OTCQX; die Stammaktien von Summa werden weiterhin an der TSX Venture Exchange unter dem Symbol „SSVR“ gehandelt; die Notierung an der OTCQX ist ein wichtiger Schritt im Wachstumsplan des Unternehmens und erhöht die Sichtbarkeit des Unternehmens. Häufig, aber nicht immer, sind zukunftsgerichtete Informationen an der Verwendung von Wörtern wie „plant“, „erwartet“, „wird erwartet“, „budgetiert“, „geplant“, „schätzt“, „prognostiziert“, „beabsichtigt“, „antizipiert“ oder „glaubt“ oder Abwandlungen (einschließlich negativer Abwandlungen) solcher Wörter und Phrasen zu erkennen, oder Aussagen, die in der Zukunft formuliert sind oder darauf hindeuten, dass bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse ergriffen werden können“, könnten“, würden“, könnten“ oder werden“ (oder andere Variationen des Vorstehenden), eintreten, erreicht werden oder eintreten werden. Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf derzeit verfügbaren Wettbewerbs-, Finanz- und Wirtschaftsdaten sowie operativen Plänen, Strategien oder Überzeugungen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung, beinhalten jedoch bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Summa erheblich von den in den zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückten oder implizierten Ergebnissen, Leistungen oder Erfolgen abweichen. Solche Faktoren können auf Informationen beruhen, die Summa gegenwärtig zur Verfügung stehen, einschließlich Informationen, die von dritten Branchenanalysten und anderen dritten Quellen stammen, und basieren auf den gegenwärtigen Erwartungen oder Überzeugungen des Managements in Bezug auf zukünftiges Wachstum, Betriebsergebnisse, zukünftiges Kapital (einschließlich des Betrags, der Art und der Quellen seiner Finanzierung) und Ausgaben. Alle in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen werden ausdrücklich durch diesen Warnhinweis eingeschränkt. Der Handel mit den Wertpapieren von Summa sollte als höchst spekulativ angesehen werden.

Weder die TSX Venture Exchange noch ihr Regulierungsdienstleister (gemäß der Definition dieses Begriffs in den Richtlinien der TSX Venture Exchange) übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Pressemitteilung.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Summa Silver Corp.
Maria Wells
918 – 1030 West Georgia Street
V6E 2Y3 Vancouver, BC
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

Summa Silver Corp.
Maria Wells
918 – 1030 West Georgia Street
V6E 2Y3 Vancouver, BC

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

– Probenahme aus Aufschlüssen führt zu Entdeckung einer bisher unbekannten Zielzone mit hochgradiger Spodumenmineralisierung
– Indikatorelemente deuten auf Vorkommen von stark differenzierten LCT-Pegmatiten hin
– Gezielte Sondierung vorrangiger Gebiete anhand der chemischen Beschaffenheit der regionalen LCT-Pegmatitvorkommen
– Gültigkeitsbescheinigung des BLM von zusätzlich 220 abgesteckten Claims im Lithiumprojekt Liberty steht noch aus

Vancouver, British Columbia, 28. September 2022 – United Lithium Corp. (CSE: ULTH; OTC: ULTHF; FWB: 0ULA) (ULTH oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen vom US Bureau of Land Management (BLM) eine Mitteilung erhalten hat, mit der die Gültigkeit von 508 nicht patentierten Bergbaukonzessionen (Lode Mining Claims) in der Nähe der Stadt Custer in South Dakota, die sich über eine Fläche von knapp 16 Quadratmeilen (40 Quadratkilometer) erstrecken, bestätigt wurde. Dieses Gebiet ist für den historischen Abbau von Lithium-Cäsium-Tantal (LCT)-Pegmatiten bekannt, der vor allem während und nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte, und war damals der zweitgrößte Berylliumproduzent der Vereinigten Staaten.

United Lithium wurde auf die früheren Förderaktivitäten in der Pegmatitprovinz Black Hills aufmerksam, sondierte die entsprechenden Chancen und kam zu dem Schluss, dass die Entdeckung von Ausläufern der hochgradig mit Lithium mineralisierten Pegmatitformation, wo der Abbau stattfand, und auch von neuen Zonen sehr wahrscheinlich ist. Derzeit finden sich in der Region mehrere Pegmatitformationen, wo derzeit ein Abbau durch Privatunternehmen zur Herstellung von hochwertigen Feldspat-, Glimmer- und Quarzprodukten stattfindet.

Wenn in den Vereinigten Staaten nicht patentierte Bergbauclaims abgesteckt werden – vor allem in Gebieten, wo der Grunderwerb sehr umkämpft ist -, prüft das BLM den Zeitplan, die Absteckungsverfahren und die ordnungsgemäße Einreichung von Anspruchserklärungen, um die Gültigkeit der Bergbauclaims anzuerkennen. Dieser Prozess wurde vom BLM für die in Abbildung 1 dargestellten Konzessionsflächen abgeschlossen. Bei den Gebieten innerhalb der Außengrenzen der Claims, die in Abbildung 1 als nicht abgesteckt dargestellt werden, handelt es sich größtenteils um Privatbesitz, wo kein Abstecken möglich ist.

Regionale geochemische Probenahme aus Gesteinssplittern

Zeitgleich mit dem Abstecken der Claims wurden 226 Gesteinssplitterproben aus einigen der Ausbisse der Pegmatitkörper entnommen, die über die gesamte Konzessionsfläche verteilt sind. Anhand der Ergebnisse der Probenahme wurden Zonen mit hohen Lithium-(Li)-, Beryllium-(Be)-, Zinn-(Sn)- und Cäsium-(Cs)-Werten ermittelt. Die geplottete Darstellung der Analyseergebnisse im Hinblick auf die Hauptelemente lässt auf ein Schichtungsmuster schließen, in dem sich drei Bereiche abzeichnen: eine zentrale Li-Be-Sn-Zone, flankiert von einer Be-Li-Zone und einer K-Cs+/-Li-Zone, mit klar erkennbaren Überschneidungsbereichen. Von Interesse sind die Darstellungen der historischen Mine Helen Beryl (Abbildungen 3, 4 und 5), der Mine Tip Top, der Mine Tin Mountain und des Lithia Lode. Aber auch neue Ziele wurden ermittelt, bei denen eine genauere Abgrenzung und eine nachfolgende Prioritätenreihung erforderlich ist. Das sich abzeichnende Muster ist in Abbildung 2 ersichtlich.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67613/UnitedLithium09282022_DEPRcom.001.jpeg

Abbildung 1: Lithiumprojekt Liberty, Custer, South Dakota, vom BLM zuerkannte Claims und historische Minen
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67613/UnitedLithium09282022_DEPRcom.002.jpeg

Abbildung 2: Darstellung der Elementschichtung in der LCT-Pegmatitformation im Lithiumprojekt Liberty in South Dakota
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67613/UnitedLithium09282022_DEPRcom.003.jpeg

Abbildung 3: In-situ-Spodumenkristall im Bereich der Lagerstätte Helen Beryl – Bildquelle: Christopher Wentzell
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67613/UnitedLithium09282022_DEPRcom.004.png

Abbildung 4: Spodumenkristall aus der Lagerstätte Helen Beryl – Bildquelle: Christopher Wentzell
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67613/UnitedLithium09282022_DEPRcom.005.png

Abbildung 5: Spodumenkristall aus der Lagerstätte Helen Beryl – Bildquelle: Christopher Wentzell

United Lithium betreibt sowohl in Europa als auch in Nordamerika mehrere aussichtsreiche Lithiumprojekte, um sich langfristig als nachhaltiger Lieferant von Lithium für den Wachstumsmarkt der Lithiumionenbatterien zu positionieren.

Die von United Lithium eingereichten Proben wurden von ALS Limited Labors in Elko, Nevada und Vancouver, British Columbia, mit der ME-MS89L-Technik analysiert.

Mark Saxon (FAusMM), der technische Berater des Unternehmens, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101 (Standards of Disclosure or Mineral Projects) die in dieser Pressemeldung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen erstellt bzw. geprüft.

Für das Board of Directors
Michael Dehn
President, Chief Executive Officer und Director

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte das Unternehmen unter:
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt
www.unitedlithiumcorp.com

Über United Lithium Corp.

United Lithium Corp. (CSE: ULTH) ist ein Explorations- und Erschließungsunternehmen, das von der globalen Nachfrage nach Lithium beflügelt wird. Das Hauptaugenmerk des Unternehmens ist auf Lithiumprojekte in politisch stabilen Rechtsgebieten mit ausgebauter Infrastruktur gerichtet, da diese die Möglichkeit für eine schnelle und kostengünstige Exploration, Erschließung und Produktion bieten.

Die konsolidierten Finanzabschlüsse des Unternehmens sowie die dazugehörigen Lageberichte (Management’s Discussion and Analysis) sind auf der Website des Unternehmens unter unitedlithium.com/ oder in seinem Profil auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die Risiken und Ungewissheiten unterworfen sind. Alle darin enthaltenen Aussagen, die sich nicht auf historische Fakten beziehen, sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu betrachten. Das Unternehmen stellt zukunftsgerichtete Aussagen zur Verfügung, um Informationen über aktuelle Erwartungen und Pläne in Bezug auf die Zukunft zu vermitteln, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet sind. Es liegt in der Natur der Sache, dass diese Informationen mit allgemeinen oder spezifischen Risiken und Unsicherheiten behaftet sind, die dazu führen können, dass sich Erwartungen, Prognosen, Vorhersagen, Projektionen oder Schlussfolgerungen als nicht zutreffend erweisen, dass Annahmen nicht korrekt sind und dass Zielsetzungen, strategische Ziele und Prioritäten nicht erreicht werden können. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem jene, die in den öffentlichen Unterlagen des Unternehmens unter dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com identifiziert und gemeldet wurden. Obwohl das Unternehmen versucht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Informationen beschrieben werden, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen, dass Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt eintreten. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Informationen als zutreffend erweisen, da die tatsächlichen Ergebnisse und zukünftigen Ereignisse erheblich von den in solchen Aussagen erwarteten abweichen können. Das Unternehmen lehnt jede Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen, sofern dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die CSE übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

United Lithium Corp.
Faizaan Lalani
Suite 1080, 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

United Lithium Corp.
Faizaan Lalani
Suite 1080, 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Vancouver, British Columbia, 28. September 2022 – Vancouver, British Columbia – First Hydrogen Corp. (FIRST HYDROGEN oder das Unternehmen) (TSXV: FHYD) (OTC: FHYDF) (FWB: FIT) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen seine Strategie im Hinblick auf die Europäische Union weiter ausbaut und in wichtige europäische Staaten expandiert. Diese Strategie wird durch den Beschluss des Europäischen Parlaments unterstützt, sich zu ambitionierten verbindlichen Zielen für erneuerbare Energien zu verpflichten und den regulatorischen Rahmen zu vereinfachen, wobei grüner Wasserstoff im Mittelpunkt der entsprechenden Verpflichtungen steht.

First Hydrogen verfügt derzeit über Schlüsselarbeitskräfte in Deutschland, Österreich, Spanien und den Benelux-Staaten. Im Rahmen der weiteren Aktivitäten erfolgt nun die Markterschließung in Deutschland, den Benelux-Staaten, Osteuropa, Frankreich, Spanien, Portugal und Italien.

Der Schwerpunkt der neuen Initiative wird darauf liegen, Flotten zu ermitteln und unter Vertrag zu nehmen, die Interesse an den geplanten Testeinsätzen der ersten leichten Nutzfahrzeuge von First Hydrogen in Europa haben. Mit den Tests soll Anfang des Jahres 2024 in Deutschland und Frankreich begonnen werden. Neben der Überprüfung der nationalen Vertriebsnetzpläne werden auch Möglichkeiten für die Produktion von grünem Wasserstoff ermittelt und entwickelt um festzustellen, inwieweit First Hydrogen zu den geplanten Netzen auf nationaler Ebene beitragen kann.

Das Europäische Parlament hat dafür gestimmt, den Anteil der erneuerbaren Energien am Gesamtenergiemix bis zum Jahr 2030 auf mindestens 32 % anzuheben. Bis zum Jahr 2030 sollen zwanzig Millionen Tonnen (20 Mio. t) grüner Wasserstoff bereitgestellt werden, wobei 10 Mio. t selbst produziert (verbindliche Verpflichtung) und weitere 10 Mio. t importiert werden sollen. Darüber hinaus wurde für den Sektor Transport und Verkehr eine Verringerung der Treibhausgasintensität um mindestens 16 % bis zum Jahr 2030 vorgeschrieben.

Um sicherzustellen, dass die Produktion von grünem Wasserstoff sofort anlaufen kann, kündigte die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, in ihrer Rede zur Lage der Union die Schaffung einer neuen Europäischen Wasserstoffbank an. In ihrer Erklärung führte sie aus, dass Wasserstoff Europa grundlegend verändern kann, und wir glauben, dass das Budget von 3 Milliarden Euro – aus dem bestehenden Innovationsfonds – ein guter Ausgangspunkt sein wird. Wir werden uns allerdings bemühen, diesen Betrag optimal zu nutzen um sicherzustellen, dass wir unsere Wasserstoffwirtschaft aus der Nische bringen und entsprechend skalieren können.

Rund 35 % des internationalen Marktes für leichte Nutzfahrzeuge entfällt auf die EU-Märkte, und hier werden die größten Marktanteile in der EU von Deutschland (19 %), Frankreich (28 %), Italien (11 %) und Spanien (11 %) gehalten. Für die Produktion von grünem Wasserstoff hat die EU zusätzlich zu den jüngsten Mitteilungen bisher Investitionen in Höhe von rund 75 Milliarden Euro angekündigt.

Nicholas Wrigley, seines Zeichens Chairman von First Hydrogen UK, erklärt: Der strategische Rahmen und das Bekenntnis der Europäischen Union zu Wasserstoff sind nun gegeben und stellen eine große Chance für das Geschäftsmodell von First Hydrogen dar, das mit der Bereitstellung von Flottenfahrzeugen und Wasserstoff als Dienstleistung eine Gesamtlösung anbietet.

Steve Gill, CEO von First Hydrogen Automotive, erläutert: Aufbauend auf dem Erfolg im Vereinigten Königreich mit unseren ersten Vorführwagen sind wir nun in der Lage, unsere Expansion rasch auf Europa auszuweiten. Ähnliche Flottenprogramme wie bei mehreren Flottenbetreibern im Vereinigten Königreich sind auch in der EU geplant. Unsere Transporter sind in puncto Reichweite, rascher Betankung und Leistung branchenführend.

Robert Campbell, CEO von First Hydrogen Energy, fügt hinzu: Die enorme Unterstützung für grünen Wasserstoff in Europa und Nordamerika stimmt uns äußerst optimistisch. Diese Entwicklungen untermauern unsere Geschäftsplanung auf Jahre hinaus.

Die Firma Canaccord Genuity Corp. (CGC) wird das Unternehmen im Rahmen einer Vereinbarung bei der Ausübung der ausstehenden Aktienkaufwarrants des Unternehmens unterstützen. Die Firma CGC erhält für ihre Dienste ein Barhonorar in Höhe von 5 % des gesamten Bruttoerlöses aus der Ausübung der Aktienkaufwarrants sowie einen Warrant (ein Agents Warrant), der innerhalb von zwei Jahren nach Ausgabe um 4,50 Dollar in eine Stammaktie eingetauscht werden kann.

Über First Hydrogen Corp. (FirstHydrogen.com)

First Hydrogen Corp. ist ein Unternehmen mit Sitz in Vancouver (Kanada) und London (Vereinigtes Königreich), das sich auf emissionsfreie Fahrzeuge, die Produktion und den Vertrieb von grünem Wasserstoff, und überkritische Kohlendioxidextraktionssysteme spezialisiert hat. Im Rahmen von zwei Vereinbarungen mit den Firmen AVL Powertrain und Ballard Power Systems Inc. plant und konstruiert das Unternehmen mit Wasserstoff-Brennstoffzellen betriebene Demonstrationsfahrzeuge für leichte Nutzfahrzeuge (LCV) mit einer Reichweite von über 500 Kilometern. Gleichzeitig hat das Unternehmen die Phase der maßgeschneiderten Fahrzeugentwicklung eingeleitet, in der es seine eigene Flotte emissionsfreier Fahrzeuge entwickeln wird. Außerdem entwickelt First Hydrogen in Zusammenarbeit mit der FEV Consulting GmbH, der Automobilberatung der FEV Group in Aachen, ein Wasserstoff-Betankungssystem. Das Unternehmen verfolgt außerdem Gelegenheiten in der Produktion und dem Vertrieb von grünem Wasserstoff in dem Vereinigten Königreich und weiteren Standorten.

Für das Board of Directors von

FIRST HYDROGEN CORP.
Balraj Mann
Chairman und Chief Executive Officer

Kontakt:
Balraj Mann
First Hydrogen Corp.
+1 604-601-2018
E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Vorsichtshinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Pressemitteilung enthält Informationen oder Aussagen, die zukunftsgerichtete Aussagen darstellen. Solche zukunftsgerichteten Aussagen beinhalten bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften oder Entwicklungen erheblich von den erwarteten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückt oder impliziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die keine historischen Fakten darstellen und im Allgemeinen, aber nicht immer, durch Wörter wie erwartet, plant, antizipiert, glaubt, beabsichtigt, schätzt, projiziert, potenziell und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet sind oder besagen, dass Ereignisse oder Bedingungen eintreten werden, würden, könnten oder sollten. Zukunftsgerichtete Informationen können unter anderem Aussagen über den Betrieb, das Geschäft, die finanzielle Lage, die erwarteten finanziellen Ergebnisse, die Leistung, die Aussichten, die Möglichkeiten, die Prioritäten, die Ziele, die laufenden Ziele, die Meilensteine, die Strategien und die Aussichten von First Hydrogen enthalten. Zukunftsgerichtete Informationen werden zu dem Zweck bereitgestellt, Informationen über die aktuellen Erwartungen und Pläne des Managements in Bezug auf die Zukunft darzustellen, und die Leser werden darauf hingewiesen, dass solche Aussagen möglicherweise nicht für andere Zwecke geeignet sind. Diese Aussagen sind nicht als Garantien für zukünftige Leistungen oder Ergebnisse zu verstehen.

Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung basieren auf den Annahmen und Analysen der Geschäftsleitung und anderen Faktoren, die von der Geschäftsleitung herangezogen werden können, um Schlussfolgerungen zu ziehen und Prognosen oder Projektionen zu erstellen, einschließlich der Erfahrungen und Einschätzungen der Geschäftsleitung zu historischen Trends, aktuellen Bedingungen und erwarteten zukünftigen Entwicklungen. Obwohl die Geschäftsleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen, Analysen und Einschätzungen zum Zeitpunkt der Abgabe der in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen angemessen sind, können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen prognostizierten Ergebnissen abweichen. Beispiele für Risiken und Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, sind unter anderem: der Zeitpunkt und die Unvorhersehbarkeit von behördlichen Maßnahmen; behördliche, gesetzliche, rechtliche oder andere Entwicklungen in Bezug auf die Geschäftstätigkeit; begrenzte Marketing- und Vertriebskapazitäten; das frühe Stadium der Branche und der Produktentwicklung; limitierte Produkte; die Abhängigkeit von Dritten; unvorteilhafte Publicity oder Verbraucherwahrnehmung; allgemeine wirtschaftliche Bedingungen und Finanzmärkte; die Auswirkungen des zunehmenden Wettbewerbs, der Verlust von Führungskräften in Schlüsselpositionen, der Kapitalbedarf und die Liquidität, der Zugang zu Kapital, der Zeitpunkt und die Höhe von Kapitalausgaben, die Auswirkungen von COVID-19, Verschiebungen in der Nachfrage nach den Produkten von First Hydrogen und der Größe des Marktes, die Reform des Patentrechts, Patentstreitigkeiten und geistiges Eigentum, Interessenkonflikte sowie die allgemeinen Markt- und Wirtschaftsbedingungen.

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Informationen stellen die Erwartungen von First Hydrogen zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung dar und können sich dementsprechend nach diesem Zeitpunkt ändern. Die Leser sollten zukunftsgerichteten Informationen keine übermäßige Bedeutung beimessen und sich zu keinem anderen Zeitpunkt auf diese Informationen verlassen. First Hydrogen übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, falls sich die Überzeugungen, Schätzungen oder Meinungen des Managements oder andere Faktoren ändern sollten.

WEDER DIE TSX VENTURE EXCHANGE NOCH IHR REGULIERUNGSDIENSTLEISTER (WIE DIESER BEGRIFF IN DEN RICHTLINIEN DER TSX VENTURE EXCHANGE DEFINIERT IST) ÜBERNEHMEN DIE VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER RICHTIGKEIT DIESER VERÖFFENTLICHUNG.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

First Hydrogen Corp.
Balraj Mann
440 – 755 Burrard Street
V6Z 1X6 Vancouver, BC
Kanada

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pressekontakt:

First Hydrogen Corp.
Balraj Mann
440 – 755 Burrard Street
V6Z 1X6 Vancouver, BC

email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Arbeitszeiterfassung ist EU-weit Pflicht seit Mai 2019, bestätigt durch das BAG am 13. September 2022. Tausende Unternehmen benötigen jetzt eine Lösung. Apps helfen schnell, kostengünstig und digital.

BildBereits im Mai 2019 ist durch den EuGH (Europäischer Gerichtshof) die Pflicht zur Zeiterfassung entschieden worden. Am 13.09.2022 folgte nun das BAG (Bundesarbeitsgericht; Beschluss Az. 1 ABR 22/21) und kam dem Gesetzgeber (Bundestag) zuvor. Das BAG hat entschieden, dass die vom EuGH vorgegebene Pflicht der Arbeitgeber zur systematischen Arbeitszeiterfassung bereits jetzt für alle deutschen Unternehmen gilt! Dies ergibt sich aus dem EU-Recht des § 3 Abs. 2 Nr. 1 Arbeitsschutzgesetz. Viele Unternehmen stehen nun in der Pflicht, schnell und präzise eine passende Lösung einzuführen.

Aus der Pflicht eine Chance zu machen und höheren Mehrwert und Nutzen für betriebliche Zwecke zu gewinnen, bietet sich jetzt geradezu an. Viele Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen, die täglich mobil unterwegs sind und vor Ort bei namhaften Unternehmen und Organisationen ihre Arbeit leisten, sind häufig schon aus Compliance-/Rechtmäßigkeitsgründen gebenüber Auftraggebern verpflichtet alle Regelungen einzuhalten. Hierzu gehören u.a. das Mindestlohngesetz (MiLoG), im Bausektor die steuerliche Unbedenklichkeitsbescheinigung und das Lieferkettengesetz.

Die Zeiterfassung kann gleich als Leistungsnachweis gegenüber Kunden dienen und somit zur Rechnungsstellung. Ebenso können organisatorische Gründe für ein moderne Lösung per Apps sprechen: Geschäftsprozesse können optimiert, Kommunikations- und Kollaborationslösungen stehen zur Verfügung und das Wesentliche lässt sich einfach und schnell im Blick behalten. Somit kann eine Zeiterfassungs-App ein zentrales Instrument eines jeden Dienstleistungsunternehmens werden.

Zeiterfassung per Stundenzettel, Excel-Vorlage oder doch lieber digital

Die einfachste Form ist die manuelle Erfassung der Arbeitszeit auf Stundenzetteln oder durch Eingabe in eine Excel-Tabelle. Doch diese Art der Zeiterfassung birgt ein hohes Fehlerpotenzial und ist zeitaufwendig sowie unterwegs kaum möglich. Die Daten müssen mühsam manuell in andere Systeme wie beispielsweise in die Entgeltabrechnung oder Rechnungstellung übertragen werden. Zudem lassen sich die erfassten Daten nachträglich verändern oder können von Unbefugten leicht eingesehen werden.

Daher sind mobil organisierte Unternehmen gut beraten, ihren Mitarbeitern eine digitale Lösung zur Zeiterfassung an die Hand zu geben, mit der sie ihre Arbeitszeiten selbständig über das Smartphone, Tablet oder den PC erfassen können. So ist gewährleistet, dass Zeiten vollständig dokumentiert und leserlich sind. Außerdem können sie gezielt Kunden und Projekten zugeordnet werden, was die spätere Auswertung wesentlich vereinfacht. Zeiterfassungssoftware oder -Apps synchronisieren die Arbeitszeiten automatisch im System und erinnern auch die Mitarbeiter daran, ihre Zeiten einzutragen. Allein dadurch, dass nichts mehr händisch ins System eingetragen werden muss, werden einige Arbeitsschritte gespart. Die Daten laufen in der Regel an einem zentralen Ort zusammen und können von der Administration sofort ausgewertet und weiterverarbeitet werden. Zeiterfassungen liegen tagesgenau vor, zeitaufwändige und nervenraubende Monatsendaktivitäten gehören der Vergangenheit an.

Zeiterfassungssoftware nach Bedarf 

Es gibt viele Anbieter auf dem Markt der mobilen Zeiterfassung. Daher lohnt es sich für Dienstleistungsunternehmen im Vorfeld zu überlegen, welche Funktionen sie benötigen und kombinieren möchten. Dies ist wiederum von den spezifischen Anforderungen des Unternehmens und der Branche abhängig bzw. von möglicherweise bereits bestehenden Systemen. In der Gastronomie reicht in der Regel ein System zur reinen Arbeitszeiterfassung aus, wohingegen im Handwerk oder Baugewerbe oftmals auch Tätigkeitserfassungen, Fahrten zum Kunden oder zur Baustelle sowie Notfall-Dispositionen notwendig sind. Hierfür bieten sich dann umfassendere Softwarelösungen an, die die relevanten Daten erfassen.

Beispiel: Seit 2010 mehrfach prämierte App _ArealPilot 360°_ für Android von Arealcontrol

Diese App erfüllt gleich mehrere Funktionen in beliebigen Branchen. Die mobile Zeiterfassung umfasst flexibel und betrieblich definierte Tätigkeiten, wo sie anfallen, z.B. Fahren, Pause, Wartung, Service, Tanken, Laden, Abladen, Zoll, Warten usw. Im Telematik-Portal werden pro Kunde die gewünschten Tätigkeiten definiert, die automatisch auf alle Apps für alle Personen synchronisiert und dann in der App wählbar werden, einfach per Touch-Button und optional weiteren Eingaben dazu.

Durch vielfältige Anpassungsmöglichkeiten wird das elektronische Zeiterfassungssystem den Anforderungen verschiedenster Dienstleistungsunternehmen gerecht – vom Handwerk über das Gebäudemanagement und die Immobilienwirtschaft bis hin zum Kurierdienst und Transport-/Logistik-Unternehmen. 

Die Frage „Wer hat wo welche Tätigkeit wie lange ausgeübt“ beantwortet die Software mit einem Klick. Die mobile Zeiterfassungssoftware von Arealcontrol erleichtert Dienstleistern damit nicht nur den Arbeitsalltag, sondern versetzt sie in die Lage alle rechtlichen Anforderungen zu erfüllen.

Eine weitere Stufe ist die „Planung der Einsätze und Tätigkeiten“ pro Person. Wartungstouren, Einsatzplanung und deren Disposition kann direkt im Portal in die App erfolgen. Somit wird die Zeiterfassung zum Planungssystem und bietet somit entsprechende Optimierungsmöglichkeiten.

Preislich ist eine SaaS-Lösung auch attraktiv (Software as a Service). Es sind nur monatliche Lizenzen pro Beschäftigte zu bezahlen und Updates sowie Weiterentwicklungen sind inklusive. Smartphones haben praktisch alle und die Anschaffung teurer Hardware ist nicht erforderlich. Über die GPS-Funktion ist sichergestellt, dass die Zeiten am richtigen Ort erfasst werden.

Anfang 2022 gewann die ArealPilot 360° App in Kombination mit Fahrzeug-Telematik den _Deutschen Telematik Preis 2022_ in der Kategorie _Field Service_ und ist aktuell für den _Deutschen Telematik-Award 2022_ nominiert. Die Preise und Awards werden von zwei Medien-Unternehmen unter jeweils wissenschaftlicher Betreuung vergeben und gelten seit Jahren als „Oscar der Telematik-Branche“.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

AREALCONTROL GmbH
Herr Ulric Rechtsteiner
Strohberg 1
70180 Stuttgart
Deutschland

fon ..: 071160179-0
fax ..: 071160179-21
web ..: https://www.arealcontrol.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Arealcontrol GmbH in Stuttgart ist ein im Jahr 2003 gegründeter Anbieter für Telematik- & IoT-Lösungen mit optionaler GPS-Ortung und -Tracking sowie Software für Transport/Logistik, Handel, Handwerk-, Bauunternehmen und mittelständische Industrie. Heute stehen mehrfach mit Awards ausgezeichnete Lösungen für den Flotten- und Fuhrparkbedarf in vielen Anwendungen und Branchen zur Verfügung. Zuletzt gewann Arealcontrol den 1. Platz des Deutschen Telematik Preis 2022, Kategorie „Field Service“, bereits 2018 den 1. Platz für Service-PKW sowie mehrere 2. und 3. Plätze in 2018 – 2020 in LKW-Kategorien.
Weitere Infos unter www.arealcontrol.de

Pressekontakt:

KfdM – Kommunikation für den Mittelstand
Herr Marcus Walter
Schulstraße 29
84183 Niederviehbach

fon ..: 01707736705
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Firma PC & Laptop SO GmbH, spezialisiert auf gebrauchte, refurbished PC’s und Laptops, ist Ihr zuverlässiger Partner für Wiedervermarktung von Firmen-IT-Equipment. Verkauf an Privat und Firmen.

„Wir denken bereits seit über 20 Jahren schon an morgen.“ – Aus diesem Grund hat sich die PC & Laptop SO GmbH auf den Bereich Wiederaufbereitung gebrauchter IT-Business-Waren spezialisiert.
Die Firma PC & Laptop SO GmbH ist seit über 20 Jahren Ihr zuverlässiger Partner im Rhein-Main-Gebiet für die Wiedervermarktung und Entsorgung Ihres Firmen-IT-Equipments. Die Firma kauft von Unternehmen und Institutionen gebrauchtes IT-Equipment (Computer, Laptops, Bildschirme, etc.) an und vermarktet diese als refurbished Geräte per Internet oder über unsere beiden Ladengeschäfte in Frankfurt am Main oder Offenbach am Main. Privatkunden und Firmen erhalten bei PC & Laptop SO GmbH kompetente Beratung und Service in fast allen Fragen rund um Computer und Laptops, sowie bei Netzwerk-Fragen.
In den beiden Ladengeschäften in der Schloßstr. 5, 60486 Frankfurt-Bockenheim und in der Hugo-Wolf-Str. 6, 63069 Offenbach erwarten die Kunden eine großzügige Auswahl an Laptops in den verschiedensten Ausstattungen und Preislagen. Kunden können auch auf Wunsch die Ausstattung der Geräte anpassen, z.B. größere Festplatte oder mehr Arbeitsspeicher.
Für Kunden, die nicht in die Ladengeschäfte kommen können, steht das Sortiment auf der Internetseite www.pclaptop.de zur Auswahl bereit. Bei Fragen zum Internetangebot sind die Kollegen gerne bereit alle Fragen am Telefon oder per E-Mail zu beantworten, ebenso kann das Kontaktformular auf der Homepage genutzt werden.
Beim Kauf eines einzelnen Gerätes aus dem Internet erfolgt der Versand in der Regel per UPS, auf Nachfrage kann auch ein anderer Paketdienstleister gewählt werden. Um auch beim Versand die Nachhaltigkeit und Umwelt zu verbessern werden die Geräte in wiederverwerteten Kartons versendet. Laptops größtenteils sogar in wiederverwendeten Herstellerkartons.
Streikt die IT? Wurde Ihr Interesse geweckt? Die PC & Laptop SO GmbH hat immer ein offenes Ohr für Ihre IT-Probleme also nicht zögern, einfach Kontakt aufnehmen.
Telefon: 069 / 750 899 02 Filiale Offenbach am Main,
Telefon: 069 / 716 719 70 Filiale Frankfurt am Main,
E-Mail: E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

PC & Laptop SO GmbH
Herr Björn Härtter
Hugo-Wolf-Str. 6
63069 Offenbach
Deutschland

fon ..: 069 / 75089902
web ..: https://www.pclaptop.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Ankauf von gebrauchtem IT-Equipment von Firmen und Behörden. Reparatur und Wiederaufbereitung von gebrauchten PC’s und Laptops.
Verkauf an Privat- und Firmenkunden.
Aufbau und Service von Firmen-IT-Umgebung.
Kurz und knapp: Alles rund um IT.

Pressekontakt:

INTRAG Internet Regional AG
Frau Sabine Hansen
Sophienblatt 82 – 86
23114 Kiel

fon ..: +49 (431) 67070 199
web ..: https://www.regional.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt