Archive for the Finanzen Category

Zu wenig Fenster, kein Wind, kein Temperaturgefälle oder kaltes Wetter draußen, keine Zeit, keiner der es macht – es gibt zahlreiche Gründe, warum Fensterlüftung in der Realität nicht funktioniert.

BildNicht nur wegen Corona sollte die Raumluft frisch und sauber sein – auch CO2-Belastung, Staub, Schimmel oder Pollen belasten die Atemluft. Die Kombination von modernen Luftreinigern und professionellen Lüftungsgeräten schafft im Gegensatz zur Fensterlüftung nicht nur ein gesundes Raumklima sondern schützt durch die Wärmerückgewinnung zudem noch das Klima und den Geldbeutel.

Experten raten zu einer Stoßlüftung von zehn Minuten pro Stunde in einem Büro, in Konferenzräumen sogar zwei Mal pro Stunde. Niest oder hustet eine Person im Raum, soll sofort ausgiebig gelüftet werden, um die Aerosolkonzentration zu senken. In einem normalen Arbeitsalltag ist dies kaum umzusetzen. Viele Räume haben auch schlichtweg zu wenig Fenster, um den geforderten Luftwechsel sicher zu stellen. Auch eine weitere Grundbedingung für effektive Fensterlüftung fehlt zumeist: Wind und Unterschiede zwischen der Innenraum- und Außentemperatur. Im feucht-kalten Winter mag es zwar Temperaturgefälle geben, aber dann wird die Entstehung von Infekten durch die kalte Außenluft begünstigt. Dies belastet das Immunsystem und lässt die Ansteckungsgefahr mit Covid-19 steigen.

Wirkung erhöhter CO2-Konzentration

 „Keine Luft ist behaglich, welche mehr als 1.000 ppm CO2 enthält“ – das hat der Wissenschaftler Max von Pettenkofer in seiner Studie über den Luftwechsel in Wohngebäuden bereits 1858 verdeutlicht. Eine CO2-Konzentration über 1.000 ppm ist bereits hygienisch bedenklich, ein Wert über 2.000 ppm nicht akzeptabel. Dabei hängt die CO2-Konzentration in der Raumluft maßgeblich von der Zahl, der Aufenthaltsdauer und Aktivität der anwesenden Personen sowie von den baulichen Gegebenheiten wie Raumvolumen und Luftwechselrate ab. Wird diese Grenze überschritten, wirkt sich der erhöhte CO2-Gehalt sofort auf Wohlbefinden und Komfort aus. Man kann sich schlechter konzentrieren, die mentale Leistung nimmt ab und Symptome wie Kopfschmerzen, Müdigkeit und Schwindel nehmen zu. 

Schlechtes Raumklima wird nicht nur durch CO2 bedingt

Nicht nur ein erhöhter CO2-Gehalt bewirkt schlechtes und ungesundes Raumklima. Neben dem Corona-Virus gibt es viele weitere Viren- und Bakterienarten, die leichte bis schwere Infektionskrankheiten auslösen können. Für die steigende Zahl an Allergikern werden Pollen und Blütenstaub im Frühjahr und Sommer zum Alptraum. Vor allem in alten, feuchten Gemäuern entstehen Schimmelpilze hinter Schränken und Regalen und werden unbemerkt zum Gesundheitsrisiko. 

Lüftungs-Systeme sind die optimale Lösung

Im Vergleich zur Fensterlüftung können Lüftungsanlagen die Partikelkonzentration deutlich zuverlässiger senken und damit das Infektionsrisiko auf ein Minimum reduzieren. Auch andere gesundheitsschädliche Stoffe wie Staub, Abgase oder Pollen werden effizient herausgefiltert und gelangen so nicht mehr nach drinnen. Durch die geschlossenen Fenster entsteht keine Ablenkung durch Störgeräusche wie Straßenlärm oder ähnliches. Darüber hinaus sorgt die bedarfsgerechte Außenluftzufuhr mit 100 Prozent Frischluft für eine nachweislich geringe CO2-Konzentration im Raum.

Simulation von Lüftungssituationen und Auswirkungen

Simulation #1: Geschlossene Fenster = Luftwechsel 0,4 1/h. Nach nur einer halben Stunde ist der CO2-Wert auf eine unzureichende Luftqualität von 2.000 ppm gestiegen. 

Simulation #2: Geschlossene Fenster = Luftwechsel 0,4 1/h und Stoßlüftung alle 20 min für 5 min. Nach ca. 40 min werden trotzdem die 2.000 ppm erreicht. 

Simulation #3: Lüftungsanlage = Luftwechsel 5,0 1/h. Die Luftqualität ist konstant einwandfrei und übersteigt nicht die hygienisch unbedenklichen 1.000 ppm. 

Fazit: Ohne Lüftungsmaßnahme wird der Grenzwert von 1.000 ppm nach nur 13 Minuten überschritten. Bei einer Stoßlüftung im 20-Minuten-Takt wird der Grenzwert von 1.000 ppm nur nach dem ersten Stoßlüften wieder erreicht. Somit ist ein Luftwechsel von 5,0/h zur Einhaltung der Grenzwerte unbedingt erforderlich (nicht berücksichtigte Faktoren: Einbruch der Raumtemperatur, Luftfeuchte, Schall). 

Deshalb empfiehlt auch der Fachverband Gebäude- Klima e.V. den Einsatz von Luftreinigern zur Reduzierung des Infektionsrisikos über den Luftweg. (FGK Status Report zur Reduzierung des Infektionsrisikos mit Lüftung)

Schnelle Nachrüstung mit dezentralem Hochleistungsgerät. 

Neben kleinen, dezentralen Lüftungsgeräten für kleinere Räume gibt es jetzt auch neue Hochleistungsgeräte wie das  „airDIRECT 750 CC“ von Vallox. Es gewährleistet eine hohe Wärmerückgewinnung von bis zu 93 Prozent und wird einfach im Raum an der Außenwand aufgestellt. Mit einer hohen Luftleistung von 770 m3/h fällt es von der Kapazität her eigentlich in die Kategorie zentraler Lüftungsgeräte. Eine aufwendige Peripherieverlegung in Boden oder Decke ist aber nicht erforderlich. Es genügen zwei Mauerdurchbrüche nach draußen für die Zu- und Fortluft. Ausgestattet mit CO2-Sensor für einen autonomen Betrieb und effizientem Filter für Pollen, Keime, Staub und Schmutz ist es für Büros ein ideales Gerät zum Nachrüsten. Durch gute Schallisolierung und die im Gerät integrierten Schalldämpfer arbeitet das airDIRECT sehr leise und stört keineswegs die Arbeitsatmosphäre. 

Kombination Luftreiniger und Lüftungsgerät – ein unschlagbares Team

Ein großflächiger Meeting- oder Konferenzraum wird mit der Kombination aus einem airDIRECT 750 CC und einem airCAREs Luftreiniger (1750/2200) versorgt. Das dezentrale Hochleistungsgerät versorgt den Innenraum mit 100% Frischluft, reguliert die CO2-Konzentration und transportiert kontaminierte Luft nach außen. Das Luftfiltergerät unterstützt bei der effektiven Virenbeseitigung.

Wärmerückgewinnung spart Heizkosten und schont das Klima

Beim herkömmlichen Lüften über Fenster und Türen, aber auch bei der Verwendung von Abluftanlagen ohne Wärmerückgewinnung, gehen bis zu 50% der Heizwärme verloren. Eine Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung spart dem gegenüber bis zu 90% der wertvollen Lüftungsenergie und damit einen sehr großen Anteil der Heizkosten ein. Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung gewährleisten den definierten Luftwechsel im Gebäude, ohne dass die Fenster durch den Nutzer geöffnet werden müssen und verringern damit den Energiebedarf erheblich.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Vallox GmbH
Frau Nicole von Thülen
Von-Eichendorff-Straße 59a
86911 Dießen
Deutschland

fon ..: +49(0) 8807 9466-13
web ..: http://www.vallox.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die VALLOX GmbH mit Sitz in Dießen am Ammersee ist in Deutschland führender Anbieter von Lüftungssystemen für Wohnräume und gewerbliche Anwendungen. Das Unternehmen beschäftigt rund 70 Mitarbeiter und ist seit mehr als 25 Jahren erfolgreich als Spezialist in diesem Segment tätig. Das Produktportfolio beinhaltet sowohl zentrale als auch dezentrale Lüftungssysteme verschiedener Leistungsklassen zum Einbau in Privathaushalten, gewerblichem Wohnungsbau sowie in öffentlichen und gewerblich genutzten Gebäuden. Der Vertrieb erfolgt ausschließlich dreistufig über den GC- und G.U.T-Fachgroßhandel an das Fachhandwerk. Eigene Service- und Vertriebsbüros sowie Partner in ganz Deutschland sorgen flächendeckend für schnellen und professionellen Kundenservice vor Ort.

Pressekontakt:

Petra Erner – PR MARKETING
Frau Petra Erner
Franz-Siegele-Weg 8
86919 Utting

fon ..: +4917624126502
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Sabori Immobilien GmbH aus Hamburg hilft Eigentümern bei der Beschaffung weiter

Ob Wohnungsverkauf, Hausverkauf, Mehrfamilienhausverkauf oder Grundstücksverkauf – für jeden Immobilienverkauf werden Unterlagen benötigt. Farid Sabori, Leiter des Bereichs Verkauf und Vermietung, und seine Kollegen helfen Eigentümern, sich im Blätter-Dschungel zurechtzufinden.

„Für den Immobilienverkauf sind eine ganze Reihe von Unterlagen und Informationen erforderlich“, weiß Farid Sabori, „dazu zählen nicht nur ein aktueller Grundbuchauszug, eine Baubeschreibung und ein gültiger Energieausweis, sondern auch Grundrisspläne, Nachweise über Modernisierungs- und Sanierungsmaßnahmen und Informationen zu laufenden Krediten“.

Die Unterlagen sollten laut Farid Sabori bereits zu Beginn des Verkaufsprozesses zusammengetragen werden. „Den Energieausweis müssen Eigentümer beispielsweise schon bei den Besichtigungsterminen für Interessenten bereithalten können“, so der Makler aus Hamburg, „schließlich liefert er wichtige Informationen zur Energieeffizienz des Gebäudes. Somit lassen sich auch die Endenergiekosten ableiten“.

Für Kaufinteressenten seien aber auch vorhandene Modernisierungs- und Sanierungsnachweise entscheidend. „Kommen die Kosten für Modernisierungs- oder Sanierungsmaßnahmen noch zu dem Kaufpreis und den Kaufnebenkosten hinzu, hat das bei vielen einen Einfluss auf die Entscheidung für oder gegen den Erwerb der Immobilie“, meint Farid Sabori. Denn während handwerklich Begabte die Maßnahmen vielleicht selbst durchführen können, investieren andere lieber etwas mehr in eine Neubauimmobilie und sparen sich Arbeit.

Zudem müssen Kaufinteressenten wissen, ob die Immobilie beim Verkauf vermietet oder verpachtet ist. Denn dann sind noch Informationen zur Miethöhe beziehungsweise zum Pachtzins nötig. Zudem gilt der Grundsatz „Kauf bricht nicht Miete“ und bestehende Mietverhältnisse müssen übernommen werden.

„Beauftragt uns jemand mit dem Verkauf seiner Immobilien, prüfen wir ganz genau, welche Unterlagen erforderlich sind und helfen ihm gegebenenfalls auch, sich im Blätter-Dschungel zurechtzufinden“, erklärt Farid Sabori, „falls Unterlagen wie Exposés, Grundrisse und Energieausweise nicht mehr gültig sind oder nicht mehr aufgefunden werden können, beschaffen wir diese gern“.

Zudem verfügen die Makler aus Hamburg über Kaufinteressenten für jede Immobilienart, jedes Immobilienalter und jede Immobilienausstattung und können daher schnell zwischen diesen und den Eigentümern vermitteln.

Verkaufen Eigentümer ihre Immobilie mit den Maklern aus Hamburg, bieten diese aber nicht nur einen umfangreichen Service in Bezug auf die Verkaufsunterlagen und die Käufersuche an, sondern übernehmen auch den kompletten Verkaufsprozesses.

Eigentümer, die ihr Haus, ihr Mehrfamilienhaus, ihre Wohnung oder ihr Grundstück mit der Hilfe der Makler verkaufen möchte, erreichen diese montags bis donnerstags von 9 bis 18 Uhr sowie freitags von 9 bis 14 Uhr unter der Telefonnummer 040 / 231 662 30 0.

Informationen zu diesem und zu weiteren Themen sowie zu Wohnung verkaufen Hamburg, Grundstück verkaufen Hamburg und mehr finden Interessenten auf https://www.sabori-immobilien.de/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Sabori Immobilien GmbH
Herr Morteza Sabori
Wandsbeker Chaussee 164
22089 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 / 231 662 300
fax ..: 040 / 231 662 311
web ..: https://www.sabori-immobilien.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Seit 2008 steht die Sabori Immobilien GmbH aus Hamburg-Wandsbek für eine schnelle und vertrauenswürdige Abwicklung von Projekten im Immobilienbereich. Mit viel Engagement und größter Leidenschaft bieten die Immobilienmakler ihren Kunden eine ganzheitliche Beratung sowie eine individuelle und persönliche Betreuung. Die Unternehmensphilosophie ist geprägt von einem hohen Qualitätsanspruch, Diskretion und der Transparenz über die einzelnen Leistungen und Kosten. Dabei hat die Zufriedenheit der Kunden und Partner für das Team von Sabori Immobilien immer oberste Priorität.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Maren Tönisen
Bonner Straße 12
51379 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: https://www.wavepoint.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Pillipp Haustechnik arbeitet in allen Bereichen nach neuesten ökologischen Standards und hat sich auf die Haus- und Gebäudetechnik beim ökologischen Haus- und Gewerbe-Bau spezialisiert.

Bild„Ökologischer Haus- und Gewerbebau ist lange schon kein Nischenthema mehr. Es ist eine gesellschaftliche Notwendigkeit“, sagt Jürgen Pillipp, Geschäftsführer der Pillipp Haustechnik GmbH. „Dazu gehören nachhaltige Baumaterialien genauso wie eine gute Dämmung, aber auch modernste und smarte Technik sowie Heizen und Klimatisieren mit erneuerbaren Energien.“

Ein Zusammenspiel aus natürlichen Materialien und neuester Technik

„Ökologisches Bauen sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich gestaltet sich heute als ein Zusammenspiel aus natürlichen Materialien und neuester Technik“, so Pillipp. Dabei gehe es auch immer um die Langfristigkeit des Bauvorhabens. „Es ist wichtig sich im Vorfeld zu überlegen, welche Ziele es gibt und was mit dem Haus oder Gebäude in den nächsten Jahren zum Beispiel im Bereich Energie erreicht werden soll“, sagt der Inhaber des Haustechnikunternehmens mit Sitz im mittelfränkischen Möhrendorf.

Neben den Baumaterialien spielt der Energieverbrauch eine wichtige Rolle beim Thema ökologisches Bauen. „Dabei geht es nicht immer nur um die Frage nach möglichen Einsparungen“, sagt Jürgen Pillipp. „Klar, ist es zunächst einmal sinnvoll hoch gedämmt zu bauen, um möglichst wenig Energie zu verbrauchen.“ Danach gehe es um die Frage, wie lässt sich möglichst viel Energie CO2-neutral erzeugen und nutzen. „Wir haben uns als Unternehmen darauf spezialisiert, die notwenige Energie für das Gebäude nachhaltig selbst erzeugen zu können, zum Beispiel durch den Einsatz von Photovoltaik-Anlagen im Zusammenspiel mit smarter Haus- und Gebäudetechnik.“

CO2-neutral durch den Einsatz der richtigen Heiztechnologie

Für das Heizen wird in der Regel die meiste Energie verbraucht. Durch die Wahl der richtigen Heizungstechnologie lässt sich ebenfalls eine Menge CO2 einsparen. „Beim ökologischen Bauen ist es deshalb nur konsequent, keine Ölkessel oder fossilen Brennstoffe mehr zu verwenden, sondern auf das zukunftsfähige Heizen mit erneuerbaren Energien zu setzen“, erklärt Jürgen Pillipp. Gerade weil es so viele Möglichkeiten der Gestaltung gibt, ist es wichtig sich im Vorfeld mit den Zielen zu beschäftigen. „Das lohnt sich auf jeden Fall!“

Sie interessieren sich für Ihre Möglichkeiten für CO2-neutrales heizen und klimatisieren oder wünschen sich eine ökologisch nachhaltige Gebäudesteuerung? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf! Weitere Informationen finden Sie unter: www.pillipp.de/oekologisches-bauen

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Pillipp Haustechnik GmbH
Herr Jürgen Pillipp
Mühlgasse 1
91096 Möhrendorf
Deutschland

fon ..: +49 9133 769890
web ..: https://www.pillipp.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Freude an der Arbeit, Erfolgsdenken und der Wunsch jeden Tag ein bisschen besser zu werden auch im technischen Bereich: Das ist es, was die Pillipp Haustechnik GmbH aus Möhrendorf bei Erlangen antreibt. Heute zählt das fränkische Familienunternehmen mit 45 Mitarbeitenden zu den modernsten Handwerksunternehmen in der Region. Täglich arbeitet das Team daran, Kunden im Bereich der Haustechnik zu begeistern und für Wärme, Wasser und Lebensqualität zu sorgen. Vom klassischen Handwerk, wie attraktiven Bädern und modernen Heizungsanlagen bis zu Zukunftsthemen wie nachhaltiger Energieerzeugung und digitalen Erlebnissen im Smart Home. Die hohe Qualität erreicht und hält das Unternehmen auch mit regelmäßigen Weiterbildungen und einer aktiven Nachwuchsförderung.

Pressekontakt:

zahner bäumel communication
Herr Markus Zahner
Oberauer Str. 10a
96231 Bad Staffelstein

fon ..: +49 9573 340596
web ..: https://www.agentur-zb.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

25 Jahre Innovation und Tradition bei Peters + Peters

BildWer eine Immobilie in Hamburg und dem Umland verkaufen möchte oder zum Wohnen bzw. als Investment sucht, der ist bei den Immobilienmaklern von Peters + Peters in den besten Händen. Das Maklerunternehmen setzt seit 1997 immer wieder neue Maßstäbe, geht innovative Wege und legt dabei stets großen Wert auf die hanseatischen Tugenden Beständigkeit, Treue und Zuverlässigkeit.

„Alles fing 1991 mit einer Erbschaft an. Da in Hamburg zu Zeiten der Wiedervereinigung ein großer Wohnungsbedarf vorherrschte, entschlossen mein Bruder und ich, dass wir mit den von unserer Großmutter geerbten 20.000 DM zwei Wohnungen im Dachgeschoss unseres Elternhauses ausbauen wollten. Das Geld reichte nicht, aber mit einem Darlehen zogen wir unser Projekt durch. Die lukrative Vermietung sicherte unsere Ausbildung bzw. unser Studium und die Leidenschaft für Immobilien war geweckt“, erklärt Christian Peters, Geschäftsführender Gesellschafter der Peters + Peters Wohn- und Anlageimmobilien GmbH.

Am 6. Dezember 1996 gründeten die beiden Brüder Christian und Henning Peters das Immobilienmaklerunternehmen Peters + Peters und starteten mit dem operativen Geschäft im Februar 1997 auf 65 Quadratmetern im Mittelweg in Hamburg-Rotherbaum. Auch heute noch nutzen sie die Räumlichkeiten. Allerdings wurde das Büro vielfach erweitert und bietet aktuell drei Geschäftsführern und 90 Mitarbeitern der gesamten Unternehmensgruppe Platz. Im Jahr 2001 sind eine Hausverwaltung und ein Hausmeisterdienst hinzugekommen und 2017 gab es einen weiteren wichtigen Umbruch. Der ehemalige Auszubildende Philipp Gruf wurde als Partner und Gesellschafter aufgenommen und eine Projektentwicklungsgesellschaft gegründet. Heute zählt Peters + Peters zu den führenden Neubaumaklern in Hamburg.

„Wir haben stets die Vision verfolgt, dass wir für unsere Kunden in Hamburg und Umgebung der beste Makler sein möchten und dafür legen sich unsere 20 Festangestellten im Maklerteam und wir als Leitung tagtäglich ins Zeug“, so Christian Peters. „Wir setzen auf eine gute Ausbildung, stetige Fortbildung und eine Arbeitsweise, die moderne Methoden mit traditionellen Werten verbindet. Die Zusammenarbeit mit unseren Kunden ist von Vertrauen, freundlicher Offenheit und einer Kommunikation auf Augenhöhe geprägt. Mittlerweile ist unser Unternehmen seit 25 Jahren erfolgreich in Hamburg aktiv und die hervorragenden Rückmeldungen unserer Kunden spornen uns weiter an.“

Weitere Informationen zu Themen wie Immobilienmakler Hamburg oder Hausverkauf in Hamburg gibt es auf https://www.ppimmo.de/

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Peters + Peters Wohn- und Anlageimmobilien GmbH
Herr Christian Peters
Mittelweg 22
20148 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040 / 444 00 1
fax ..: 040 / 444 00 2
web ..: https://www.ppimmo.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Seit 1997 steht PETERS + PETERS für die Vermittlung von hochwertigen Immobilien mit einem fairen Preis-Leistungsverhältnis, eine engagierte und kompetente Kundenbetreuung sowie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit in Hamburg. Mit freundlicher Offenheit und einer Kommunikation auf Augenhöhe erbringen die erfahrenen Immobilienmakler umfassende Leistungen von der Wertermittlung über eine ausgefeilte Vermarktungsstrategie für den Verkauf von Immobilien bis hin zu einer rechtssicheren Übergabe.

Pressekontakt:

wavepoint GmbH & Co. KG
Frau Lisa Petzold-Sauer
Bonner Str. 12
51379 Leverkusen

fon ..: 0214 / 70 79 011
web ..: http://www.wavepoint.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Erhöhte Brandgefahr zur Weihnachtszeit: Rauchwarnmelder können Leben retten

BildWenn zur Weihnachts- und Adventszeit Wohnungen mit festlichen Beleuchtungen dekoriert werden, steigt die Brandgefahr. Laut einer Studie des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) registrierten die Versicherer in der Advents- und Weihnachtszeit 2019 rund 9.000 Brände mehr als in einem Vergleichsmonat im Frühjahr oder Herbst (Quelle: https://www.gdv.de/de/medien/aktuell/mehr-braende-in-der-advents–und-weihnachtszeit–64256). Rauchwarnmelder erkennen Rauchentwicklungen frühzeitig und können so nicht nur hohe Sachschäden verhindern, sondern vor allem Leben retten. Die Objektus GmbH bietet Vermietern und Vermieterinnen einen Rauchwarnmelder-Service mit All-inclusive-Betreuung, der sie absichert und entlastet.

Rauchwarnmelder erkennen Brandrauch frühzeitig

Wenn ein Feuer in der Wohnung ausbricht, geht es sehr schnell, bis der ganze Wohnraum in Brand steht. Oft breitet es sich unbemerkt aus und wird erst wahrgenommen, wenn es bereits zu spät ist. In Deutschland sterben jedes Jahr circa 400 Menschen durch einen Brand, meist in der eigenen Wohnung. Rauchwarnmelder sorgen dafür, dass es nicht so weit kommt. Schon bei geringen Konzentrationen von Brandrauch reagiert der Rauchwarnmelder und gibt einen Alarm ab, der auf die Gefahr aufmerksam macht. Danach bleiben 120 Sekunden, um sich in Sicherheit zu bringen – dank des Rauchwarnmelders.

Die Montage von Rauchwarnmeldern in Wohnungen ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Für sie verantwortlich sind die Eigentümer und Eigentümerinnen oder die zuständigen Personen, die in der Hausverwaltung arbeiten. Sie müssen sich auch um Wartungstermine, Fehlerbehebungen und Fehlalarme kümmern – ein zusätzlicher Aufwand. Die Objektus GmbH übernimmt die Betreuung mit einer komfortablen Komplettlösung: „Wir liefern Rauchwarnmelder mit den neusten Technologien, montieren und warten sie. Und wir können mit unserem Notdienst rund um die Uhr vor Ort sein, wenn Störungen oder Fehlalarme vorliegen, um diese zu beheben. So bleibt Vermietern und Hausverwaltern mehr Zeit für ihr Kerngeschäft“, erklärt Niko Polzin, Prokurist und Vertriebsleiter der Objektus GmbH.

Smarte Funkrauchmelder werden aus der Ferne inspiziert

Dabei setzt der deutschlandweit tätige Spezialanbieter für Sicherheit und Digitalisierung, der unter anderem Rauchwarnmelder und Messgeräte in Wohneinheiten betreut, auf neuste Standards und smarte Lösungen: Funkrauchmelder lassen sich ferninspizieren, die Wartung ist also ohne Zutritt der Wohnung möglich. Das erhöht den Komfort für die Personen, die in der Hausverwaltung tätig sind oder selbst Wohneigentum vermieten, sowie für die Bewohner und Bewohnerinnen. Auch teure Fehlalarme, wenn niemand zuhause ist und die Feuerwehr in Annahme eines Brandfalls die Wohnung aufbrechen muss, gehören mit der All-inclusive-Betreuung der Objektus GmbH der Vergangenheit an: Die Spezialisten vor Ort führen in Begleitung von Schlüsseldienst und Polizeibeamten eine fachgerechte und rechtskonforme „sanfte Türöffnung“ bei Leerstand oder Abwesenheit durch und schalten den Alarm aus. Ein Service, der nicht nur in der Weihnachtszeit vor hohen Kosten schützt.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Objektus GmbH
Frau Hanna Möhring
Gutenbergring 53
22848 Norderstedt
Deutschland

fon ..: +49 (0)40 500 18 23-0
web ..: http://www.objektus.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Seit mittlerweile 16 Jahren zählt die Objektus GmbH zu den führenden Anbietern von Dienstleistungen für die Wohnungswirtschaft und bietet sowohl digitale als auch analoge Technik im Sinne der gesetzlichen Rauchwarnmelder- und Heizkostenverordnung.
Das Portfolio reicht von der reinen Verbrauchsdatenerfassung bis hin zur Heizkostenabrechnung als Full-Service-Dienstleistung. Neben dem Hauptsitz in Norderstedt bei Hamburg ist Objektus mit sechs Niederlassungen in allen Teilen Deutschlands vertreten.

Pressekontakt:

ICD Hamburg GmbH
Frau Michaela Michaela Schöber
Gustav-Leo-Straße 15
20249 Hamburg

fon ..: 04904046777010
web ..: http://www.icd-marketing.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Callwey-Verlag prämiert WHS-Projekte in Stuttgart und Ludwigsburg

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) wurde für das Revitalisierungsprojekt Urban Living in Stuttgart und das Quartier Römeraue Muldenäcker in Ludwigsburg mit dem Award Wohnbauten des Jahres 2021 ausgezeichnet. Die Auszeichnung des Callwey-Verlags prämiert die besten realisierten Wohnungsbau-Projekte und Konzepte verschiedener Kategorien.

Auch beim Wohnen sind die übergeordneten Themen im Jahr 2021 Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Der Wohnungsbau spielt hierbei eine entscheidende Rolle, werden hier doch die Weichen dafür gestellt. Aus diesem Grund hat der Callwey-Verlag in diesem Jahr den Award Wohnbauten des Jahres auch an Projekte in den Kategorien nachhaltiges Energiekonzept und Revitalisierung vergeben – die WHS stellt Preisträger in beiden Klassen.

Umbau eines Bürogebäudes

Mit der Auszeichnung in der Kategorie Revitalisierung für das Projekt Urban Living in der Urbanstraße wurde die WHS für ihren Mut belohnt, Ressourcen zu schonen und auf das Vorhandene zurückzugreifen. So wurde ein ehemaliges Bürogebäude zu hochwertigem Wohnraum mit eigener Tiefgarage umgebaut – und das im Herzen Stuttgarts, wo Wohnraum besonders knapp ist.

Nachhaltiges Energiekonzept überzeugt

Die zweite Auszeichnung ging an das Projekt Römeraue Muldenäcker in Ludwigsburg. Hier lag ein besonderes Augenmerk auf der Energieeffizienz der Gebäude: Sie genügen dem KfW-Effizienhaus-55-Standard und benötigen damit lediglich 55 Prozent der Energie eines konventionellen Neubaus und sind daher besonders umweltfreundlich. Mieterstrom mittels Photovoltaik-Module auf den Dächern, nachhaltige Wärmeerzeugung über das Fernwärmenetz der Stadt Ludwigsburg und eine hochgedämmte Fassade in monolithischer Bauweise gehören dabei ebenso zum Energiekonzept wie die Ladeinfrastruktur für Elektroautos in der Tiefgarage. Das hat der Callwey-Verlag mit dem Preis in der Kategorie nachhaltiges Energiekonzept gewürdigt.

Feierliche Preisverleihung

Die Preisverleihung mit Gala-Dinner fand am 12. Oktober 2021 unter Einhaltung der 3-G-Regeln im Bayerischen Hof in München statt. Moderiert wurde die Veranstaltung von der Tagesschau Sprecherin Judith Rakers. Die ausgezeichneten Projekte werden im Buch „Ausgezeichneter Wohnungsbau“ dokumentiert.

Weitere Informationen zu diesem Thema und zu Neubau Mietwohnungen München oder Frankfurt Neubau finden Interessenten auf https://www.whs-wuestenrot.de/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH
Frau Anja-Carina Müller
Hohenzollernstraße 12-14
71638 Ludwigsburg
Deutschland

fon ..: 07141 16757291
fax ..: 07141149101
web ..: https://www.whs-wuestenrot.de
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Die Wüstenrot Haus- und Städtebau GmbH (WHS) ist ein Tochterunternehmen des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische. Als überregional tätige Immobilienexpertin der Unternehmensgruppe liegen ihre Kernkompetenzen in den Bereichen Städtebau, Wohnungsbau und Immobilienmanagement. Seit 1949 hat die WHS bundesweit mehr als 23.000 Häuser und Wohnungen erstellt, verwaltet derzeit rund 10.000 Miet- und Eigentumswohnungen und betreut aktuell rund 200 Sanierungsgebiete in mehr als 110 Städten und Gemeinden. Die WHS ist mit rund 170 Mitarbeitern am Hauptsitz in Ludwigsburg sowie durch Geschäftsstellen in den Ballungsräumen Dresden, Frankfurt am Main, Hannover, Karlsruhe, Köln und München aktiv.

Pressekontakt:

Wüstenrot & Württembergische AG
Herr Dr. Immo Dehnert
Wüstenrotstraße 1
71638 Ludwigsburg

fon ..: 07141 16751470
web ..: https://www.ww-ag.com
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Wenn das Papiergeld an Wert verliert, gibt es einige Alternativen. Und eine der besten ist das inzwischen umgangssprachliche „Betongold“.
Das sehen inzwischen sicher viele Sparer so.

BildBisher war es teilweise sehr kompliziert in Immobilien zu investieren. Doch das ist jetzt nicht mehr so.

Es gibt nämlich einen Mann, der sich auf seine Fahnen geschrieben hat, den Zugang zum Immobilienmarkt für seine Kundinnen und Kunden drastisch zu vereinfachen. Er bekämpft Intransparenz und ermöglicht sorgenfreie Investments für die immer größer werdende Zahl seiner Klienten.

Die Rede ist von Florian Bauer. Der sympathische Kölner ist der Gründer der Bauer Immobilien GmbH, einem Spezialisten für deutschlandweite Immobilieninvestments. Und wer sich mit ihm unterhält, merkt, dass für ihn die Kundenzufriedenheit an Nummer 1 steht, ebenso wie die ehrliche, offene und kompetente Beratung. Der Kunde steht also immer im Mittelpunkt, nicht das Produkt.

„Für viele Menschen ist es schwer, in Immobilien zu investieren. Dazu kommt eine Intransparenz auf dem Markt. Mein Team und ich haben es sich zum Ziel gesetzt hier eine Transparenz und absolute Zuverlässigkeit im Auftrag unserer Kunden an den Tag zu legen. Das haben wir geschafft und das bauen wir tagtäglich aus“, weiß der Kölner zu berichten.

Die Unternehmensphilosophie seiner Firma zeigt dies deutlich. Und wer Florian Bauer besser kennt, merkt sofort, dass dies nicht einfach so gesprochen ist, sondern, dass er und seine Leute das auch wirklich leben.

Florian Bauer und sein Team leben die Philosophie der Bauer Immobilien GmbH

Als Geschäftsführer ist er natürlich auch auf fachkompetente und zuverlässige Mitarbeiter angewiesen. Im Laufe der vielen Jahre in der seine Firma besteht, hat er ein ausgezeichnetes Team um sich geschart.

Die Investments, die seine Leute und er im Auftrag der Kunden tätigen, erzielen erstklassige Ergebnisse und Renditen. Daher kommen immer mehr Frauen und Männer, die im Immobilienmarkt investieren möchten, aber bisher vor den verschiedenen Hürden zurückgeschreckt sind, zur Bauer Immobilien GmbH.

Florian Bauer legt großen Wert darauf, dass die cleveren Investments seiner Firma, so angelegt sind, dass sich seine Kundinnen und Kunden keine Sorgen über die Auswahl der Immobilien und den damit verbundenen Verwaltungsaufwand machen müssen. Er steht ihnen zusammen mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als zuverlässiger Ansprechpartner, während des gesamten Investments, zur Seite. Seine Leute und er finden nicht nur die ideale Immobilie für alle Anforderungen, sondern auch gleich den passenden Mieter. Das seine Firma die Mietverwaltung gleich mit übernimmt, sieht Florian Bauer als ein Stück Unternehmensphilosophie.

Der junge Kölner ist durch und durch für seine Klienten da: „Einer meiner Leitsprüche ist: Erinnere dich daran, warum du gestartet bist. Und gemäß diesem Leitspruch werden wir alles tun, damit unsere Kundinnen und Kunden nicht nur zufrieden sind, dass ihr Geld sicher ist, sondern auch noch eine entsprechende Rendite für die von uns empfohlenen Objekte herausholen.“

Die ständig steigende Zahl von zufriedenen Investoren zeigt, dass Florian Bauer und sein Team nicht nur auf dem richtigen Weg sind, sondern, anders als andere, das Geld ihrer Kundinnen und Kunden schützen und vermehren. Was gäbe es dazu Besseres als das Investieren in Immobilien.

Wer zuverlässige Renditen auf sein hart erarbeitetes Kapital erzielen und gleichzeitig sein Geld sichern möchte, ist bei Florian Bauer und seinem Team mit den cleveren Immobilienanlagen auf jeden Fall in besten Händen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Bauer Immobilien GmbH
Herr Florian Bauer
Friesenplatz 25
50672 Köln
Deutschland

fon ..: 0221 – 650 28 29 0
web ..: https://www.investment-bauer.de/
email : E-Mail-Adresse verborgen; JavaScript benötigt

Florian Bauer und sein Team leben die Philosophie der Bauer Immobilien GmbH

Die Investments, die seine Leute und er im Auftrag der Kunden tätigen, erzielen erstklassige Ergebnisse und Renditen. Daher kommen immer mehr Frauen und Männer, die im Immobilienmarkt investieren möchten, aber bisher vor den verschiedenen Hürden zurückgeschreckt sind, zur Bauer Immobilien GmbH.

Florian Bauer legt großen Wert darauf, dass die cleveren Investments seiner Firma, so angelegt sind, dass sich seine Kundinnen und Kunden keine Sorgen über die Auswahl der Immobilien und den damit verbundenen Verwaltungsaufwand machen müssen. Er steht ihnen zusammen mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als zuverlässiger Ansprechpartner, während des gesamten Investments, zur Seite. Seine Leute und er finden nicht nur die ideale Immobilie für alle Anforderungen, sondern auch gleich den passenden Mieter. Das seine Firma die Mietverwaltung gleich mit übernimmt, sieht Florian Bauer als ein Stück Unternehmensphilosophie.

Pressekontakt:

Bauer Immobilien GmbH
Herr Florian Bauer
Friesenplatz 25
50672 Köln

fon ..: 0221 – 650 28 29 0
web ..: https://www.investment-bauer.de/